FIFA WM 2018

Gruppe D: Nigeria - Island

Sie sind hier:
Fr, 22.06., 17:00 Uhr
Wolgograd
Beendet
Nigeria
NGA
Nigeria
2:0
0:0
Island
Island
ISL
  • 2:0
    Ahmed
    75′
    Rechtsschuss
  • 1:0
    Ahmed
    49′
    Rechtsschuss
Die Nationalmannschaften aus Nigeria und Island während der Hymnen

Nigeria - Island in voller Länge

Videolänge:
99 min
Nigerias Ahmed Musa jubelt über seinen Treffer zum 1:0

Musa lässt Nigeria jubeln

Videolänge:
2 min
Islands Jon Dadi Bodvarsson im Duell mit Nigerias Wilfred Ndidi, Kenneth Omeruo und William Troost-Ekong

Die Höhepunkte

Videolänge:
2 min
Christoph Kramer und Jochen Breyer im Studio

Die Analyse

Videolänge:
1 min
49′
2018-06-22T16:07:20Z
75′
2018-06-22T16:33:29Z
44′
2018-06-22T15:44:09Z
46′
2018-06-22T16:04:59Z
85′
2018-06-22T16:43:52Z
90′
2018-06-22T16:48:47Z
65′
2018-06-22T16:23:14Z
71′
2018-06-22T16:29:22Z
87′
2018-06-22T16:46:08Z
1′
2018-06-22T15:00:10Z
45′
2018-06-22T15:47:37Z
46′
2018-06-22T16:03:42Z
90′
2018-06-22T16:55:21Z
49′
2018-06-22T16:17:22Z
57′
2018-06-22T16:20:31Z
72′
2018-06-22T16:37:37Z
74′
2018-06-22T16:38:08Z
75′
2018-06-22T17:29:48Z
3′
2018-06-22T15:06:48Z
82′
2018-06-22T16:45:47Z
87′
2018-06-22T15:51:15Z

MyView

Aufstellung

Fr, 22.06.2018
17:00 Uhr

Wolgograd
Zuschauer: 40.904

Schiedsrichter: Matthew Conger (Neuseeland)
Assistent (1): Simon Lount (Neuseeland)
Assistent (2): Tevita Makasini (Tonga)

