Sie sind hier:

Mainz gewinnt Derby gegen Frankfurt

Fußball-Bundesliga | Gladbach bleibt vorne

Mainz 05 hat auch das zweite Spiel unter dem neuen Trainer Achim Beierlorzer gewonnen. Dank des 2:1-Heimsieges über Eintracht Frankfurt kletterten die Mainzer auf Platz 12. Am Sonntag hatte Borussia Mönchengladbach mit einem 4:2-Heimsieg über den SC Freiburg seine Spitzenposition erfolgreich verteidigt.

02.12.2019, Fußball-Bundesliga, FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt: Der Mainzer Karim Onisiwo (l.) gegen Frankfurts Almamy Toure.
Der Mainzer Karim Onisiwo (l.) gegen Frankfurts Almamy Toure
Quelle: Torsten Silz/dpa

Im zweiten Sonntagsspiel siegte Werder Bremen beim VfL Wolfsburg mit 3:2.

Bayer Leverkusen hat den Aufwärtstrend des FC Bayern jäh gestoppt und bei den Münchnern 2:1 gewonnen. Borussia Dortmund indes konnte seine Mini-Krise vorerst beenden. Der 2:1-Sieg bei Hertha BSC gibt dem in der Kritik stehenden Trainer Lucien Favre Aufschub. RB Leipzig gewann beim SC Paderborn 3:2. 1:1 endeten die Spiele TSG Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf und 1. FC Köln - FC Augsburg.

FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 2:1 (0:1)

Mit der 1:2-Niederlage bei Mainz 05 hat sich die schwarze Derby-Serie von Eintracht Frankfurt verlängert. Die Hessen haben keines ihrer zwölf Bundesligaspiele in Mainz gewonnen. Die 05er dagegen bescherten ihrem neuen Trainer Achim Beierlorzer eine perfekte Heimpremiere.

Knackpunkt der Partie war die Rote Karte für den Frankfurter Dominik Kohr (44.), der Levin Öztunali mit einer Notbremse stoppte. Mainz 05 attackierte nun direkter und mit höherer Geschwindigkeit. In der 58.Minute brachte Beierlorzer Adam Szalai für Mittelfeldmann Danny Latza. Elf Minuten später hatte sich der Wechsel mit Szalais 2:1 ausgezahlt.

Die Partie hatte zehn Minuten später als geplant begonnen, weil Frankfurter Fans kurz vor dem geplanten Anpfiff einen Böller zündeten und Leuchtraketen auf den Rasen feuerten. Schiedsrichter Manuel Gräfe bat beide Mannschaften daraufhin zunächst wieder in die Kabinen.

Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg 4:2 (1:1)

Die Gladbacher Fans waren völlig begeistert und freuten sich mit den üblichen Gesängen auf den alten Klassiker: "Zieht den Bayern die Lederhosen aus". Eine Woche vor dem Top-Duell mit dem Rekordmeister hat Borussia Mönchengladbach mit einer der besten Saisonleistungen die Tabellenführung gehalten.

Marcus Thuram (10, Borussia Mönchengladbach) jubelt nach seinem Tor zum 1:0.
Marcus Thuram (links/Gladbach) jubelt nach seinem Tor zum 1:0 mit Patrick Herrmann, Nico Elvedi und Florian Neuhaus (v.l.)
Quelle: Imago

Selbst Trainer Marco Rose war "sehr, sehr zufrieden" - und auch er fiebert dem Schlagerspiel entgegen. "Wir wissen, was kommt und werden uns was einfallen lassen. Unser Stadion wird vor Begeisterung brennen", sagte der Coach nach dem 4:2 (1:1)-Erfolg gegen den SC Freiburg.

Matchwinner im Offensivspektakel gegen die keineswegs schwachen Freiburger war der nach sechs Spielen wieder in die Startformation zurückgekehrte Breel Embolo, der zwar einen Elfmeter vergab, aber auch zwei Treffer (46./71.) erzielte. "Das war ein guter Tag für mich", sagte der Schweizer. "Die Fans standen von der ersten Minute an hinter uns, das ist wie ein zwölfter Mann", meinte Embolo. Die weiteren Tore erzielten Marcus Thuram (3.) und Patrick Herrmann (51.) sowie Jonathan Schmid (6.) und Lucas Höler (58.) für Freiburg.

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 2:3 (1:2)

Die sportliche Talfahrt gestoppt und Abstand zur Abstiegszone gewonnen: Nach acht Ligaspielen ohne Sieg ist Werder Bremen im Nordduell beim VfL Wolfsburg der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Die Gäste setzten sich in einem intensiven Spiel bei den Niedersachsen mit 3:2 (2:1) durch und verbesserten sich in der Tabelle vom 15. auf den zwölften Platz.

Ein Handelfmeter von Milot Rashica nach Videobeweis brachte die Hanseaten in der 13. Minute in Führung. Für den 1:1-Ausgleich sorgte VfL-Torjäger Wout Weghorst per Abstauber mit seinem siebten Saisontreffer (36.). Nur drei Minuten später traf Leonardo Bittencourt per Kopfball für den SV Werder. Der erneute VfL-Ausgleich gelang William (73.), ehe Rashica in der 83. Minute einen Konter 3:2 abschloss.

Bayern München - Bayer Leverkusen 1:2 (1:2)

Bayern München hat mit dem 1:2 (1:2) im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen einen ersten herben Dämpfer unter Trainer Hansi Flick einstecken müssen und verlor im Kampf um die Spitzenposition erneut wertvollen Boden.

Der FC Bayern geriet durch Leon Bailey (10.) in Rückstand. Es war nach 370 Spielminuten und vier beeindruckenden Siegen mit 16:0 Toren der erste Gegentreffer in Flicks Amtszeit. Thomas Müller glich in der 34. Minute aus. Bailey schlug jedoch postwendend zurück (35.). In der 81. Minute sah der Leverkusener Jonathan Tah nach einer Notbrmese die Rote Karte.

Die Werkself setzte mit dem Sieg ihren Aufwärtstrend fort und blieb auch im fünften Pflichtspiel in Serie ungeschlagen. Allerdings hatten die Leverkusener auch Glück, dass ihr Keeper Lukas Hradecky einen Glanztag erwischte und die Münchner auch sonst reihenweise Chancen ausließen.

Am Ende kam beim FC Bayern auch noch das Pech dazu: In der 77. Minute landete ein Kopfball von Leon Goretzka am Pfosten. Und Robert Lewandowski traf die Unterkante der Latte (90.+1).

Hertha BSC - Borussia Dortmund 1:2 (1:1)

Borussia Dortmund hat bei Hertha BSC wenig überzeugend und in der zweiten Halbzeit mit nur noch zehn Mann 2:1 (2:1) gewonnen. Damit hat der BVB Jürgen Klinsmann als Trainer von Hertha BSC den Einstand verdorben. Lucien Favre dürfte der Sieg etwas Luft verschaffen.

