Sie sind hier:

Schalke mit Arbeitssieg - Fortuna gewinnt Rheinderby

Fußball-Bundesliga, 10. Spieltag im Überblick

Zum Abschluss des 10. Spieltages hat Schalke 04 mit 3:2 beim FC Augsburg gewonnen. Zuvor entschied Fortuna Düsseldorf das Kellerduell gegen den 1. FC Köln mit 2:0 für sich. Bereits am Samstag hatte Gladbach mit einem 2:1 in Leverkusen die Tabellenführung behauptet.

Weston McKennie (Schalke 04) vs Alfred Finnbogason (FC Augsburg)
Schalkes Matchwinner Amine Harit
Quelle: Imago

FC Augsburg - FC Schalke 04 2:3 (1:1)

Amine Harit sei Dank: Schalke 04 ist nach einer beeindruckenden Energieleistung zurück auf einem Europapokalplatz. Trotz einer Knieverletzung von Salif Sane und eines zweimaligen Rückstands erkämpften sich die Königsblauen beim lange Zeit überlegenen FC Augsburg ein 3:2 (1:1) und beendeten damit eine Serie von drei Spielen ohne Sieg. Der Wermutstropfen bleibt der Ausfall von Sane, der bereits in der neunten Minute ausgewechselt werden musste.

Augsburg brachte sich nach der Führung durch Daniel Baier (38.) nicht zuletzt durch ein Eigentor von Stephan Lichtsteiner (45.+1) um einen verdienten Sieg. Die Schwaben waren vor 30.361 Zuschauern über weitere Strecken die bessere Mannschaft - warten nun aber seit sechs Spielen auf den zweiten Saisonsieg. Nach einem von Alfred Finnbogason nach Videobeweis verwandelten Handelfmeter (60.) drehten Ozan Kabak (71.) und Harit (82.) das Spiel.

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Köln 2:0 (1:0)

Rouwen Hennings und Erik Thommy am 03.11.2019
Rouwen Hennings (l) und Erik Thommy
Quelle: Imago

Trainer Achim Beierlorzer muss mehr denn je um seinen Job beim 1. FC Köln fürchten. Nach der 0:2 (0:1)-Niederlage im rheinischen Derby bei Fortuna Düsseldorf ist der 51-Jährige, der erst im Sommer den Bundesliga-Aufsteiger übernommen hat, kaum noch zu halten. Das peinliche Pokal-Aus unter der Woche beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken und die Ligapleite beim Erzrivalen könnten Beierlorzer noch vor dem nächsten Match am kommenden Freitag gegen die TSG Hoffenheim zum Verhängnis werden.

Mit nur sieben Punkten stecken die Kölner nach wie vor mitten im Abstiegskampf, während die Fortuna durch ihren dritten Saisonsieg auf Platz 13 kletterte und sich etwas Luft im Tabellenkeller verschaffte. Rouwen Hennings per Foulelfmeter (38.) und Erik Thommy (61.) erzielten im ersten Bundesliga-Derby der beiden Klubs seit 22 Jahren die Tore für die Fortuna.

Union Berlin - Hertha BSC 1:0 (0:0)

Hitzige Atmosphäre, fünf Minuten Unterbrechung wegen Pyro und ein später Derby-Held: Sebastian Polter hat den 1. FC Union zum umjubelten Sieg im ersten Bundesliga-Duell mit dem Stadtrivalen Hertha BSC geschossen. Mit seinem verwandelten Foulelfmeter zum 1:0 (0:0) bestrafte der eingewechselte Stürmer am Samstagabend in der 87. Minute die Passivität der Gäste. Zuvor hatte eine fünfminütige Zwangspause wegen Leuchtraketenwürfen auf das Spielfeld aus dem Gästeblock das heiß ersehnte Premierenduell der beiden Berliner Clubs in der höchsten Spielklasse überschattet.

In einer insgesamt mäßigen Partie ohne zahlreiche Großchancen hatte Union vor 22.012 Zuschauern im Stadion An der Alten Försterei die größeren Spielanteile und belohnte sich spät. Durch den ersten Sieg im dritten Heimpflichtspiel verkürzten die Köpenicker den Rückstand auf Hertha in der Tabelle auf nur noch einen Punkt.

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 3:0 (0:0)

Zweikampf William ( 2, Vfl Wolfsburg) Mahmoud Dahoud ( 8, Borussia Dortmund)
William ( 2, Vfl Wolfsburg) und Mahmoud Dahoud ( 8, Borussia Dortmund)
Quelle: Imago

Bei Borussia Dortmund kehrt rechtzeitig zur wegweisenden Woche Ruhe ein. Der Vizemeister besiegte am 62. Geburtstag seines Trainers Lucien Favre den zuvor ungeschlagenen VfL Wolfsburg mit 3:0 (0:0) und hält Kontakt zur Tabellenspitze. Allerdings musste der zurückgekehrte Kapitän Marco Reus früh verletzt den Platz verlassen. Dies kann der BVB überhaupt nicht gebrauchen: Er erwartet am Dienstag Inter Mailand zu einem ganz wichtigen Spiel im Kampf um das Champions-League-Achtelfinale, am Samstag geht es zum kriselnden FC Bayern nach München. Für den VfL war es nach dem Pokaldebakel gegen RB Leipzig (1:6) der nächste Rückschlag: Thorgan Hazard (52.), Raphael Guerreiro (58.) und Mario Götze (88., Handelfmeter) überwanden vor 80.200 Zuschauern die beste Abwehr der Liga.

Favre hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Pokalerfolg gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) auf fünf Positionen verändert. "Wir haben rotiert. Das war absolut nötig", sagte der Trainer vor dem Anpfiff bei Sky. Reus und Abwehrchef Mats Hummels waren nach Wehwehchen wieder dabei, der seit Wochen überspielte Axel Witsel und auch Jadon Sancho erhielten eine Pause, Mahmoud Dahoud stand in der Startelf.

RB Leipzig - FSV Mainz 05 8:0 (5:0)

Torjubel Christopher Nkunku (Leipzig) nach dem Tor zum 3:0 am 02.11.2019
Torjubel Christopher Nkunku (Leipzig) nach dem Tor zum 3:0
Quelle: Imago

RB Leipzig hat sich mit einem zweiten Tor-Spektakel innerhalb von vier Tagen endgültig aus der Mini-Krise geschossen. Nach der 6:1-Gala im Pokal beim VfL Wolfsburg gewann das Team von Trainer Julian Nagelsmann durch das furiose 8:0 (5:0) gegen den FSV Mainz 05 nach zuvor vier Spielen ohne Sieg auch wieder in der Bundesliga - und wie!

Marcel Sabitzer (5.), Timo Werner (30., 48., 87.), Christopher Nkunku (35.), Marcel Halstenberg (38.), Yussuf Poulsen (44.) und Nordi Mukiele (50.) sorgten mit ihren Toren für den höchsten Ligasieg in der noch jungen Klub-Geschichte von RB. Für die völlig überforderten Mainzer, die überhaupt keinen Zugriff fanden und von Leipzig förmlich überrollt wurden, war es die höchste Bundesliga-Niederlage. Leipzig reist nun mit viel Schwung zum richtungsweisenden Auswärtsspiel in der Champions League am kommenden Dienstag (18.55 Uhr MEZ/Sky) bei Zenit St. Petersburg.

Bayer Leverkusen - Bor. Mönchengladbach 1:2 (1:2)

Nico Elvedi (Gladbach 30), im Zweikampf gegen Kai Havertz (Leverkusen 29)
Nico Elvedi (Gladbach 30), im Zweikampf gegen Kai Havertz (Leverkusen 29)
Quelle: Imago

Borussia Mönchengladbach hält die Topfavoriten weiter auf Distanz und hat zum vierten Mal in Folge die Tabellenführung behauptet. Im West-Derby bei Bayer Leverkusen gewann die Mannschaft von Trainer Marco Rose dank einer sehr effektiven Vorstellung 2:1 (2:1) und feierte damit ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison. Leverkusen ist seit vier Ligaspielen ohne Sieg und verliert nach seiner ersten Heimniederlage in dieser Spielzeit mit nur 15 Punkten den Anschluss an die Spitzengruppe.

Für die Gäste trafen Oscar Wendt (18.), der seinen zweiten Saisontreffer erzielte, und Marcus Thuram (42.), der zum fünften Mal vollstreckte. Kevin Volland (25.) erzielte nach einem Traumpass von Lucas Alario das zwischenzeitliche 1:1 für Leverkusen. Leverkusens Leon Bailey (90.+7) sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 5:1 (2:1)

Eine folgenschwere Notbremse von Jerome Boateng hat die Herbstkrise von Bayern München und Trainer Niko Kovac dramatisch verschärft. Nach 80-minütiger Unterzahl ging der chancenlose deutsche Fußball-Rekordmeister am 10. Spieltag bei Eintracht Frankfurt mit 1:5 (1:2) unter - für Kovac wird die Luft nach der höchsten Bayern-Niederlage in der Liga seit über zehn Jahren immer dünner. Eine Schlüsselszene vor 51.500 Zuschauern spielte sich bereits in der 9. Minute ab. Innenverteidiger Boateng behalf sich mit einer Notbremse, nach Ansicht der Videobilder zückte Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) die Rote Karte.

Ihre Überzahl nutzten die Gastgeber eiskalt aus. Flügelspieler Filip Kostic (25.) erzielte die Führung, Djibril Sow (33.) erhöhte kurz danach. Dank des 14. Saisontreffers von "Lebensversicherung" Robert Lewandowski schöpften die Münchner kurzzeitig wieder Mut. Nach der Pause beseitigte Kapitän David Abraham (49.) die letzten Zweifel am ersten Frankfurter Ligasieg gegen die Bayern seit neun Jahren. Martin Hinteregger (61.) und Goncalo Paciencia (85.) erhöhten.

Werder Bremen - SC Freiburg 2:2 (1:1)

Nils Petersen hat die Höhenflieger des SC Freiburg vor dem zweiten Rückschlag binnen fünf Tagen bewahrt: Der Torjäger sicherte dem Team von Trainer Christian Streich mit seinem Treffer in der dritten Minute der Nachspielzeit ein 2:2 (1:1) bei Werder Bremen. Freiburg hakte damit das ärgerliche Pokal-Aus ab und kann auf die exzellente Ausbeute von 18 Punkten verweisen. Werder ärgert sich dagegen über das fünfte Unentschieden in Serie, die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt läuft den eigenen Europapokal-Ansprüchen weit hinterher.

Werders Offensivstar Milot Rashica traf in typischer Manier zur frühen Führung. Ein Anspiel von Startelf-Rückkehrer Yuya Osako veredelte der Kosovare per Schlenzer in die lange Ecke (9.). Das 1:0 hielt aber nicht lange. Der Ex-Bremer Nils Petersen nutzte einen schweren Patzer von Werder-Keeper Jiri Pavlenka zum Ausgleich (28.). In einer Druckphase der Gastgeber traf Theodor Gebre Selassie per Kopf dann zur erneuten Führung (59.). In der 88. Minute sah Freiburgs Janik Haberer wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte, trotzdem kam der Sport-Club nochmals zurück.

TSG Hoffenheim - SC Paderborn 3:0 (3:0)

Der vierte Sieg, so kann es weitergehen.
Florian Grillitsch

Dem SC Paderborn eine Lehrstunde erteilt und den vierten Sieg in Serie gelandet: Die TSG 1899 Hoffenheim hat den Anschluss an Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga geschafft. Die Kraichgauer bezwangen im Freitagabendspiel den Tabellenletzten ganz locker mit 3:0 (3:0). Durch den höchsten Saisonerfolg kletterte die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder zumindest für eine Nacht auf Rang fünf. Vor 23.629 Zuschauern in Sinsheim trafen Robert Skov (2. Minute), Pavel Kaderabek (15.) und Jürgen Locadia (26.) bereits vor der Pause gegen den überforderten Aufsteiger.

Pavel Kaderabek jubelt über sein Tor zum 2:0
Pavel Kaderabek
Quelle: dpa

Die Paderborner und ihr Chefcoach Steffen Baumgart mussten eine Woche nach dem ersten Saisonsieg beim 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf wieder einen Rückschlag hinnehmen und haben weiter nur vier Punkte. Nach einem goldenen Oktober mit Erfolgen beim FC Bayern, gegen Schalke 04 und bei Hertha BSC in der Liga sowie dem DFB-Pokalsieg in Duisburg herrscht bei den Hoffenheimern hingegen beste Stimmung. Baumgart stand bei zehn Grad Celsius im T-Shirt an der Seitenlinie. Nach dem Pokal-Aus bei Bayer hatte er prophezeit: «Auf uns kommt eine ähnliche Wucht und Geschwindigkeit zu wie in Leverkusen.» Er sollte Recht behalten. Sein Hoffenheimer Kollege Schreuder, dick eingepackt in eine dunkelblaue Daunenjacke, hatte sein Team taktisch bestens eingestellt.

