FIFA WM 2018

Gruppe G: Tunesien - England

Sie sind hier:
Mo, 18.06., 20:00 Uhr
Wolgograd
Beendet
Tunesien
TUN
Tunesien
1:2
1:1
England
England
ENG
  • 1:2
    Harry
    90′
    Kopfball
  • 1:1
    Ferjani
    35′
    Elfmeter
  • 0:1
    Harry
    11′
    Rechtsschuss
Harry Kane am 18.06.2018 in Wolgograd

Kane macht England mit Doppelpack glücklich

Videolänge:
1 min
35′
2018-06-18T18:35:05Z
11′
2018-06-18T18:10:56Z
90′
2018-06-18T19:49:49Z
33′
2018-06-18T18:34:19Z
16′
2018-06-18T18:15:23Z
74′
2018-06-18T19:32:30Z
85′
2018-06-18T19:44:02Z
68′
2018-06-18T19:27:12Z
80′
2018-06-18T19:38:50Z
90′
2018-06-18T19:51:37Z
1′
2018-06-18T18:00:15Z
45′
2018-06-18T18:48:22Z
46′
2018-06-18T19:04:12Z
90′
2018-06-18T19:53:18Z
27′
2018-06-18T19:41:13Z
33′
2018-06-18T18:39:30Z
35′
2018-06-18T18:40:36Z
4′
2018-06-18T18:08:08Z
11′
2018-06-19T11:02:11Z
90′
2018-06-19T11:02:38Z

MyView

Harry Kane lässt England jubeln

Harry Kane hat England einen erfolgreichen WM-Auftakt beschert. Der Torjäger erzielte beim 2:1 (1:1) gegen Tunesien beide Treffer für die Three Lions.

England hätte das Spiel vor der Pause leicht entscheiden können, vergab aber selbst beste Chancen teils fahrlässig. Die Führung durch Kane, der nach einem Abpraller abstaubte, war hochverdient. Tunesien fand offensiv kaum statt und glich durch einen umstrittenen Foulelfmeter glücklich aus. Nach der Pause fand England bis zur 90.Minute kein Mittel mehr gegen die tunesische Abwehr, doch in der Nachspielzeit schlug Kane zum zweiten Mal zu.

Mo, 18.06.2018
20:00 Uhr

Wolgograd
Zuschauer: 41.064

Schiedsrichter: Wilmar Roldán (Kolumbien)
Assistent (1): Alexander Guzmán (Kolumbien)
Assistent (2): Cristian de la Cruz (Kolumbien)