30.11.2019, Fußball-Bundesliga, Hertha BSC - Borussia Dortmund: Dedryck Boyata (Hertha/l.) gegen den Dortmunder Axel Witsel.
Dedryck Boyata (Hertha/l.) gegen den Dortmunder Axel Witsel
Quelle: Andreas Gora/dpa

Jadon Sancho (15.) und Thorgan Hazard (17.) erzielten die Tore für die Borussen. Vladimir Darida (34.) traf für die Hausherren. Mats Hummels (BVB/45.) musste wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz.

Hertha konnte die Aufbruchstimmung nicht nutzen, nachdem Klinsmann erst am Mittwoch als neuer Coach und Nachfolger des glücklosen Ante Covic vorgestellt worden war. Die Berliner befinden sich weiter im Abstiegskampf und sehen  angesichts des schweren Restprogramms bis Weihnachten schweren Wochen entgegen.

SC Paderborn - RB Leipzig 2:3 (0:3)

Der Torschütze Marcel Sabitzer (2. v. l) aus Leipzig feiert seinen treffer zum 0:2 mit Nordi Mukiele (2. v. r), Patrik Schick (l) und Timo Werner (r).
Leipzigs Marcel Sabitzer (2. v. l.) feiert mit Nordi Mukiele (2. v. r.), Patrik Schick (l.) und Timo Werner (r.).
Quelle: dpa

RB Leipzig zitterte sich beim Schlusslicht SC Paderborn zu einem 3:2 (3:0). Startelfdebütant Patrik Schick (3.), Marcel Sabitzer (4.) und Timo Werner (26.) sorgten für eine scheinbar beruhigende Leipziger Führung. Spannend wurde es dennoch, weil Paderborn, das schon in der Vorwoche auswärts Borussia Dortmund ein 3:3 abgerungen hatte, durch Torjäger Streli Mamba (62.) und Kapitän Klaus Gjasula (73.) noch zum Anschluss kam.

In der spannenden und hitzigen Schlussphase verteidigten die Leipziger den Vorsprung und kamen zu einem letztlich verdienten Sieg.

TSG Hoffenheim - Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0)

Rouwen Hennings hat Fortuna Düsseldorf mit einem späten Tor einen Punkt gesichert und sein Team damit vor dem nächsten Rückschlag im Abstiegskampf bewahrt. Der Angreifer traf beim 1:1 (0:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim in der 87. Minute. Die Kraichgauer verpassten damit den Sprung auf die internationalen Plätze. Andrej Kramaric (6.) hatte die TSG in Führung gebracht.

Bei der Fortuna muss für die kommenden Partien in Dortmund und gegen Leipzig dennoch eine deutliche Leistungssteigerung her - ebenso wie bei den Hoffenheimern im Duell mit Ex-Trainer Julian Nagelsmann und RB Leipzig am kommenden Samstag.

1. FC Köln - FC Augsburg 1:1 (0:1)

Der 1. FC Köln kommt auch mit Markus Gisdol nicht aus der Krise, hat aber zumindest die Talfahrt gestoppt. Beim zähen Heimdebüt ihres neuen Trainers kamen die Rheinländer durch den späten Treffer von Jhon Cordoba (86. Minute) noch zu einem 1:1 (0:1) gegen den FC Augsburg und dem ersten Punktgewinn nach vier Niederlagen. Gleichwohl steckt der FC mit acht Punkten nach 13 Spieltagen noch tief im Tabellenkeller fest.

Florian Niederlechner hatte den FCA in der 43. Minute in Führung geschossen. Mehr als die komplette zweite Hälfte spielten beide Teams nur mit zehn Mann, weil sowohl Rafael Czichon (39.) als auch André Hahn (44.) eine Gelb-Rote Karte gesehen hatten.

Schalke 04 - Union Berlin 2:1 (1:1)

Mit einem späten Tor von Suat Serdar hat Schalke 04 den Favoritenschreck Union Berlin entzaubert und sich auf einem Europapokalplatz festgesetzt. Die Königsblauen bezwangen den Bundesliga-Neuling mit viel Mühe 2:1 (1:1). Benito Raman (23.) und Nationalspieler Suat Serdar (86.) beendeten mit ihren Toren die Serie von drei Remis in der heimischen Arena. Marcus Ingvartsen hatte mit einem umstrittenen Foulelfmeter zwischenzeitlich für den kampfstarken Aufsteiger ausgeglichen (36.).

Omar Mascarell und Christian Gentner (l) im Zweikampf
Omar Mascarell (Schalke) gegen den Berliner Christian Gentner (l.)
Quelle: dpa

Schalke brauchte gut 20 Minuten, um gegen den unangenehmen Gegner ins Spiel zu finden, kassierte dann aber den Ausgleich. Trainer David Wagner musste in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, seine Mannschaft trat nun dominanter auf. Die Schalker mussten aber dennoch lange zittern, bis Serdar nach einem Patzer von Neven Subotic für den späten Sieg sorgte.

Auf der VIP-Tribüne hatte erstmals wieder Schalke-Boss Clemens Tönnies Platz genommen. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Königsblauen hatte sich nach seinen heftig kritisierten Äußerungen über Afrikaner selbst eine dreimonatige Sperre auferlegt, die vor gut drei Wochen ablief.