Die Spiele im Liveticker

Fr, 29.10.2021
Fr, 29.10.2021
20:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
2:0
Hertha BSC
Hertha BSC
BSC
Sa, 30.10.2021
Sa, 30.10.2021
15:30
BVB
Dortmund
Borussia Dortmund
2:0
1. FC Köln
Köln
KOE
Sa, 30.10.2021
15:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
0:2
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Sa, 30.10.2021
15:30
FCU
Union Berlin
1. FC Union Berlin
2:5
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Sa, 30.10.2021
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
3:1
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SGF
Sa, 30.10.2021
15:30
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
1:2
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 30.10.2021
18:30
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1:1
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 31.10.2021
So, 31.10.2021
15:30
FCA
Augsburg
FC Augsburg
4:1
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
So, 31.10.2021
17:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
2:1
VfL Bochum
Bochum
BOC
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB1081138:102825
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1080227:151224
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1064017:71022
4Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041052323:16717
51. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051051414:10416
61. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1044215:15016
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1051411:12-116
8RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1043321:101115
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1042419:15414
10Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG1042412:13-114
111. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1034315:18-313
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1040611:23-1212
13VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1024415:19-410
14VfL BochumVfL BochumBochumBOC103168:18-1010
15Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1016310:15-59
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA102359:19-109
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC100556:16-105
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF100197:27-201
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
90
19:25
Fazit:
Borussia Mönchengladbach feiert einen 2:1-Heimsieg gegen den VfL Bochum und rückt auf den zehnten Tabellenplatz vor. Nach ihrer auf Toren von Pléa (12.) und Hofmann (40.) beruhenden 2:0-Pausenführung hatten die Fohlen weiterhin die Spielkontrolle inne und erarbeiteten sich durch Pléa in der 54. Minute eine sehr gute Möglichkeit zu ihrem dritten Treffer. Ansonsten setzten sie auf die Verwaltung ihres Vorsprungs und ruhten sich auf diesem aus. Nachdem ein lange Zeit im Vorwärtsgang ideenloser Aufsteiger durch Asano (71.) und Lampropoulos (72.) zunächst den Anschluss und die Hütter-Truppe durch Hofmann wenig später die endgültige Entscheidung verpasst hatten (74.), konnte die Reis-Auswahl durch einen von Joker Blum direkt verwandelten Freistoß tatsächlich noch einmal verkürzen (86.). Gegen nun äußerst nervöse Fohlen schrammte sie durch Pantović tief in der Nachspielzeit nur hauchdünn am Ausgleich vorbei (90.+2). Borussia Mönchengladbach tritt am Freitag beim 1. FSV Mainz 05 an. Der VfL Bochum empfängt am Samstag die TSG 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
90
19:23
Spielende
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
90
19:21
Pantović mit der Riesenchance zum Ausgleich! Ein Flugball vom rechten Flügel rutscht auf die linke Sechzehnerseite zum gebürtigen Münchener durch, der vom Fünfereck freie Schussbahn hat und mit dem linken Spann abzieht. Sommer pariert in der halbrechten Ecke mit dem linken Knie.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
90
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der Hennes-Weisweiler-Allee soll 240 Sekunden betragen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
89
19:18
Bensebaini trifft den Pfosten! Nach einer Eckstoßflanke packt der Algerier aus mittigen 15 Metern einen Seitfallzieher aus, der gegen den linken Pfosten klatscht. Embolo spitzelt den Abpraller daraufhin über die Linie, hat aber zuvor klarim Abseits gestanden.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
87
19:16
Schenken die Fohlen den sicher geglaubten Dreier noch einmal her? Gut zehn Minuten vor dem Anschluss der Gäste hatte überhaupt nichts mehr auf ein Comeback der Gäste hingedeutet.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
86
19:14
Tooor für VfL Bochum, 2:1 durch Danny Blum
Blum lässt die Bochumer noch einmal hoffen! Der Einwechselspieler mit der sieben auf dem Rücken zirkelt den Freistoß vom rechten Strafraumeck mit dem linken Innenrist genau in den nahen Winkel.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
85
19:13
Gelbe Karte für Hannes Wolf (Bor. Mönchengladbach)
Wolf räumt Rexhbeçaj nach eigenem Ballbesitz unweit des eigenen Sechzehners unsanft ab und handelt sich die erste Gelbe Karte eines Mönchengladbacher Spielers ein.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
83
19:11
Einwechslung bei VfL Bochum: Soma Novothny
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
83
19:11
Auswechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
83
19:11
Antwi-Adjei wird auf der rechten Sechzehenrseite durch Rexhbeçaj in Szene gesetzt. Er will den aufspringenden Ball aus gut 13 Metern mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke bringen, trifft ihn aber nicht richtig. Er landet im rechten Toraus.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
83
19:11
Matchwinner Pléa holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Der Franzose glänzte mit eigenem Treffer und Vorarbeit. Wolf darf in den letzten Minuten mitwirken.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
82
19:10
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
82
19:10
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
79
19:07
Neuhaus gegen Riemann! Der Joker zieht nach Kurzpass Pléas an der halbrechten Sechzehnerkante nach innen und bringt den Ball aus 17 Metern mit der linken Pieke auf die untere linke Ecke. Riemann ist schnell unten und hält den sanften Schuss fest.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
78
19:06
Antwi-Adjei und Pantović sollen beim Aufsteiger in der Schlussphase noch einmal für frischen Wind sorgen. Der glücklose Asano und Löwen trotten vom Rasen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
77
19:05
Einwechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
77
19:05
Auswechslung bei VfL Bochum: Eduard Löwen
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
76
19:04
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
76
19:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
74
19:03
Hofmann mit der Großchance zur Entscheidung! Der durch Pléa im Zentrum zwischen die beiden Innenverteidiger geschickte Hofmann kann den herausstürmenden Riemann zwar umkurven und den Ball aus spitzem Winkel und gut neun Metern auf das Tor bringen. Losilla rettet aber auf der Linie mit dem Kopf.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
72
19:00
Lampropoulos trifft den Pfosten! Der erfahrene Grieche verlängert eine Eckstoßflanke von der rechten Fahne am kurzen Pfosten mit der linken Fußspitze aus gut drei Metern auf die rechte Ecke. Der Ball klatscht gegen die Außenseite des Aluminiums.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
71
18:59
Asano mit der besten Bochumer Chance! Nach Neuhaus' Ballverlust im eigenen Sechzehner schlenzt der Japaner aus halbrechten 15 Metern auf die obere rechte Ecke. Sommer sieht den Ball spät und lenkt hn mit der rechten Hand über seinen Kasten.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
70
18:58
Mit Thuram und Neuhaus betreten die ersten beiden Mönchengladbacher Joker den Rasen. Kapitän Stindl und der seit kurzem wieder einsatzbereite Thuram verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
69
18:57
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
69
18:57
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Kouadio Koné
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
69
18:57
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
69
18:57
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
66
18:54
Embolo treibt den Ball im Rahmen eines Konters nach Pléas Steilpass bis in den Sechzehner, legt den Ball rechts an Soares vorbei und will aus zwölf Metern in die lange Ecke schlenzen. Der Ball rauscht weit am Kasten vorbei. Der Schweizer hat ohnehin im Abseits gestanden.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
63
18:51
Mönchengladbach lässt den Aufsteiger in dieser Phase kommen, setzt vornehmlich auf schnelle Gegenstöße. Bochum vermittelt momentan nicht den Eindruck, noch einmal in das Rennen um die Punkte zurückkehren zu können.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
60
18:48
Koné verpasst in bester Lage! Scallys halbhohe Hereingabe vom rechten Flügel ist für das nahe Fünfereck bestimmt. Der Franzose will dort mit dem rechten Innenrist vollenden, doch Lampropoulos rettet vor dem Youngster.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
57
18:45
Soares bekommt Scallys linkes Knie gegen den Kopf und bleibt kurz liegen. Der Bochumer Linksverteidiger kann jedoch ohne medzinische Behandlung weitermachen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
54
18:42
Pléa fehlen Zentimeter zum Doppelpack! Der Franzose hat nach Hofmanns Steilpass im halblinken Raum freie Schussbahn. Er befördert den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist auf die untere linke Ecke. Er verfehlt das Aluminium hauchdünn.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
51
18:39
Gelbe Karte für Erhan Mašović (VfL Bochum)
Mašović hält Embolo im Mittelfeld fest, um einen schnellen Konter der Fohlen zu unterbinden. Dieses taktische Vergehen zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
49
18:36
Während BMG-Coach Adi Hütter in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt VfL-Trainer Thomas Reis mit Stafylidis und Blum zwei frische Akteure ins Rennen. Gamboa und Holtmann sind in der Kabine geblieben.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Abgesehen von wenigen individuellen Nachlässigkeiten im Aufbau haben die Hausherren das Geschehen im Griff. Die Blau-Weißen hatten durch ihre schnellen Außenleute zwar die ein oder andere potentiell gefährliche Offensivszene, ließen in diesen aber die nötige Übersicht vermissen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:33
Einwechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:33
Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:33
Einwechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:33
Auswechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
45
18:16
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause der Bundesligasonntagspartie gegen den VfL Bochum mit 2:0. Die Fohlen waren von Anfang an tonangebend und nutzten in der 12. Minute durch Pléas Kopfball nach Vorarbeit Scallys ihre erste Gelegenheit, um in Führung zu gehen. Die bis dato äußerst passiven Gäste verzeichneten nach einer Viertelstunde ihre ersten Szenen im letzten Felddrittel, ohne Heimtorhüter Sommer unmittelbar herauszufordern. Die Hütter-Truppe baute hinsichtlich des Kombinationstempos in der Offensive ab und verpasste deshalb trotz klarer Ballbesitzvorteile lange Zeit weitere zwingende Strafraumszenen. Mit ihrem zweiten Schuss bauten sie ihren Vorsprung dann zu fortgeschrittener Zeit aber doch noch aus; Hofmann traf nach Pass Pléas aus spitzem Winkel (40.). Bis gleich!
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
45
18:15
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
45
18:15
Zakaria aus der zweiten Reihe! Der Schweizer dribbelt über halblinks nach innen und visiert aus 21 Metern mit dem rechten Spann die untere linke Ecke an. Er verfehlt den Gästekasten nur knapp.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
43
18:13
Da war mehr drin! Holtmann zieht auf der rechten Außenbahn an Elvedi vorbei und tankt sich in den Sechzehner. Er nimmt den Kopf hoch und will für Polter querlegen, doch Zakaria hat das Anspiel vorausgeahnt und fängt es ab.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
40
18:09
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:0 durch Jonas Hofmann
Mönchengladbach legt noch vor der Pause das zweite Tor nach! Der durch Hofmanns langen Schlag aus der eigenen Hälfte geschickte Pléa macht den Ball an der rechten Sechzehnerlinie gegen zwei Blau-Weiße fest und steckt dann auf den schnell nachgerückten Ex-Dortmunder durch. Hofmann feuert den Ball aus spitzem Winkel und gut acht Metern auf die lange Ecke. Vom Innenpfosten springt er ins Netz.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
39
18:07
Holtmann zieht nach Asanos flacher Verlagerung in den halbrechten Offensivkorridor aus gut 21 Metern mit dem linken Fuß ab. Der Ball rutscht ihm bei leichten Verteidigerdruck über den Schlappen und segelt weit am Ziel vorbei.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
37
18:06
... Hofmann flankt viel zu niedrig in den Sechzehner. Weit vor dem ersten Pfosten kann Losilla per Kopf klären.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
36
18:05
Nach Bensebainis Pass in die Tiefe erzwingt Pléa über links gegen Gamboa einen Eckstoß...
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
33
18:03
Löwen findet Polter! Der Leihspieler aus Berlin flankt vom linken Flügel mit dem rechten Innenrist in Richtung Elfmeterpunkt. Polter lässt den Ball über die Stirn gleiten. In der Tormitte kann Sommer den Versuch problemlos entschärfen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
30
17:59
Mönchengladbach geht nicht mit aller Macht auf den zweiten Treffer, hat es nach einer guten halben Stunde mit einem aktiveren Widersacher zu tun, als in der Anfangsphase.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
27
17:56
... Hofmanns Ausführung mit dem rechten Innenrist ist für den langen Pfosten bestimmt. Gästekeeper Riemann ist rechtzeitig vorgerückt und fängt den Ball auf Höhe der Fünferkante aus der Luft.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
26
17:55
Rexhbeçaj trifft Scally auf der halblinken Abwehrseite mit dem linken Fuß am tiefen Kopf des Amerianers und verursacht einen Freistoß in gefährlicher Flankenlage...
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
23
17:52
Bochum steigert sich! Infolge eines hohen Ballgewinns verlagert Holtmann vom linken Strafraumeck auf die rechte Sechzehnerseite zum blanken Asano. Der verpasst jedoch aus 14 Metern einen eigenen Schuss, will unnötigerweise noch einmal querlegen. Elvedi fängt das Anspiel ab.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
20
17:49
Losilla rettet in höchster Not! Am Ende eines schnellen Gegenstoßes spielt Embolo von links flach in das Sechzehnerzentrum in Richtung Pléa. Bevor der Franzose aus bester Lage abnehmen kann, erreicht Losilla den Ball mit einer sauberen Grätsche.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
18
17:48
Holtmann mit der ersten Annäherung der Gäste! Durch einen langen Schlag aus dem Mittelkreis gelangt der Bochumer mit der 17 auf dem Rücken hinter die gegnerische Abwehrkette. Er zieht aus vollem Lauf und gut 13 Metern mit links ab, schießt aber in Richtung Eckfahne.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
15
17:44
In der Live-Tabelle rückt die Elf vom Niederrhein auf den zehnten Tabellenplatz vor. Sie verkürzt den Rückstand auf die internationalen Ränge auf zwei Punkte und liegt nun wie vor dem Spieltag fünf Zähler vor der Abstiegszone.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
12
17:41
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Alassane Pléa
Die Fohlen schnappen sich das frühe Führungstor! Der auf dem rechten Flügel freigespielte Scally flankt scharf in das Strafraumzentrum. Der völlig unbewachte Pléa vollendet per Kopf unhaltbar in die obere linke Ecke.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
10
17:40
Die Reis-Auswahl geht das Gastspiel in Mönchengladbach vorsichtig an, zeht sich bei gegnerischem Ballbesitz in der Anfangsphase weit zurück. Nach zwei gegentorlosen Matches hat die Abwehr das nötige Selbstvertrauen, um hier und heute zu bestehen.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
7
17:36
Die Fohlen legen offensiv los, drängen die Blau-Weißen früh weit an deren Sechzehner. Der Aufsteiger muss aufpassen, dass er nicht früh in Rückstand gerät.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
4
17:33
... Hofmanns Ausführung landet auf dem Kopf Ginters. Der aufgerückte Verteidiger nickt aus sieben Metern direkt in die Arme Riemanns.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
3
17:32
Stindl erzwingt nach Scallys Anspiel über den rechten Flügel gegen Soares einen ersten Eckstoß...
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
1
17:30
Mönchengladbach gegen Bochum – Durchgang eins in der Hennes-Weisweiler-Allee ist eröffnet!
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
1
17:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
17:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
FC Augsburg VfB Stuttgart
90
17:26
Fazit:
Feierabend in der WWK-Arena! Der FC Augsburg schießt sich mit dem 4:1 über einen harmlosen VfB Stuttgart aus der Krise. Im zweiten Durchgang spielte ausschließlich die Mannschaft aus dem bayerischen Schwabenländle. Gouweleeuw besorgte nach einer Ecke per Kopf die Führung, die bis zum Ende Bestand haben sollte. 20 Minuten vor dem Ende legte Niederlechner die Vorentscheidung nach, Finnbogason schraubte das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient nach oben. Insgesamt war das von den - zugegeben verletzungsgeplagten - Roten zu wenig. Besonders in der zweiten Hälfte waren sie völlig chancenlos. Am Samstag soll das zuhause gegen Arminia Bielefeld dringend besser werden. Zeitgleich möchten die Fuggerstädter die heutige Leistung beim VfL Wolfsburg bestätigen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
90
17:23
Spielende
FC Augsburg VfB Stuttgart
90
17:22
Gelbe Karte für Carlos Gruezo (FC Augsburg)
Auch Gruezo möchte unbedingt verwarnt werden - dank eines taktischen Fouls an Endo schafft er das auch.
FC Augsburg VfB Stuttgart
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Augsburg VfB Stuttgart
90
17:20
Gelbe Karte für Philipp Förster (VfB Stuttgart)
Frustfoul von Förster, der Zeqiri seitlich per Grätsche abräumt.
FC Augsburg VfB Stuttgart
89
17:18
Die letzten Minuten laufen. Die Gäste entwickeln nochmal so etwas wie eine minikleine Drangphase. Allein am Endergebnis wird auch sie nichts Weltbewegendes mehr verändern können.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
17:16
Bei den Blau-Weißen, die in der laufenden Saison schon vier gegentorlose Begegnungen vorzuweisen haben (geteilter Ligabestwert) und die eine reguläre Bundesligapartie gegen Mönchengladbach letztmals im September 1997 verloren, hat Coach Thomas Reis im Vergleich zum erfolgreichen Cup-Match gegen den FC Augsburg fünf personelle Änderungen vorgenommen. Riemann, Gamboa, Lampropoulos, Löwen und Asano verdrängen Pokaltorhüter Esser, Stafylidis, Bella-Kotchap, Antwi-Adjei und Pantović auf die Bank.
FC Augsburg VfB Stuttgart
86
17:15
Letzter Tausch der Partie. Framberger ersetzt Pedersen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
85
17:15
Einwechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
FC Augsburg VfB Stuttgart
85
17:15
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
FC Augsburg VfB Stuttgart
84
17:13
Bei den Augsburgern hat es jetzt Finnbogason erwischt. Der Torschütze des 4:1 bleibt offenbar mit einem Krampf am Boden liegen. Es geht aber erstmal weiter.
FC Augsburg VfB Stuttgart
81
17:10
Tooor für FC Augsburg, 4:1 durch Alfreð Finnbogason
Die endgültige Entscheidung! Bei einem Konter passt Zeqiri von der linken Außenbahn an die halbrechte Strafraumkante zu Finnbogason. Der 32-Jährige fackelt nicht lange und schließt flach und wuchtig aus 17 Metern ab. Bredlow taucht ab, muss dem Ball letztlich zuschauen, wie er ins Netz saust. Ganz unhaltbar schien das Ding allerdings nicht zu sein.
FC Augsburg VfB Stuttgart
80
17:09
Ein richtiges Aufbäumen ist indes nicht zu erkennen. Die Wertachstädter haben den Laden hier im Griff. Vom VfB kommt offensiv praktisch nichts.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
17:09
Auf Seiten der Schwarz-Weiß-Grünen, die den schwächsten Saisonstart seit der Relegationssaison 2010/2011 hingelegt und die in der laufenden Spielzeit acht ihrer elf Punkte vor eigenem Publikum geholt haben, stellt Trainer Adi Hütter nach dem DFB-Pokal-Triumph gegen den FC Bayern München einmal um. Pléa rückt für den verletzten Beyer in die Startelf.
FC Augsburg VfB Stuttgart
77
17:06
Gelbe Karte für Hamadi Al Ghaddioui (VfB Stuttgart)
FC Augsburg VfB Stuttgart
75
17:03
Damit wird es jetzt richtig schwierig für die Roten. Zwei Tore gegen bissige Fuggerstädter aufzuholen, gleicht in der Schlussviertelstunde einem unangenehmen Unterfangen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
72
17:01
Tooor für FC Augsburg, 3:1 durch Florian Niederlechner
Weinzierl wechselt die Vorentscheidung ein! Oxford nickt einen weiten Freistoß aus dem linken Halbfeld vom langen an den kurzen Pfosten. Dort muss Finnbogason der Kugel kurz hinterherlaufen, ehe er den Ball etwas glücklich durch zwei Stuttgarter hindurch ans Fünfmeterraumeck passt. Dort steht Niederlechner richtig und knallt das Leder humorlos ins Netz.
FC Augsburg VfB Stuttgart
70
16:58
Auch Weinzierl wechselt nochmal das Personal. Dorsch und Niederlechner übernehmen für Maier und Vargas.
FC Augsburg VfB Stuttgart
69
16:58
Einwechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
FC Augsburg VfB Stuttgart
69
16:58
Auswechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
FC Augsburg VfB Stuttgart
69
16:57
Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
FC Augsburg VfB Stuttgart
69
16:57
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
16:57
Nachdem der VfL Bochum mit einer 0:3-Pleite beim RB Leipzig in den Monat gestartet war, feierte er infolge der Länderspielpause Siege bei Mitaufsteiger SpVgg Greuther Fürth (1:0) und gegen Europa-League-Vertreter SG Eintracht Frankfurt (2:0). Blum mit einem frühen (3.) und Polter (90.+2) mit einem späten Treffer sorgten dafür, dass sich die Blau-Weißen für eine starke Leistung belohnten.
FC Augsburg VfB Stuttgart
68
16:56
Die letzten beiden Wechsel auf Stuttgarter Seite. Faghir und Stenzel ersetzen Klimowicz und Ito.
FC Augsburg VfB Stuttgart
67
16:55
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Wahid Faghir
FC Augsburg VfB Stuttgart
67
16:55
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
FC Augsburg VfB Stuttgart
67
16:55
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
FC Augsburg VfB Stuttgart
67
16:55
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
FC Augsburg VfB Stuttgart
64
16:53
Großchance Finnbogason! Bei einem fein ausgespielten Konter nimmt Hahn aus dem Zentrum links Zeqiri mit. Dessen Steilpass findet rechts in der Box den freistehenden Finnbogason. Der Isländer braucht aber etwas zu lange für die Ballannahme. Seinen Versuch blockt Mola zur Ecke, die verpufft.
FC Augsburg VfB Stuttgart
62
16:50
Weinzierl tauscht doppelt. Für Caligiuri und Strobl kommen Gruezo und Hahn.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
16:50
Nach dem unerwarteten Höhenflug im DFB-Pokal will Borussia Mönchengladbach auch in der Bundesliga in die Erfolgsspur zurückkehren, nachdem zuletzt nur ein Zähler aus zwei Begegnungen herausgesprungen waren: Dem 1:1-Heimunentschieden gegen den VfB Stuttgart folgte eine 0:1-Pleite bei Hertha BSC. Trotz eines ballbesitzüberlegenen Auftritts in der Hauptstadts erarbeitete sie sich nur wenige klare Abschlüsse, tat sich gegen einen zurückgezogenen Widersacher nicht zum ersten Mal sehr schwer.
FC Augsburg VfB Stuttgart
61
16:49
Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
FC Augsburg VfB Stuttgart
61
16:49
Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
FC Augsburg VfB Stuttgart
61
16:49
Einwechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
FC Augsburg VfB Stuttgart
61
16:49
Auswechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
FC Augsburg VfB Stuttgart
59
16:48
Gelbe Karte für Tanguy Coulibaly (VfB Stuttgart)
FC Augsburg VfB Stuttgart
56
16:45
Wieder Gikiewicz: Diesmal ist es Mangala, der aus ähnlicher Distanz und noch spitzerem Winkel von links sein Glück versucht. Jetzt hält der Schlussmann das Ding, ohne eine Ecke zu verursachen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
55
16:44
Links in der Box dreht sich Klimowicz um Oxford herum und zieht aus spitzem Winkel in Richtung kurzes Eck ab. Gikiewicz pariert zur Ecke, die keine Gefahr einbringt.
FC Augsburg VfB Stuttgart
53
16:41
Tooor für FC Augsburg, 2:1 durch Jeffrey Gouweleeuw