Liveticker

90
21:55
Fazit:
Dank Superstar Harry Kane gewinnt England in letzter Minute, aber hochverdient mit 2:1 gegen Tunesien! Wie schon Marokko und Ägypten kassieren auch die Tunesier das entscheidende Gegentor in der letzten Minute. Dabei machte es das Team von Nabil Maâloul in der zweiten Halbzeit sehr gut, ließ kaum noch Torchancen der Mannen von der Insel zu. In der ersten Hälfte war es ein munterer Schlagabtausch mit klarem Chancenplus für die "Three Lions". Damit gewinnt England wie auch Belgien sein Auftaktspiel. Für Tunesien wird es dagegen richtig schwer, noch Hoffnung auf das Achtelfinale zu haben. Schönen Abend noch!
90
21:53
Spielende
90
21:52
Gareth Southgate dreht an der Uhr, bringt Eric Dier für den glücklosen Jesse Lingard. Gut eine Minute müssen die Engländer noch überstehen, dann ist der vermeintliche Pflichtsieg eingetütet.
90
21:51
Einwechslung bei England -> Eric Dier
90
21:51
Auswechslung bei England -> Jesse Lingard
90
21:49
Tooor für England, 1:2 durch Harry Kane
In der Nachspielzeit schlägt England doch noch zu! Und wieder ist es Harry Kane! Ein Eckball von Trippier segelt hoch in die Mitte. Dort verlängert Maguire stark an den langen Pfosten zu Kane, der nur noch den Schädel hinhalten und einnicken muss. Riesenjubel bei den "Three Lions"! Zweifellos eine verdiente Führung. Damit rechnen konnte man aber nicht mehr wirklich.
90
21:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten Hoffnung für England, doch noch zum Siegtreffer zu kommen.
88
21:47
England rennt zwar an, tut das aber ohne jegliches Tempo und ohne jede Kreativität. Loftus-Cheek setzt sich nun mal stark auf seiner rechten Seite durch, gibt flach in den Strafraum. Dort bekommen die "Three Lions" aber erneut keinen gefährlichen Abschluss zustande. Rashford lässt da zwar gut durch, doch kann Lingard hinter ihm nichts mit dem Ball anfangen. Das ist zu wenig!
85
21:44
Tunesiens Kapitän Wahbi Khazri geht vom Feld, wird ersetzt durch den ebenfalls offensiven Saber Khalifa.
85
21:44
Einwechslung bei Tunesien -> Saber Khalifa
85
21:43
Auswechslung bei Tunesien -> Wahbi Khazri
84
21:43
Nach einer England-Ecke liegen John Stones und Torwart Farouk Ben Mustapha am Boden. Erneut muss ein tunesischer Schlussmann behandelt werden. Bereits in der 16. Minute musste die eigentlich Nummer 1, Mouez Hassen, mit einer Schulterverletzung raus. Ben Mustapha wird aber weitermachen können.
82
21:41
Von ganz ungefähr kommt das aktuelle Resultat nicht. In den diesjährigen Testspielen gab es für Tunesien unter anderem ein 2:2 gegen Europameister Portugal und eine knappe 0:1-Niederlage gegen Spanien. Da kann man schon mal mit Selbstvertrauen gegen England auftreten.
80
21:39
Ein schwacher Auftritt von Dele Alli, der überhaupt nicht das zeigen konnte, was er eigentlich drauf hat. In der Schlussphase ist Ruben Loftus-Cheek vom FC Chelsea neu dabei.
80
21:38
Einwechslung bei England -> Ruben Loftus-Cheek
80
21:38
Auswechslung bei England -> Dele Alli
79
21:38
Nach Foul an Alli gibt es Freistoß für England aus 22 Metern zentraler Position. Die Ausführung verzögert sich aber, da Schiedsrichter Roldán erst einmal verschiedene Streithähne in der Mauer trennen muss. Letztlich zirkelt Young die Kugel über die Mauer, aber auch klar über das Tor. Keine Gefahr.
76
21:35
Das ist jetzt doch viel zu wenig, was die Engländer zeigen. So reicht es nicht für einen Sieg gegen Tunesien. Dabei war dieser eigentlich fest eingerechnet in den Kalkulationen von Trainer Gareth Southgate.
74
21:33
Die Marschroute von Tunesien-Trainer Nabil Maâloul ist klar. Mit Mohamed Ben Amor kommt ein defensiver Spieler für den offensiven Naïm Sliti. Jetzt soll der Punkt gegen das favorisierte England gesichert werden.