Quelle: sid/dpa

Die Bundesliga im Liveticker

Fr, 29.11.2019
Fr, 29.11.2019
20:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
2:1
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 30.11.2019
Sa, 30.11.2019
15:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1:1
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
F95
Sa, 30.11.2019
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1:2
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 30.11.2019
15:30
KOE
Köln
1. FC Köln
1:1
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 30.11.2019
15:30
SCP
Paderborn
SC Paderborn 07
2:3
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Sa, 30.11.2019
18:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
1:2
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
So, 01.12.2019
So, 01.12.2019
15:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
4:2
SC Freiburg
Freiburg
SCF
So, 01.12.2019
18:00
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
2:3
Werder Bremen
Werder
SVW
Mo, 02.12.2019
Mo, 02.12.2019
20:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
2:1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG1391328:151328
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1383236:152127
3FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041374224:16825
4FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB1373334:181624
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1365228:19923
6SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1364323:17622
7Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041364320:17322
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1363418:20-221
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1355315:13220
10Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1352622:20217
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1351716:19-316
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051350819:32-1315
13Werder BremenWerder BremenWerderSVW1335522:28-614
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1335518:25-714
15Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951333716:24-812
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1332818:27-911
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1322912:28-168
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP13121016:32-165
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
90
22:38
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 gewinnt das Rhein-Main-Duell gegen die SG Eintracht Frankfurt mit 2:1 und sorgt auch vor eigenem Publikum für einen Traumeinstand des neuen Trainers Beierlorzer. Nach ihrer 1:0-Pausenführung waren die numerisch unterlegenen Adler in den Anfangsminuten ausschließlich am eigenen Sechzehner gefordert. Nun zielstrebigere Nullfünfer egalisierten den Spielstand bereits in der 50. Minute, indem Onisiwo einen einen Schuss durch St. Juste glücklich in die flache linke Ecke abfälschte. In der Folge erarbeitete sich die Beierlorzer-Truppe viele zwingende Offensivsituationen und ging durch den eingewechselten Szalai verdientermaßen in Führung (69.). In der Schlussphase wurde der FSV zwar ziemlich nachlässig und ließ die Hütter-Truppe noch einmal hoffen, doch am Ende durfte er auch im zweiten Match unter Beierlorzer jubeln und baut den Vorsprung auf Rang 16 auf fünf Punkte aus. Die SGE hingegen kassiert die dritte Ligapleite in Serie und versinkt im grauen Tabellenmittelmaß. Der 1. FSV Mainz 05 ist am Samstag zu Gast beim FC Augsburg. Die SG Eintracht Frankfurt empfängt bereits am Freitag Hertha BSC. Einen schönen Abend noch!
90
22:35
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Spielende
90
22:35
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
In den allerletzten Momenten geht es noch einmal hin und her! Erst wird Brosinkis Schuss durch Touré per Brust geblockt. Das ist der Startschuss für einen Gegenstoß der Gäste, doch Kamada läuft sich an der mittigen Sechzehnergrenze fest. Daraufhin sind die Hausherren blitzschnell vorne und kommt durch Öztunali aus spitzem Winkel zu einem abgefälschten Abschluss, den Rønnow, in der flachen rechten Ecke stoppt. Augenblicke später ertönt der Abpfiff.
90
22:32
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kostić beinahe mit dem Ausgleich! Nach Hintereggers Querpass von der rechten Grundlinie zieht der Serbe aus halblinken zwölf Metern mit links ab. Zentner stoppt den wuchtigen Schuss in der halblinken Ecke mit einem starken Reflex.
90
22:32
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Beierlorzer nimmt mit seinem letzten Tausch Zeit von der Uhr, ersetzt Quaison durch Maxim.
90
22:32
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexandru Maxim
90
22:31
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
90
22:31
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Die SGE bekommt vier zusätzliche Minuten, um sich noch ein spätes Unentschieden zu sichern.
89
22:29
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Lucas Torró (Eintracht Frankfurt)
Der Spanier bringt Malong im Mittelfeld zu Fall, um den nächsten gegnerischen Konter zu stoppen. Dieses taktische Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
87
22:27
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Rønnow verhindert die Entscheidung! Am Ende eines Gegenstoßes der Hausherren steckt Öztunali auf halbrechts zu Szalai durch, der den Gästekeeper aus spitzem Winkel mit einem Lupfer überwinden will. Rønnow verhindert dies mit dem rechten Arm.
84
22:23
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Seit ein paar Minuten hat die SGE die Kontrolle übernommen. Mainz verpasst es gerade, die Überzahl zu nutzen, indem es die Kugel länger in den eigenen Reihen hält.
81
22:21
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Quaison mit voller Wucht! Der Schwede gelingt über halbrechts vor die letzte gegnerische Linie und packt mit dem rechten Spann einen satten halbhohen Schuss aus. Rønnow lenkt die Kugel ins Toraus ab und pflückt die folgende Ecke von der rechten Fahne problemlos aus der Luft.
79
22:20
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kostić kommt einen Schritt zu spät! Nach da Costas Hereingabe vom rechten Flügel verlängert Sow am ersten Pfosten per Kopf in Richtung langer Ecke. Drei Meter vor der linken Stange verpasst Kostić freistehend nur ganz knapp eine Abnahme.
78
22:17
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kann sich die Eintracht mit neun Feldspielern noch einmal zurückmelden oder kassiert sie die fünfte Niederlage im sechsten Auswärtsspiel der Ligasaison?
75
22:15
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ersatzkapitän Rode verlässt den Rasen. Er gibt die Binde direkt an den zweiten SGE-Joker Gaćinović weiter.
74
22:14
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Mijat Gaćinović
74
22:14
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
72
22:13
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die Nullfünfer sind gewillt, das dritte Tor so schnell wie möglich nachzulegen. Szalai spielt von der tiefen rechten Sechzehner hart und flach nach innen. Rønnow wirft sich auf das Leder.
69
22:09
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Ádám Szalai
Rückkehrer Szalai bringt den FSV nach vorne! Nach Malongs etwas zu hohen Flanke von der rechten Grundlinie macht Onisiwo das Leder mit einem Kopfball an das linke Fünfereck wieder scharf. Der eng durch Touré bewachte Szalai schirmt die Kugel clever ab und feuert dann aus der Drehung mit rechts in die Maschen.
68
22:08
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die Megachance zur Mainzer Führung! Rønnow lässt einen Aufsetzer durch Malong nach vorne abklatschen und wird sich dann in Szalais Abstauberversuch aus drei Metern. Der Keeper fälscht die Kugel so ab, dass sie die Oberkante der Latte berührt.