Liveticker

90
19:01
Fazit:
Nigeria gewinnt am zweiten Spieltag der Gruppe D mit 2:0 gegen Island und klettert damit auf den zweiten Platz. In der schwachen ersten Hälfte ergaben sich leichte Vorteile für die Nordeuropäer, nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Super Eagles aber deutlich verbessert. Begünstigt durch eine fantastische Ballannahme beförderte sich Musa in eine tolle Schussposition und erzielte kurz nach der Pause die Führung. Auch im weiteren Verlauf des zweiten Abschnitts waren die Afrikaner das offensiv aktivere Team und erzielten nach zwei dicken Chancen den zweiten Treffer: Musa veredelte seinen Sololauf mit seinem zweiten Tor des Tages. Island bekam nach Videobeweis einen Elfmeter zugesprochen, Sigurðsson scheiterte allerdings und setzte die Kugel drüber. Die Jungs aus dem Nordatlantik gaben sich nicht auf, gehen aber letztendlich als verdienter Verlierer vom Feld. Im letzten Gruppenspiel gegen die starken Kroaten muss nun unbedingt ein Sieg her, um ins Achtelfinale einzuziehen. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
90
18:55
Spielende
90
18:55
Iwobi bekommt kurz vor dem Sechzehner noch eine Schussgelegenheit - sein Versuch wird geblockt.
90
18:54
Island gibt sich nicht auf, kommt aber nicht mehr in die entscheidenden Räume.
90
18:53
Mikel ist wieder im Spiel. Gleich ist der Sieg Nigerias besiegelt!
90
18:53
Nigerias Kapitän Mikel hat sich an der Hand verletzt und muss behandelt werden.
90
18:52
Da fehlt die letzte Durchschlagskraft. Island kombiniert sich nochmal gut durch die Abwehrreihe der Super Eagles. Die Hereingabe von Sævarsson von der rechten Strafraumlinie landet aber in den Füßen eines Nigerianers.
90
18:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6 Aufgrund der langen Verletzungsunterbrechung und des Videobeweises vor dem Elfmeter gehen sechs Minuten Nachspielzeit sicherlich in Ordnung.
90
18:49
Nach einem starken Auftritt verlässt Etebo den Rasen. Für ihn kommt Iwobi.
90
18:48
Einwechslung bei Nigeria -> Alex Iwobi
90
18:48
Auswechslung bei Nigeria -> Peter Etebo
90
18:48
Die letzte Minute läuft. Kann Island noch den Anschlusstreffer erzielen oder spielt Nigeria die Partie souverän zu Ende?
87
18:46
Kurz nach seiner Einwechslung bedient Skúlason seinen Teamkollegen Finnbogason links im Strafraum. Der fackelt nicht lange und schießt aus sieben Metern aufs Tor, doch der starke Uzoho pariert!
87
18:46
Einwechslung bei Island -> Ari Skúlason
87
18:45
Auswechslung bei Island -> Aron Gunnarsson
87
18:45
Der frisch eingewechselte Ighalo läuft Ingason auf der halblinken Seite davon, legt sich die Pille aber zu weit vor. Halldórsson sichert die Kugel.
85
18:44
Mit Odion Ighalo ist nun ein frischer Stürmer für Nigeria auf dem Feld.
85
18:43
Einwechslung bei Nigeria -> Odion Ighalo
85
18:43
Auswechslung bei Nigeria -> Kelechi Iheanacho
84
18:43
Das war dann wohl die Entscheidung. Iheanacho kommt kurz nach dem verschossenen Elfmeter noch zu einem Schuss aus 16 Metern, welcher er einen Meter am rechten Pfosten vorbeisetzt. Dann wird er ausgewechselt.
83
18:40
Elfmeter verschossen von Gylfi Sigurðsson, Island
Das gibt es ja nicht! Islands Mittelfeld-Ass Sigurðsson hämmert die Kugel über das Tor! Der sonst so sichere Elfmeterschütze leistet sich damit erst den zweiten Fehlversuch beim 17. Versuch vom Punkt im Nationaldress.
80
18:40
Elfmeter für Island! Finnbogason sprintet im Strafraum engagiert einem Ball hinterher und wird von Ebuehi am rechten Bein getroffen. Erst will der Schiri nicht auf den Punkt zeigen, entscheidet jedoch aufgrund des Videobeweises auf einen Strafstoß.
79
18:38
Bjarnason bekommt die Kugel kurz vor dem Strafraum nicht geputzt, der folgende Schuss von Ekong wird jedoch abgeblockt.
77
18:36
Die Isländer wirken zunehmend etwas ratlos. Bjarnason versucht sich im Gang über die linke Seite mit einem Dribbling gegen einen nigerianischen Verteidiger, leistet sich dann aber ein Offensivfoul.
75
18:33
Tooor für Nigeria, 2:0 durch Ahmed Musa
Ist das die Entscheidung? Einen langen Ball auf die linke Bahn nimmt Angreifer Musa gut mit und entwischt Árnason. Er dringt mit schnellen Schritten in den Strafraum ein, umkurvt den Torwart und schießt die Kugel souverän ins rechte Toreck! Was für ein Solo!
74
18:32
Lattentreffer der Super Eagles! Die Afrikaner drängen auf den zweiten Treffer. Der Torschütze schlenzt einen Ball von halblinks an die Latte!
72
18:31
Balogun! Der gebürtige Berliner aus der nigerianischen Abwehr steigt bei einer Ecke von rechts am höchsten und köpft das Spielgerät nur hauchdünn über die Latte!
71
18:30
Neue Stürmer braucht das Land! Für den relativ unauffälligen Jón Böðvarsson ist nun Björn Sigurðarson im Spiel.