74
21:32
Einwechslung bei Tunesien -> Mohamed Ben Amor
74
21:32
Auswechslung bei Tunesien -> Naïm Sliti
72
21:31
Immerhin mal wieder ein Abschluss der Tunesier. Sliti zieht aus 25 Metern zentraler Position ab, verzieht aber deutlich. Es ist der erste Torschuss der "Adler von Karthago" seit dem 1:1-Ausgleichstreffer in der 35. Minute!
71
21:30
So langsam erhöhen die Mannen von der Insel wieder den Druck. Young und Henderson spielen sich über links am tunesischen Strafraum fest. Der Mann vom FC Liverpool chippt das Leder anschließend in den Lauf von Alli, doch ist Ben Mustapha aufmerksam und kann den Ball abfangen. Alli stand ohnehin im Abseits, was auch so geahndet wird.
69
21:28
Freistoß aus 30 Metern zentraler Position für die Engländer. Trippier nimmt sich der Sache an, zirkelt den Ball über die Mauer aber auch knapp am Tor vorbei. Ben Mustapha muss nicht eingreifen.
68
21:27
Erster Wechsel bei den "Three Lions". Raheem Sterling konnte nur selten auf sich aufmerksam machen. Für ihn ist Marcus Rashford neu dabei.
68
21:27
Einwechslung bei England -> Marcus Rashford
68
21:27
Auswechslung bei England -> Raheem Sterling
66
21:25
Maguire geht nun mal mit nach vorne bis ans linke Strafraumeck. Auf der rechten Seite hat sich Trippier in Position gebracht, doch wird dieser von Maâloul abgedrängt. Die anschließende Flanke von Henderson aus dem Halbfeld erreicht niemanden. Abstoß.
64
21:23
Wann wechselt Gareth Southgate zum ersten Mal? Die "Three Lions" versprühen kaum noch Esprit. Dabei sah das in der ersten Halbzeit so flüssig, temporeich und mitreißend aus. Jetzt aber scheint man Angst vor der eigenen Courage zu haben.
61
21:20
Trippier schlägt den Eckball wieder hoch an den langen Pfosten. Dort will Kane die Kugel artistisch nach hinten legen. Letztlich können sich die Tunesier aber befreien. Das kann Gareth Southgate jetzt nicht mehr gefallen. Die Engländer agieren nun zu behäbig.
60
21:19
Starker langer Ball von links nach rechts in den Strafraum zu Trippier. Der Außenbahnspieler wird von Maâloul angelaufen, sodass Trippier lediglich den Eckball herausholen kann.
58
21:16
Für den neutralen Beobachter ist das seit Wiederanpfiff nicht mehr so nett anzusehen. Beide Mannschaft neutralisieren sich gerade so ein bisschen im Mittelfeld. Da geht auf beiden Seiten nicht viel nach vorne.
55
21:14
England wirkt in der zweiten Hälfte noch nicht so griffig als noch in der ersten Halbzeit. Den Tunesiern wird es jetzt etwas leichter gemacht, die Angriffe der "Three Lions" zu verteidigen. Das wirkt nun etwas stabiler beim Team von Trainer Nabil Maâloul.
52
21:11
Der fällige Eckball segelt an den langen Pfosten. Erneut wird Kane in der Mitte in die Mangel genommen, diesmal von Meryah. Erneut bleibt der Pfiff aber aus. Letztlich fängt Ben Mustapha das Leder sicher ab.
51
21:10
Khazri verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte. Sofort legt Sterling den Turbo ein, nähert sich dem tunesischen Strafraum. Letztlich eilt aber keiner seiner Kollegen mit, sodass die Tunesier eigentlich klären können. Da der Rückpass zu Ben Mustapha aber zu scharf ist, kann dieser nur zur Ecke klären.
48
21:07
Ruhiger Auftakt in diese zweite Halbzeit. Tunesien spielt eigentlich schon das komplette Spiel über mutig mit, offenbart dadurch aber auch immer wieder große Lücken in der Defensive, welche die Engländer aber nicht nutzen konnten.
46
21:04
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
46
21:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:50
Halbzeitfazit:
Mit einem für Tunesien äußerst schmeichelhaften 1:1 geht es in die Kabinen. Die Engländer zeigen eine spielerisch starke Leistung und dominieren das Geschehen eigentlich nach Belieben. In der elften Minute belohnte Superstar Harry Kane diese Überlegenheit, danach aber verpassten es die "Three Lions" nachzulegen. Und so kam, was kommen musste: Beim gefühlt einzigen Vorstoß der Tunesier gab es gleich Elfmeter, den Ferjani Sassi etwas glücklich verwandelte (35.). Hätten die Engländer ihre Chancen genutzt, sie könnten hier klar und deutlich führen. So aber muss sich die Southgate-Truppe im zweiten Durchgang weiter gehörig strecken. Bis gleich!
45
20:48
Ende 1. Halbzeit
45
20:48
Nun liegt Ali Maâloul auf dem Boden, nachdem er da von Kieran Trippier angeschossen wurde. Nach kurzem Schütteln geht es aber weiter für den Linksverteidiger der "Adler von Karthago".
45
20:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Aufgrund der Verletzungspause und der anschließenden Auswechslung von Tunesiens Torhüter Mouez Hassen ist diese Nachspielzeit angemessen.
45
20:44
Lingard an den Pfosten! Der Mann von Manchester United bleibt die tragische Figur bislang. Starker Pass von Trippier nach rechts in den Strafraum, genau in den Lauf von Lingard. Ben Mustapha kommt aus seinem Kasten, wird von Lingard überwunden, doch klatscht die Kugel an den Außenpfosten! Jetzt wird das derzeitige 1:1 doch etwas absurd bei all den Gelegenheiten für die "Three Lions".
44
20:44
Der fällige Eckball landet auf der rechten Seite bei Trippier. Dessen scharfe Hereingabe kann Ben Mustapha aber ohne Probleme abfangen.
43
20:43
Wieder macht Lingard nichts aus einer exzellenten Position! Erneut ist es ein Freistoß von Trippier, der für Gefahr sorgt. Lingard kommt infolgedessen freistehend aus 14 Metern zum Schuss, trifft aber nur einen Tunesier! Ecke.
42
20:42
Die Mannschaft von Gareth Southgate drängt auf die erneute Führung, möglichst noch vor der Pause. Tunesien ist jetzt aber besser im Spiel, wenn auch weiterhin nicht ganz sattelfest in der Defensive.
39
20:39
Großes Glück für Tunesien! Ein Freistoß von Trippier von der linken Seite segelt hoch an den langen Pfosten. Kane kommt in der Mitte zu Fall, doch kommen die Engländer trotzdem zum Abschluss. Letztlich landet die Kugel auf der Latte! Und auch den Nachschuss können die "Three Lions" nicht verwerten. Allerdings muss man sich da fragen, wieso es keinen Strafstoß für die Mannen in Rot gibt. Sassi hat Kane da nahezu griechisch-römisch zu Boden gerungen. Der Elfmeterpfiff bleibt aber aus. Seltsames Strafmaß von Schiedsrichter Roldán bislang.
37
20:36
Bitter für die Engländer, die hier bislang alles unter Kontrolle hatten. Allerdings macht es Ben Youssef da auch geschickt, nimmt den Kontakt von Walker dankend an und lässt sich theatralisch fallen. Jetzt müssen die "Three Lions" wieder von vorne beginnen.
35
20:35
Tooor für Tunesien, 1:1 durch Ferjani Sassi
Sassi behält die Nerven und schießt links unten ein! Pickford hat die Ecke geahnt, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Ausgleich für Tunesien!
33
20:34
Gelbe Karte für Kyle Walker (England)
Es bleibt tatsächlich dabei! Strafstoß für Tunesien. Eine schmeichelhafte Entscheidung zu Gunsten der Nordafrikaner.
33
20:33
Elfmeter für Tunesien! Bronn flankt von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Fakhreddine Ben Youssef wird von Walker im Gesicht getroffen und fällt. Aber war das wirklich ein Strafstoß? Die Video-Assistenten überprüfen...
30
20:30
Freistoß aus dem linken Halbfeld für die Engländer. Trippier chippt die Kugel hoch nach rechts in den Strafraum. Dort kommt Maguire aus spitzem Winkel zum Kopfball, stellt Ben Mustapha damit aber nicht vor Probleme.
27
20:26