66
22:07
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
St. Juste zeigt sich alles andere als erfreut über seine Auswechslung und bekommt deshalb von seinem neuen Coach Beierlorzer eine längere Erklärung. Neuer Mann auf Seiten der Hausherren ist Brosinski.
65
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
65
22:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jerry St. Juste
65
22:04
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Onisiwo gegen Rønnow! Gegen aufgerückte Hessen treibt Malong den Ball über 40 Metern nach vorne und bedient den Österreicher auf der rechten Strafraumseite. Der packt aus dem Stand aus gut 14 Metern einen harten Rechtsschuss aus, den Rønnow in der halblinken Ecke mit Mühe stoppt.
64
22:04
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Mainz präsentiert sich in Überzahl als deutlich zielstrebiger, attackiert direkter und mit höherer Geschwindigkeit. Der FSV will den Sieg im ersten Heimspiel unter Beierlorzer mit aller Macht erzwingen.
61
22:01
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Am Ende eines Entlastungsangriffs kommt Sow aus halbrechten 18 Metern mit rechts zum Abschluss. Der Schweizer jagt das Spielgerät weit über Zentners Gehäuse.
58
21:58
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Beierlorzer sendet mit seinem ersten Tausch ein klares Signal an sein Team. Er nimmt mit Latza einen Mittelfeldmann herunter und ersetzt ihn mit Sturmtank Szalai. Der erfahrene Ungar wartet noch auf seinen ersten Saisontreffer.
57
21:57
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
57
21:57
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
55
21:55
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
Latza räumt Joker Torró im Mittelfeld unsanft ab und kassiert die zweite Gelbe Karte des Abends.
53
21:55
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die Hausherren bejubeln ihren vermeintlichen zweiten Treffer, doch bei Aaróns Vorarbeit für Onisiwos erfolgreichen Abschluss aus kurzer Distanz hat die Kugel die linke Grundlinie bereits komplett überschritten. Dies teilt der VAR Referee Gräfe ganz schnell mit.
50
21:51
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Karim Onisiwo
Die Nullfünfer gleichen aus! St. Juste schießt aus halbrechten 21 Metern mit dem rechten Fuß. Am Elfmeterpunkt fälschen sowohl Hinteregger als auch Onisiwo ab, so dass das Spielgerät unhaltbar in der flachen linken Ecke landet.
49
21:49
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Boëtius hat den Ausgleich auf dem Fuß! Nachdem die SGE Aaróns Freistoßflanke von rechts in den rechten Halbraum abgewehrt hat, ballert der Niederländer aus 17 Metern mit dem rechten Spann auf die obere rechte Ecke. Rønnow verhindert den Einschlag mit einer grandiosen Flugeinlage.
48
21:47
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Während Beierlorzer noch auf personelle Umstellungen verzichtet, reagiert Hütter auf den Platzverweis gegen Kohr mit der Herausnahme Paciências und der Einwechslung des defensiveren Torró.
46
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Weiter geht's in der Opel-Arena! Der FSV hatte zwar fast eine halbe Stunde lang optische Vorteile, doch blieb er um und im Sechzehner harmlos. Die Eintracht musste den EL-Auftritt am Donnerstag zunächst wohl noch aus den Klamotten schütteln und sicherte sich dann in einer starken Phase das Führungstor, das sie nach der Pause aber mit zehn Akteuren halten muss.
46
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Lucas Torró
46
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gonçalo Paciência
46
21:45
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:28
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Halbzeitfazit:
Die SG Eintracht Frankfurt liegt nach 45 Minuten des Rhein-Main-Duells beim 1. FSV Mainz 05 mit 1:0 vorne. Nach dem durch Gästeproteste verzögerten Anpfiff hatten die Nullfünfer in der Anfangsphase leichte Vorteile, doch kamen die Gäste durch Kohr in Minute zwölf zu einer ersten Großchance. Das Beierlorzer-Team gab auch in der Folge den Takt vor, erspielte sich aber keine zwingenden Möglichkeiten. Frankfurt wurde nach einer guten halben Stunde aktiver und belohnte sich hierfür auf Anhieb nach einer Ecke durch Hintereggers vierten Saisontreffer im Ligabetrieb (33.). In den Schlussminuten schnupperte der Gast an seinem zweiten Treffer, beendete Halbzeit eins aber auf einer negativen Note: Nach einer Notbremse gegen Öztunali sah Kohr die Rote Karte (44.). Bis gleich!
45
21:27
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Ende 1. Halbzeit
45
21:26
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
45
21:26
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Malong gegen Rønnow! Der Kameruner will den fälligen Freistoß aus 20 Metern in die halbhohe linke Ecke zirkeln. Der noch leicht von der Mauer abgefälschte Ball wird vom Gästekeeper mit Mühe zur Seite abgewehrt.
44
21:24
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Rote Karte für Dominik Kohr (Eintracht Frankfurt)
Frankfurt spielt ab sofort in Unterzahl! Nach einer geklärten Gästeecke sind die Nullfünfer blitzschnell vorne. Öztunali hat auf halblinks freie Bahn, bevor ihn Kohr mit einem Tritt niederstreckt. Referee Gräfe zückt direkt die Rote Karte.
43
21:23
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Quaison ist am Elfmeterpunkt Adressat einer Öztunali-Flanke von der rechten Außenbahn. Er produziert mit dem Kopf eine Bogenlampe, die sich im rechten Toraus senkt.
41
21:21
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Weder in 1. und 2. Bundesliga noch im DFB-Pokal hat Frankfurt in 16 Anläufen ein Gastspiel in Mainz gewonnen. In der Live-Tabelle sind so durch die Führung auf den achten Rang vorgerückt.
38
21:18
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kamda gegen Zentner! Nach Kostićs flacher Ablage von der linken Grundlinie will der Japaner aus vier Metern einschieben, doch der FSV-Schlussmann steht ihm im Weg.
36
21:17
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die SGE nutzt also ihre zweite Chance des Abends, um sich einen ersten Vorteil zu sichern. In der Vorsaison haben sie in der Opel-Arena übrigens nach zweimaligem Rückstand 2:2 gespielt.
33
21:14
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Martin Hinteregger
Frankfurt führt im Rhein-Main-Duell! Nach kurzer Eckballausführung durch Kamada von links bedient Sow Touré am Fünfereck. Der legt für Hinteregger ab, der aus gut zehn Metern die rechte Ecke anvisiert. Leicht abgefälscht landet das Spielgerät im Netz.
32
21:12
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Frankfurt hat seine Spielanteile leicht ausgebaut und den Schwerpunkt des Geschehens weiter in Richtung Mittelfeld verlagert. Mainz hat zwar in der ersten halben Stunde Ballbesitzvorteile, ist im letzten Felddrittel allerdings harmlos.
29
21:09
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kostić wird auf der linken Strafraumseite durch Kohr bedient. Er feuert flach und hart an den kurzen Pfosten. Dort fälscht St. Juste zur Ecke ab. Die landet über Umwege bei Paciência, der aus mittigen zehn Metern per Kopf weit rechts am Heimkasten vorbei köpft.
26
21:05
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die Eintracht ist noch nicht richtig in diesem Match angekommen. Weder kann sie den Ball bisher länger in den eigenen Reihen halten noch strahlt sie durchgänig Gefahr durch schnelles Umschalten aus - Kohrs Chance in der 12. Minute ist die Ausnahme.
23
21:03
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
War das ein strafstoßwürdiger Kontakt? Onisiwo dringt über halblinks in den Strafraum ein und geht dann im Zweikampf gegen Sow zu Boden. Der Schweizer ist zwar etwas ungestüm eingestiegen, doch Referee Gräfe entscheidet sich gegen einen Pfiff und bekommt auch keinen Hinweg des VAR, dies noch einmal zu überdenken.