71
18:29
Einwechslung bei Island -> Björn Sigurðarson
71
18:29
Auswechslung bei Island -> Jón Böðvarsson
70
18:29
Eine halbhohe Hereingabe von rechts nimmt Ekong mit dem Kopf an. Sein Kopfball fliegt deutlich rechts vorbei.
70
18:28
Viel Zeit bleibt den Jungs aus dem Nordatlantik nicht mehr. Ein offensiver Wechsel muss her...
69
18:27
Etebo hat im zentralen Raum vor dem Sechzehner viel zu viel Platz, wartet aber zu lange und schießt einen Isländer an.
68
18:27
Immerhin mal wieder ein Abschluss für die Isländer. Sandhausens Offensivkraft Rúrik Gíslason zieht von links leicht in die Mitte und traut sich den Schuss aus knapp 20 Metern zu. Sein Versuch fliegt über den Kasten.
66
18:24
Nicht schlecht! Moses wird an der rechten Strafraumkante nicht richtig angegangen und wagt den strammen Abschluss. Das Leder rauscht am rechten Lattenkreuz vorbei!
65
18:24
Bei Ragnar Sigurðsson geht es nun doch nicht mehr weiter. Es folgt ein positionsgetreuer Wechsel: Sverrir Ingason kommt in die Partie.
65
18:23
Einwechslung bei Island -> Sverrir Ingason
65
18:23
Auswechslung bei Island -> Ragnar Sigurðsson
63
18:22
Der 19-jährige Torwart der Nigerianer, Francis Uzoho, zeigt bisher eine souveräne Leistung. Einen Freistoß an den langen Pfosten fängt er sicher ab.
62
18:20
Bei einem Vorstoß über rechts wirken die Isländer in der eigenen Box etwas durcheinander, schließlich kann Árnason die Situation allerdings bereinigen.
60
18:19
Eine halbe Stunde an regulärer Spielzeit bleibt den Isländern noch, um zumindest einen Punkt zu sichern. Ansonsten würden sich die Super Eagles auf den zweiten Platz der Gruppe vorarbeiten.
60
18:18
Die Hereingabe von Sigurðsson kann nach kurzer Verwirrung im Strafraum geklärt werden.
59
18:17
Island muss jetzt natürlich mehr Risiko in der Offensive eingehen. Unter dem Schlachtruf der Fans bekommen sie eine Ecke von links zugesprochen...
57
18:16
Ndidi packt den Hammer aus! Aus zentraler Position kommt der Mittelfeldmann der Super Eagles zum Schuss. Der Ball fliegt hoch und mittig auf den Kasten, doch Halldórsson reißt geistesgegenwärtig die Pranke hoch und klärt.
57
18:15
Bereits im Aufeinandertreffen mit Argentinien haben die Jungs aus dem Nordatlantik ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt. Wie sieht es heute aus?
55
18:14
Sigurðsson setzt sich auf der rechten Seite gut durch und zieht parallel zur Grundlinie in die Mitte. Er bleibt am eingewechselten Ebuehi hängen, der die Kugel an den Arm bekommt. Da war aber keine Absicht im Spiel und der Elfmeterpfiff bleibt richtigerweise aus.
54
18:12
Das Match läuft wieder!
54
18:12
Das hatten wahrscheinlich die wenigsten gedacht: Sigurðsson steht nach minutenlanger Unterbrechung wieder und wird mit einem großen Kopfverband zurück ins Spiel kommen.
52
18:10
Das Spiel ist immer noch unterbrochen. Der Torschütze Musa hat Ragnar Sigurðsson beim Tor unglücklich mit dem Fuß am Kopf getroffen. Der Isländer kann anscheinend nicht weiterspielen! Das ist natürlich doppelt bitter für die Nordeuropäer.
49
18:07
Tooor für Nigeria, 1:0 durch Ahmed Musa
Nigeria startet gut in die zweite Hälfte und geht in Führung! Nach einem Einwurf der Isländer in den gegnerischen Strafraum köpft Nigeria die Pille raus und kontert. Moses wird auf die rechte Seite geschickt und läuft seinem Gegenspieler davon. Die halbhohe Flanke in die Mitte nimmt Musa genial an und drischt die Kugel wuchtig aus sechs Metern ins Tor. Keine Chance für Halldórsson!
46
18:06
Nachdem es Nigeria in den ersten 45 Minuten zu keinem einzigen Abschluss gebracht hat, dauert es nun nur etwas mehr als zehn Sekunden. Etebo zieht aus halbrechter Position kurz vorm Strafraum ab und Keeper Halldórsson begräbt die Kugel unter sich.
46
18:05
Die zweite Hälfte läuft! Für den etwas unglücklich agierenden Idowu ist nun Ebuehi im Spiel, der zur neuen Saison zu Benfica wechseln wird.
46
18:04
Einwechslung bei Nigeria -> Tyronne Ebuehi
46
18:03
Auswechslung bei Nigeria -> Brian Idowu
46
18:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:51
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Nigeria und Island 0:0. Das Spiel begann mit einem gefährlichen Sigurðsson-Freistoß recht ansehnlich, verflachte in der Folge aber immer weiter. Island überzeugte mit einer guten Defensivarbeit, gegen die die Super Eagles trotz Ballbesitzvorteile keine Mittel fanden. Nach einer langen, ereignisarmen Phase drückten die Nordeuropäer wieder etwas mehr nach vorne, das Ergebnis geht aber auf jeden Fall in Ordnung. Ein Schützenfest können wir sicherlich nicht mehr erwarten, es wirkt aber so, als ob Island etwas näher an der Führung wäre. Bis gleich!
45
17:47
Ende 1. Halbzeit
45
17:47