Ein verrücktes Tor führt zum 2:1 für die Augsburger! Infolge einer Ecke springt der Ball am Fünfer nochmal von mehreren Köpfen in die Luft. Bredlow kommt raus, ist aber viel später als Gouweleeuw da und muss mitansehen, wie der Niederländer das Rund an ihm vorbeiköpft. Mangala versucht auf der Linie noch alles, um den Treffer zu verhindern - erstens erwischt er die Kugel aber hinter derselben, zweitens fliegt sie dann endgültig ins Netz.
FC Augsburg VfB Stuttgart
50
16:39
Im zweiten Durchgang beginnt die Weinzierl-Elf mit ordentlich Tempo. Immer wieder bricht sie auf den Flügeln ins letzte Drittel durch. Nun tritt Maier fast von der linken Eckfahne einen Freistoß in die Mitte, findet aber keinen Mitspieler. Im Nachsetzen findet Strobl mit seinem Distanzschuss in Bredlow seinen Meister.
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
16:38
Borussia Mönchengladbach und der VfL Bochum gehören zum Kreis jener zehn Bundesligisten, die unter der Woche in das Achtelfinale des DFB-Pokals einzogen. Während der Aufsteiger den FC Augsburg trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung erst im Elfmeterschießen schlug, demütigten die Fohlen den FC Bayern München an einem denkwürdigen Abend im Borussia-Park mit einem 5:0-Erfolg.
FC Augsburg VfB Stuttgart
47
16:36
Mit einer personellen Veränderung geht es weiter. Förster ersetzt auf Seiten der Gäste Didavi.
FC Augsburg VfB Stuttgart
46
16:35
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
FC Augsburg VfB Stuttgart
46
16:35
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
FC Augsburg VfB Stuttgart
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach VfL Bochum
16:30
Hallo und herzlich willkommen zur abschließenden Partie des Bundesligawochenendes! Borussia Mönchengladbach hat am 10. Spieltag den VfL Bochum zu Gast. Die Elf vom Niederrhein und der Ruhrpottklub stehen sich ab 17:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
FC Augsburg VfB Stuttgart
45
16:20
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Augsburg, zwischen dem FCA und dem VfB Stuttgart steht es 1:1. Dabei sorgte Führichs feiner Linksschuss für einen Blitzstart der Roten, die in der Folge mehrfach Pech hatten. Führich musste mit einer Sprunggelenksverletzung raus. Nach einer halben Stunde trafen die immer stärker werdenden Fuggerstädter verdientermaßen zum 1:1. Wenig später musste auch noch Kempf mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Insgesamt sehen wir eine muntere Partie, in der die Hausherren nach und nach die Oberhand gewinnen. Noch konnten sie sich aber nicht mit dem Führungstor belohnen. Es bleibt spannend. Bis gleich!
FC Augsburg VfB Stuttgart
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg VfB Stuttgart
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Augsburg VfB Stuttgart
43
16:14
Wenige Minuten sind es noch zur Pause. Seit der ersten verletzungsbedingten Auswechslung sind die Puppenkistenstädter die bessere Mannschaft. Das 1:1 ist demnach mehr als verdient.
FC Augsburg VfB Stuttgart
40
16:10
Und wieder brenzlig! Maiers direkt aufs Gehäuse getretener Freistoß stellt Bredlow aufgrund des vor ihm herrschenden Getümmels vor Probleme. Letztlich greift der Schlussmann aber sicher zu.
FC Augsburg VfB Stuttgart
39
16:09
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Clinton Mola
FC Augsburg VfB Stuttgart
39
16:09
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Marc Oliver Kempf
FC Augsburg VfB Stuttgart
39
16:08
Gelbe Karte für Daniel Didavi (VfB Stuttgart)
Hinten rechts kommt Didavi mit seiner Grätsche von hinten zu spät. Gelb.
FC Augsburg VfB Stuttgart
37
16:07
Es kommt noch dicker für die corona- und verletzungsgebeutelten Landeshauptstädter: Kempf muss mit Oberschenkelproblemen vom Platz gehen. Ganz, ganz bitter.
FC Augsburg VfB Stuttgart
35
16:05
Gefährlich: Nach einer eigentlich zu weiten Ecke rettet Anton die Kugel gerade noch vor der gegenüberliegenden Torauslinie. Seine flache Hereingabe an den ersten Pfosten nimmt Didavi direkt - der Routinier bleibt aber hängen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
32
16:02
Gelbe Karte für Daniel Caligiuri (FC Augsburg)
Im Duell mit Kempf hat Caligiuri den Ellenbogen auf Gesichtshöhe. Dafür sieht er den gelben Karton.
FC Augsburg VfB Stuttgart
30
16:00
Tooor für FC Augsburg, 1:1 durch Reece Oxford
...und dann fällt der Ausgleich! Oxford steigt nach Maiers Ecke am Fünfer viel höher als Anton und nickt links ein. Bredlow ist machtlos.
FC Augsburg VfB Stuttgart
29
15:59
Wieder muss Bredlow ran: Finnbogason enteilt nach gutem Steilpass auf rechts und zieht aus leicht spitzem Winkel ab. Stuttgarts Keeper wehrt den eher harmlosen Versuch zur Ecke ab...
FC Augsburg VfB Stuttgart
27
15:58
Nach Freistoß aus dem linken Halbfeld taucht Oxford nahe des Fünfmeterraums nur knapp per Kopf unter dem Ball durch. Bredlow fährt geistesgegenwärtig den Fuß aus und rettet stark.
FC Augsburg VfB Stuttgart
25
15:55
Vargas verzieht! Der 23-Jährige jagt die Kugel von halblinks aus 17 Metern nur knapp am rechten Knick vorbei.
FC Augsburg VfB Stuttgart
23
15:53
Da ist der notwendig gewordene Wechsel. Verletzungsbedingt tauscht Matarazzo Coulibaly für Führich ein.
FC Augsburg VfB Stuttgart
22
15:52
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
FC Augsburg VfB Stuttgart
22
15:52
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
FC Augsburg VfB Stuttgart
21
15:51
Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
Gouweleeuw räumt Didavi heftig ab. Dann beschwert er sich auch noch heftig bei Ittrich. In Summe ist das Gelb.
FC Augsburg VfB Stuttgart
19
15:49
Führich liegt ein weiteres Mal am Boden. Diesmal muss er am Sprunggelenk behandelt werden. Es wird bei ihm nicht weitergehen.
FC Augsburg VfB Stuttgart
16
15:47
...Pedersens Hereingaben finden sowohl im ersten als auch im zweiten Anlauf keinen Abnehmer. Stattdessen rollt der Konter, in dessen Verlauf Oxford Führich in vollem Lauf auf die Ferse tritt. Gelb gibt es nicht, Freistoß schon. Der bringt nichts ein.
FC Augsburg VfB Stuttgart
15
15:45
Zeqiri hat halbrechts im gegnerischen Sechzehnmeterraum plötzlich recht viel Platz. Gerade noch wird sein Versuch zur Ecke geblockt...
FC Augsburg VfB Stuttgart
12
15:42
Caligiuri fasst sich aus 24 Metern einfach mal ein Herz. Sein Distanzschuss saust aber meilenweit drüber.
FC Augsburg VfB Stuttgart
10
15:40
Das ist natürlich ein undankbarer Start für die Gastgeber. Mit dem ohnehin angeschlagenen Selbstvertrauen ist dieser frühe Rückstand Gift. Mal schauen, wie die Reaktion ausfällt.
FC Augsburg VfB Stuttgart
7
15:37
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Chris Führich
Der VfB geht in Führung! Führich erhält den Ball auf Höhe des rechten Strafraumecks. Mit einem schnellen Antritt zieht er nach innen und letztlich aus mittigen 17 Metern ab. Genau unten rechts neben dem Pfosten schlägt das Ding ein. Das war viel zu einfach.
FC Augsburg VfB Stuttgart
6
15:36
Klimowicz wird klasse auf halblinks freigespielt. Zwar lässt er mit seinem Antritt einen Augsburger aussteigen, beim zweiten ist aber Schluss.
FC Augsburg VfB Stuttgart
3
15:33
...Didavi schleudert die Murmel nur in die Mauer.
FC Augsburg VfB Stuttgart
2
15:33
Und es wird gleich mal richtig kribbelig: Oxford geht von hinten in den Zweikampf mit Al Ghaddioui und bringt ihn zu Fall. Schiedsrichter Ittrich entscheidet auf Weiterspielen, Sekunden später foult Strobl 18 Meter zentral vor dem eigenen Kasten...
FC Augsburg VfB Stuttgart
1
15:31
Auf geht's.
FC Augsburg VfB Stuttgart
1
15:31
Spielbeginn
FC Augsburg VfB Stuttgart
15:14
Zumindest ergebnistechnisch braucht es diese auch beim VfB. Er musste ebenso wie der heutige Gegner einem anderen Bundesligisten im Pokal den Vortritt lassen. Zuhause verlor er gegen den 1. FC Köln (0:2) – das dritte Pflichtspiel in Serie ohne eigenen Dreier. Ohnehin siegten die Stuttgarter erst zwei Mal in dieser Saison: zu Beginn der Spielzeit gegen die SpVgg Greuther Fürth (5:1) und am siebten Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim (3:1). Platz 13 ist zwar immer noch drei Ränge besser als Augsburg, wird den eigenen Ansprüchen allerdings nicht gerecht.
FC Augsburg VfB Stuttgart
15:03
Glücklich kann Markus Weinzierl aktuell nicht sein. Der FCA-Coach ist mit seiner Truppe seit fünf Pflichtspielen sieglos – zuletzt auch drei Mal gegen Teams, die sich vermeintlich auf Augenhöhe befinden. Nicht nur kam sie daheim gegen Arminia Bielefeld nicht über ein Remis hinaus (1:1) – anschließend folgte beim 1. FSV Mainz 05 nach insbesondere in der erste Hälfte indiskutabler Leistung eine deftige Schlappe (1:4). Unter der Woche schied sie dann auch noch im DFB-Pokal beim VfL Bochum aus (4:5 nach Elfmeterschießen). Einen bessere und notwendigeren Zeitpunkt für eine Wende kann es kaum geben.
FC Augsburg VfB Stuttgart
14:53
Auch die Gäste nehmen mit Blick auf den Mittwoch zwei Veränderungen vor. Anton und Al Ghaddioui rücken für Mavropanos und Coulibaly in die Startelf.
FC Augsburg VfB Stuttgart
14:47
Blicken wir auf die Aufstellungen beider Teams. Im Vergleich zur Pokalpartie unter der Woche tauschen die Hausherren zwei Mal aus. Pedersen und Finnbogason ersetzen Iago und Hahn.
FC Augsburg VfB Stuttgart
14:36
Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der Bundesliga! Im Schwabenderby gastiert der VfB Stuttgart heute beim FC Augsburg. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:33
Fazit:
Eintracht Frankfurt holt in letzter Sekunde noch den Punkt! Leipzig war auch nach dem Seitenwechsel überlegen. Allerdings haben es die Roten Bullen mehrfach verpasst einen zweiten Treffer nachzulegen. Dadurch blieb die Tür für die Gastgeber offen, obwohl sie offensiv sehr harmlos agierten. Die letzte Aktion ist dann aber ausgerechnet ein Standard und der führt ganz spät doch noch zum Ausgleich. Damit bleibt Leipzig ohne Auswärtsdreier und kann in Frankfurt weiterhin nicht gewinnen. Die Hessen verpassen ihren ersten Bundesliga-Heimsieg zwar auch, aber sind am Ende der gefühlte Sieger. Glasner und seine Truppe treffen vor der Länderspielpause noch auf Piräus und Fürth. RB hat noch PSG und Dortmund zu Gast.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:25
Spielende
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:25
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Tuta
Mit der letzten Aktion erzwingt die Eintracht den Ausgleich! Kostić zirkelt einen Freistoß aus weit über 30 Metern Torentfernung in die Mitte. Mit dem linken Innenrist gibt er dem Ball viel Schnitt mit und nach einem Aufsetzer landet die Hereingabe tatsächlich am rechten Pfosten bei Tuta. Der Innenverteidiger kommt freistehend zum Kopfball und nickt das Ding wuchtig unter die Latte.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:24
Gelbe Karte für Péter Gulácsi (RB Leipzig)
Gulácsi hatte den Ball bereits für den Abschlag bereit. Dann legt er sich das Leder aber nochmal an die andere Seite des Fünfers und wird für das Zeitspiel bestraft.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:23
Vier Minuten gibt es extra. Nach einer SGE-Ecke bleibt Simakan jedoch mit Krämpfen liegen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
90
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
89
20:20
Dani Olmo feiert in den letzten Sekunden noch sein Comeback nach Verletzungspause.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
89
20:20
Einwechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
89
20:20
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
89
20:19
Forsberg vergibt die Megamöglichkeit aus fünf Metern! André Silva kommt rechts im Strafraum an den Ball, tanzt Trapp aus und bringt den Ball von der Grundlinie nach innen. Nkunku verpasst noch, doch dahinter lauert Forsberg. Der Schwede nimmt das Ding noch einmal an. Anschließend trifft er den Ball nicht optimal und schießt aus kurzer Distanz tatsächlich über das freie Tor.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
87
20:19
Leipzig ist es wieder gelungen mehr Kontrolle über das Geschehen zu gewinnen. Die Sachsen schaffen es jedoch nicht das 2:0 nachzulegen. Dadurch bleibt es weiterhin spannend und Frankfurt ist noch voll im Geschäft.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
84
20:15
Forsberg taucht kurz nach seiner Einwechselung direkt halbrechts in der Box auf. Sein Schuss aus knapp elf Metern kann Trapp gerade eben entschärfen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
83
20:14
Auf beiden Seiten wird nochmal das personal getauscht. Der sehr auffällige Szoboszlai macht Platz für Forsberg und Ache ersetzt Borré.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
83
20:13
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
83
20:13
Auswechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
82
20:13
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ragnar Ache
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
82
20:13
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
80
20:12
Für RB bieten sich jetzt regelmäßig große Räume für schnelle Gegenangriffe. Dieses Mal ist Barkok am eigenen Strafraum im richtigen Moment dazwischen und verhindert während der Ausholbewegung von Szoboszlai den Abschluss.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
77
20:09
Die Schlussviertelstunde läuft bereits und weiterhin steht es nur 1:0 für Leipzig. Frankfurt wird derzeit besser, aber findet einfach keinen Weg vor das gegnerische Tor.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
74
20:06
Die Begegnung wird langsam hitziger. Das hilft besonders den Frankfurtern, die sich immer mehr reinfighten.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
71
20:04
Sam Lammers kommt für Erik Durm. Dadurch wird Filip Kostić eine Position weiter nach hinten rücken und der Joker geht vorne mit rein.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
71
20:01
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sam Lammers
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
71
20:01
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Erik Durm
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
69
20:00
Gelbe Karte für Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
Trapp will nach der RB-Großchance den Abstoß schnell ausführen. Szoboszlai liegt jedoch noch im Strafraum. Deshalb ist die Partie noch nicht wieder freigegeben. Darüber regt sich der SGE-Schlussmann mächtig auf und wird mit der gelben Karte bestraft.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
69
20:00
Beinahe das 2:0! Szoboszlai hat den Ball mittig vor dem Strafraum. André Silva kreuzt und läuft links raus. Dadurch macht er den Weg auf rechts für Nkunku frei. Der Franzose kriegt das Zuspiel, aber scheitert aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Trapp. Den Nachschuss setzt Szoboszlai dann rechts vorbei.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65
19:58
Borré wird am gegnerischen Sechzehner behandelt. Dabei beschwert sich einer des medizinischen Personals anscheinend zu sehr beim Schiedsrichter und sieht dafür Gelb. Zeitgleich feiert André Silva seine Rückkehr auf den Rasen in Frankfurt. Allerdings trägt er nun das RB-Trikot.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65
19:56
Einwechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65
19:56
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65
19:55
Einwechslung bei RB Leipzig: André Silva
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
65
19:55
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
63
19:54
Aymane Barkok hat in den wenigen Minuten auf dem Feld bereits für eine deutliche Veränderung gesorgt. Der 23-Jährige bringt viel Einsatz rein, der sich sofort auf die Fans und seine Mitspieler überträgt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
61
19:52
Nkunku setzt sich am linken Strafraumeck im Laufduell mit N'Dicka durch, zieht in die Box und legt quer. Der Pass zu Szoboszlai ist minimal zu steil und der Ungar kommt mit dem langen Bein nicht mehr dran.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
59
19:51
Doppelwechsel bei den Hausherren: Mit Aymane Barkok und Jens Hauge für den angeschlagenen Ajdin Hrustić und Almamy Touré wird es ein Stück offensiver.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
59
19:50
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
59
19:50
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
59
19:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
59
19:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
57
19:48
Bei Frankfurt läuft es offensiv seit dem Gegentor überhaupt nicht mehr. Oliver Glasner bereitet deswegen die ersten Wechsel vor.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
54
19:46
Kamada verliert den Ball im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell in die andere Richtung. Nkunku steckt auf den startenden Szoboszlai durch. Tuta hat das Tempo, um dagegenzuhalten und den Pass abzufangen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
51
19:43
Szoboszlai bringt eine Ecke von der linken Seite an den langen Pfosten. Acht Meter vor dem Tor steigt Poulsen hoch, aber sein Kopfball wird von Touré geblockt und N'Dicka entschärft die Situation anschließend endgültig.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
48
19:40
Durm kommt durch einen Doppelpass mit Kostić durch. Er legt sich den Ball aber etwas zu weit vor. Mit einer Grätsche bringt der 29-Jährige den Ball von links zwar noch ins Zentrum, aber findet dort keinen Mitspieler.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
46
19:36
Weiter geht's! Beide Teams kehren unverändert aus den Kabinen zurück.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
46
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45
19:22
Halbzeitfazit:
RB Leipzig führt zur Pause mit 1:0 in Frankfurt. Die Gäste haben, in einer von der Taktik geprägten Partie, mehr Spielanteile. Allerdings kamen sie gegen die gut organisierte SGE-Verteidigung lange Zeit kaum durch. Eine Ecke, die es eigentlich gar nicht hätte geben dürfen, hat für die Roten Bullen dann aber zum Erfolg geführt und macht nach dem ersten Durchgang den Unterschied. Die Eintracht zeigt keinesfalls eine schlechte Leistung und gestaltete das Geschehen bis zum Rückstand ausgeglichen. Erst im Anschluss konnte sich RB ein kleines Übergewicht erspielen. Aufgrund des knappen Zwischenstandes ist aber noch alles drin. Bis gleich!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
45
19:18
Szoboszlai hält auf Höhe des Elfmeterpunktes den linken Fuß in eine Flanke von Mukiele. Trapp ist aber auf dem Posten und hält den Schuss sogar fest.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
42
19:17
Das 1:0 ist bereits das zehnte RB-Tor nach einem ruhenden Ball. Für Frankfurt ist es hingegen der erste Gegentreffer nach einem Standard.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
39
19:15
Die Hausherren wirken von dem Rückstand geschockt. Leipzig kann seitdem deutlich leichter kombinieren und bei den Hessen geht nichts mehr nach vorne.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
37
19:12
Aus Sicht der Frankfurter ist der Gegentreffer gleich doppelt bitter. Eigentlich hätte es nämlich keine Ecke geben dürfen, da sich Gvardiol den Ball an den eigenen Fuß geschossen hatte. Sow hat das Leder in der entscheidenden Szene überhaupt nicht berührt. Allerdings darf der VAR in solchen Momenten nicht eingreifen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
35
19:08
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Yussuf Poulsen
Ein Eckstoß bricht für RB den Bann! Szoboszlai tritt den Standard von der linken Fahne an den ersten Pfosten. Dort verlängert Orban mit dem Kopf. Am langen Pfosten springt Poulsen rein und drückt den Ball mit dem Hintern aus kurzer Distanz über die Linie.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
34
19:07
Defensiv stehen die Hessen stabil. Auf dem Weg nach vorne verlieren sie den Ball jedoch immer wieder zu schnell.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
32
19:05
Bei einem aussichtsreichen SGE-Konter macht ausnahmsweise Kamada über links Dampf. Der Japaner wird von Durm hinterlaufen und nutzt den dadurch gewonnenen Freiraum für eine Flanke. Die findet jedoch keinen Abnehmer.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
29
19:02
Leipzig setzt sich derzeit in der gegnerischen Hälfte fest und sucht die Lücke. Dabei gibt es grelle Pfiffe von den Rängen. Bei Ballgewinnen brandet dafür sofort Applaus auf. Die Unterstützung des Publikums hat die Eintracht also.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
27
19:00
Eine Eckvariante der Eintracht landet links am Fünfer bei Borré. Der Stürmer setzt zum Volley an, aber Poulsen ist vorher am Ball. Für den anschließenden leichten Zusammenprall gibt es zurecht keinen Elfmeter und auch keine großen Proteste.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
25
18:58
José Angeliño hat auf links zum ersten Mal viel Platz. Bei der Hereingabe rutscht dem Spanier das Leder aber über den Schlappen und die Flanke misslingt völlig.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
22
18:57
Frankfurt mit zwei Möglichkeiten kurz nacheinander! Erst bringt Kostić eine Ecke von rechts an die Strafraumkante. Von dort zieht Hrustić direkt mit vollem Risiko ab und bleibt mit dem Hammer an Orban hängen. Wenige Augenblicke später schließt Kostić dann wieder selbst ab. Aus 18 Metern halbrechter Position flattert das Geschoss auf das kurze Eck. Gulácsi hat zwar Problem, aber kann den Gegentreffer verhindern.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
20
18:55
Trapp verhindert den Rückstand! Leipzig erobert den Ball fast an der linken Eckfahne und dann geht es ganz schnell. Poulsen läuft entlang der Torauslinie nach innen und bedient Nkunku, der am kurzen Pfosten mit der Hacke am Keeper scheitert. Im Anschluss kommt Poulsen aus dem Abseits noch zum Nachschuss und scheitert ebenfalls an Trapp.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18
18:53
Kostić mit dem ganz frechen Lattentreffer! Der Serbe sieht, dass Gulácsi minimal zu weit vor dem Kasten steht und schnippelt den Ball aus dem linken Halbfeld fast aus dem Stand auf das lange Eck. Der Schuss senkt sich ganz gefährlich. Gulácsi touchiert noch mit den Fingerspitzen und verhindert damit vermutlich, dass der Ball rechts oben einschlägt. Stattdessen prallt das Ding nur an den Querbalken.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
17
18:51
Poulsen steht mit dem Rücken zum Tor und legt deswegen ab für Haïdara. Der zentrale Mittelfeldspieler probiert es zentral aus der Distanz, aber verfehlt das Ziel deutlich.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
15
18:50
Kostić, Kamada und Borré können sich auf dem linken Flügel in Unterzahl durchsetzen. Kostić legt sich den Ball dann aber zu weit vor und kann ihn vor der Grundlinie nicht mehr erlaufen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
13
18:48
Die Gäste werden langsam aktiver und etwas offensiver. Frankfurt steht aber sehr gut organisiert und stellt die Sachsen bei langen Bällen ins Abseits.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
10
18:44
Poulsen mit der ersten Großchance! Über rechts kombiniert sich RB nach vorne. Am Ende landet ein schönes hohes Anspiel in der Box bei Szoboszlai, der den Ball nicht ganz kontrolliert kriegt und dadurch unabsichtlich für Poulsen ablegt. Trapp kommt aber raus und kann sieben Meter vor seinem Tor verhindern, dass der Däne richtig zum Schuss kommt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
7
18:42
Filip Kostić muss sich links neben dem Sechzehner gegen gleich zwei Gegenspieler behaupten. Der Serbe kommt zu Fall und will den Freistoß. Daniel Schlager lässt aber laufen. Trotzdem zeigt sich schon früh, dass bei der Heimelf auch heute wieder viel vom 28-Jährigen abhängt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
5
18:39
Leipzig beginnt mit mehr Ballbesitz. Frankfurt konzentriert sich eher auf die Defensive und lauert auf Konter.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
3
18:36
Die erste SGE-Offensivaktion ist ein Freistoß aus halblinker Position, knapp über 30 Meter vor dem Kasten. Kostić zirkelt den Ball hoch rechts vorne rein und der segelt an allen vorbei bis ins Toraus.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
1
18:34
Los geht's! Frankfurt spielt in schwarzen Trikots und RB hält in Rot-Weiß dagegen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
1
18:33
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18:32
Vor dem Spiel gibt es noch eine Schweigeminute für Bernd Nickel, der am vergangenen Mittwoch im Alter von 72 Jahren verstorben ist. In 426 Bundesliga-Einsätzen erzielte er 141 Tore. Die Eckfahnen sind heute außerdem komplett in Schwarz und mit der Zehn geschmückt, da er für seine direkt verwandelten Eckstöße bekannt war.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18:14
Die Statistik ist nicht allzu vielversprechend für Leipzig. RasenBallsport ist in der aktuellen Bundesligasaison in der Fremde noch ohne Sieg. In Frankfurt konnten sie außerdem noch keinen der fünf Vergleiche für sich entscheiden. Die Eintracht hat von den bisherigen Ligaheimspielen allerdings auch noch keins gewonnen.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18:09