21
21:01
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Nach schneller Verlagerung auf den linken Flügel ist Aaróns Flanke zu hoch angesetzt. Öztunali macht das Leder wieder scharf, doch N'Dicka kann der Fünferkante klären.
18
20:58
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Mit einem Auswärtsdreier würde die SGE übrigens auf zwei Zähler an die internationalen Ränge heranrücken und würde dem grauen Tabellenmittelmaß zumindest vorerst entkommen. Der FSV eroberte mit einem Sieg auf Rang zwölf und läge dann vier Punkte vor der Abstiegszone.
15
20:56
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Aarón will den Freistoß aus gut 21 Metern mit dem linken Innenrist direkt in den Maschen hinter Rønnow unterbringen, doch seine Ausführung wird durch die weiß-schwarze Mauer geblockt.
14
20:54
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Gelbe Karte für Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt)
Der Österreicher rennt dem aus dem Mittelfeld per hohem Ball geschickten Onisiwo auf der halblinken Abwehrseite von hinten in die Hacken. Dieses Vergehen zieht eine erste Verwarnung nach sich.
12
20:51
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kohr mit der Riesenchance zum 0:1! Kostić wirft im Rahmen eines Gegenstoßes auf der linken Außenbahn den Turbo an und flankt auf Höhe der Sechzehnergrenze vor den langen Pfosten. Der unbedrängte Kohr nimmt aus acht Metern direkt ab und setzt das Leder weit drüber.
11
20:51
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Boëtius nimmt über den rechten Flügel gegen aufgerückte Hessen an Fahrt auf und rennt in den Sechzehner. Sein Querpass in Richtung Onisiwo wird von Hinteregger gestoppt.
10
20:49
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Da beide Fanszenen auf ihr Unverständnis mit dem Montagstermin aufmerksam machen wollen, schweigen sie in der ersten Viertelstunde. Dementsprechend ungewohnt ist die Geräuschkulisse in der Anfangsphase.
7
20:46
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Malong mit woller Wucht! Der Kameruner wird nach einem Vorstoß über rechts durch Onisiwo im Zentrum bedient. Er feuert mit dem linken Spann aus gut 18 Metern in Richtung des linken Winkels. Das Spielgerät ist nur etwas zu hoch angesetzt.
5
20:44
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Adi Hütter stellt im Vergleich zum 2:1-Auswärtserfolg beim Arsenal FC viermal um. Evan N'Dicka, Almamy Touré, Sebastian Rode und Dominik Kohr ersetzen David Abraham (Rotsperre), Gelson Fernandes, André Silva (beide auf der Bank) und Makoto Hasebe (grippaler Infekt).
3
20:43
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Achim Beierlorzer ist nach dem 5:1-Auswärtssieg bei der TSG 1899 Hoffenheim zu einer personellen Veränderung gezwungen. Anstelle des rotgesperrten Ridle Baku beginnt Danny Latza.
2
20:42
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kostić setzt aus halblinken 21 Metern einen ersten Schuss ab. Sein Versuch mit dem linken Spann segelt weit über den von Zentner gehüteten Heimkasten.
1
20:41
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Mainz gegen Frankfurt – das Rhein-Main-Duell läuft!
1
20:40
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Spielbeginn
20:40
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die 22 Spieler sind nun wieder auf dem Rasen.
20:37
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
SGE-Ersatzkapitän Rode und Kostić sind kurz in die Kurve gelaufen, doch zu einem ernsthaften Austausch zwischen Spielern und Fans kommt es nicht.
20:35
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die mitgereisten Anhänger aus Hessen verzögern den Beginn des Matches bewusst, da sie gegen die Ansetzung am Montagabend protestieren wollen. Die Teams werden von Referee Gräfe vorerst zurück in die Katakomben geschickt.
20:30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Aus dem Gästeblock fliegen pyrotechnische Erzeugnisse auf das Feld. Der Anstoß verzögert sich deshalb noch.
20:27
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die Mannschaften verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
20:11
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Gespann auf den 23. Bundesligavergleich zwischen FSV und SGE angesetzt, das von Manuel Gräfe angeführt wird. Der 36-jährige Sportwissenschaftler pfeift seit 2004 in der Bundesliga und stand von 2007 bis 2018 auf der FIFA-Liste. Bei seinem 262. Einsatz in der nationalen Eliteklasse unterstützen ihn die Linienrichter Guido Kleve und Markus Sinn sowie der Vierte Offizielle Benjamin Cortus.
20:02
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
"Wir wissen, was uns erwartet: Eine schnelle Mannschaft, die sehr giftig und aggressiv auftritt. Ich glaube, dass von der ersten Minute an dieser Kampf angenommen wird. Um diese Serie zu durchbrechen, benötigen wir eine sehr, sehr gute Leistung", rechnet Adi Hütter mit einem intensiven Duell. Die jüngere Vergangenheit spricht für einen torreichen Abend: Durchschnittlich 3,4 Treffer fielen in den letzten zehn Aufeinandertreffen.
19:56
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Die SG Eintracht Frankfurt hat am Donnerstag in der Europa League nach einem 0:1-Pausenrückstand mit 2:1 beim Arsenal FC gewonnen und sich damit im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase in eine sehr gute Ausgangslage gebracht. In der Bundesliga verliefen die beiden letzten Matches weniger erfolgreich: Nach dem fulminanten 5:1-Heimerfolg gegen den FC Bayern unterlag die SGE mit 0:1 beim SC Freiburg und vor eigenem Publikum mit 0:2 dem VfL Wolfsburg.
19:50
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
"Der Mannschaft ist bewusst, dass es ein wichtiges Spiel ist. Wir wollen dort anknüpfen, wo wir in Hoffenheim aufgehört haben. Wir haben dort einen sehr guten Anfang gemacht. Wir müssen unser Spiel nun wieder auf den Platz bringen", hofft Achim Beierlorzer auf eine Bestätigung der starken ersten 90 Minuten unter seiner Verantwortung. Die Mainzer Bundesligabilanz gegen die SGE ist übrigens positiv: Bei neun Unentschieden stehen sieben Siegen sechs Niederlagen gegenüber.
19:48
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Der 1. FSV Mainz 05 hat seinem neuen Trainer Achim Beierlorzer vor acht Tagen ein spektakuläres Debüt beschert. Trotz einer kompletten Halbzeit in Unterzahl feierten die Nullfünfer einen 5:1-Auswärtssieg bei der TSG 1899 Hoffenheim und sprangen damit vom Relegationsrang auf den 13. Tabellenplatz. Kann das einzige Team der Bundesliga, das bisher nicht Unentschieden gespielt hat, gegen den Lokalrivalen aus der hessischen Bankenmetropole nachlegen?
19:43
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Zum zweiten Mal in der laufenden Saison findet eine Bundesligapartie nachgelagert im Anschluss an das Wochenende statt. Nachdem am 23. September der VfL Wolfsburg vor dem 1:1-Heimunentschieden einen Tag mehr Regenerationszeit für einen Europa-League-Einsatz am Donnerstag bekommen hat, durfte sich im aktuellen Fall die SG Eintracht Frankfurt länger von der erfolgreichen Reise nach London erholen.
19:37
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Kurzer Blick auf die wichtigsten Details der Startformationen. Beierlorzer belässt es bei seiner Heimprremiere abgesehen von der erzwungenen Herausnahme des rotgesperrten Bakus, den Latza ersetzt, bei der Startelf vom 12. Spieltag. Bei den Gästen fällt Kapitän Hasebe mit einem grippalen Infekt kurzfristig aus; die vier Neuen im Vergleich zum Donnerstag sind N'Dicka, Touré, Rode und Kohr.
19:30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