Island startet eine kleine Schlussoffensive. Die Flanke von Sævarsson befördern die Super Eagles ins Toraus. Die folgende Ecke erwischt Böðvarsson am langen Pfosten mit dem Kopf. Er versucht, die Pille mit dem Kopf ins lange Eck zu drücken, verfehlt sein Ziel aber gut um einen Meter.
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
17:45
Hui! Den Freistoß von rechts erwischt Finnbogason mit der Hüfte und der Ball rauscht knapp am linken Pfosten vorbei!
44
17:44
Gelbe Karte für Brian Idowu (Nigeria)
Idowu kann Böðvarsson beim Lauf über die rechte Seite nur mit einem rustikalen Einsteigen stoppen. Es gibt einen Freistoß und eine Gelbe Karte für den Nigerianer.
42
17:42
Mikel schickt Musa mit einem Flankenball in die Spitze. Torwart Halldórsson läuft den Ball geschickt ab - kein Problem für den Keeper.
41
17:41
Der auffällige Bjarnason spielt einen Ball von der linken Grundlinie in die Mitte. Dort rauscht die Pille an Freund und Feind vorbei!
40
17:40
Finnbogason ist noch nicht richtig in der Partie. Dem Torschütze aus dem ersten Spiel fehlt die Bindung ans Spiel - ihm verspringt die Kugel am Strafraumrand.
39
17:39
Mittlerweile machen sich die Auswechselspieler beider Nationen warm. Vielleicht könnte ein Tausch in der Pause etwas mehr Kreativität ins Spiel bringen.
38
17:38
Offensivmann Iheanacho zirkelt das Spielgerät an den kurzen Pfosten, wo ein Isländer per Kopf klärt. Die Lufthoheit gehört ganz klar den Männern aus Nordeuropa.
37
17:37
Unnötiges Foul: Magnússon stößt Moses einige Meter vor der rechten Grundlinie zu Boden. das gibt einen Freistoß.
36
17:36
Zwei Isländer verpassen! Eine scharf getretene Hereingabe von der rechten Seite können Böðvarsson und Bjarnason an der Fünferkante nicht verwerten. Beide treten an der Kugel vorbei.
35
17:35
Nigeria versucht es oft mit hohen Bällen in die Spitze. Gegen zweikampfstarke Isländer erweist sich das bisher nicht als gutes Mittel.
34
17:34
Bjarnason kommt plötzlich in der linken Strafraumhälfte zum Abschluss, schießt die Kugel aber deutlich am Ziel vorbei.
33
17:33
Musa verliert die Kugel nach einem hart geführten Zweikampf kurz vor dem Strafraum und beschwert sich, als sein Einsteigen in der Folge mit einem Foulpfiff bedacht wird.
30
17:30
Böðvarsson erobert das Leder in der gegnerischen Hälfte und bedient Finnbogason in der Mitte. Der Augsburger Stürmer verpasst das Zuspiel in die rechte Gasse und verliert das Spielgerät.
29
17:29
Als Zuschauer fühlt man sich aktuell wie an der Wurst- oder Käsetheke: Es darf gerne etwas mehr sein. Torraumszenen sind Mangelware. Auf dem Rasen passiert nicht besonders viel Berichtenswertes.
27
17:27
Die Fans in Volgograd kriegen kein Spiel geliefert, welches sie von den Sitzen reißt. Allerdings zeigen beide Teams großen Einsatz. Das Ergebnis geht bislang definitiv in Ordnung.
25
17:25
Die Standards der Isländer bereiten den Afrikanern meist keine sorgen. Freistöße und Ecken werden gut herausgeköpft.
23
17:22
Nach einer kleinen Drangphase der Nordeuropäer können sich die Afrikaner befreien und bekommen einen Freistoß an der Mittellinie zugesprochen.
21
17:21
Eine Gunnarsson-Flanke klärt Keeper Uzoho in die linke Hälfte des Sechzehners. Dort probiert es Bjarnason mit einer Direktabnahme, schießt aber nur einen Spieler der Super Eagles an.
20
17:20
Mit feinem Schläppchen steckt Sigurðsson das Leder zu Gíslason durch. Sein Pass an die rechte Seitenlinie wird ins Aus geklärt.
19
17:19
Musa ist an der Strafraumlinie in guter Position, bekommt das Leder aber gegen den Lauf gespielt und kann das Spielgerät nicht erreichen.
18
17:18
Island lässt Nigeria das Spiel machen und lauert auf Konter. Das ist das Spiel, was sie bereits gegen Argentinien ausgezeichnet hat.
16
17:17
Eine gefährliche Flanke von der linken Strafraumkante kann Islands Kapitän Gunnarsson nach leichten Schwierigkeiten körperbetont klären. Nach einem schmerzhaften Zweikampf vor ein paar Minuten hält sich der isländische Spielführer immer wieder die Rippen... Das sieht nach einer Prellung aus.
15
17:15
Viele Zweikämpfe im Mittelfeld prägen gerade das Bild auf dem Rasen. Welche Nation kommt zur nächsten Chance?
14
17:13
Der Schlachtruf der isländischen Fans hallt durch das Stadion. Auf dem Rasen passiert weiterhin nicht viel.
12
17:12
Nigeria kontrolliert aktuell das Geschehen, kommt aber nicht wirklich in die entscheidenden Räume. Ein Torfestival war heute ohnehin nicht vorhergesagt.
11
17:11
Die Stimmung auf den Rängen ist ausgelassen und die Welle wandert durch das Stadion. Aktuell hat das Spiel etwas von einem recht entspannten Nachmittagskick.
9
17:09
Der Ballbesitz ist in den ersten Minuten der Partie ausgeglichen. Bislang sehen wir ein recht ausgeglichenes Spiel, in dem Island schon zu zwei guten Schussmöglichkeiten gekommen ist.