Bei den Gästen kommt es nach dem Pokal gleich zu fünf Wechseln. Gulácsi kehrt für Josep Martínez zurück zwischen die Pfosten. Zudem beginnen Gvardiol, Mukiele, Haïdara und Nkunku für Henrichs, Adams, Hugo Novoa und André Silva. Der portugiesische Angreifer sitzt bei seiner Rückkehr nach Frankfurt also zunächst draußen. Dort wird sich auch Dani Olmo wiederfinden, der nach seinem Muskelfaserriss in den Kader zurückkehrt.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
18:06
Oliver Glasner nimmt drei Veränderungen im Vergleich zur 2:0-Niederlage gegen Bochum vor. Evan N'Dicka, Erik Durm und Ajdin Hrustić rücken für Makoto Hasebe (Bank) und die beiden verletzten Kristijan Jakić und Gonçalo Paciência in die Startelf.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
17:54
Bei Leipzig zeigt die Formkurve zuletzt nach oben. Die Sachsen sind fünf Ligaspiele in Folge ungeschlagen. Dabei gab es drei Siege und zwei Unentschieden. Im Pokal feierten sie zudem einen 1:0-Erfolg beim SV Babelsberg und in der Champions League zeigte RB eine ganz starke Leistung bei PSG. Mit einem weiteren Dreier ist für die Roten Bullen nun sogar der Sprung auf den vierten Platz drin, der das ausgerufene Mindestziel ist.
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
17:45
Die Eintracht ist bereits in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Waldhof Mannheim ausgeschieden. Dadurch hatten die Frankfurter eine freie Woche und kommen erholt in das wichtige Duell mit Leipzig. Die Hessen haben erst acht Zähler auf dem Konto und stehen nur zwei Pünktchen vor dem Relegationsplatz. Dementsprechend ist das Risiko unten drin stecken zu bleiben immens groß und das gilt es für die Adlerträger um jeden Preis zu verhindern. Dafür dürfen sie sich aber keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben und sind beinahe dazu verpflichtet auch heute etwas Zählbares einzufahren.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:31
Fazit:
Florian Kohfeldt feiert einen perfekten Einstand als neuer Coach des VfL Wolfsburg und gewinnt mit seinem Team bei Bayer 04 Leverkusen mit 2:0! Mit einer Systemumstellung auf Dreierkette und einem glücklichen Händchen beim Wechseln hat der ehemalige Werder-Coach die Wölfe zurück in die Erfolgsspur geführt. Nach einer taktisch geprägten ersten Hälfte kamen die Niedersachsen mit Feuer aus der Kabine und legten gleich einen Doppelschlag durch Nmecha und Arnold hin, bei dem beide Treffer vom eingewechselten Lukébakio eingeleitet wurden. Anschließend hätten die Gäste sogar noch weitere Tore nachlegen können, während Bayer bis in die letzten Minuten ungefährlich blieb. Alarios verschossener Elfmeter in der letzten Minute der Nachspielzeit war letztlich unbedeutend, Wolfsburgs Sieg verdient. Für beide Teams geht es unter der Woche mit Einsätzen auf internationalem Terrain weiter. Bayer 04 hat am Donnerstag in der Europa League Betis Sevilla zu Gast, die Wölfe empfangen bereits am Dienstag RB Salzburg zum Königsklassenduell. Tschüss aus Leverkusen und noch einen schönen Abend
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:28
Fazit:
Ein erneut enges und umkämpftes Spiel verliert Arminia Bielefeld knapp mit 1:2 gegen den 1. FSV Mainz 05. Die Gäste mussten in einer überlegenen ersten Halbzeit und trotz des Tores von Jae-sung Lee mit dem 1:1 in die Pause gehen. In der 42. Minute hatte Laursen den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. Nach Wiederanpfiff zeigte sich Mainz lange Zeit kontrolliert, erspielte sich allerdings auch weniger Chancen. Jonathan Burkardt nutzte jedoch einen dicken Patzer von Amos Pieper und konnte frei vor Ortega zum 1:2 treffen. Danach ließ Mainz nochmal Spannung aufkommen, aber letztlich spielte sich Bielefeld keine klaren Abschlüsse heraus. So verlieren sie verdient und sind auch nach zehn Spieltagen sieglos. Mainz dagegen springt auf den fünften Tabellenplatz!
Eintracht Frankfurt RB Leipzig
17:28
Hallo und herzlich willkommen zum Topspiel des zehnten Spieltags. Eintracht Frankfurt empfängt RB Leipzig. Anstoß ist um 18:30 Uhr im Deutsche Bank Park.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:26
Fazit:
Der Sportclub Freiburg bezwingt nach 90 Minuten den Aufsteiger der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 und setzt die Serie an ungeschlagenen Pflichtspielen weiter fort. Die Träume von der Champions League dürfen bei den Fans nach einem souveränen und coolen Auftritt der SCF-Elf weiter reifen. Ganz unbeteiligt sind daran nicht die Franken, die vor allem in der ersten Halbzeit den Gastgeber zu den beiden Treffern einluden und ganz schwach spielten. Eine Leistungssteigerung des Kleeblatts nach dem Seitenwechsel wurde nicht belohnt, denn Lewelings hoffnungserweckender Anschlusstreffer (74.) wurde sofort vom eigenen Keeper begraben, der Höler abräumte und damit den Weg für Grifo frei machte, per Elfmeter das Spiel zu entscheiden (79.). Die Breisgauer reisen in einer Woche zum - man mag es kaum glauben - Spitzenspiel gegen den FC Bayern München, die Spielvereinigung wird einen Tag später auf den Europa League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt treffen. Nach zehn Spielen und nur einem gesammelten Punkt sieht es düster aus für den Aufsteiger. Einen schönen Samstagabend!
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:25
Spielende
1. FC Union Berlin FC Bayern München
90
17:25
Fazit:
Pünktlich ist Feierabend! Union Berlin hat sich nach dem Seitenwechsel deutlich mutiger gezeigt. Damit haben die Eisernen den Bayern gehörige Probleme bereitet. Allerdings kamen sie einfach nicht zum Anschlusstreffer. Auf der anderen Seite nutzte Coman die erste gute FCB-Chance hingegen zum 4:1 (61.). Doch auch im Anschluss ließen die Köpenicker die Köpfe nicht hängen, sondern konnten nur kurze Zeit später wieder verkürzen. Darauf folgte ein erneuter Sturmlauf, den die Gäste aber überstanden und mit dem 5:2 endgültig beendeten. Die Münchner rehabilitieren sich also für die Klatsche vom Mittwoch und verteidigen die Tabellenführung. Urs Fischer und seine Truppe können stolz auf die eigene Leistung sein und treffen als nächstes auf Feyenoord Rotterdam. Für den FCB geht es in der Königsklasse gegen Benfica Lissabon weiter.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:25
Elfmeter verschossen von Lucas Alario, Bayer Leverkusen
Das ist bezeichnend für den Auftritt von Bayer heute. Der gefoulte Alario tritt selbst an und schiebt den Ball lässig und halbhoch aufs linke Eck. Casteels hat die Ecke geahnt und pariert ohne Probleme. Sekunden später ist Schluss.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:24
Rote Karte für Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg)
Die Doppelbestrafung ist bitter, aber laut Regelwerk korrekt. Lacroix muss runter.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:24
Elfmeter für Bayer! Leverkusen kommt nochmal in den Strafraum und Alario wird von Lacroix ganz deutlich umgerissen. Eine klare Sache! Elfer und zudem auch noch glatt Rot gegen Lacroix wegen des Verhinderns einer klaren Torchance.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:23
Spielende
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:23
Noch ein Abschluss von Wimmer! Aus 25 Metern schießt der rechte Außenspieler und jagt das Leder Richtung Tor. Die Kugel wird abgefälscht und fliegt links vorbei. Für den anschließenden letzten Eckball geht Torwart Ortega mit nach vorne, aber kann die Hereingabe auf den ersten Pfosten nicht erreichen. Kurz danach pfeift Dankert ab. Mainz gewinnt!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:23
Alexander Hack schießt den Ball beim Freistoß aus der eigenen Hälfte Richtung Tor. Ortega wird etwas überrascht, aber sichert den Ball letztlich ohne größere Probleme.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:23
Spielende
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:22
Fast wäre es tatsächlich nochmal spannend geworden! Nach einer Flanke von links tritt Bayers Stoßstürmer Lucas Alario erstmals in dieser Partie wirklich in Erscheinung und verfehlt das lange Eck per Kopf nur um Zentimeter. Da wäre Koen Casteels geschlagen gewesen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:22
Lange Bälle sollen es richten für die Ostwestfalen, aber diese können sie nicht vorne festmachen.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
90
17:22
Fazit:
Borussia Dortmund feiert am 10. Bundesligaspieltag dank eines effizienten Vortrags einen 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln und bleibt Tabellenzweiter. Nach ihrer auf einem Treffer Hazards (40.) beruhenden 1:0-Pausenführung sahen sich die Schwarz-Gelben einem schwungvollen Wiederbeginn der Rheinländer ausgesetzt. Durch Modeste erarbeitete sich der Gast eine gute Kopfballmöglichkeit (51.). Der BVB befand sich ähnlich wie im ersten Abschnitt nur selten im Vorwärtsgang. Dementsprechend fiel sein zweiter Treffer, erzielt durch Joker Tigges per Kopf nach einer Ecke, aus heiterem Himmel (63.). Die Baumgart-Auswahl glaubte zwar weiterhin an ihre Chance auf einen Punktgewinn, doch ihre Abschlüsse in der letzten halben Stunde waren nicht mehr solche der allerhöchsten Güteklasse, so dass die Westfalen das erste gegentorlose Ligamatch unter Marco Rose vollbringen. Borussia Dortmund empfängt in der Champions League am Mittwoch den AFC Ajax. Der 1. FC Köln bekommt es in der Bundesliga am Sonntag vor eigenem Publikum mit dem 1. FC Union Berlin zu tun. Einen schönen Abend noch!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
90
17:22
Spielende
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:21
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:21
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:21
Einwechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
Borussia Dortmund 1. FC Köln
90
17:21
Schaub setzt vom rechten Strafraumeck noch einen harten Schuss mit dem linken Spann ab. Kobel ist schnell unten und hält den Ball in der kurzen Ecke fest.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:21
Fünf Minuten bleiben der Werkself noch, um hier zumindest einen Punkt zu ergattern. Die zehnte Ecke der Gastgeber mündet dann auch endlich mal in einem Abschluss, doch Amiris Volleyabnahme wird von einem Wolfsburger Kopf vor der Linie geklärt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:21
Während der letzten Minuten kann Mainz den Ball wieder vermehrt vom eigenen Strafraum fernhalten.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:21
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:21
180 Sekunden lässt Felix Brych nachspielen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
90
17:20
Auch Greuther Fürth will sich nochmal vorne melden, doch nach langen Ballbesitzpassagen sind sie zu unkreativ und tauchen nicht vor Flekken auf.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
89
17:19
Auch in dieser Schlussphase versucht Bayer noch, es spielerisch zu lösen und die Kugel ins Tor zu tragen. Paulinho setzt Wirtz ein, der bereits am Elfer ist, dann aber wieder abdreht. Wolfsburg stellt da aber auch einfach alles zu.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Signal-Iduna-Park soll 180 Sekunden betragen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
87
17:19
Bei der nachfolgenden Ecke wird der Ball auf Yannik Keitel zurückgelegt, der nicht lange fackelt und den Ball mit feiner Technik aus etwa 24 Metern knapp über die Latte zirkelt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:19
Der Spieler mit den womöglich besten Chancen der Partie verlässt das Feld. Hätte sich der Österreicher belohnt, bestünde jetzt deutlich weniger Spannung.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
90
17:18
Spielende
1. FC Union Berlin FC Bayern München
88
17:18
Das war zu verspielt! Die Heimelf zeigt sich mal wieder in der Offensive und fängt sich sofort den Konter. Musiala spielt aus dem linken Halbfeld perfekt zu Gnabry, der rechts vor dem Fünfer auf den hinterlaufenden Kimmich weiterleitet. Aus spitzem Winkel verweigert der 26-Jährige den Abschluss und wählt stattdessen den Chip an den langen Pfosten. Dort klärt Jaeckel noch gerade eben vor Lewandowski.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:18
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
90
17:18
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
88
17:18
Die Rheinhessen suchen öfters den Kontakt zum Boden und fordern damit Freistöße. Dankert behält dabei einen guten Überblick und kann das vernünftig einordnen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
86
17:18
Beinahe das 4:1: Höler sprintet auf der rechten Seite seinem Gegenspieler davon und ist frei durch. Etwa am rechten Strafraumeck zieht er weiter nach innen und möchte Demirović im Zentrum bedienen. Doch Abdourahmane Barry kommt ihm zuvor und klärt ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
87
17:17
Der Traumeinstand für Florian Kohfeldt als VfL-Coach rückt immer näher. Leverkusen versucht zwar weiter einiges, trifft aber letztlich zu viele falsche Entscheidungen und wird einfach nicht gefährlich.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
88
17:16
Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Durch das Wegtragen des Balles verhindert der junge Engländer die schnelle Ausführung eines Freistoßes der Rheinländer.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
84
17:16
Mit dieser sofortigen Reaktion hat die Streich-Elf den Franken natürlich den Stecker gezogen. Seit dem Elfmeter scheint die Partie gegessen, die Spielvereinigung scheint sich nicht mehr aufzubäumen. Ein Weitschuss von Christiansen steigt deutlich zu hoch und bereitet keinem SCF-Fan Sorgenfalten.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
86
17:15
An der Seitenlinie beschwert sich Kramer, als ein Foul gegen Prietl gepfiffen wird, als dieser vom heranrauschenden Jean-Paul Boëtius umgeräumt wird. Die Aufregung ist nachvollziehbar.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
85
17:15
...und will das Leder über die Mauer zirkeln. Diese springt aber hoch und ein Wolfsburger Kopf wehrt den Ball zur Ecke ab. Diese ist dann einmal mehr völlig ungefährlich.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
87
17:15
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ansgar Knauff
1. FC Union Berlin FC Bayern München
85
17:15
Andreas Voglsammer ist derweil zum Glück wieder auf das Feld zurückgekehrt.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
87
17:15
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Borussia Dortmund 1. FC Köln
86
17:15
Köln will's noch einmal wissen! Ehizibues scharfen Flachpass von der rechten Grundlinie legt Meunier unfreiwillig für Modeste ab. Der hat aus mittigen 13 Metern freie Schussbahn, doch bei der direkten Abnahme rutscht ihm der Ball über den rechten Schlappen. Er segelt weit über den Heimkasten hinweg.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
85
17:14
Für den 1. FC Union Berlin ist es das erste Mal in der Bundesliga-Geschichte, dass sie fünf Gegentore kassieren. Trotzdem wird die Mannschaft von den Rängen weiterhin lautstark angefeuert und gefeiert.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
84
17:14
Jetzt oder nie! Nach einem Foul von Guilavogui an Alario gibt es Freistoß für die Hausherren 20 Meter zentral vor dem Tor. Kerem Demirbay legt sich den Ball zurecht...
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
83
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Noah Weißhaupt
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
85
17:14
In der Defensive des FSV geht es drunter und drüber. Die Ordnung weiter Teile des Spiels ist dahin.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
83
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
83
17:13
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
84
17:13
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
83
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
84
17:13
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
84
17:13
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anderson Lucoqui
Borussia Dortmund 1. FC Köln
83
17:13
Reus zirkelt den fälligen Freistoß aus halblinken 21 Metern mit dem rechten Innenrist etwas vorhersehbar auf die obere rechte Ecke. Horn hat rechtzeitig den Schritt zur Seite gemacht und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
84
17:13
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aarón Martín
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
81
17:12
Lucas Höler tankt sich in der linken Angriffsspur bis zur Grundlinie durch, tunnelt bei seiner flachen Hereingabe einen Gegenspieler. Dahinter steht aber ein weiterer in Schwarz-Grün und klärt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
83
17:12
Mehrere Chancen der Bielefelder bleiben ungenutzt, weil ein Armine nach dem anderen im letzten Moment nochmal querlegen will.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
83
17:12
Die Partie ist derzeit unterbrochen, da Voglsammer nach einem Luftduell im Mittelfeld unglücklich auf dem Rücken gelandet ist und behandelt werden muss.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
82
17:12
Die Mainzer ziehen sich weit zurück, konzentrieren sich aufs Konterspiel und wecken damit Erinnerungen an das DFB-Pokalspiel, als sie kurz vor Schluss den Ausgleich kassierten.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
83
17:12
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
83
17:12
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
82
17:11
Autsch! Bakker tritt im Duell mit Mbabu unglücklich auf den Ball, rutscht weg und zeigt sofort an, dass es nicht weitergeht. Hoffentlich hat sich der Leverkusener da nicht schlimmer verletzt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
80
17:11
Coman hat eine starke Leistung gezeigt und macht jetzt Platz für Gnabry.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
82
17:10
Gelbe Karte für Salih Özcan (1. FC Köln)
Özcan streckt Passlack auf der halbrechten Abwehrseite mit einer Grätsche nieder. In einem weitgehend fairen Match zieht das Foul die vierte Verwarnung nach sich.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
81
17:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
Borussia Dortmund 1. FC Köln
81
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
80
17:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Nmecha
Borussia Dortmund 1. FC Köln
81
17:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
80
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Borussia Dortmund 1. FC Köln
81
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
79
17:09
Nach kurzer Behandlungspause kann es weitergehen für den Keeper der Wölfe.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
80
17:09
Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
Borussia Dortmund 1. FC Köln
79
17:09
Köln setzt seine Feldüberlegenheit fort, setzt die schwarz-gelbe Defensive aber nicht mehr unter dauerhaften Druck. Am Ende eines schnellen Konters der Hausherren rutscht Malen knapp an Reus' Querpass vom rechten Flügel vorbei.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
78
17:08
Tooor für SC Freiburg, 3:1 durch Vincenzo Grifo
Saucool verwandelt der Italiener! Oben rechts jagt er das Leder unter die Latte. Funk hatte die richtige Ecke gewählt, war aber nach unten gehechtet.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
80
17:08
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Am linken Sechzehnereck räumt Bell den eingewechselten Sebastian Vasiliadis um und wird verwarnt. Aus dem fälligen Freistoß machen die Bielefelder zu wenig.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
78
17:08
Da war mehr drin! Amiri lupft das Leder fein in den Strafraum und in den Lauf von Paulinho. Der Brasilianer kann den Ball aber nicht gut verarbeiten und lässt ihn einige Meter wegspringen. So kann Casteels das Ding festmachen und wird dann vom nachgehenden Paulinho auch noch mit dem Bein am Kopf erwischt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
80
17:08
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
79
17:08
Im Zuge der fünf Wechsel hat sich Dankert nochmal das Foulspiel von Alexander Hack angeschaut und geprüft, ob das nicht vielleicht eine Rote Karte ist. Allerdings scheint ihm nicht genügend Absicht vorzuliegen. Das war eher ein böser Unfall.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
77
17:08
Elfmeter für den SCF! Lucas Höler kreuzt im Strafraum quer und lockt Marius Funk aus dem Tor, der den Ball unter sich begraben möchte. Der Stürmer spitzelt die Kugel aber weg und wird dann von dem Fürther Keeper abgeräumt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
79
17:08
Tooor für Bayern München, 2:5 durch Thomas Müller
Das dürfte dir Entscheidung sein! Union ist bei einem eigenen Einwurf auf der rechten Offensivseite weit aufgerückt. Die Bayern erobern den Ball und schalten dann ganz schnell um. Upamecano treibt von ganz hinten an und läuft bis vor den gegnerischen Strafraum. Kurz davor wird der Innenverteidiger von Müller gekreuzt, den er dann traumhaft in Szene setzt. Halblinks im Sechzehner nimmt er den Ball mit der Sohle an und schlenzt das Ding dann traumhaft rechts oben ins Tor.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
78
17:07
Im Moment ist ausnahmsweise mal wieder wenig vor den Toren los. Die Bayern haben das Spiel wieder etwas mehr unter Kontrolle gekriegt. Union hält allerdings weiterhin klasse dagegen und bei einem möglichen Anschlusstreffer wird es nochmal richtig spannend.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
78
17:07
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
78
17:07
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
76
17:07
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
76
17:07
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jetro Willems
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
76
17:07
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
76
17:07
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
76
17:07
Jetzt kontern die Wölfe mal wieder und verpassen die Entscheidung nur knapp! Baku wird in den Strafraum geschickt und legt sich den Ball 15 Meter vor dem Tor zurecht als Tapsoba in allerhöchster Not noch den Fuß dazwischen bringt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Edimilson Fernandes
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Krüger
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:06
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:06
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
75
17:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
75
17:06
Auswechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
75
17:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
75
17:06
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:06
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
Borussia Dortmund 1. FC Köln
77
17:05
Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Brandt bleibt Uth kurz auf dem Rasen liegen, muss sich schütteln. Der gebürtige Kölner kann nach kurzer Absprache mit dem Unparteiischen Petersen ohne Behandlung weitermachen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
77
17:05
Gelbe Karte für Alexander Hack (1. FSV Mainz 05)
Hack tritt seinem Gegenspieler sehr schmerzhaft auf den Knöchel und wird zurecht verwarnt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
75
17:05
Mit Becker und Haraguchi verlassen die zwei auffälligsten FCU-Akteure das Feld. Sie werden ersetzt von Möhwald und Voglsammer, die dabei helfen sollen noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
76
17:04
Burkardt wird geblockt! Über rechts setzen sich die Rheinhessen einmal mehr durch und legen quer zurück für Burkardt. Der U21-Nationalspieler kann die Kugel kurz annehmen, aber dann wirft sich ein Bielefelder in den Schuss des Stürmers.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
74
17:04
Wolfsburg wirkt nun erstmals in dieser Partie anfällig und wird konsequent an den eigenen Strafraum zurückgedrängt. Nach jedem Ballgewinn geben die Gäste das Spielgerät zu schnell wieder her und Bayer bleibt am Drücker.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
74
17:04
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:1 durch Jamie Leweling
Leweling macht die Partie nochmal spannend! Wenige Sekunden nach der ersten Chance des Mittelfeldspielers, bei der er Flekken mit einem zu unplatzierten Distanzschuss in Arjen Robben-Manier gefordert hatte, erzielt der Jungstar den Anschlusstreffer: Hrgota behält im linken Halbfeld den Kopf oben und flankt in den beinahe verwaisten Strafraum, in den Leweling am zweiten Pfosten einläuft. Er hält nur noch den Fuß hin und schiebt in die untere, linke Ecke ein.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
73
17:03
Weil das Kleeblatt in der Offensive so wenig besorgniserregend ist, fährt Freiburg seit dem zweiten Treffer hier ziemlich auf Sparflamme.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
75
17:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
74
17:03
Vier Wechsel bereiten die Arminen vor. Frank Kramer wartet aber noch eine Sekunde ab.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
75
17:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FC Union Berlin FC Bayern München
75
17:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