Die erste Chance für Tunesien! Maguire sieht nicht gut aus gegen Khazri, der die Kugel am rechten Strafraumeck in die Mitte spitzelt. Dort kommt über Umwege Sassi zum Schuss, setzt diesen aus 17 Metern zentraler Position aber zwei Meter links vorbei. Pickford fliegt zwar, muss letztlich aber nicht eingreifen.
24
20:24
Da war sehr viel mehr drin für England! Young flankt vom linken Strafraumeck mit Schnitt zum Tor an den langen Pfosten. Dort fühlt sich niemand wirklich zuständig für Lingard. Der Angreifer von Manchester United trifft den Ball aus spitzem Winkel nicht richtig und so fliegt dieser in hohem Bogen drüber. Da kann man mehr von einem Mann wie ihm erwarten.
23
20:23
Nach etwas mehr als 20 gespielten Minuten kommen die Tunesier erstmals nennenswert nach vorne. Bronn dribbelt sich auf rechts nach vorne. Gegen Young holt der Mann von Belgien-Erstligist Gent einen Eckball heraus. Nach dieser kommt Sliti aus 30 Metern halblinker Position zum Schuss. Weit vorbei.
21
20:21
Immer wieder versuchen sich die Spieler von den um sie herumschwirrenden Mücken zu befreien. Da kann man nur hoffen, dass genügend Anti-Mücken-Spray eingepackt wurde. Ansonsten könnte das eine unangenehme Nacht voller Juckreiz werden. Das erinnert alles so ein bisschen ans EM-Finale 2016, als überall im Stadion Motten umher flogen.
18
20:18
Erste Bewährungsprobe für Ben Mustapha! Starker Pass von Walker nach rechts in den Lauf von Trippier. Seine scharfe Hereingabe rauscht durch Freund und Feind hindurch. Letztlich können die Tunesier nach vorne klären. Aus gut 35 Metern setzt Henderson per Dampfhammer nach. Ben Mustapha kann souverän parieren!
15
20:16
Die Behandlung und Auswechslung von Mouez Hassen hat mehrere Minuten in Anspruch genommen. Für ihn ist jetzt Ersatzmann Farouk Ben Mustapha neu dabei.
15
20:15
Einwechslung bei Tunesien -> Farouk Ben Mustapha
15
20:15
Auswechslung bei Tunesien -> Mouez Hassen
13
20:13
Gerade noch stark pariert, kann Torhüter Mouez Hassen nicht mehr weitermachen. Die Verletzung aus der fünften Minute ist zu stark. Für ihn wird es nicht mehr weitergehen. Bitter für den Mann von Frankreich-Zweitligist Châteauroux.
11
20:10
Tooor für England, 0:1 durch Harry Kane
Die verdiente Führung für starke Engländer! Ein Eckball von Young fliegt hoch an den langen Pfosten. Den Kopfball von Stones kann Hassen noch stark aus dem Winkel fischen. Gegen den Nachschuss von Kane ist der tunesische Torhüter aber machtlos. Aus wenigen Metern muss der Kapitän nur noch einschieben. Eine beeindruckende Vorstellung der Engländer in dieser Anfangsphase!
8
20:08
Jetzt liegt der nächste Tunesier auf dem Boden. Fakhreddine Ben Youssef hat an der Seitenlinie den Ellenbogen von Young ins Gesicht bekommen und geht darauf zu Boden. Der Schiedsrichter hat das scheinbar nicht gesehen, nimmt sich Young aber trotzdem erst einmal zur Seite.
6
20:07
Hassen bleibt nach der Szene verletzt liegen, muss an der Schulter behandelt werden. Fraglich, ob der Schlussmann der Tunesier da weitermachen kann. Zunächst versucht er es. An der Seitenlinie macht sich bereits Ersatz bereit.
5
20:06
Hochgeschwindigkeitsfußball der "Three Lions"! Lingard wird steil links in den Strafraum geschickt. Hassen eilt aus seinem Kasten, rauscht dabei mit dem Engländer zusammen. Lingard legt flach an den langen Pfosten, doch dort schiebt Sterling den Ball am leeren Tor vorbei! Zu seiner Entlastung: Die Fahne war beim Pass auf Lingard bereits nach oben gegangen. Der Treffer hätte also gar nicht gezählt.
4
20:04
Und auch die fällige Ecke wird gefährlich! Maguire kommt an die Hereingabe heran. Die Kugel fliegt in hohem Bogen in Richtung Winkel, doch kann Hassen etwas unkonventionell klären.
3
20:02