7
17:08
In Folge einer abgewehrten Ecke befördert Musa einen Einwurf von links weit an den Strafraumrand. Der Abschluss von Verteidiger Omeruo gestaltet sich harmlos.
6
17:06
Nach einer guten Kopfballablage bedient Finnbogason seinen Kollegen Sigurðsson in der Zentrale. Aus 18 Metern hat er Platz zum Abschluss, kriegt aber keinen entscheidenden Druck hinter das Leder. Uzoho sichert die Murmel in der rechten Torecke.
5
17:05
Nigeria zeigt sich im Aufbauspiel etwas zu verspielt und verliert nach einem Hackentrick den Ball. Gíslason läuft den Konter über die linke Seite, wird letztendlich aber fair vom Leder getrennt.
3
17:03
Sigurðsson! Der Mittelfeldmann von Everton zirkelt das Leder mit Schnitt über die Mauer in Richtung des linken Winkels. Uzoho macht sich lang und klärt zur Ecke, welche der Keeper locker abfängt.
2
17:02
Nach einem Schubser etwa 22 Meter vor dem Tor gibt es den ersten Freistoß der Partie für Island.
1
17:01
Es wird spannend sein zu sehen, wie sich das isländische Spiel heute gestaltet. Nach dem extrem defensiven Auftreten gegen Argentinien werden sie heute wahrscheinlich etwas offensiver agieren.
1
17:00
Auf geht's! Das Spiel hat begonnen.
1
17:00
Spielbeginn
16:54
Streng genommen sind die Isländer heute sogar in der Favoritenrolle. Wie werden sie damit umgehen?
16:54
Die Mannschaften sind bei 32 Grad und sonnigem Himmel das Feld und die Hymnen erklingen.
16:53
Im Vorfeld des heutigen Duells zeigte das isländische Team großes Herz: Die Mannschaft veröffentlichte ein Foto, auf dem sie ein Trikot des an Leukämie erkrankten nigerianischen Torwarts Carl Ikeme präsentierten.
16:46
WM-Neuling Island wird heute sicherlich wieder auf ein besonders wertvolles Pferdchen im Stall setzen: Alfreð Finnbogason spielte eine starke Saison in Augsburg und erzielte das historische, erste WM-Tor der Isländer.
16:38
Die beiden Nationen trafen bisher erst einmal aufeinander. Im August 1981 setzte sich Island klar mit 3:0 durch.
16:35
Der Schiedsrichter der Begegnung ist der Neuseeländer Matthew Conger, der heute sein erstes WM-Spiel leitet. An den Linien wird er von seinem Landsmann Simon Lount und Tevita Makasini aus Tonga unterstützt.
16:18
Auch Heimir Hallgrímsson äußerte sich über die anstehende Begegnung gegen die Afrikaner: „Wir haben ein Spiel, das Nigeria nach Möglichkeit gewinnen muss. Ich denke, wir sind in einer besseren Position als sie. Ein Punkt bedeutet nichts, wenn wir im nächsten Spiel keinen guten Job machen.“ Und Torschütze Alfreð Finnbogason vom FC Augsburg ergänzte: "Mit einem Punkt werden wir uns nicht qualifizieren."
16:18
Island bestätigte zum Auftakt, dass die starke EM 2016 nicht durch Zufall zustande kam. Gegen die Albiceleste hielt der WM-Neuling mutig dagegen, hatte am Ende allerdings auch etwas Glück, dass das 1:1 gegen Argentinien mit nach Hause genommen werden konnte. Durch die gestrige Niederlage der Südamerikaner gegen Kroatien hat die Hallgrimsson-Mannschaft nun die große Chance, dem Achtelfinale mit einem Sieg gegen Nigeria mehr als nur einen Schritt näher zu kommen.
16:10
Coach Gernot Rohr unterstrich in einem Interview nochmals das vorhandene Selbstvertrauen der Super Eagles: "Für mich ist es keine Frage, das Spiel zu verlieren. Ich denke nicht, dass wir das Spiel verlieren werden, deshalb stelle ich mir die Frage auch nicht. Ich kann sagen, wir verlieren nicht." Dafür bräuchte es jedoch deutlich mehr Kreativität als im ersten Spiel, in dem die Nigerianer viel zu selten und zu ideenlos in der Offensive agierten.
16:09
Nigeria zeigte im ersten Duell gegen Kroatien eigentlich keine schlechte Leistung und konnte die Europäer meist vom eigenen Sechzehner fernhalten. Allerdings verursachte der Tabellenletzte der Gruppe ein bitteres Eigentor und kassierte den zweiten Treffer nach einem Elfmeter. Damit stehen die Afrikaner heute schon mächtig unter Druck und dürfen unter keinen Umständen verlieren, wenn sie in der dritten Partie gegen Argentinien noch Chancen auf die K.-o.-Runde haben wollen.
16:09
Mit Optimismus werden die Isländer und Nigerianer das gestrige Duell zwischen Argentinien sowie Kroatien verfolgt haben. Durch den 3:0-Erfolg der Europäer über die Messi-Mannschaft, haben die beiden Nationen, die heute aufeinandertreffen, noch alle Möglichkeiten, den zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen und damit ins Achtelfinale einzuziehen. Die Argentinier werden vermutlich auf ein Remis hoffen, um selbst noch alles in der Hand zu haben.
14:40
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel zwischen Nigeria und Island! Ab 17:00 Uhr rollt in Volgograd der Ball.