1. FC Union Berlin FC Bayern München
75
17:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
Borussia Dortmund 1. FC Köln
74
17:03
Saisonübergreifend steht Dortmund vor dem zehnten Bundesligaheimsieg in Serie. Durch diesen festigen die Westfalen nach aktuellem Stand "nur" Tabellenplatz zwei, denn der FC Bayern München liegt beim 1. FC Union Berlin mit 4:2 vorne.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
72
17:02
Leverkusen ist nun zumindest bemüht, hier noch was zu bewegen. Frimpong sorgt rechts im Strafraum für Unruhe, Alario holt dann die nächste Ecke heraus. Die ist aber einmal mehr harmlos.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
72
17:01
Bielefeld möchte antworten, allerdings ist Robin Hacks Flanke in den Strafraum ewig in der Luft. In der Zwischenzeit kann Zentner aus dem Tor spazieren und die Hereingabe abfangen.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
72
17:01
Für beide Teams geht es unter der Woche mit dem internationalen Geschäft weiter. Bayern empfängt Benfica und Union hat Feyenoord zu Gast. Trotzdem ist das Tempo der Partie weiterhin extrem hoch und es geht hin und her.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
71
17:01
Wenn aus dem Spiel schon nichts läuft, ist es natürlich hilfreich, wenn man sich über Standardsituationen dem Treffer annähern kann. Die ruhenden Bälle der Franken sind heute jedoch keine Waffe.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
70
17:00
Gut 20 Minuten vor Schluss bringt Gerardo Seoane nochmal frische Kräfte. Amiri und der frischgebackene Vater Andrich sollen das Spiel der Hausherren beleben. Florian Kohfeldt bringt derweil Mbabu für Gerhardt.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
70
16:59
Insgesamt ist aber festzuhalten: Auch wenn es beim 0:2 bleiben sollte bzw. aus Fürth-Sicht noch dicker kommen sollte, die Leistung in Durchgang zwei ist deutlich besser. Großchancen fehlen dem Aufsteiger dennoch.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
71
16:59
Wolf verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Der Dortmunder Flügelspieler macht Platz für Passlack.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
70
16:59
Gelbe Karte für Manuel Prietl (Arminia Bielefeld)
Bevor Burkardt ein zweites Mal starten kann, reißt ihn Prietl von hinten um. Das ist der Inbegriff eines taktischen Fouls.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
69
16:59
Auch Toppmöller wechselt jetzt dreifach. Pavard, Sabitzer und Upamecano kommen positionsgetreu für Stanišić, Tolisso und den angeschlagenen Hernández.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:58
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Mbabu
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:58
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
68
16:58
Freiburg schafft es gerade, die zuvor erstarkten Fürther wieder ein wenig im Zaum zu halten und mehr Kontrolle in das Spiel zu bringen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Robert Andrich
Borussia Dortmund 1. FC Köln
70
16:58
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Felix Passlack
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:58
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Borussia Dortmund 1. FC Köln
70
16:58
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
69
16:57
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Borussia Dortmund 1. FC Köln
69
16:57
Der FC gibt sich nach dem zweiten Gegentreffer nicht geschlagen, traut sich wie am letzten Wochenende gegen den rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen eine Aufholjagd zu. Trotz des Spielstands ist zu konstatieren, dass Köln ein sehr gutes Auswärtsspiel macht.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
66
16:57
Ein vorsichtiger Vorstoß der Hausherren bringt Günter links an die Grundlinie, doch seine flache Flanke wird von Fürth ins Toraus verteidigt. Die lang geschlagene Ecke landet zwar auf einem Kopf eines Freiburgers, doch bleibt ungefährlich.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
69
16:57
Einwechslung bei Bayern München: Dayot Upamecano
1. FC Union Berlin FC Bayern München
69
16:57
Auswechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
1. FC Union Berlin FC Bayern München
69
16:57
Einwechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
1. FC Union Berlin FC Bayern München
69
16:57
Auswechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
69
16:57
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:2 durch Jonathan Burkardt
Pieper patzt! Der Verteidiger dreht im Spielaufbau ab und möchte zu Ortega zurückspielen. Allerdings ist Burkardt da schon zur Stelle, blockt sich den Rückpass in den eigenen Lauf und kann dann alleine auf Ortega zulaufen. Im Eins gegen Eins spielt der Stürmer ganz locker rechts vorbei ins Eck. 1:2!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
68
16:57
Plötzlich zieht Fernandes ab! Aus 25 Metern nimmt sich die Mainzer Leihgabe einfach mal den Abschluss und jagt das Ding auf die rechte Torhälfte. Zentner reckt und streckt sich und lenkt das Leder gerade so um den Pfosten!
1. FC Union Berlin FC Bayern München
68
16:57
Einwechslung bei Bayern München: Benjamin Pavard
1. FC Union Berlin FC Bayern München
68
16:56
Auswechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
66
16:56
Kommt Bayer 04 hier nochmal auf? Bisher verteidigt der VfL Wolfsburg die Führung sehr souverän und lässt kaum was zu. Eine Flanke von Bakker rauscht von links mal in den Fünfer, aber auch an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
65
16:56
Auf beiden Seiten gab es kurz vor dem 4:2 die ersten Wechsel. Bei den Bayern ist Musiala neu dabei und Fischer hat gleich drei frische Kräfte gebracht.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
64
16:56
Schade, Nick Viergever kann doch nicht weiterspielen... Auf dem Grün war er schon wieder recht rund gelaufen, doch anscheinend ist der Fuß doch noch nicht stabil. Mit schmerzverzerrtem Gesicht verlässt er den Platz. Hoffen wir darauf, dass es nicht die nächste Hiobs-Botschaft für die SpVgg gibt!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
66
16:56
Andersson fast mit dem schnellen Anschluss! Der Schwede kann nach Hectors flacher Rücklage vpn der linken Grundlinie aus gut sieben Metern mit dem linken Spann abziehen. Akanji kommt noch dazwischen und fälscht entscheidend ab.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
67
16:55
In der Mitte verpasst Burkardt! Rechts geht Widmer durch und wird von Boëtius geschickt. Mit einer flachen Flanke möchte er Burkardt bedienen, aber der Stürmer verpasst mit seiner Grätsche den Ball!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
65
16:55
Über rechts startet Schöpf durch und schlägt eine schöne Flanke tief in den Strafraum. Hinten wartet erneut Lasme, der diesmal per Seitfallzieher schießen möchte, aber das Spielgerät damit nicht trifft.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
64
16:54
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Abdourahmane Barry
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
65
16:54
Auch Bielefeld geht die Wege in die Offensive, doch spielt dann kurz vor dem Ziel entscheidende Fehlpässe. So wird beispielsweise Lasme geblockt, als er per Hacke für den Mitspieler ablegen will.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
64
16:54
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Nick Viergever
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
63
16:54
Nach einem Foul von Jetro Willems zirkelt Vincenzo Grifo einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld nicht genau genug in den Strafraum, sodass seine Mitspieler zu keiner Chance kommen.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
64
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
Borussia Dortmund 1. FC Köln
64
16:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
63
16:53
Nach dem nächsten Leverkusener Ballverlust im Mittelfeld läuft der nächste Konter über den flinken Lukébakio. Frimpong arbeitet aber stark zurück und fängt den Wolfsburger im Strafraum noch ab.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
64
16:53
Ortega ist rechtzeitig vor Burkardt! Der Stürmer wird mit einem Pass aus dem Mittelfeld steil geschickt. Bevor Burkardt die Kugel kurz vor dem Strafraum erreichen kann, stellt sich aber Ortega in den Weg und verhinder Schlimmeres!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
64
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Rafael Czichos
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:53
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:4 durch Julian Ryerson
Die Joker stellen den alten Abstand sofort wieder her! Behrens wird aus der eigenen Hälfte hoch und weit hinter die letzte Reihe der Bayern geschickt. Der Stürmer läuft im Duell mit Süle bis zur Grundlinie und legt von links neben dem Kasten clever zurück. Ryerson kommt angelaufen, hält seinen linken Fuß rein und macht nur Sekunden nach seiner Einwechselung direkt sein Tor.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
64
16:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Timo Hübers
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
61
16:52
Direkt im Anschluss ist es Leweling, der aus spitzem Winkel abschließt, doch sein Versuch geht am langen Pfosten vorbei.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
60
16:52
Ein Distanzschuss der Schwarz-Grünen ist ohne Erfolg: Julian Green versucht von der rechten Strafraumecke aus Flekken zu überwinden, doch der pariert zur Seite.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
64
16:52
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
Borussia Dortmund 1. FC Köln
63
16:52
Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Steffen Tigges
Mit seinem Premierentreffer in Liga eins baut Joker Tigges die schwarz-gelbe Führung aus! Der Mittelstürmer lässt Brandts effetreiche Eckstoßflanke von der linken Fahne am nahen Fünfereck gefühlvoll über die Stirn in die lange Ecke gleiten.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
62
16:51
Modeste mit seiner zweiten Topchance! Der Doppelpacker der letzten beiden Matches setzt sich nach einem Flugball aus dem Mittelfeld an der halbrechten Sechzehnerkante robust gegen Hummels durch und feuert den aufspringenden Ball aus 14 Metern mit dem rechten Spann zentral auf den Kasten. Kobel reißt die Arme hoch und pariert.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
62
16:51
Auf der Mainzer Bank wurde eben eine Gelbe Karte verteilt. Um welchen Offiziellen es sich genau handelt, ist aber nicht zu erkennen. Zumindest wurde nicht Bo Svensson verwarnt.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
59
16:50
Noch überraschender, aber viel wichtiger: Nick Viergever humpelt auf das Feld zurück und scheint fitter zu sein als gedacht - die Bilder von dem Zweikampf waren schon heftig... Offensichtlich haben seine Bänder gehalten.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
61
16:50
Die Fans in der BayArena werden langsam ungeduldig und quittieren den nächsten fehlgeschlagenen Angriff ihrer Werkself mit Pfiffen.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
60
16:50
Bei den Gästen macht Spielmacher Duda Platz für Kainz. Nach seinem Doppelpack gegen Hertha hat der Österreicher nicht mehr getroffen.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
62
16:50
Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
1. FC Union Berlin FC Bayern München
62
16:50
Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
59
16:50
Schon jetzt ergeben sich für die Gäste große Räume. Yannick Gerhardt wird auf den rechten Flügel geschickt und gibt die Kugel vom Strafraumeck nach innen. Erst verpasst Lukébakio, dann rauscht das Ding knapp am langen Pfosten vorbei.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
60
16:49
Die Mannschaften kommen seltener durch als noch im ersten Durchgang. Nach einem Kopfballduell lässt sich Kohr kurz behandeln, spielt dann aber weiter.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
59
16:49
Felix Brych wird vom VAR an die Leinwand gebeten, um die Situation nochmal zu checken. Der FIFA-Referee bleibt nach dem Studium der Bilder bei seiner Entscheidung.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
60
16:49
Tooor für Bayern München, 1:4 durch Kingsley Coman
Der Treffer aus dem berühmten Nichts! Müller hat knapp in der gegnerischen Hälfte zu viel Raum und leitet nach rechts zu Coman weiter. Der Flügelspieler zieht in den Strafraum und drischt den Ball humorlos oben rechts in den Knick. Luthe gibt alles, aber streckt sich vergeblich.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
59
16:48
Die Köpenicker lassen nicht nach! Dieses Mal laufen die Gastgeber Mit drei Mann auf nur noch drei Verteidiger zu. Haraguchi treibt mittig an und steckt durch für den schnellen Awoniyi. Hernández ahnt das allerdings und ist im letzten Moment noch dazwischen. Ansonsten wäre der Nigerianer frei auf das Tor zugelaufen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
57
16:48
Sorgen bei der Spielvereinigung: Kevin Schade geht in einen Zweikampf mit offener Sohle, die Viergever voll trifft. Der Fürther knickt um und muss behandelt werden - das sah gar nicht gut aus!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
59
16:47
Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
56
16:47
Gerardo Seoane reagiert schnell und bringt mit Mittelfeldmann Paulinho für Verteidiger Hincapié mehr Offensivpower. Die erste Chance auf eine direkte Antwort verpasst Tah, der nach einer Freistoßflanke am zweiten Pfosten den ball nicht voll trifft.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
59
16:47
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
Borussia Dortmund 1. FC Köln
59
16:47
BVB-Coach Marco Rose nimmt nach einer knappen Stunde Torschütze Hazard und Abwehrmann Pongračić vom Feld. Er bringt mit Malen und Tigges zwei offensive Akteure.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
57
16:47
Neuer verhindert den Anschlusstreffer! Awoniyi setzt Becker rechts im Strafraum in Szene. Aus spitzem Winkel schließt der Angreifer unter Bedrängnis ab. Den Versuch auf das lange Eck kann Neuer aber noch gerade eben um den linken Pfosten lenken.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
58
16:46
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Steffen Tigges
Borussia Dortmund 1. FC Köln
58
16:46
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marin Pongračić
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
58
16:46
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Im Zweikampf spielt Kohr den Ball und tritt Laursen dabei auf den Fuß. Deshalb sieht er die Gelbe Karte.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
55
16:46
Eine Zweikampf-Situation wird nochmal gecheckt: Branimir Hrgota war nach einem knappen Zweikampf im Strafraum zu Boden gegangen. Der Kontakt war aber zu leicht, auch die VAR-Überprüfung bestätigt dies.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
57
16:46
Onisiwo holt den nächsten Eckstoß heraus, der diesmal von rechts einen aufgerückten Mainzer Verteidiger findet. Der springt allerdings falsch zum Ball und setzt die Kugel mit dem Oberschenkel übers Tor.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
58
16:46
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Borussia Dortmund 1. FC Köln
58
16:46
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
1. FC Union Berlin FC Bayern München
56
16:45
Eisern Union agiert jetzt viel mutiger und ist auch bedeutend besser in den Zweikämpfen. Hier ist längst noch nichts entschieden!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
57
16:45
Uth mit der Direktabnahme! Der Ex-Schalker zirkelt den Ball nach Hectors Flachpass vom linken Flügel von der nahen Sechzehnerseite aus etwa 13 Metern in Richtung kurzer Ecke. Er verfehlt die linke Stange deutlich.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
55
16:44
Rechts am Strafraum bleibt zunächst Onisiwo hängen, ehe sich Widmer die Kugel zu weit vorlegt, als er die Verteidiger vor ihm überspielen will. So kann Ortega den Ball aufnehmen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
53
16:44
Fürth hält die Intensität in den Zweikämpfen hoch, was aktuell den Gästen etwas mehr entgegenkommt als Freiburg.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
56
16:44
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
Als letzter Kölner Abwehrmann lässt sich Hübers den Ball in der Nähe der Mittellinie von Reus abnehmen. Nur mit einem Trikotzupfer kann er eine Unterzahlsituation in der Abwehr verhindern.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
54
16:43
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
1. FC Union Berlin FC Bayern München
54
16:43
Die Berliner sind jetzt komplett am Drücker! Bayern kann sich kaum noch befreien und hat aktuell große Probleme die gegnerischen Angriffe wegzuverteidigen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
54
16:43
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
54
16:43
Gelbe Karte für Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)
Da war auch Fust dabei! Wirtz lässt Paulo Otávio im Mittelfeld über die Klinge springen und holt sich Gelb ab.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
53
16:43
Hrádecký verhindert das 0:3! Bayer verteidigt vogelwild und lässt zu, dass Nmecha links ohne Gegenspieler in die Box geschickt wird. Aus zehn Metern will dieser den Ball flach ins lange Eck schieben, doch Bayers Keeper ist blitzschnell unten und verhindert den Einschlag per Fußabwehr.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
54
16:43
Aarón Martín tritt von links zum Eckball an, doch auch dieser Versuch bringt nichts ein und wird von den Arminen geklärt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
52
16:43
Union mit der Doppelchance! Stanišić will ruhig hinten herum spielen und bedient Becker unfreiwillig. Der 26-Jährige ist aber ganz alleine, wird von Hernández gestellt und scheitert mit seinem Schlenzer aus halbrechten 17 Metern an Neuer. Nur wenige Augenblicke später fängt Baumgartl einen Pass von Davies ab und schaltet sich vorne mit ein. Nach einem Doppelpass mit Awoniyi ist Neuer erneut dazwischen. Der Keeper kriegt den Ball aber nicht direkt weg und klärt am Ende mit einer Grätsche links neben seinem eigenen Strafraum zum Einwurf.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
54
16:42
Die Geißböcke sind nach dem Seitenwechsel klar tonangebend, halten den Schwerpunkt des Geschehens tief in der gegnerischen Hälfte. Sie gehen mit aller Macht auf den Ausgleichstreffer.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
51
16:42
Fürth ist - nicht nur aufgrund der Chance von Green vor wenigen Momenten - nun besser im Spiel. Auch in Halbzeit eins waren die ersten Minuten jedoch ordentlich, können die Franken die Leistung nun länger hochhalten?
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
49
16:40
Gelbe Karte für Max Christiansen (SpVgg Greuther Fürth)
Nach dem erfolgten Pfiff wegen eines Fouls lässt der Eingewechselte ein wenig Dampf ab und bekommt dafür den gelben Karton gezeigt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
52
16:40
Gelbe Karte für Andrés Andrade (Arminia Bielefeld)
Von Lee umspielt fährt Andrade nochmal das rechte Bein aus und wird wegen des taktischen Vergehens verwarnt.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
51
16:40
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Maximilian Arnold
Doppelschlag! Wolfsburg kommt schon wieder über links und legt gleich den zweiten Treffer nach! Und das war ganz schön kurios! Nach Flanke von links scheitert zunächst Nmecha per Flugkopfball an Hrádecký. Auch der Nachschuss von Gerhardt kommt nicht durch, doch es gibt eine dritte Chance, weil das Leder exakt im Fuß von Arnold landet. Der haut das Ding dann aus 14 Metern mit seinem starken linken Fuß unter die Latte.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
49
16:40
Die erste wirkliche Chance für das Kleeblatt: Cedric Ittens Schlenzer wird noch abgeblockt, doch Julian Green kommt direkt im Anschluss zum Schuss. Flach visiert er die untere, linke Ecke an, Mark Flekken reagiert aber stark und wehrt das Spielgerät nach außen ab.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
50
16:40
In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff hatte eigentlich Bayer Oberwasser, doch nun führen die Wölfe. Dem Spiel kann der Treffer eigentlich nur gut tun.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
51
16:39
Gelbe Karte für Thomas Meunier (Borussia Dortmund)
Meunier kommt auf seiner rechten Abwehrseite zu spät gegen Hector. Referee Petersen zückt die zweite Gelbe Karte der Partie.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
51
16:39
Modeste mit dem Kopf! Der Franzose ist am Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Flanke Schmitz' von der rechten Außenbahn. Er nickt trotz enger Bewachung wuchtig auf die halblinke Ecke. Kobel kann den Abschluss dennoch festhalten.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
50
16:39
Kingsley Coman wird direkt vor der Union-Trainerbank von hinten weggecheckt und bleibt angeschlagen liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es für den Franzosen aber weiter.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
50
16:39
Modeste gegen Kobel! Thielmann legt nach einem hohen Ballgewinn für den Franzosen ab, der sich aus halblinken 17 Metern mit einem Linksschuss probiert. Kobel packt in der kurzen Ecke sicher zu.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
48
16:38
Die ersten Momente des zweiten Durchgangs sind geprägt von intensiven Zweikampfduellen, in den Sechzehnern war noch kein Alarm.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
49
16:38
Boëtius knapp am Tor vorbei! Auf Höhe des Elfmeterpunkts kann Kohr kurz links hinauslegen, wo Boëtius ganz alleine gelassen wurde. Der Niederländer schießt sofort flach aufs rechte Eck, womit er Ortega stehen lässt. Allerdings springt der Ball rechts vorbei!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
48
16:38
Onisiwo sorgt zum ersten Mal für Aufregung in Durchgang zwei, als er im Strafraum zu Boden geht. Allerdings entscheidet Dankert auf Stürmerfoul, weil er den Gegenspiler mit zu Boden gerissen hat.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
48
16:37
Coman bedient Sané halbrechts im Sechzehner. Der Nationalspieler sieht, dass Tolisso in der Mitte frei ist. Der Pass ist aber etwas zu steil und die Situation bleibt verpufft.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
49
16:37
Weder Marco Rose noch Steffen Baumgart haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
47
16:37
Fürth muss ein ganz anderes Gesicht als in der ersten Halbzeit zeigen, wenn es hier noch einen oder drei Punkte mitnehmen möchte.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
48
16:36
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Lukas Nmecha
Mit ihrem ersten Angriff in Hälfte zwei gehen die Gäste in Führung! Und Florian Kohfeldt beweist gleich mal ein gutes Händchen! Der eingewechselte Lukébakio tankt sich links im Strafraum stark gegen zwei Leverkusener durch und bringt den Ball auf Fünferhöhe nach innen. In der Mitte steht Nmecha goldrichtig und muss nur noch abstauben.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
46
16:36
Weiter geht's mit Hälfte zwei, es gibt keine personellen Veränderungen bei beiden Teams.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:35
Mit frischem Personal auf VfL-Seite geht es in den zweiten Durchgang. Der verwarnte Steffen und der kaum in Erscheinung getretene Philipp sind in der Kabine geblieben, Paulo Otávio und Lukébakio übernehmen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:35
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Dodi Lukébakio
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
46
16:34
Mit einem Wechsel geht es weiter in der SchücoArena. De Medina muss hinten rechts Patrick Wimmer weichen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Paulo Otávio
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
1. FC Union Berlin FC Bayern München
46
16:34
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
46
16:34
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Patrick Wimmer
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
46
16:34
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Nathan De Medina
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Köln
46
16:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Signal-Iduna-Park! Infolge der jüngsten Arbeitssiege in Bielefeld und gegen Ingolstadt geht den Schwarz-Gelben auch gegen selbstbewusste Geißböcke die spielerische Leichtigkeit ab. Dass sie ohne Gegentor aus Halbzeit eins hervorgegangen sind, ist etwas schmeichelhaft. Das eigene Tor war das Ergebnis durch spätes Zulegen in Sachen offensiver Direktheit.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Köln
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:23
Halbzeitfazit:
Eine in allen Belangen überforderte SpVgg Greuther Fürth liegt nach 45 Minuten mit 0:2 gegen den SC Freiburg zurück. Der Tabellendritte aus dem Breisgau kontrollierte das Spiel in jeder Phase und tritt selbstbewusst und unaufgeregt auf. Die beiden Tore waren jedoch eher Geschenke der Gäste aus Franken: Zuerst netzte Simon Asta mit einem sehenswerten Kopfball in den linken Winkel ins eigene Tor ein (20.), dann konnte Keeper Marius Funk einen Kopfball von Höfler aufs kurze Eck nicht verteidigen (39.). Obwohl das Kleeblatt in der Halbzeitpause von Stefan Leitl wohl ordentlich wachgerüttelt wird, fehlt einem die Phantasie, dass es hier noch eine Wendung zu Gunsten des Aufsteigers geben kann. Bis gleich!
1. FC Union Berlin FC Bayern München
45
16:21
Halbzeitfazit:
Nach einem sehr unterhaltsamen ersten Durchgang geht es mit einem 3:1 für den FC Bayern in die Kabinen. Die Münchner haben von Beginn an Druck gemacht und sind verdient mit 3:0 in Front gegangen. Union Berlin hat sich selbst von dem hohen Rückstand nicht verunsichern lassen, hat immer mehr in das eigene Angriffsspiel investiert und kam noch vor dem Pausenpfiff zum 3:1. Der Ball lag sogar noch ein zweites Mal im Kasten von Neuer, doch Becker stand haarscharf im Abseits. Das dürfte den Eisernen trotzdem zusätzlichen Mut für den zweiten Durchgang geben, der in der ersten Hälfte zeitweise noch fehlte. Es könnte also doch noch ziemlich spannend werden. Bis gleich!
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
45
16:20
Halbzeitfazit:
Kurz vor dem Pausenpfiff verpasst Adli eine Hereingabe von Bakker in der Mitte knapp, anschließend ist es amtlich: Bayer 04 Leverkusen und der VfL Wolfsburg gehen mit einem 0:0 in die Kabinen. Nachdem beide Trainer für die heutige Partie das System auf eine Dreierkette umgestellt hatten, brauchten sowohl Bayer als auch die Wölfe eine ganze Weile, um sich zurechtzufinden. In Sachen defensiver Stabilität hat sich die Umstellung auf beiden Seiten unter dem Strich durchaus ausgezahlt, denn Torchancen gab es hüben wie drüben kaum. Wolfsburg hatte in der ersten Viertelstunde mehr vom Spiel, anschließend übernahm die Werkself die Kontrolle, ohne dabei viele Chancen zu kreieren. Offensiv haben beide Teams für den zweiten Durchgang noch jede Menge Luft nach oben. Bis gleich!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
45
16:19
Halbzeitfazit:
Bielefeld erarbeitet sich mit viel Glück ein 1:1 zur Pause gegen den 1. FSV Mainz 05! Nach starken ersten zehn Minuten glitt den Ostwestfalen zunehmend das Spiel aus den Händen. So erstarkten die Gäste aus Mainz und ließen in Person von Onisiwo die erste Großchance liegen. In der 25. Minute machte es Jae-sung Lee besser, als er per Abstauber seinen ersten Bundesligatreffer erzielte, doch die 05er verpassten es, trotz bester Chancen eine klarere Führung herauszuspielen. Stattdessen nutzte Bielefeld in der 42. Minute die seltene Unordnung in der Mainzer Hintermannschaft und traf durch Laursen zum glücklichen 1:1. Jetzt ist alles wieder offen und wir freuen uns auf den zweiten Durchgang!
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:19
Jetro Willems läuft einen Steilpass vor Höler ab - wichtig, denn der SCF-Stürmer hätte sonst eine gute Schussposition gehabt.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:18
Aus der zweiten Reihe lässt Grifo einen Spannschuss ab, der wie ein Strich aufs kurze Eck fliegt. Marius Funk entschärft die Situation mit einer Faustabwehr.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:17
Brych gibt 120 Sekunden Zugabe in dieser ersten Halbzeit.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
45
16:17
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund führt zur Pause des Bundesligaheimspiels gegen den 1. FC Köln mit 1:0. Selbstbewusste Rheinländer verzeichneten in der Anfangsphase leichte Feldvorteile; durch jeweils hohes Anlaufen neutralisierten sich die Mannschaft weitgehend. In Minute 17 kamen sie durch Uth zum vermeintlichen Führungstreffer, doch der Ex-Schalker hatte den Ball in der Entstehung mit der Hand berührt. Wenig später wäre Dudas Lupfer von der Mittellinie beinahe im Heimkasten gelandet (20.). Die Schwarz-Gelben blieben im letzten Felddrittel lange Zeit harmlos. Erst spät konnten sie zulegen: Nachdem sie infolge eines katastrophalen Fehlers Hectors durch Kapitän Reus das erste Tor nur knapp verpasst hatten (37.), gelang dies wenig später durch Hazard nach Vorarbeit Bellinghams (40.). Bis gleich!
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FC Köln
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
44
16:16
Jetro Willems muss behandelt werden, Luca Itter schien schon auf dem Weg von der Bank aufs Grün. Doch Willems versucht zunächst weiterzuspielen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
45
16:16
Einen Eckstoß erhält Mainz noch. Von rechts tritt Aarón Martin an, doch scheitert einmal mehr an Lasme am ersten Pfosten.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
45
16:16
60 Sekunden gibt es extra. Die Fans der Gastgeber sind aus dem Häuschen nach dem überraschend Ausgleich.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
42
16:15
Höchststrafe für Sebastian Griesbeck: Noch vor der Pause wird der Sechser ausgewechselt, weil er gar keinen Zugriff auf das Spiel bekommen hat und beinahe jeden Zweikampf verlor.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Signal-Iduna-Park soll um 60 Sekunden verlängert werden.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
44
16:15
Ohne Not verursacht Brooks die nächste Ecke für Bayer 04, doch auch diesmal landet Demirbays Hereingabe auf einem Wolfsburger Kopf.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
42
16:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Max Christiansen
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
44
16:14
Nach dem Treffer musste sich Klos behandeln lassen, doch der Rekordtorschütze der Bielefelder kann weiterspielen.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
44
16:14
Becker erzielt den nächsten FCU-Treffer! Allerdings stand er beim Pass von Awoniyi knapp im Abseits. Plötzlich schwimmt die Verteidigung der Gäste hier aber gewaltig.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
42
16:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Griesbeck
Borussia Dortmund 1. FC Köln
43
16:13
Nach seinem Jokerdoppelpack gegen Ingolstadt kann Hazard seine heute Startelfberufung also mit einem weiteren Treffer rechtfertigen. Der Belgier steht nun bei vier Saisontoren in allen Wettbewerben.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
42
16:13
Auch die Standards sind auf beiden Seiten harmlos. Leverkusens vier Ecken fanden allesamt keinen Abnehmer und nun schiebt auch noch Wolfsburgs Standardexperte Arnold eine Freistoßflanke schnurstracks ins Toraus.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
41
16:13
Gelbe Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
Der Amerikaner kommt gegen Kevin Schade an der Seitenlinie zu spät, Brych zückt die Gelbe Karte.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
43
16:12
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:3 durch Niko Gießelmann
Der Anschlusstreffer hatte sich etwas angedeutet! Haraguchi nimmt ein Anspiel von Trimmel halbrechts ganz stark mit und zirkelt den Ball dann wunderschön weit links in den Strafraum. Dort steht Gießelmann bereit und hält wuchtig drauf. Die Direktabnahme auf das kurze Eck kann Neuer nur noch an den linken Innenpfosten lenken und von dort geht der Ball in die Maschen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
42
16:12
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Jacob Laursen
Die Arminia fordert Elfmeter, aber trifft in der Verwirrung zum Ausgleich! Klos wird rechts im Strafraum rüde geblockt. Lasme spielt weiter, bis die Kugel in den Rückraum springt. Von dort wird eine Flanke hoch in die Luft abgefälscht, sodass Prietl per Kopf weiter nach links köpfen kann. 17 Meter vor dem Tor läuft Laursen an und schießt direkt ins linke Eck!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
40
16:11
Kein Tor für Mainz! Unfassbar! Onisiwo wird diesmal rechts geschickt und spielt sauber in den Rückraum. Burkardt schießt aus zehn Metern direkt, aber scheitert an Edimilson Fernandes. Widmer läuft zum Abstauber an, doch wird vom starken Ortega geblockt!
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
40
16:11
Wenn man bedenkt, wie furios diese beiden Mannschaften zu Saisonbeginn aufgespielt haben, ist das hier schon ein ziemlich trostloser Kick. Ganze acht Torschüsse konnten wir bisher verbuchen. Drei für Bayer, fünf für die Wölfe.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
39
16:11
Union Berlin ist seit 21 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen. Das ist mit Abstand die längste Serie aller Klubs. Heute ist die Serie jedoch gewaltig in Gefahr. Die Eisernen haben zumindest noch längst nicht aufgegeben und finden jetzt häufiger den Weg in das letzte Drittel. Dabei werden sie von ihren Anhängern lautstark angefeuert.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
39
16:11
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Nicolas Höfler
Der zweite Treffer bringt dem SCF auf die Siegerstraße! Grifo zirkelt einen Eckball von der linken Seite auf den ersten Pfosten, wo Höfler sein Luftduell gewinnt. Er streift das Runde so, dass es auf das kurze Eck fliegt, wo der bislang sehr wache Marius Funk nicht gut aussieht. Vom Innenpfosten aus prallt der Ball gegen den Keeper und hoppelt schließlich ins Tor. Das Nachgreifen von Funk ist zu spät, der Ball hinter der Linie.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
38
16:10
Kein Fürther in Sichtweite bei Lewelings Flanke aus dem Halbfeld! Der Aufsteiger hat bis dato sechs Tore erzielt, ein Sechstel der Anzahl der Bayern... Das sieht man den Franken auch heute an, die viel zu harmlos in der Offensivabteilung sind.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
40
16:10
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Thorgan Hazard
Der BVB geht vor dem Kabinengang in Führung! Nach Akanjis langem Schlag aus der eigenen Hälfte lässt Brandt an der halbrechten Strafraumkante per Kopf für Bellingham tropfen. Der Engländer flankt sanft hinter die gegnerischen Innenverteidiger. Hazard verpasst dort zwar den Kopfball, verlängert aber mit dem oberen Schulterbereich in die lange Ecke.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
38
16:09
Einmal mehr geht es schnell auf die andere Seite. Klos bekommt den Ball links vom Sechzehner, nachdem Dankert einen Vorteil anzeigt. Dem Stürmer rutscht die Kugel beim Flankenversuch aber über den Spann, sodass sie im hohen Bogen über das Tor segelt.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
37
16:09
Piero Hincapié rückt mal mit auf und versucht es dann aus der Distanz. Aus knapp 30 Metern jagt der Ekuadorianer das Leder aber einige Meter über den Kasten.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
35
16:08
Vincenzo Grifo schlenzt von knapp hinter der Strafraumgrenze einen Rechtsschuss einen guten Meter neben den rechten Pfosten. Der so starke Distanzschütze hat sich heute schon ein paar Mal probiert, doch ein kleines bisschen Präzision fehlt noch.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
36
16:08
Kurz vor dem 3:0 hatte Leroy Sané bereits die Großchance auf den Treffer. Der 25-Jährige scheiterte nach traumhafter Vorbereitung von Lewandowski allerdings aus zentraler Position am überragend reagierenden Luthe.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
37
16:08
Reus rutscht Zentimeter am 1:0 vorbei! Nachdem Hector einen Dortmunder Angriff durch das Abfangen eines Passes durch Hazard eigentlich beendet hat, lässt er sich den Ball im Sechzehner unnötigerweise von Meunier abnehmen. Der legt flach an Keeper Horn vorbei. Reus will aus mittigen sechs Metern mit der linken Fußspitze netzen, kommt aber einen Schritt zu spät.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
34
16:07
Nach einem eigentlich schwach ausgetragenen Freistoß aus dem Halbfeld bekommt das Kleeblatt die Kugel nicht aus dem Strafraum. Ein Pressschlag fliegt kerzengerade hoch, Kevin Schade gewinnt das daraus folgende Kopfballduell und nickt das Spielgerät vor das Tor. Dort verpassen Höler und Schlotterbeck jeweils knapp das Leder.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
37
16:07
Onisiwo vergibt die nächste Riesenchance! Er selbst spielt die Kugel nach Ballgewinn von Lee rechts hinaus, sodass Jean-Paul Boëtius durchstartet. Rechts vom Strafraum spielt der Fünfer flach ins Zentrum, wo Onisiwo acht Meter vor dem Tor freie Schussbahn hat. Allerdings setzt er das Leder links vorbei, als er den Bruchteil einer Sekunde zu spät zum Schuss ansetzt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
36
16:06
Für einen Moment bleibt Bell nach dem Laufduell mit Fabian Klos liegen. Nach einigen schwerfälligen Schritten geht es aber weiter für den Routinier.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
34
16:06
Die Spielanteile haben sich dennoch deutlich verschoben. Nachdem in den ersten Minuten nur der VfL gespielt hatte, hat sich Leverkusen mittlerweile stabilisiert und lässt wenig zu. Bayer hat mehr Ballbesitz, macht daraus aber noch wenig.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
36
16:06
Uth holt nach Dudas hohem Ballgewinn aus halblinken 19 Metern zu einem Schuss mit dem linken Spann aus. Akanji ist rechtzeitig vorgerückt und blockt den Versuch.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
34
16:05
Der FC, in der Live-Tabelle Neunter, könnte an diesem Wochenende einen ordentlichen Sprung machen. Nach aktuellem Stand würde er im Falle eines Sieges auf Rang sechs vorrücken.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
32
16:04
Christian Streich sieht einen unaufgeregten und kontrollierten Auftritt seiner Jungs. Zwar liegt ein zweiter Treffer nicht in der Luft, für einen Ausgleichstreffer der Gäste fehlt einem momentan aber noch mehr die Phantasie.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
34
16:04
Einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld erreicht Klos mit dem Kopf, doch kann keinen echten Druck hinter den Abschluss bringen. So fängt Zentner den Ball problemlos aus der Luft.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
35
16:04
Tooor für Bayern München, 0:3 durch Leroy Sané
Jetzt ist auch Sané erfolgreich! Coman hat auf dem rechten Flügel Platz und flankt nach innen. Gießelmann fälscht zunächst mit dem Kopf leicht ab und der Ball scheint bei Luthe zu landen. Müller kommt aber mit dem ganz langen Bein noch irgendwie ran und gibt der Hereingabe mit der Fußspitze noch die entscheidende Richtungsänderung am FCU-Keeper vorbei. Im Fünfer ist Sané dann völlig frei und hat keinerlei Probleme mehr das Ding über die Linie zu drücken.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
32
16:04
Beim direkten Gegenzug schickt Kimmich Sané optimal rechts in die Box. Der Nationalspieler scheitert aus spitzem Winkel aber am Außennetz und stand ohnehin im Abseits.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
31
16:03
Als das Spiel gerade ein bisschen Fahrt aufnahm, hat die jüngste Gelb-Orgie den Spielfluss gleich wieder rausgenommen. Aktuell wird auf dem Platz vor allem gemeckert und auf den Rängen gepfiffen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
32
16:03
Burkardt bekommt den Ball im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor und lupft das Leder gegen drei Mann in den Lauf von Onisiwo. Der kommt einen halben Schritt zu spät, wodurch er das Ding aus spitzem Winkel mit voller Wucht auf die Tribüne schießt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
31
16:03
Den Freistoß tritt Trimmel mit ganz viel Schnitt zum Tor auf das kurze Eck. Neuer hat Kimmich zuvor allerdings perfekt positioniert und der Sechser blockt zur Ecke, die Neuer dann aus der Luft pflückt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
31
16:02
Die Rheinhessen agieren wirklich clever und lassen sich nicht in Panik versetzen. Stattdessen lassen sie den Gegner hinten herumspielen, bleiben geduldig und stellen die Räume zu, bis sie den Ball wiederbekommen.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
31
16:01
... Uths Ausführung mit dem linken Innenrist ist zu niedrig angesetzt und wird am ersten Pfosten durch Hummels aus der Gefahrenzone befördert.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
30
16:01
Gelbe Karte für Lucas Alario (Bayer Leverkusen)
Es geht munter weiter. Alario will vorne draufgehen, kommt gegen Steffen aber deutlich zu spät und senst den Schweizer um. Auch das gibt Gelb!
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
29
16:01
Die Franken haben sich selbst das Leben schwer gemacht und laufen nun einem unnötig zustande gekommenen 0:1-Rückstand hinterher. Im eigenen Spielaufbau finden die Fürther noch keine Ansätze, um die Streich-Elf zu überlisten.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
30
16:00
Im Aufbau leisten sich die Geißböcke kaum Nachlässigkeiten, bewegen sich auch nach einer halben Stunde auf einem beachtlichen spielerischen Niveau. Thielmann erzwingt am Ende eines schnellen Angriffs über halblinks einen Eckball...
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
28
15:59
Gelbe Karte für Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
1. FC Union Berlin FC Bayern München
30
15:59
Gelbe Karte für Niklas Süle (Bayern München)
Süle geht gegen Becker mit dem hohen Bein in den Zweikampf. Rechts neben dem eigenen Sechzehner trifft der Innenverteidiger seinen Gegenspieler dabei unglücklich. Für das gefährliche Einsteigen gibt es Gelb und Trimmel macht sich für den Standard bereit.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
29
15:59
Den folgenden Eckstoß können die Bayern bereits am kurzen Pfosten klären.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
27
15:59
Hans Nunoo Sarpei muss kurz behandelt werden, weil Höler ihm - auf dem Boden liegend - in einer intensiven Zweikampfsituation auf die Hand getreten ist. Der Innenverteidiger kann nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
28
15:59
Stanišić klärt eine lange Hereingabe von Trimmel am zweiten Pfosten vor Gießelmann ins Toraus. Es gibt eine Ecke für die Berliner.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
28
15:59
Gelbe Karte für Renato Steffen (VfL Wolfsburg)
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
28
15:59
Gelbe Karte für John Anthony Brooks (VfL Wolfsburg)
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
28
15:58
Im Gegenzug zeigen sich erneut die Arminen. Lasme setzt sich über rechts durch, doch wird schließlich an der Grundlinie geblockt. Der folgende Eckball bringt nichts ein.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
28
15:58
Rudelbildung vom Feinsten! Nach einem völlig unnötigen rüden Foul von Steffen an Wirtz geht es hoch her und sämtliche Akteure treffen sich zum Austausch von Schubsern und Beschimpfungen. Am Ende sehen Steffen für sein Foul, sowie Tah und Brooks für ihr Schauspiel die Gelbe Karte.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
27
15:58
Etwas zu verspielt lässt Mainz die nächste Chance liegen. Onisiwo darf wieder als Antreiber agieren und spielt dann Ball rechts hinaus auf Widmer. Der legt direkt ab für Lee, welcher wiederum direkt ins Zentrum flankt. Dort erreicht er Onisiwo etwas im Rücken, weshalb der Österreicher klar rechts vorbeischießt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
25
15:57
Der Spitzenreiter hat alles im Griff. Die Hausherren haben Manuel Neuer noch überhaupt nicht geprüft, aber stehen hinten gut. Allerdings hat Robert Lewandowski zwei ruhende Bälle für die verdiente Führung genutzt.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
24
15:57
Obwohl es noch keine hundertprozentigen Chancen gab, geht die Führung des SCF in Ordnung, weil die Hausherren bis dato feldüberlegen sind und mehr Torgefahr ausstrahlen. Fürth findet in der Offensive noch kaum statt.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
25
15:57
Arnold bekommt den Ball im eigenen Strafraum an die Hand und Bayer fordert einen Strafstoß. Da lag allerdings weder Absicht noch irgendeine unnatürliche Armstellung vor und entsprechend gibt es auch keinen Pfiff.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
27
15:56
Wolf findet Reus! Dortmunds Mann mit der 39 auf dem Rücken zieht an der linken Grundlinie an Kilian vorbei und spielt flach zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Reus will aus gut acht Metern mit dem rechten Innenrist in die lange Ecke vollenden, verfehlt diese aber deutlich.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
22
15:56
Die folgende Ecke führen die Hausherren kurz aus und bringen den Ball über zwei Stationen zu Grifo, der an der Strafraumkante kaum Bewachung hat. Der Italiener legt sich den Ball zu lange zurecht, sodass sich die Gäste rechtzeitig in den Distanzschuss werfen können.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
24
15:55
Die Zwischenstände in den anderen Stadien sind aus schwarz-gelber Sicht ebenfalls unerfreulich. So liegen die Bayern bei Union bereits mit 2:0 vorne und der Tabellendritte Freiburg führt gegen Fürth mit 1:0.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
22
15:54
Freiburg macht gleich weiter: Woo-yeong Jeong feuert von halbrechten 14 Metern einen Drehschuss auf das kurze Eck, doch Marius Funk pariert zur Seite und lenkt die Kugel ins Toraus ab.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
25
15:54
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Jae-sung Lee
Eben noch gibt Andrade einen Distanzschuss ab, doch dann geht es schnell für Mainz. Lee selbst lässt den Ball geschickt durch im Mittelfeld, sodass Onisiwo plötzlich über die halbrechte Seite durchstarten kann. Von der Mittellinie treibt er den Ball bis an den Sechzehner und zieht ab. Ortega lässt den Ball einen Meter nach vorne prallen, worauf der durchgelaufenen Lee spekuliert und eiskalt ins freie Tor abstaubt!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
23
15:53
Onisiwo kämpft sich kurz danach in den Strafraum und geht im Duell mit Andrade zu Boden. Da liegt allerdings kein Foul vor, weshalb Ortega den freien Ball in aller Ruhe aufnehmen kann.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
22
15:53
Jetzt kommt die Werkself mal mit Tempo und gleich wird es gefährlich! Amine Adli erobert die Kugel im Mittelfeld, schmeißt den Turbo an und nimmt dann links Florian Wirtz mit. Der Jungnationalspieler passt perfekt zurück in den Lauf von Adli, der das rechte Eck mit seinem direkten Abschluss aus 16 Metern um einen Meter verfehlt.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
23
15:53
Die Rose-Auswahl hat noch kein Rezept gefunden, wie den konsequent hoch attackierenden Rheinländern beizukommen ist. Der Vorjahres-16. ist bisher das überlegene Team; der BVB könnte sich über einen Rückstand zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
22
15:53
Auf einmal wird der Einwurf gefährlich! Widmer schleudert das Leder in den Sechzehner, wo der Ball nach einem Kopfballduell hoch vor den Strafraum fliegt. Dort lauert Aarón Martin und jagt das Ding per Direktabnahme übers Tor!
1. FC Union Berlin FC Bayern München
23
15:52
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Robert Lewandowski
Den anschließenden Freistoß verwandelt Lewandowski traumhaft! Knapp vor der Strafraumkante legt Kimmich flach zu Müller, der den Ball einfach nur stoppt und für Lewandowski liegen lässt. Der Pole schlenzt den Ball mit dem rechten Innenrist um den im Weg stehenden Verteidiger und versenkt das Ding rechts im Torwarteck.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
22
15:52
Lewandowski wird zentral vor dem FCU-Strafraum zu Fall gebracht und die Gäste kriegen einen Freistoß aus nahezu perfekter Position.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
21
15:52
Die 05er kombinieren sich in aller Ruhe sukzessive nach vorne. Immer neue Lücken entstehen, doch letztlich springt vorerst nur ein Einwurf heraus.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
20
15:52
Bayer versucht immer wieder, das Spiel in Abwesenheit der schnellen Außen Bellarabi (verletzt) und Diaby (Gelbsperre) in die Mitte zu verlagern. Dort stellt Wolfsburg aber konsequent die Räume zu. Florian Kohfeldts Plan geht bisher auf.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
20
15:51
Für Robert Lewandowski ist es bereits das elfte Saisontor und der 35. Treffer im 27 Bundesligaspiel im aktuellen Kalenderjahr.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
20
15:51
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Simon Asta (Eigentor)
Ein schönes Eigentor bringt das Europa-Park-Stadion zum Jubeln! Auf dem rechten Flügel bricht Höler durch einen hohen Steilpass durch und bringt den Ball einfach mal blind ins Zentrum. Dort befinden sich zwar kaum Freiburger, aber Simon Asta, der sich am langen Pfosten unter Druck wähnt und mit dem Kopf ins Toraus klären möchte. Er nickt die Kugel stattdessen aber einwandfrei in den linken Giebel ein, sein eigener Keeper ist machtlos!
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
19
15:51
Höfler erobert den Ball im Mittelfeld und versucht mit einem hohen Chipball sofort Höler in Szene zu setzen. Marius Funk ist aber wach und vor dem Freiburger Stürmer am Ball.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