Fast die frühe Führung für England! Starker langer Ball von Henderson auf die rechte Seite zu Sterling. Der Angreifer gibt flach in die Mitte, wo Alli aber nicht richtig an den Ball kommt. Die Tunesier könnten eigentlich klären, doch lässt sich Maâloul die Kugel wieder abluchsen. Lingard kommt aus sieben Metern zum Abschluss, muss eigentlich nur noch einschieben, scheitert aber am ausgefahrenen Bein von Torhüter Hassen. Was für eine Chance!
1
20:00
Der Ball rollt! Schiedsrichter Wilmar Roldán hat die Partie freigegeben. Harry Kane hat den Anstoß ausgeführt.
1
20:00
Spielbeginn
19:53
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Engländer sind heute ganz in Rot gekleidet, die Tunesier laufen in Weiß auf. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung! Doch zunächst die Nationalhymnen, darunter natürlich "God save the Queen" auf Seiten der Engländer.
19:45
Im ersten Spiel der Gruppe G gab es einen standesgemäßen 3:0-Sieg der Belgier gegen WM-Neuling Panama. Der erste Favorit in dieser Gruppe hat also bereits seine Hausaufgaben gemacht. Nun liegt es an England, mit den Belgiern gleichzuziehen. Alles andere als ein Sieg der "Three Lions" wäre eine faustdicke Überraschung.
19:43
Schiedsrichter der Partie ist der Kolumbianer Wilmar Roldán. Für ihn ist es die zweite WM nach 2014, bei der er zu zwei Einsätzen in der Gruppenphase kam. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Alexander Guzmán und Cristián de la Cruz. Vierter Offizieller ist Ricardo Montero aus Costa Rica. Das Video-Assistenten-Team wird geleitet vom Brasilianer Sandro Ricci.
19:40
Das Spiel findet heute in der Volgograd Arena in der gleichnamigen Stadt statt. Das für die WM neu errichtete Stadion fasst über 45.000 Zuschauer. Wirklich leichte Bedingungen herrschen heute nicht. Volgograd wird seit Wochen von einer massiven Mückenplage heimgesucht. Schon beim Aufwärmen sieht man immer wieder Spieler, die wild vor ihrem Gesicht herumfuchteln. Man kann nur hoffen, dass die Akteure aber auch natürlich die Zuschauer nicht allzu sehr darunter leiden müssen.
19:35
Der Aufenthalt der Engländer in Russland ist aufgrund der politischen Lage durchaus als kompliziert zu betrachten. Nach dem Giftanschlag auf Sergej Skripal und dessen Familie im englischen Salisbury liegen die Beziehungen zwischen Großbritannien und Russland auf Eis. Das führt zu teilweise harschen Vorkehrungen im Lager der Engländer. So beschatten Bodyguards die Spielerfrauen und bei jeder Mahlzeit gibt es eine Art Vorkoster, um mögliche Vergiftungen zu vermeiden. Auch die englischen Fans sind in diesem Jahr nicht so zahlreich angereist, wie man das sonst von ihnen gewohnt ist. Ob die Engländer in der Lage sind, all diese Randaspekte auszublenden, werden die 90 Minuten ab 20 Uhr zeigen.
19:31
Gareth Southgate lässt seine "Three Lions" heute in einem 3-5-2 auflaufen. Vor Torhüter Jordan Pickford (Everton) formiert sich eine Dreierkette, bestehend aus Harry Maguire (Leicester), John Stones und Kyle Walker (beide Manchester City). Als flexible Außenbahnspieler werden Ashley Young (Manchester United) und Kieran Trippier (Tottenham) eingesetzt. Die Mittelfeldzentrale bilden Jordan Henderson (Liverpool), Jesse Lingard (Manchester United) und Dele Alli (Tottenham). Ganz vorne stürmen Raheem Sterling (Manchester City) und natürlich Superstar Harry Kane (Tottenham).
19:28