Livetabelle

Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1KroatienKroatienKroatienCRO33007:169
2ArgentinienArgentinienArgentinienARG31113:5-24
3NigeriaNigeriaNigeriaNGA31023:4-13
4IslandIslandIslandISL30122:5-31
  • Nächste Runde
  • gewonnene Zweikämpfe
    51,41 %
    48,59 %
  • Ballbesitz in %
    58,6 %
    41,4 %
  • Torschüsse
    16
    9
  • Pässe gesamt
    409
    235
  • Passquote
    84,84 %
    78,3 %
  • Ecken
    6
    5
  • Fouls
    8
    10
  • Abseits
    1
    0
  • Gelbe Karten
    1
    0
  • Gelb-Rote Karten
    0
    0
  • Rote Karten
    0
    0
Begegnungen
2
Siege Nigeria
1
Siege Island
1
Torverhältnis
2 : 3

Nigeria hat in Gruppe D den ersten Sieg bei der Fußball-WM eingefahren und darf vom Achtelfinale träumen. Die Afrikaner schlugen Island mit 2:0 (0:0) und haben es im letzten Gruppenspiel gegen Argentinien nun selbst in der Hand.

In der ersten Halbzeit hinterließen die Isländer den aktiveren und besseren Eindruck, ohne zu klaren Chancen zu kommen. Nach der Pause änderte sich das Bild: Nigeria gab fortan den Ton an und ging durch ein Traumtor von Musa in Führung (49.). Erneut Musa stellte eine Viertelstunde vor Schluss auf 2:0. In der 83.Minute setzte Islands Sigurdsson einen Foulelfmeter über den Kasten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.