Einen guten Abend aus der Opel-Arena! In der letzten Montagspartie der Hinrunde stehen sich der 1. FSV Mainz 05 und die SG Eintracht Frankfurt gegenüber. Das Rhein-Main-Duell soll um 20:30 Uhr angepfiffen werden.
90
19:57
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Fazit:
Eine spektakuläre Partie ende mit einem 3:2-Auswärtssieg von Bremen in Wolfsburg. Über die komplette Spielzeit gesehen wäre ein Remis wohl leistungsgerechter gewiesen, doch die Werderaner erwiesen sich vor dem Kasten einen Ticken kaltschnäuziger. Im ersten Abschnitt waren die Bremer die bessere Mannschaft, sodass es mit einem 1:2 in die Katakomben ging. nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste allerdings viel zu harmlos und ließen sich immer weiter an den eigenen Sechzehner drücken. In der 73. Minute kamen die Wölfe zum verdienten Ausgleich. Anschließend warfen die Gastgeber alles nach vorne, wurden von Bremen jedoch gnadenlos ausgekontert. Auch danach wollte der VFL noch irgendwie einen Punkt behalten, doch das Tor wollte nicht mehr fallen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
19:54
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Spielende
90
19:53
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen)
90
19:52
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Fast der Ausgleich! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld springt Weghorst am Fünfer am höchsten. Der Stürmer wuchtet die Pille aufs untere rechte Eck, wo Pavlenka abtaucht und den Ball irgendwie vor der Linie wegkratzt.
90
19:51
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Zwei Minuten sind noch auf der Uhr. Gelingt hier noch der Lucky Punch, oder entführen die Bremer drei wichtige Punkte?
90
19:49
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
90
19:49
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
19:49
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Jérôme Roussillon versucht sich an einem Schuss aus 20 Metern zentraler Position. Der Ball wird allerdings abgefälscht und landet links im Toraus. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
89
19:47
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Pizarro erobert nochmal das Spielgerät im Mittelfeld, doch das anschließende Anspiel ist zu ungenau und landet in den Armen von Casteels.
86
19:44
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen: Michael Lang
86
19:44
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
84
19:44
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
84
19:44
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: João Victor
83
19:41
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 2:3 durch Milot Rashica
Doppelpack für Rashica! Im Zentrum hat Eggestein viel zu viel Platz und marschiert rund 30 Meter über den Platz. Vor dem Sechzehner passt Eggestein das Runde mit ganz viel Übersicht in den Lauf von Rashica, der halblinks in den Strafraum einzieht und das Spielgerät aus rund 13 Metern trocken ins rechte Eck feuert.
81
19:39
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gelbe Karte für Milot Rashica (Werder Bremen)
Vor der eigenen Eckfahne muss Rashica einen gefährlichen Angriff der Wolfsburger unterbinden. Der Flügelflitzer holt William von den Beinen und kassiert Gelb.
78
19:38
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Plötzlich die erneute Führung für Bremen! Über Umwege landet das Leder bei Bittencourt, der für Eggestein ablegt. Der Werderaner donnert das Leder aus zehn Metern auf die Kiste, doch das Spielgerät rauscht hauchzart über die Latte.
78
19:36
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
78
19:36
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
78
19:35
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Die Werderaner müssen sich vorwerfen lassen, hier viel zu wenig für das offensive Spiel investiert zu haben. Seit dem Seitenwechsel haben sich die Gäste immer weiter zurückgezogen.
76
19:34
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
76
19:34
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
73
19:31
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:2 durch William
Der verdiente Ausgleich für Wolfsburg! An der zentralen Sechzehnerkante legt Guilavogui für William auf, der mit der rechten Innenseite die rechte Ecke anvisiert. Der Ball dreht sich sehenswert um zwei Bremer herum und unhaltbar ins halbhohe rechte Eck.
73
19:31
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
73
19:31
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Robin Knoche
70
19:29
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Riesentat von Pavlenka! Von der linken Außenbahn segelt eine Flanke ans rechte Fünfereck, wo William angeflogen kommt. Der Außenverteidiger scheitert mit seinem Schuss aus kürzester Distanz an einer Glanzparade von Pavlenka.
68
19:26
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gelbe Karte für Yuya Osako (Werder Bremen)
Bei einem schnellen Gegenstoß von Arnold zerrt Osako an dessen Trikot herum und nimmt dem Wolfsburger ordentlich Wind aus den Segeln. Dafür gibt es zurecht Gelb!
66
19:25
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Wieder schreitet der Videobeweis ein! Weghorst geht an der zentralen Sechzehnerkante zu Boden und will nach einem vermeintlichen Foul einen Strafstoß haben. Doch da lag deutlich zu wenig Kontakt vor.
65
19:23
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Der vermeintliche Ausgleich für die Wölfe sollte die letzte Warnung für Bremen gewesen sein. Weiterhin wird viel zu wenig nach vorne investiert, sodass die Hausherren ohne großen Kraftaufwand ins letzte Drittel gelangen.
62
19:21
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Der Ausgleich für Wolfsburg? Nein! Von der rechten Außenbahn flankt Arnold die Murmel in den Sechzehner, wo Bruma angelaufen kommt und die Kugel ins rechte Eck jagt. Die Videobilder zeigen, dass der Oberkörper des Verteidigers zu nah an der gegnerischen Grundlinie ist.
60
19:19
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
Groß schaut nur auf den Ball und trifft dann João Victor unglücklich mit dem Fuß im Bauch. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
60
19:18
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
60
19:18
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
58
19:16
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Schon besser! Kohfeldt beordert seine Männer weiter nach vorne, die auch sofort gehorchen und zwei Ecken herausholen. Die bringen zwar keine Gefahr, sorgen aber für etwas Entlastung.
55
19:13
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Aktuell lassen sich die Bremer zu weit in die eigene Hälfte drücken. Dementsprechend fehlen im Mittelfeld Anspielstationen und Entlastungsmöglichkeiten.
52
19:10
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Weghorst macht einen hohen Ball im Sechzehner fest und legt das Leder für Arnold auf. Der Pass ist jedoch etwas zu lasch, sodass die Bremer dazwischenspritzen und die Situation bereinigen können.
49
19:08
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Gefährlich! Von der linken Außenbahn flankt Roussillon den Ball zwischen Fünfer und Elferpunkt. Dort kommt Pavlenka angeflogen und klärt das Leder nach vorne. Rashica ist zur Stelle und kann die Kugel aus der Gefahrenzone befördern.
46
19:04
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kommen unverändert auf das grüne Parkett zurück.
46
19:04
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:50
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Halbzeitfazit:
Eine intensive erste Hälfte endet mit einer leistungsgerechten 2:1-Führung für Bremen in Wolfsburg. Beide Seiten hatten im ersten Abschnitt kein Interesse daran, sich großartig abzutasten, sondern es wurde der schnellste Weg in die Spitze gesucht. In der Anfangsphase waren die Bremer die dominantere Mannschaft, die nach einem Elfmeter in Führung gingen. Zuvor hatte João Victor Pech, als er nur das Lattenkreuz traf. Ab der 25. Minute flachte die Partie etwas ab, sodass der Ausgleich der Wölfe von Weghorst etwas überraschend kam. Danach drückten die Hausherren kurz auf die Führung, die dann wiederum die Bremer nach starker Vorteilsauslegung von Kampka erzielten. Der zweite Abschnitt darf gerne so weitergehen. Bis gleich!
45
18:47
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Ende 1. Halbzeit
45
18:45
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
18:45
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Fast der erneute Auszeit nach der nächsten Ecke! Diesmal kommt das Leder von der linken Fahne an den kurzen Pfosten gesegelt. Dort steigt Guilavogui nach oben und wuchtet die Kugel aufs linke Eck. Pavlenka ist zur Stelle und kann die Murmel zur Seite abwehren.
42
18:42
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Diese Halbzeit macht einfach wahnsinnig viel Spaß, weil beide Seiten wenig rumtaktieren und die meiste Zeit den schnellsten Weg in die Spitze suchen.
39
18:39
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Leonardo Bittencourt
Doch die Bremer sind es, die hier wieder in Führung gehen! Auf der linken Seite wird Klaassen zu Fall gebracht, doch Kampka entscheidet auf Vorteil, sodass Augustinsson weitersprinten kann. Der Bremer flankt den Ball überragend neben den Elferpunkt, wo Bittencourt zum Kopfball ansetzt und das Runde unhaltbar ins linke Eck jagt.
39
18:39
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Sofort ist wieder mehr Dampf in der Partie, da die Wölfe noch vor der Halbzeit die nächste Bude erzielen wollen. Auch die Fans sind nach dem Ausgleich wieder obenauf.
36
18:36
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Wout Weghorst
Und da fällt doch der Ausgleich! Von der rechten Fahne kommt eine Ecke an den Elferpunkt geflogen. Dort steigt Brooks mutterseelenallein zum Kopfball hoch und wuchtet das Leder auf die Kiste. Pavlenka hätte die Murmel vermutlich gehalten, doch Weghorst stochert mit dem rechten Knie dazwischen und bugsiert das Spielgerät über die Linie.
34
18:34
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Die Hausherren bemühen sich, gefährlich vors Tor zu kommen, doch im letzten Drittel fehlt zur Zeit einfach die letzte Konzentration, um die Bälle an den Mann zu bringen.
31
18:32
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Kuriose Szene! Einen langen Ball kann Pavlenka an der Sechzehnerkante kurz vor Weghorst aufnehmen, doch das Leder rutscht dem Keeper wieder aus den Händen. Weghorst geht zur Kugel und wird von Pavlenka zu Fall gebracht, der allerdings Glück hat, dass die Fahne des Assistenten nach oben geht.
29
18:29
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Vor dem Sechzehner der Wölfe kommt Klaassen an die Murmel und bugsiert das Leder nach links zu Rashica. Der Torschütze geht noch ein paar Schritte nach vorne und donnert die Kirsche mit dem linken Schlappen ans Außennetz.
28
18:28
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Im Vergleich zu den ersten 20 Minuten haben die Bremer das Gaspedal aktuell nicht mehr komplett durchgedrückt. Die Bremer schauen sich das Geschehen erstmal aus der sicheren Defensive an und warten auf passende Kontermöglichkeiten.
25
18:25
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Guilavogui wird halbrechts auf die Reise geschickt. Der Kapitän dringt in den Sechzehner, scheitert mit seinem Schuss aus rund 13 Metern allerdings an einem Bremer. Die folgende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
23
18:23
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
In den Zweikämpfen ist es weiterhin ordentlich am stauben. Diesmal trifft Roussillon Gebre Selassie mit dem Fuß leicht am Kopf, sodass Kampka die nächste Ermahnung verteilen muss.
20
18:21
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auf der rechten Außenbahn rennt Brooks Bittencourt böse von hinten über den Haufen. Dafür hätte sich der Verteidiger eigentlich Gelb verdient, doch Kampka belässt es bei einer deutlichen Ermahnung.
17
18:18
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Fast der Ausgleich! Nach Ballgewinn von Bittencourt schenkt Groß leichtfertig die Kugel wieder her. Im Zentrum macht Weghorst noch ein paar Meter und schiebt das Leder dann nach links zu João Victor. Der VFL-Akteur scheitert aus 13 Metern an einer starken Fußabwehr von Pavlenka.
16
18:16
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
In dieser Viertelstunde war schon mehr drin als in anderen Partien in der gesamten Spielzeit. Insgesamt waren die Bremer die bessere Mannschaft in der Anfangsphase, obwohl der VFL die dickste Chance vorweisen konnte.
13
18:13
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Milot Rashica
Ganz lässig! Rashica nimmt ein paar Schritte Anlauf, sieht, dass Casteels ins linke Eck springt, und schiebt die Kugel entspannt zur Führung ins flache rechte Eck.
11
18:11
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Elfmeter für Bremen! Aus der Drehung donnert Osako das Leder los, das vermutlich an der Eckfahne gelandet wäre. Allerdings ist die Hand von Guilavogui weit über dem Kopf, sodass Referee Kampka nach Ansicht der Videobilder nichts anderes übrig bleibt als auf Elfmeter zu entscheiden.
9
18:09
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Hier ist einiges los! Diesmal zieht Rashica von der linken Seite nach innen. Aus rund 23 Metern visiert der Flügelflitzer die flache rechte Ecke an. In seinem Kasten greift Casteels nicht mehr ein, doch das Leder streicht nur hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
7
18:07
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Im Zentrum passt Rahsica das Runde durch die Schnittstelle in den Lauf von Bittencourt. Der Bremer wird noch von Knoche eingeholt und fair vom Ball getrennt.
5
18:07
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Lattenkreuz! Von der rechten Seite flankt William den Ball an die zentrale Fünferkante. Dort segelt Weghorst unter dem Spielgerät her, doch João Victor setzt hinter ihm zum Flugkopfball an und wuchtet die Kugel per Aufsetzer ans rechte Lattenkreuz.
4
18:05
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Aus dem linken Offensivkorridor flankt Rashica das Leder sehenswert mit Schnitt vor den zentralen Fünfer. Dort setzt Klaassen zur Grätsche an, kommt an die Hereingabe jedoch nicht ganz dran.
4
18:04
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Im Zentrum dreht sich Arnold einmal um die eigene Achse und schüttelt Osako ziemlich lässig ab. Der Mittelfeldakteur versucht es mit einem Versuch aus der Distanz, bleibt allerdings an Bargfrede hängen.
1
18:01
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Die Partie zwischen Wolfsburg und Bremen läuft! Die Gäste agieren im weißen Dress im ersten Durchgang von links nach rechts, während der VFL im dunkelgrünen Anzug agiert.
1
18:00
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Spielbeginn
17:50
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Beide Mannschaften stehen im Spielertunnel bereit, sodass hier in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Dr. Robert Kampka, der im heutigen Duell von den beiden Assistenten Benedikt Kempkes sowie Frederick Assmuth unterstützt wird.
17:40
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Auch Kohfeldt sprach über das Match gegen die Wölfe: "Sie spielen eine gute Saison, sehr gradlinig und physisch. Das wird eine schwere Aufgabe. Weghorst müssen wir wachsam und entschlossen begegnen. Er ist immer 'im Spiel' und kompromisslos. Das Team reagiert gut, der Situation angemessen. Sie strahlen Unzufriedenheit, Aggressivität aus. Will mich aber nicht über gute Trainingswochen unterhalten. Das ist Vorgeplänkel. Wir müssen das heute zeigen.