19
15:50
Davies nimmt auf links Tempo auf und schnippelt den Ball von der Grundlinie hoch an den langen Pfosten. Dort lauert Coman, der zum Seitfallzieher ansetzt, aber die Kugel nicht richtig trifft.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
20
15:50
Es wird etwas ruhiger auf der Alm, da sich beide Abwehrreihen besser auf die jeweiligen Angreifer einstellen können.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
20
15:50
Köln mit der Großchance zum 0:1! Duda fängt einen unsauberen Dortmunder Pass im Mittelfeld ab und hat im Blick, dass Kobel weit vor seinem Kasten positioniert ist. Er packt aus 45 Metern einen weiten Lupfer aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Kobel legt den Rückwärtsgang ein und stoppt den Ball kurz vor der Linie.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
17
15:49
Die Breisgauer reißen das Spiel wieder an sich, sind dabei aber sehr geduldig. Im Spielaufbau warten sie darauf, dass sich eine Lücke ergibt, die das Gästeteam aktuell aber nicht hergibt. So plätschert die Partie aktuell ereignisarm vor sich hin.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
17
15:49
Die Münchner zeigen vom Start weg, dass die Leistung im Pokal nur ein Ausrutscher bleiben soll. Defensiv machen alle mit, sogar Lewandowski, der in der eigenen Hälfte einen Zweikampf mit Awoniyi führt. Auf dem Weg nach vorne fehlt aus dem Spiel heraus zwar noch die Gefahr, aber Lewandowski hat die Führung dann eben vom Punkt besorgt.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
17
15:49
Der VfL macht defensiv bisher einen sehr stabilen Eindruck und lässt Leverkusen kaum ins Spiel finden. Kerem Demirbay versucht es mal aus der Distanz, schießt aber links am Tor vorbei.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
17
15:48
Uth lässt das Netz hinter Kobel zappeln, nachdem er durch Özcan steil auf die völlig freie halbrechte Seite geschickt worden und an Pongračić vorbeigezogen ist. Der Jubel im Gästeblock ist aber nur von kurzer Dauer, denn der Ex-Schalker hat während des Zweikampfs mit dem Österreicher den Ball mit der Hand gespielt. Das hat Referee Petersen auf Anhieb richtig erkannt.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
14
15:48
Leweling und Green tanzen knapp neben der rechten Strafraumkante die Gegenspieler aus, schließlich möchte der junge Amerikaner bis zur Grundlinie vorbeiziehen. Günther stellt sich ihm in den Weg, Green hebt ab. Einen Kontakt gab es, nach Ansicht von Schiedsrichter Dr. Felix Brych wollte der Fürther das Foul aber zu sehr ziehen. Es gibt Abstoß für Freiburg, weil der Ball ohne Herrchen ins Toraus rollte.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
18
15:48
Bei den Mainzern tritt Aarón Martín für die Standards an. Allerdings schlägt er die Kugel flach auf den ersten Pfosten, wo Lasme problemlos klären kann.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
17
15:47
Gegenüber holt Widmer einen Eckball für seine Manschaft heraus.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
14
15:46
Frimpong zieht auf der rechten Leverkusener Seite erstmals richtig das Tempo an und kommt zur Flanke, die zur Ecke geblockt wird. Diese befördert Demirbay anschließend genau in die Arme von VfL-Kapitän Casteels.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
15
15:45
Von rechts fliegt der fällige ruhende Ball ins Zentrum. Laursen scheitert allerdings an den Fäusten Zentners.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
14
15:45
Munter wie beim Pokal gehen es beide Teams an und machen damit richtig Spaß. Schöpf schießt aus der Distanz, aber wird zur Ecke geblockt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15
15:44
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Robert Lewandowski
Lewandowski verwandelt sicher und bringt die Bayern auf Kurs! Der Neuner atmet vor der Ausführung nochmal ganz tief durch, stoppt seinen Anlauf wie gewohnt leicht ab und verwandelt souverän unten links. Luthe wählt das andere Eck und ist ohne Abwehrchance.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
12
15:44
Die erste kleine Drangphase des Favoriten überstehen die Fürther gut und lassen den Ball jetzt selbst mal in den eigenen Reihen laufen. Nach kurzer Zeit wird Hrgota auf der rechten Außenbahn geschickt, doch der Kapitän befindet sich alleine auf weiter Flur.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
12
15:44
Bayer hat mit der Systemumstellung bisher deutlich mehr zu kämpfen als der VfL. Ohne den erstmals in dieser Saison auf der Bank sitzenden Odilon Kossounou wirkt die Leverkusener Abwehr ziemlich anfällig. Wolfsburg ergattert den nächsten Eckball, der diesmal aber keine Gefahr bringt.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
14
15:44
Duda ist im halbrechten Angriffskorridor Adressat eines präzisen Flugballs Hectors aus dem linken Mittelfeld. Ein unsauberer erster Kontakt des Slowenen verhindert, dass dieser freie Schussbahn in Richtung Heimkasten hat.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15
15:44
Gelbe Karte für Paul Jaeckel (1. FC Union Berlin)
Die Entscheidung bleibt zurecht bestehen, da der Arm von Jaeckel weit oben und klar vom Körper weggestreckt ist. Zusätzlich zum Strafstoß gibt es auch noch die Verwarnung für Jaeckel.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
14
15:43
Elfmeter für den FC Bayern! Sané zieht aus 18 Metern mit rechts ab. Jaeckel wirft sich in den Schuss, aber ist wohl mit dem Arm dran. Die Szene wird aber vom VAR überprüft.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
12
15:43
Bell darf durchatmen, weil die Fahne hochgeht, nachdem ihm ein Ball in bester Position durchrutscht. Ansonsten muss der Verteidiger hier zum 0:1 treffen. So geht es dagegen mit Abschlag von Stefan Ortega weiter.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
10
15:42
Mehr und mehr übernimmt der Gastgeber die Kontrolle: Jeong stößt halblinks in den Strafraum vor und schließt mit links aufs kurze Eck ab. Den zu unplatzierten Schuss pariert Fürths Keeper Funk per Faustabwehr.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
12
15:42
Gießelmann wirft auf dem linken Flügel selbst ein und bringt den Ball dann erstmals in den FCB-Sechzehner. Süle passt aber auf und lässt es nicht gefährlich werden.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
9
15:41
Wolfsburg bleibt mutig und verbucht die nächsten Abschlüsse. Zunächst versucht es Nmecha aus spitzem Winkel, dann setzt Vranckx nach. Beide Male heißt der Sieger Hrádecký.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
11
15:41
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Schmitz räumt Wolf tief in der gegnerischen Hälfte mit einem Tritt an dessen rechtem Oberschenkel ab und handelt sich eine frühe Gelbe Karte ein.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
8
15:41
Den ersten Abschluss der Partie verzeichnet der SCF: Günter bedient Grifo mit einem Einwurf, der genau in den Lauf des Italieners kommt. Aus mehr als zwanzig Metern schließt er ab, doch trifft die Kugel nicht ganz richtig. Einige Meter am rechten Pfosten vorbei fliegt der Abschluss.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
8
15:40
Die erste gute Chance haben die Gäste! Baku lässt einen Flachschuss Richtung langes Eck los und zwingt Hrádecký zur ersten Rettungstat.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
10
15:40
Witsel köpft eine Einwurfflanke von der rechten Kölner Angriffsseite im Sechzehner unfreiwillif vor die Füße Thielmanns, der aus gut 14 Metern einen Seitfallzeiher mit dem rechten Fuß auspackt. BVB-Keeper Kobel packt in der halbrechten Ecke sicher zu.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
10
15:40
Schon gibt's die Gelegenheit für Mainz! Über Burkhardt können die Gäste schnell umschalten, bis sich der Stürmer am linken Sechzehnereck festläuft. Nach kurzem Überlegen spielt er zurück auf Aarón, der sofort in die Mitte flankt und den völlig freien Onisiwo findet. Acht Meter vor dem Tor köpft der Österreicher einen halben Meter links vorbei!
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
9
15:39
Den Gästen aus Rheinland-Pfalz gelingt es nun besser, den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
7
15:39
Auch der Fürther Coach Stefan Leitl scheute sich nicht, einige Änderungen vorzunehmen, nachdem seine Elf letzte Woche 4:1 bei RB Leipzig verloren hatte. In den ersten Minuten finden Branimir Hrgota und Co. ordentlich ins Spiel.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
9
15:39
Gießelmann erwischt Coman auf seiner linken Defensivseite auf den Fuß und es gibt Freistoß für den FCB. Den kann Baumgartl im Anschluss aber wegköpfen.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
9
15:38
Die Baumgart-Auswahl mischt in den Anfangsmomenten äußerst aktiv mit, rückt bei eigenem Ballbesitz völlig angstfrei konsequent nach. Sie zeigt mit jeder Aktion, dass sie sich hier und heute einen Sieg zutraut.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
7
15:38
Einen langen Ball leitet Müller stark auf Sané weiter, der halblinks durchbricht. Der 25-Jährige sucht schnell mit links den Abschluss und verfehlt das untere rechte Eck aus knapp 16 Metern nur knapp.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
7
15:37
Vorne rechts fordert Onisiwo einen Freistoß, doch stattdessen erhalten die Ostwestfalen einen Einwurf. Das steht sinnbildlich für die bislang missglückten Offensivbemühungen des 1. FSV Mainz 05.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
5
15:37
Die ersten Minuten verlaufen intensiv, aber ohne besondere Vorkommnisse. Woo-yeong Jeong hat bei einem Zweikampf etwas abbekommen, kann aber nach kurzer Verzögerung weiterspielen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
6
15:36
Auf dem Rasen tut sich bisher wenig. Als klassisches Abtasten lässt sich die Startphase in der BayArena wohl am besten beschreiben.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
6
15:36
Am rechten Sechzehnereck wird Fernandes geblockt, weshalb er im zweiten Anlauf kurz für Prietl ablegt. Der verdeckte Schuss fliegt gefährlich auf die rechte Torhälfte, aber erneut ist Zentner zur Stelle und sichert den Ball.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
6
15:36
Davies schaltet sich im Angriff mit ein und flankt von etwa auf Höhe der Strafraumkante. Der Ball segelt genau auf Luthe zu, der sich für die sichere Variante entscheidet und das Ding wegfaustet.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
4
15:36
Vor allem bei Florian Kohfeldt, der im Vergleich zum letzten Spiel unter Mark van Bommel Gerhardt und Philipp für Mbabu und Paulo Otavio bringt, kommt die Systemumstellung überraschend. Mit Werder Bremen hat der 39-Jährige fast durchgehend auf eine Viererkette gesetzt.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
6
15:35
Der erste Abschluss gehört dem BVB! Hazards flache Verlagerung verschafft dem Belgier im halbrechten Offensivkorridor ganz viel freien Rasen. Aus vollem Lauf und gut 14 Metern feuert er den Ball bei leichtem Verteidigerdruck auf die untere linke Ecke. Horn ist schnell unten und begräbt den Ball unter sich.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
5
15:35
Beide Mannschaften scheinen hier aber eine grundsätzliche Lust mitzubringen, genauso wild, genauso entschlossen wie im Pokal weiterzumachen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
3
15:35
Christian Streich hat im Vergleich zum DFB-Pokal-Spiel gegen Osnabrück einige Änderungen in der Startelf vorgenommen und bringt etliche frische Kräfte auf den Platz. Unter anderem Kevin Schade, der 19-jährige Youngster feiert seinen zweiten Startelf-Einsatz in der Bundesliga.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
4
15:35
Bayern startet mit sehr viel Ballkontrolle. Berlin steht defensiv aber sehr kompakt und lässt noch nichts zu.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
4
15:35
Nach dem geblockten Eckball der Arminen drückt der FSV für einen Moment auf die Bremse und lässt die Kugel hinten zirkulieren.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
4
15:34
Nach Uths Ablage gibt Schmitz von seiner rechten Außenbahn eine erste Flanke ab. Kobel ist rechtzeitig vorgerückt und fängt den Ball an der Fünferkante deutlich vor dem lauernden Modeste ab.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
2
15:33
Beide Trainer haben sowohl personell als auch taktisch umgestellt und setzten heute zunächst auf eine Dreierkette. Bei Bayer startet Tapsoba erstmals in dieser Saison in der Liga.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
3
15:33
Starke Aktion von Lasme! Aus dem linken Halbfeld fliegt die lange Flanke Richtung Strafraum, wo Alexander Hack zu kurz klärt und an Lasme hängen bleibt. Der Stürmer spitzelt den Ball an Bell und Hack vorbei und schießt aus 16 Metern flach aufs linke Eck, doch Zentner taucht ab und pariert den Schuss!
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
1
15:32
Los geht's im neuen Europa-Park Stadion im Breisgau! Freiburg spielt in roten Trikots, der Aufsteiger aus Fürth tritt in schwarz-grünen Outfits an.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
2
15:32
Erster Abschluss des Spiels! Am gegnersichen Strafraum erobert Lasme den Ball und legt quer auf Hack. Der junge Stürmer zieht aus 18 Metern direkt ab und jagt das Leder über den rechten Winkel!
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
1
15:32
Der Ball rollt! Leverkusen spielt wie üblich in Rot und Schwarz, Wolfsburg heute komplett in Hellblau.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
1
15:31
Spielbeginn
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
1
15:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund 1. FC Köln
1
15:31
Dortmund gegen Köln – Durchgang eins im Signal-Iduna-Park ist eröffnet!
1. FC Union Berlin FC Bayern München
1
15:31
Los geht's! Die Gäste spielen ganz in Schwarz und stoßen an. Union hält in roten Trikots dagegen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
1
15:30
Die Kugel rollt in der SchücoArena. Die Mainzer Gäste stoßen an. Los geht die wilde Fahrt!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
1
15:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
1
15:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin FC Bayern München
1
15:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
15:28
In der SchücoArena stellen sich beide Mannschaften auf. Es dauert nicht mehr lange bis zum Anpfiff.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
15:27
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
15:26
Das Unparteiischengespann besteht heute aus Schiedsrichter Deniz Aytekin und seinen beiden Assistenten Christian Dietz und Markus Sinn. Über den Einsatz der Videobilder entscheidet Robert Hartmann.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
15:21
Gegenüber dem Pokal-Spiel gibt es einen Schiedsrichtertausch. Bastian Dankert aus Rostock übernimmt die Leitung. Dem 41-jährigen unterstützen René Rohde und Marcel Unger.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15:15
Union Berlin hat schon mehrfach bewiesen, dass sie ein echter Favoritenschreck sein können. Gegen Tabellenführer haben sie nach sechs Duellen eine ausgeglichene Bilanz mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen. Zudem sind die Eisernen die einzige Mannschaft, die der FC Bayern im letzten Jahr nicht besiegen konnte. Beide Vergleiche endeten mit einem 1:1-Unentschieden. Allerdings haben Urs Fischer und seine Truppe auch noch nicht gegen die Münchner gewinnen können.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
15:13
Da die 05er erst in der Verlängerung weitergekommen sind, haben sie nach 90 Minuten nur Unentschieden gegen Bielefeld gespielt. Die Ostwestfalen gelten damit seit fast 15 Jahren ungeschlagen gegen Mainz, wobei beide Teams in dieser Zeit nur dreimal aufeinandertrafen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
15:11
Gäste-Coach Kohfeldt gab sich vor seinem Comeback an der Seitenlinie vorsichtig optimistisch. "Ich habe eine Mannschaft vorgefunden, die in sich intakt ist und eine klare Richtung braucht", befand der ehemalige Werder-Trainer, der den Wölfen zu alter Stärke verhelfen will, aber auch eine neue Philosophie mitgebracht hat. "Im Kern hat sich der VfL die letzten Jahre über Dynamik und Intensität ausgezeichnet, insbesondere gegen den Ball - hier wollen wir wieder anknüpfen. Gleichzeitig ist meine Idee, auf dieser Basis dynamische und zielstrebige Offensiv-Lösungen anzubieten", so Kohfeldt vor seinem VfL-Debüt.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15:10
Bei den Bayern sitzt Julian Nagelsmann weiterhin nicht auf der Trainerbank, sondern leitet die Geschicke von zu Hause. Dino Toppmöller steht stattdessen an der Seitenlinie und nimmt im Vergleich zur höchsten Niederlage seit 1978 vier Veränderungen vor. Josip Stanišić, Niklas Süle, Corentin Tolisso und Kingsley Coman stehen für Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Leon Goretzka (Fersenprellung) und Serge Gnabry in der Anfangsformation. Für Kingsley Coman und Corentin Tolisso ist es jeweils der erste Startelfeinsatz in der aktuellen Bundesliga-Saison.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
15:08
Der Tabellendritte möchte seinen ersten Pflichtspiel-Dreier im neuen Europa-Park-Stadion in Freiburg feiern! Nach dem schönen Abschied aus dem Dreisamstadion inklusive Bundesligator 999 in eben jener Spielstätte (3:0 gegen Augsburg) erfolgte ein reibungsloser Umzug: Zum Debüt gegen im Testspiel gegen den FC St. Pauli gab es ein 3:0 zu bejubeln, im ersten Ligaspiel folgte ein 1:1-Unentschieden gegen den Favoriten RB Leipzig. Im zweiten Pflichtspiel soll das Europa-Park-Stadion am heutigen Samstagnachmittag also den ersten Pflichtspielsieg erleben.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15:07
Urs Fischer hat gegen Mannheim Teilen der zweiten Reihe eine Chance gegeben. Für das Aufeinandertreffen mit dem FCB rotiert der 55-Jährige wieder zurück und bringt vier Neue. Andreas Luthe, Niko Gießelmann, Rani Khedira und Taiwo Awoniyi beginnen für Frederik Rønnow, Bastian Oczipka, Andreas Voglsammer und Kevin Behrens.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
15:07
Einem gänzlich anderen Ansatz folgt Bo Svensson. Eine englische Woche können die Spieler ruhig vertragen, denkt sich der Mainzer Chefcoach und nimmt überhaupt keine Wechsel vor. Erwähnenswert ist das Fehlen von Moussa Niakhaté, der heute geschont wird. Außerdem sitzt Marcus Ingvartsen trotz des entscheidenden Treffers im Pokal weiterhin nur auf der Bank.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
15:04
Bayer-Trainer Gerardo Seoane hat das peinliche Pokalaus schnell abgehakt. "Wir haben eine junge Mannschaft mit einem riesigen Potenzial. Es liegt noch viel Arbeit vor uns", stellte der Schweizer klar und dämpfte im Vorfeld der Partie die Erwartungen: "Wir wollen am liebsten schon heute, dass alles klappt. Aber es ist keine Neuigkeit, dass Entwicklungen Zeit benötigen." Trotz der jüngsten Misserfolge sieht Seoane sein Team auf einem guten Weg. „Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft wieder an den erfolgreichen Leistungen zu Saisonbeginn anknüpfen kann", so der 42-Jährige.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
15:04
Für den FC Bayern ist die Reise im DFB-Pokal bereits im zweiten Jahr hintereinander nach der zweiten Runde beendet. In Mönchengladbach kassierte der Rekordmeister eine historische Abreibung und ließ bei der 5:0-Klatsche fast alles vermissen was ihn in den Wochen davor noch ausgezeichnet hatte. Offensiv blieben die Münchner lange Zeit komplett blass, obwohl sie mit 33 Toren nach neun Spieltagen in der Bundesliga einen neuen Rekord aufgestellt haben. Am Ende ist es sogar die erste Partie der Saison ohne eigenen Treffer. Defensiv agierten die Süddeutschen zudem extrem unkonzentriert und luden die Borussia mit eklatanten Fehlern quasi zum Toreschießen ein. Nun will der Spitzenreiter natürlich zeigen, dass der Auftritt im Borussia-Park nur ein Ausrutscher war und die Tabellenführung verteidigen.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
15:02
Ein kleiner Wettbewerbsvorteil dürfte sein, dass die Spielvereinigung unter der Woche nicht im Pokal ran musste und so vielleicht ein paar Kräfte sparen konnte. Schließlich war der Bundesligist in Runde eins durch ein 4:5 im Elfmeterschießen gegen den SV Babelsberg ausgeschieden. Die Beine des heutigen Gastgeberteams dürften sich nach dem kräftezehrenden 3:2 (2:2) Auswärtssieg im Elfmeterschießen gegen den Drittligisten VfL Osnabrück am Dienstag hingegen noch ein wenig wie Pudding anfühlen – ein Vorteil für den heutigen Underdog aus Fürth?
Borussia Dortmund 1. FC Köln
15:01
Bei den Rheinländern, die das Gastspiel beim BVB in der Vorsaison durch einen Doppelpack Skhiris mit 2:1 für sich entschieden und damit noch unter Markus Gisdol eine fast 30-jährige Durststrecke bei den Schwarz-Gelben beendeten, stellt Coach Steffen Baumgart nach dem 2:0-Cup-Erfolg beim VfB Stuttgart sechsmal um. Horn, Schmitz, Kilian, Duda, Uth und Modeste verdrängen Pokaltorhüter Schwäbe, Meré, Schindler, Schaub, Ostrák und Andersson auf die Bank.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
15:00
Einen ziemlich gegensätzlichen Start erlebte der Bundesliga-Aufsteiger aus Fürth, der trotz der allgemeinen Euphorie am Anfang einer Aufstiegs-Saison gerade mal einen Punkt holte. Der konkurrierende Abstiegskandidat aus Bielefeld kam am zweiten Spieltag nicht über ein 1:1 im Sportpark Ronhof hinaus, danach hagelte es nur noch Niederlagen für das Kleeblatt. Gerade, weil sich das zukünftige Programm der Fürther nicht einfach anhört, sollten sie so bald wie möglich anfangen zu punkten, sonst erscheint die Mission Klassenerhalt schon nach der Hinrunde kaum mehr im Bereich des Möglichen.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
14:57
Zum Pokalspiel wechselte Frank Kramer überraschend auf sieben Positionen. Nun rotiert der Trainer der Arminia munter zurück. In Guilherme Ramos, Lennart Czyborra, Masaya Okugawa, Patrick Wimmer und Florian Krüger sitzen fünf Spieler auf der Bank, die am Dienstag noch starten durften. Dafür beginnen Jacob Laursen, Nathan De Medina, die Mainzer Leihgabe Edimilson Fernandes, Robin Hack und der vereinsinterne Fußballgott Fabian Klos.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
14:53
Auf Seiten der Westfalen, die im Ligabetrieb saisonübergreifend die letzten neun Heimpartien gewinnen konnten und denen im Falle eines Punktverlusts des FC Bayern München in dessen zeitgleichen Auswärtsspiels beim 1. FC Union Berlin die erste Tabellenführung seit August 2019 winkt, hat Trainer Marco Rose im Vergleich zum 2:0-Pokalsieg gegen den FC Ingolstadt 04 vier personelle Änderungen vorgenommen. Hitz, Reinier, Tigges (allesamt auf der Bank) und Can (Muskelverletzung) werden durch Kobel, Akaji, Hazard und Reus ersetzt.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
14:48
Mainz unterstrich mit dem Pokalerfolg den befreienden Sieg von letzter Woche über den FC Augsburg. Als Tabellenachter, mit einem Spiel weniger als 1899 Hoffenheim, kratzen die letzte Saison noch abstiegsbedrohten Rheinhessen am europäischen Wettbewerb. Allerdings müssen sie die phasenweise starken Leistungen vom DFB-Pokal heute über 90 Minuten zeigen.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
14:47
In Wolfsburg ist die Stimmung noch schlechter. Nach dem perfekten Saisonstart mit vier Siegen aus vier Spielen hat der VfL seit Mitte September kein einziges Pflichtspiel mehr gewonnen. In der Königsklasse droht das Aus in der Gruppenphase und in der Liga ist man von Rang eins auf neun durchgereicht worden. Nach der jüngsten 0:2-Heimniederlage gegen Freiburg zogen die Verantwortlichen dann eine erste personelle Konsequenz und beurlaubten Coach Mark van Bommel.
1. FC Union Berlin FC Bayern München
14:47
Union zeigt auch in der aktuellen Saison wieder hervorragende Leistungen. Die Eisernen belegen in der Europa Conference League zwar den letzten Platz in ihrer Gruppe, aber dort ist noch alles drin. Im Pokal haben sie sich am Mittwoch mit 3:1 n.V. bei Waldhof Mannheim durchgesetzt und in der Liga belegt der Hauptstadtklub einen starken fünften Platz. Im letzten Ligaspiel kassierten sie zwar in der Nachspielzeit noch den 1:1-Ausgleich gegen den VfB, aber die Berliner feierten zuvor drei Siege in Folge und haben erst eine Niederlage hinnehmen müssen. Sie gehen also mit großem Selbstbewusstsein in das heutige Duell.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
14:45
Der 1. FC Köln hat sich infolge der 0:5-Klatsche bei der TSG 1899 Hoffenheim Mitte des Monats stabilisieren können. Nach der erfolgreichen Aufholjagd gegen den rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen, bei der Modeste mit zwei Toren in der letzten halben Stunde (63., 82.) ein 2:2-Unentschieden sicherte, traf der wiedererstarkte Franzose auch im DFB-Pokal-Match beim VfB Stuttgart nach Einwechselung doppelt (72., 77.).
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
14:44