Tunesiens Trainer Nabil Maâloul setzt heute auf ein 4-3-3. Im Tor steht dabei Mouez Hassen von Frankreich-Zweitligist LB Châteauroux. Vor ihm verteidigen Ali Maâloul (Al Ahly/Ägypten), Dylan Bronn (KAA Gent/Belgien), Syam Ben Youssef (Kasımpaşa/Türkei) und Yassine Meryah (CS Sfaxien/Tunesien). Die Dreierreihe im Mittelfeld wird gebildet aus Ferjani Sassi (Al Nassr/Saudi-Arabien), Anice Badri (Espérance Tunis/Tunesien) und Ellyes Skhiri (Montpellier/Frankreich). Ganz vorne sollen Naïm Sliti (Dijon/Frankreich), Wahbi Khazri (Rennes/Frankreich) und Fakhreddine Ben Youssef (Al Ettifaq/Saudi-Arabien) für Unruhe sorgen. Man sieht: Eine bunt zusammengewürfelte Truppe aus aller Herren Länder.
19:22
Für Tunesien ist es die insgesamt fünfte WM-Teilnahme nach 1978, 1998, 2002 und 2006. Noch nie schaffte man es dabei in die nächste Runde. Und auch dieses Mal wird es reichlich schwer für die "Adler von Karthago", wie die tunesische Nationalmannschaft auch genannt wird. In einer Gruppe mit England, Belgien und Panama geht es wohl nur um Platz drei hinter den Platzhirschen aus Europa. Aber: Gerade die WM 2014 hat gezeigt, dass England verwundbar ist. Damals schied man zusammen mit Italien in der Vorrunde aus, während Uruguay und Costa Rica ins Achtelfinale einzogen. An sich glauben sollten die Tunesier also allemal.
19:17
England-Trainer Gareth Southgate vertraut ausschließlich auf Spieler aus der englischen Premier League. Diese stammen auch hauptsächlich aus Top-Vereinen wie Manchester City, Manchester United, Arsenal, Liverpool oder Chelsea. Die Achillesferse? Das ist fast schon traditionell die Torhüter-Position. Dort setzt Southgate auf den 24-jährigen Everton-Schlussmann Jordan Pickford. Joe Hart wurde gar nicht erst für das Turnier nominiert. Und auch die Verletzung von Flügelmotor Alex Oxlade-Chamberlain wiegt schwer. Eines steht aber fest: Die Zeiten von Beckham, Rooney, Lampard und Gerrard sind vorbei. Nach der verpatzten WM 2014 und dem Vorrunden-Aus in Brasilien soll die neue Generation wieder für Furore sorgen.
19:13
In einer Gruppe mit der Demokratischen Republik Kongo, Libyen und Guinea setzte sich Tunesien mit vier Siegen und zwei Unentschieden als Erster durch und löste damit das Ticket für die WM in Russland. Bekannte Namen sucht man bei den Nordafrikanern jedoch vergebens. Die Mannschaft ist der Star. Hauptsächlich verdienen die häufig in Frankreich geborenen Spieler ihr Geld auch in der dortigen Ligue 1. Ansonsten ist man in im Heimatland Tunesien, in Saudi-Arabien, Ägypten, der Türkei aber auch in England oder Belgien tätig.
19:06
Der Weltmeister von 1966 unternimmt wieder einmal einen Anlauf auf den Titel. Wie eigentlich fast immer zählt England zum erweiterten Favoritenkreis. Diesmal soll es für die "Three Lions" wieder ganz weit gehen. Dafür sorgen soll ein junges und hochtalentiertes Team rund um Stürmer-Star Harry Kane. Dieser verkündete kurz vor der Partie, mit England die WM gewinnen zu wollen. Ob es schon dieses Jahr klappt? Vieles wird davon abhängen, wie die Mannen von der Insel ins Turnier kommen. Mit Tunesien wartet ein machbarer, aber sicherlich unangenehmer Gegner zum Auftakt.
15:07
Herzlich willkommen zum Gruppenspiel zwischen Tunesien und England. Anstoß in Volgograd ist um 20:00 Uhr.

Livetabelle

Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1BelgienBelgienBelgienBEL33009:279
2EnglandEnglandEnglandENG32018:356
3TunesienTunesienTunesienTUN31025:8-33
4PanamaPanamaPanamaPAN30032:11-90
  • Nächste Runde
  • gewonnene Zweikämpfe
    41,38 %
    58,62 %
  • Ballbesitz in %
    40,68 %
    59,32 %
  • Torschüsse
    6
    19
  • Pässe gesamt
    312
    494
  • Passquote
    82,37 %
    87,85 %
  • Ecken
    2
    7
  • Fouls
    13
    8
  • Abseits
    2
    3
  • Gelbe Karten
    0
    1
  • Gelb-Rote Karten
    0
    0
  • Rote Karten
    0
    0
Begegnungen
3
Siege Tunesien
0
Siege England
2
Unentschieden
1
Torverhältnis
2 : 5

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.