Trotz alldem scheint die Favoritenrolle in dieser Partie geklärter denn je: Der in allen Belangen überraschende Sportclub Freiburg ist nach neun absolvierten Spieltagen die einzige Elf, die noch ohne Niederlage daherkommt: Obwohl der BVB und RB Leipzig bereits zu den Gegnern der Breisgauer gehörten, kassierten sie nur sechs Gegentreffer (Ligabestwert), sodass bis dato Platz drei herausspringt. Die Jungs von Christian Streich befinden sich auf bestem Wege zur nächsten Europapokal-Überraschung seit der Saison 2013/14 – Grundlage ist die starke Defensive. Aller Begeisterung der SC-Fans zum Trotze muss erwähnt sein, dass nach dem heutigen Spiel gegen Aufsteiger Greuther Fürth komplizierte Aufgaben anstehen werden.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
14:39
Am vergangenen Dienstag reiste die Arminia nach Mainz und steckte eine hart umkämpfte 3:2-Niederlage nach Verlängerung ein. Damit flogen sie nicht nur aus dem Pokal, sondern stehen nun bei zehn sieglosen Pflichtspielen in Folge. Allerdings zeigte Bielefeld, dass sie mit den Mainzern mithalten können und mit ein wenig Ballglück endlich den ersten Dreier einfahren können.
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
14:38
Erst zweimal sind sich die heutigen Kontrahenten in der erstklassigen Bundesliga begegnet: In der Spielzeit 2012/13 hat das schon damals von Christian Streich trainierte Freiburg beide Spiele mit nur einem Tor Differenz gewonnen. In der zweiten Liga hingegen gab es die Begegnung Freiburg gegen Fürth schon etliche Male, insgesamt gleicht sich die Bilanz beider Vereine in etwa aus. Bei elf Punkteteilungen sicherten sich die Südwestdeutschen siebenmal drei Punkte, sechs mal gewann das Kleeblatt – eine insgesamt beinahe ausgeglichene Bilanz, die nicht allzu viel Raum für Spekulationen bietet...
SC Freiburg SpVgg Greuther Fürth
14:38
Ein sportliches Hallo zu den Samstagmittagsspielen des 10. Bundeligaspieltags! Um 15:30 Uhr soll der Ball zwischen dem SC Freiburg und der SpVgg Greuther Fürth im noch neuen Europa-Park-Stadion in Freiburg rollen – dazu ein herzliches Willkommen!
Borussia Dortmund 1. FC Köln
14:37
Von der Champions-League-Klatsche in Amsterdam und der erneuten Verletzung des Goalgetters Haaland hat sich Borussia Dortmund gut erholt, ohne glänzen zu können: Sowohl der 3:1-Bundesligasieg beim letztjährigen Aufsteiger DSC Arminia Bielefel als auch das 2:0 im DFB-Pokalzweitrundenspiel gegen Zweitligaschlusslicht FC Ingolstadt 04 gehören in die Kategorie „Arbeitssieg“. Gegen die Oberbayern schnürte Joker Hazard einen späten Doppelpack (72., 81.).
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
14:36
Die Hausherren hatten einen Traumstart in die Saison hingelegt und standen lange an der Tabellenspitze. Nach der deftigen 1:5-Klatsche im Topspiel gegen die Bayern brach bei Bayer Leverkusen dann aber so ziemlich alles zusammen. Zunächst kam man in der Europa League bei Betis Sevilla nicht über ein 1:1 hinaus, dann verspielte man im rheinischen Derby gegen Köln gar eine 2:0-Führung. Und dann musste man sich jüngst am Mittwoch nach einer 1:2-Heimpleite gegen den Zweitligisten Karlsruhe auch noch aus dem DFB-Pokal verabschieden.
Bayer 04 Leverkusen VfL Wolfsburg
14:33
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasamstag! Um 15:30 Uhr rollt der Ball unter anderem in der Leverkusener BayArena, wo Bayer 04 den VfL Wolfsburg mit seinem neuen Coach Florian Kohfeldt zu Gast hat.
Borussia Dortmund 1. FC Köln
14:32
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Borussia Dortmund empfängt am 10. Spieltag den 1. FC Köln. Westfalen und Rheinländer stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Signal-Iduna-Parks gegenüber.
Arminia Bielefeld 1. FSV Mainz 05
14:30
Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen trifft Arminia Bielefeld auf den FSV Mainz 05. Um 15:30 Uhr geht's los. Herzlich willkommen!
1. FC Union Berlin FC Bayern München
14:28
Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der Fußball-Bundesliga. Was für eine Reaktion zeigt der FC Bayern München auf das blamable Ausscheiden im DFB-Pokal? Die kommende Partie beim 1. FC Union Berlin wird es zeigen. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
90
22:28
Fazit:
Es bleibt dabei: die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Hertha BSC Berlin am zehnten Spieltag mit 2:0. Die Gäste kamen zwar mit einer kurzen Drangphase aus der Kabine, es dauerte aber nur wenige Minuten, da hatte die TSG die Angelegenheit wieder ziemlich gut im Griff. Hinten ließ die Hoeneß-Elf nichts zu, vorne wurde sie regelmäßig mit zielstrebig ausgespielten Umschaltsituationen gefährlich. Für Gefahr konnte der Berliner Sport-Club insgesamt so gut wie überhaupt nicht sorgen, auch die zahlreichen offensiven Wechsel konnten hier nicht Abhilfe leisten. So sammeln die Hoffenheimer verdient drei wichtige Punkte und springen über Nacht auf den siebten Platz. Berlins Siegesserie ist gestoppt, nach Abschluss des Spieltages wird sich die neue Tabellensituation offenbaren. Einen schönen Abend noch!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
90
22:22
Spielende
1899 Hoffenheim Hertha BSC
90
22:21
"Einer geht noch, einer geht noch rein!", feiern die TSG-Anhänger auf den Rängen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim Hertha BSC
89
22:19
Skov lässt von der linken Seite aus spitzem Winkel und gut 20 Metern noch einmal eine Fackel los. Der Flatterball verpasst den langen rechten Pfosten nur knapp.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
87
22:19
Ganz anders bei der TSG, die sich nach einer sehr disziplinierten Leistung mit einem Dreier belohnen wird und hier deshalb völlig befreit aufspielt.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
85
22:16
Der Frust der Herthaner ist oftmals in einem harten Zweikampf oder einem späten Schubser zu sehen. Nach den erfolgreichen zwei letzten Wochen ist dieser Auftritt heute enttäuschend.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
84
22:14
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Chris Richards
1899 Hoffenheim Hertha BSC
84
22:14
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
1899 Hoffenheim Hertha BSC
84
22:13
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
1899 Hoffenheim Hertha BSC
84
22:13
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim Hertha BSC
81
22:13
Ein 2:0 ist ein gefährliches Ergebnis, bzw. kann eines sein. Nicht aber, wenn du heute in Sinsheim gegen Berlin spielst. Vom Sport-Club ging ja nicht einmal Gefahr aus, als er vollzählig war...
1899 Hoffenheim Hertha BSC
78
22:11
Der gefoulte Angelo Stiller muss ausgewechselt werden, Baumgartner kommt für ihn ins Spiel. Auch für Maolida hat der Platzverweis Auswirkungen. Kurz nach seiner Auswechslung muss er für den defensiveren Tousart Platz machen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
77
22:09
Einwechslung bei Hertha BSC: Lucas Tousart
1899 Hoffenheim Hertha BSC
77
22:09
Auswechslung bei Hertha BSC: Myziane Maolida
1899 Hoffenheim Hertha BSC
77
22:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim Hertha BSC
77
22:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Angelo Stiller
1899 Hoffenheim Hertha BSC
76
22:05
Rote Karte für Dedryck Boyata (Hertha BSC)
Der Hertha-Kapitän sah zunächst die Gelbe Karte, dann schaltet sich aber der VAR ein und Jablonski schaut sich das Foul noch einmal an. Die Wiederholung gibt ihm die Sicherheit: das ist eine Rote Karte. Die Entscheidung ist berechtigt.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
75
22:05
Gelbe Karte für Santiago Ascacíbar (Hertha BSC)
1899 Hoffenheim Hertha BSC
75
22:05
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
Boyata legt sich den Ball in der eigenen Hälfte im Dribbling zu weit vor und geht hinterher. Es ist offensichtlich, dass er nicht mehr an die Kugel kommt, trotzdem geht er ziemlich heftig in den Zweikampf mit Stiller und tritt ihm mit dem gestreckten Fuß auf den rechten Knöchel. Ein böses Foul, im Anschluss geraten Ascacibar und Vogt aneinander und werden verwarnt.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
72
22:04
Abseitstreffer für die Hertha. Serdar chippt die Kugel aus dem rechten Halbfeld mit dem Außenrist in die Box. Maolida kontrolliert das Zuspiel und zimmert den Ball ansatzlos an Baumann vorbei. Der Linienrichter hebt die Fahne sofort und die Position ist ziemlich eindeutig.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
71
22:01
Es sind nur noch 20 Minuten, die den Gästen aus der Hauptstadt bleiben, um doch noch mal ranzukommen. Im Moment deutet allerdings enorm wenig darauf hin.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
70
22:00
Mit Ekkelenkamp kommt ein Spieler, der zuletzt zweimal als Joker glänzte. Vielleicht bringt er ja auch heute frischen Wind? Richter hat vorzeitig Feierabend.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
69
21:59
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
1899 Hoffenheim Hertha BSC
69
21:58
Auswechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
1899 Hoffenheim Hertha BSC
67
21:58
Auch bei der TSG wird zum ersten Mal gewechselt.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
66
21:56
Gelbe Karte für Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim)
Akpoguma kommt rechts vorne deutlich zu spät und steigt Mittelstädt nach dessen Klärungsaktion böse auf den Stiefel.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
66
21:56
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
1899 Hoffenheim Hertha BSC
66
21:56
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
1899 Hoffenheim Hertha BSC
66
21:56
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
1899 Hoffenheim Hertha BSC
66
21:56
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
1899 Hoffenheim Hertha BSC
64
21:55
Nach einer Ecke für Hoffenheim wird es vor dem linken Pfosten sehr brenzlig, weil die Hertha das Ding nicht geklärt bekommt. Posch kommt mit seinen Gräten im Fallen aber nicht mehr an das Leder, sodass Schwolow zupacken kann.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
63
21:53
Der Coach schmeißt zwar sehr viel seines offensiven Personals ins Geschehen, nach vorne geht für die Alte Dame hier aber immer noch nichts.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
61
21:52
Dárdai bringt mit Belfodil den nächsten Stürmer. Für ihn verlässt der extrem unauffällige Piątek den Platz.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
61
21:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Ishak Belfodil
1899 Hoffenheim Hertha BSC
61
21:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
1899 Hoffenheim Hertha BSC
60
21:49
Trotzdem hat der Schiedsrichter alles im Griff und kommt bisher ohne Gelbe Karten aus.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
58
21:49
Schiedsrichter Sven Jablonski lässt insgesamt eine lange Leine, weshalb sich die Intensität der Zweikämpfe erhöht.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
56
21:48
Mittlerweile ist die Hoeneß-Elf aber wieder besser im Spiel. Sie veränderte an ihren taktischen Ausrichtung berechtigterweise nichts und kommt so weiterhin zu guten Angriffsaktionen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
54
21:47
Wie schon in Durchgang Nummer eins, erwischte der BSC auch im zweiten den besseren Start, konnte daraus aber erneut kein Kapital schlagen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
52
21:43
Jetzt verliert Santiago Ascacíbar kurz vor der Mittellinie die Kugel gegen den starken Bebou und wieder geht es in Richtung Hertha-Kasten. Kramarić kommt links in der Box an den Ball, Boyata verzögert in dieser Aktion aber gut, bleibt vor dem Mann und drängt den Kroaten so nach außen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
49
21:39
Die Riesenchance für Hoffenheim! Es ist eine weitere Nachlässigkeit bzw. schlechte Zweikampfführung von Boyata, die der TSG eine Riesenchance einhandelt. Bebou schnappt sich im rechten Halbraum die Kugel und läuft auf die Box zu. Er hat nur noch Stark als Verteidiger vor sich, links in der Mitte ist unter anderem Kramarić dabei. Der Stürmer entscheidet sich für das 1-gegen-1, kann bei seinem Rechtsschuss aus zehn Metern aber von Stark geblockt werden.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
49
21:38
Auch diese wird nicht gefährlich.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
48
21:38
Richter bringt von der rechten Seite eine hohe, gefährliche Flanke in den Fünfer, wo Jovetić nicht ganz ran kommt. Maolida kommt im Anschluss links in der Box nicht am Verteidiger vorbei, holt aber eine Ecke heraus.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:36
Man hat es erwarten können: Dárdai kann mit der Leistung seiner Jungs der ersten 45 Minuten nicht zufrieden sein und bringt deshalb direkt zum Start der zweiten Hälfte zwei frische Offensivkräfte. Für Darida und Zeefuik sind nun Jovetić und Maolida mit von der Partie.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Myziane Maolida
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:35
Es geht hinein in den zweiten Durchgang!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Hertha BSC
45
21:23
Halbzeitfazit:
Mit einer 2:0-Führung der Hausherren geht es bei der Begegnung zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und der Hertha aus Berlin in die Halbzeitpause. Die bessere Anfangsphase hatten allerdings die Hauptstädter, die in den ersten 15 Minuten sehr konzentriert auftraten. Das änderte sich mit dem ersten Gegentreffer, der in der 19. Minute wie aus dem Nichts fiel. Im Anschluss ging bei den Gästen nicht mehr wirklich etwas zusammen, sie wurden zunehmend unsicherer und die Hoffenheimer gleichermaßen selbstbewusster. Immer wieder setzten sie mit schnellen Angriffen Nadelstiche in der Offensive und spielten sich so im Lauf der ersten Halbzeit einige Möglichkeiten heraus. Die zunehmenden Unaufmerksamkeiten bestrafte Rudy in der 36. Minute mit dem zweiten. Pál Dárdai und seine Truppe müssen sich für den zweiten Durchgang einiges überlegen, um hier noch etwas mitzunehmen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Hertha BSC
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1899 Hoffenheim Hertha BSC
44
21:16
Auf der anderen Seite hat auch Berlin mal wieder einen Abschluss. Serdar zieht einen Freistoß aus dem linken Halbfeld und spitzem Winkel direkt auf das kurze Eck. TSG-Keeper Baumann hat den Braten aber gerochen und kann den Versuch ohne größere Schwierigkeiten entschärfen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
42
21:15
Der Eckstoß wird dann aber nicht gefährlich.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
41
21:14
Außerdem spielt 1899 ihre Kontersituationen sehr gut aus. Bei einer Balleroberung schaltet es extrem schnell und kompakt um. In dieser Situation kann Boyata auf Höhe des kurzen Pfostens nach schönem Vortrag eine flache Hereingabe von Akpoguma von rechts noch gerade so zur Ecke klären.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
39
21:11
Nach der vorzeigbaren Anfangsphase wurde die Alte Dame schlicht und ergreifend zu nachlässig. Hoffenheim ist viel wacher und aggressiver.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
36
21:06
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:0 durch Sebastian Rudy
Die TSG mit dem 2:0! Bei diesem Gegentor sieht die Verteidigung alles andere als gut aus. Bei einem ziemlich unkontrollierten, hohen Ball in die Spitze geht Boyata gegen Bebou nicht energisch bzw. aggressiv in den Zweikampf. Der Hoffenheimer behauptet die Kugel und legt nach links zum agilen Skov. Aus spitzem Winkel und einer Entfernung von 2ß Metern lässt der Abschlussvirtuose ein absolutes Brett auf den langen Pfosten los, das vom rechten Pfosten aus zurück in den Strafraum prallt. Rudy staubt aus 13 Metern gut ab und platziert die Volleyabnahme mit rechts im rechten Eck.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
34
21:05
Den Berlinern fällt mittlerweile nicht so recht mehr etwas ein. Zu Beginn des Spiels setzten sie noch auf ein Kurzpassspiel, nun arbeitet die Hintermannschaft vermehrt mit langen, hohen Bällen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
31
21:01
Schwolow mit der Glanztat! Beinahe der Doppelschlag! Rudy hat auf der rechten Außenbahn kurz vor der Grundlinie viel Platz und chippt das Leder in den Rückraum. Dort kommt Skov angesprintet und wuchtet den Ball, nachdem er einmal aufsprang, aus elf Metern mit dem Schädel auf das rechte Eck. Der Kopfball ist platziert und sehr stramm, Schwolow profitiert aber von der großen Distanz und kann den Einschlag mit einem ansehnlichen Reflex gerade noch so verhindern.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
30
21:01
Es scheint, als würde das Spiel kippen. Durch den Treffer und die Unaufmerksamkeiten der Verteidigung finden die Hausherren immer besser ins Spiel.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
28
21:00
In manchen Momenten ist die Hertha-Hintermannschaft zu nachlässig. Nach einem erzwungenen langen Ball von Schwolow verteidigt die TSG sehr hoch, gewinnt das erste Kopfballduell und bringt Kramarić blitzschnell einen Meter vor der Box in zentraler Position an die Kugel. Der Kroate fackelt nicht lange sein flacher Rechtsschuss verfehlt den linken Pfosten aber knapp.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
26
20:57
Auch die Schwarz-Blauen verteidigen bis hierhin allerdings sehr souverän.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
24
20:56
Für die Alte Dame heißt es jetzt, sich nicht vom Rückstand verunsichern zu lassen und weiter gefährlich nach vorne zu kommen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
22
20:55
Das ist bitter für Berlin: sie waren die überlegenere Mannschaft und ließen zuvor noch überhaupt nichts zu.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
19
20:49
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Andrej Kramarić
Und dann klingelt es auf einmal in Schwolows Kasten! Die TSG schaltet nach Ballgewinn schnell um. Zunächst rollt der Angriff über die rechte Seite, Kramarić verlagert das Spiel aus dem Zentrum dann nach links vor den Strafraum. Dort kommt Skov angerauscht und wird bei seinem ersten Linksschuss aus 15 Metern geblockt. Das Leder springt wieder direkt zum Dänen, der es irgendwie noch gefährlich in die Box zu bringen versucht. Bebou könnte das Zuspiel aus einer Entfernung von elf Metern nehmen, lässt es aber gedankenschnell einfach durch seine Beine passieren. Denn hinter ihm hat Kramarić eine noch bessere Abschlussposition und schiebt den Ball mit rechts unhaltbar ins linke Eck.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
18
20:49
Nach einer kurzen Verzögerung geht es mit einer Unterzahl für die Gäste weiter.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
16
20:48
Darida wird an der Mittellinie unglücklich von Stiller am Fuß getroffen und bleibt liegen. Der Tscheche muss behandelt werden.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
14
20:46
Trotzdem suchen die Hauptstädter die offensiven Aktionen und spielen zielstrebig nach vorne. Der BSC hat nach den ersten 15 Minuten leichte Spielvorteile.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
12
20:44
Das Geschehen hat sich etwas beruhigt, da sich auch die Dárdai-Elf fallen lässt.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
10
20:44
Die TSG überschätzt ihre eigenen spielerischen Fähigkeiten im Aufbau und verursacht - von den Herthanern gut unter Druck gesetzt - einen Eckstoß. Dieser bringt im Anschluss aber nichts ein.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
9
20:41
Es ist ordentlich was los hier in der temporeichen Anfangsphase. Hier wird sich nicht abgetastet! Beide Teams spielen hier auf den Sieg.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
7
20:37
Baumann pariert auf der anderen Seite! Jetzt wird es vor Hoffenheims Kasten brenzlig! In einem schnellen Angriff über die linke Außenbahn bringt Mittelstädt den Ball mit viel Auge und Genauigkeit halbhoch in die Mitte. Der Flügelspieler hat im Strafraum den Lauf von Richter wahrgenommen und serviert ihm fast perfekt. Der flache Abschluss aus acht Metern mit rechts auf das lange Eck ist aber etwas zu zentral, sodass Baumann parieren kann.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
5
20:35
Die erste gute Chance des Spiels! Im eigenen linken Halbraum leisten sich die Gäste einen groben Schnitzer im Aufbau und Hoffenheim schaltet schnell um. Mit einer kurzen, präzisen Kombination zwischen den Angreifern wird Stiller halblinks an der Strafraumgrenze in Szene gesetzt. Beim Abschluss mit links aus 13 Metern rutscht ihm die Kugel aber leicht über den Schlappen und sie rauscht knapp am linken Lattenkreuz vorbei.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
4
20:34
Richter sucht im rechten Halbraum Darida mit einem flachen Pass in die Spitze, der Mittelfeldspieler wird aber früh gestört und kann das Leder nicht festmachen.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
3
20:33
Nachdem sich das 5-2-3-System der TSG den Aufbau der Hertha kurz angeschaut hat, schieben die Hoffenheimer nun auch etwas höher.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
2
20:32
Die Hausherren dagegen ziehen sich zunächst etwas zurück und überlassen dem Gegner die Kugel.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
1
20:31
Berlin schiebt gleich zu Beginn früh vorne drauf, sie möchte den Ball in den eigenen Reihen haben.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
1
20:31
Hoffenheim spielt in schwarz-blauer Montur, die Herta tritt in ihrem roten Auswärtsdress auf.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
1
20:30
Der Ball rollt in der PreZero-Arena! Schiedsrichter Jablonski gibt das Spiel frei.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
1
20:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Hertha BSC
20:29
Die Platzwahl ist durch, gleich kann es losgehen!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
20:21
Hoffenheim ist also gefordert! Da die Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle unfassbar eng beieinander liegen - Mainz auf dem Siebten und Bochum auf dem 14. trennen nur drei Zähler - ist diese Partie richtungsweisend für beide Teams. Berlin will den dritten Dreier in Serie feiern, die TSG ihre schlechte Form überwinden. Man darf sich auf eine enorm spannende und intensive Auseinandersetzung freuen!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
20:16
Mit bereits 21 kassierten Gegentoren hat die Alte Dame aktuell die zweitschlechteste Defensive der Liga, verlor unter anderem gegen die Bayern mit 0:5 und gegen Leipzig mit 0:6. Die gute Nachricht für alle, die es mit der Hertha halten: die Verteidigung hat sich in den letzten Partien deutlich stabilisiert. In der Tabelle heißt das mittlerweile zwölf Zähler, Rang zehn und damit auch die bessere Platzierung als die Gastgeber, die einen Punkt weniger sammelten bisher.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
20:09
BSC-Coach Pál Dárdai besetzt sogar sieben Positionen neu, was nach dem Pokalspiel gegen einen Gegner aus der Regionalliga allerdings nicht sehr verwunderlich ist. Plattenhardt, Jastrzembski, Gechter, Tousart, Ekkelenkamp, Jovetić und Selke sind die Spieler, die rausrotieren. Dafür starten Stark, Pekarík, Mittelstädt, Ascacíbar, Serdar, Richter und Piątek.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
20:00
Beide Coaches nehmen im Vergleich zum Pokalspiel eine jede Menge Veränderungen vor. Bei der TSG müssen Richards, Rutter, Dabbur und Raum aus der Startelf weichen, für sie stehen Grillitsch, Skov, Geiger und Bebou von Beginn an auf dem Platz.
1899 Hoffenheim Hertha BSC
19:54
Ähnlich sieht es bei der Hertha aus: auch bei ihr wusste man nach den ersten Wochen noch nicht so recht, ob da noch mehr kommt von dem Team, das vor der Saison immer mal wieder das internationale Geschäft anpeilt. Die Bilanz der ersten sieben Partien war mit fünf Niederlagen und zwei Siegen sicherlich ein Denkzettel für die Verantwortlichen. Nach zuletzt zwei Erfolgen in der Bundesliga am Stück gegen Frankfurt und Mönchengladbach setzten sich die Hauptstädter im DFB-Pokal auch gegen Preußen Münster durch, sind also richtig gut in Form!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
19:46
Was war das für eine wilde Achterbahnfahrt für die TSG in den letzten Wochen. Nach einem ziemlich ernüchternden Saisonauftakt schlug sie den VfL Wolfsburg überraschend mit 3:1, bevor sie eine Woche später dann selbst mit diesem Ergebnis in Stuttgart verlor. Es folgte eine überzeugende 5:0-Torgala gegen den 1. FC Köln, danach konnte die Elf um Coach Sebastian Hoeneß den Bayern nicht wirklich etwas entgegensetzen und musste eine 0:4-Klatsche einstecken. Zuletzt machte sie im Pokal unter der Woche keine Gefangenen und fegte Holstein Kiel mit 5:1 vom Platz. Man weiß vor dieser Begegnung einfach nicht so genau, was man von Hoffenheim gegen die Hertha erwarten soll. Lassen wir uns überraschen!
1899 Hoffenheim Hertha BSC
19:23
Herzlich willkommen zur Bundesliga an diesem Freitagabend! Zum Auftakt des zehnten Spieltages ist Hertha BSC Berlin zu Gast bei der TSG 1899 Hoffenheim. Anstoß ist um 20:30.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.