17:30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Die Bremer erlebten einen nicht ganz so tollen November. Gegen Freiburg war man über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft, doch am Ende stand nur ein Zähler auf dem Konto. In Gladbach setzte es anschließend eine 3:1-Pleite, gefolgt von einem 1:2 vor eigenem Publikum gegen Schalke. Heute wartet mit den Wölfen die nächste schwere Aufgabe auf die Werderaner, die sich mit einem Dreier aus der gefährlichen Abstiegsregion lösen wollen.
90
17:26
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Fazit:
Borussia Mönchengladbach schlägt den SC Freiburg mit 4:2 und ist auch nach dem 13. Spieltag Tabellenführer der Bundesliga. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden gelang den Fohlen durch Embolo (46.) und Herrmann (51.) in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs ein Doppelschlag; zwischendurch hatte der Schweizer einen Strafstoß verschossen (49.). Der Sport-Club stabilisierte sich daraufhin aber wieder, verkürzte durch Hölers Kopfballtreffer in der 58. Minute verdientermaßen und kam dem Ausgleich in der Folge einige Male sehr nahe. Nachdem die Hausherren diese brenzlige Phase mit Dusel überstanden hatten, stellte Embolo den alten Abstand nach eigenem hohen Ballgewinn wieder her (71.) und verschaffte den Heimfans trotz der bis zum Ende um einen Punktgewinn kämpfenden Breisgauern entspanntere Schlussminuten. Während die Elf vom Niederrhein ein Wochenende zum siebten Mal in Serie als Erster beschließt, rutscht der Sport-Club auf den sechsten Platz ab. Borussia Mönchengladbach duelliert sich am Samstag vor heimischer Kulisse mit dem FC Bayern München. Der SC Freiburg empfängt zeitgleich den VfL Wolfsburg. Einen schönen Abend noch!
90
17:23
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Spielende
90
17:21
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Beinahe noch das 5:2! Hofmann taucht nach feinen Anspielen von Zakaria gleich zweimal unbedrängt vor dem Freiburger Gehäuse auf. Er scheitert beide Male aus leicht spitzem Winkel an Flekken.
17:20
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Vor dem Duell stellte sich Glasner auf der obligatorischen Pressekonferenz den Fragen der Journalisten: "Werder Bremen spielt sehr attraktiven Fußball nach vorne, in der Defensive waren sie zuletzt manchmal anfällig. Sie werden uns am Sonntag aber alles abverlangen. Daniel Ginczek ist auf jeden Fall eine Option. Wir freuen uns sehr, dass er wieder fit ist. Ich erwarte aber keine Wunder von ihm. Wir haben Geduld. Yunus Malli hat weiterhin Rückenprobleme und Marcel Tisserand ist gesperrt. Sonst stehen mir alle Spieler zur Verfügung."
90
17:20
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nach einer Ecke von rechts rutscht die Kugel auf die linke Strafraumseite zu Heintz durch, der mit links direkt abzieht. Mit Haberer fälscht ein Kollege ins linke Toraus ab, so dass es Abstoß für Mönchengladbach gibt.
90
17:19
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
90
17:18
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
90
17:18
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Um satte fünf Minuten wird der Nachmittag in der Hennes-Weisweiler-Allee verlängert.
89
17:16
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
89
17:16
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
87
17:15
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Neuhaus ohne Abschlussglück! Nach flacher Pléa-Verlagerung auf die rechte Strafraumseite geht der Ex-Düsseldorfer mit seinem rechten Spann aus 14 Metern volles Risiko. Er setzt das Leder weit links am Gästekasten vorbei.
85
17:13
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Der wahrscheinliche Matchwinner Emobolo, der zweimal genetzt und einen Treffer vorbereitet hat, geht in den vorzeitigen Feierabend. Der Schweizer wird durch Pléa ersetzt.
84
17:12
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
84
17:12
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
84
17:11
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gelbe Karte für Robin Koch (SC Freiburg)
Koch fährt im Laufduell gegen Thuram an der Seitenlinie den linken Arm aus und erwischt den Franzosen am Hals. Der Neu-Nationalspieler wird mit einer Verwarnung bestraft.
83
17:10
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nach Kopfballablage durch Sallai zieht Petersen aus halbinken 14 Meter direkt mit links ab. Sommer ist in der linken Ecke souverän zur Stelle.
17:10
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Nach einem starken Start in die Saison mussten die Wölfe zuletzt vier bittere Pleiten am Stück hinnehmen. Vor allem das 0:6 im DFB-Pokal gegen Leipzig steckte noch länger in den Köpfen der Akteure. Am vergangenen Spieltag zog der VFL den Kopf dann wieder aus der Schlinge, als in Unterzahl mit 2:0 in Frankfurt gewonnen wurde. Auch in der Europa League bogen die Glasner-Männer wieder auf die Siegerstraße, durften mit 1:0 bei Oleksandria in der Ukraine jubeln und gleichzeitig den Einzug in die K.-o.-Phase feiern.
81
17:09
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Thuram geht auf der linken Strafraumseite am Ende eines Gegenstoßes zu Boden, nachdem ihm Haberer die Kugel vom Fuß genommen hat. Korrekterweise entscheidet sich Referee Zwayer gegen einen zweiten Strafstoß.
78
17:04
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nach einem weiteren hohen Ballgewinn zieht Herrmann überhastet aus mittigen 18 Metern ab, anstatt Kramer oder Embolo zu bedienen. Die Kugel rauscht weit über den Gästekasten hinweg.
76
17:03
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auch nach Gegentor Nummer vier spielt der Sport-Club nach vorne. Im Großen und Ganzen macht er hier und heute eine Auswärtspartie auf einem ordentlichen Niveau.
73
17:01
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gulde, der sich nach der Pause deutlich verbessert hat, macht in der Schlussphase Platz für Kwon, den die Breisgauer im Sommer aus Frankreich verpflichtet haben.
72
17:00
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
72
17:00
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
71
16:59
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 4:2 durch Breel Embolo
Ist das die Vorentscheidung für die Fohlen? Embolo bereitet seinen Treffer selbst vor, indem er Koch das Leder im Freiburger Aufbau vom Fuß spitzelt. Er wird daraufhin von Neuhaus steil in den zentralen Sechzehner geschickt. Dort drückt er den Ball an Flekken vorbei in die flache linke Ecke.
71
16:57
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Thuram gegen Flekken! Nach Zakarias Verlagerung aus dem offensiven Zentrum auf die linke Sechzehnerseite zirkelt der Franzose aus gut 13 Metern mit dem rechten Innenrist halbhoch auf die lange Ecke. Flekken tauscht schnell ab und pariert zur Seite.
68
16:55
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
... Koch nickt unbedrängt drüber! Der Neu-Nationalspieler hebt nach Schmids Ausführung aus sieben Metern ab und setzt seinen Kopfball deutlich zu hoch an.
16:55
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
Hallo und ein herzliches Willkommen zum 13. Spieltag der 1. Bundesliga am Sonntagabend! Ab 18 Uhr duellieren sich der VFL Wolfsburg und Werder Bremen in der Volkswagen-Arena um die nächsten drei Zähler.
67
16:54
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Sallai holt über links gegen Jantschke einen Eckstoß heraus...
66
16:53
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Erster Joker auf Heimseite ist Kramer. Der Ex-Leverkusener übernimmt im Mittelfeld für Bénes.
65
16:52
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
65
16:52
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: László Bénes
64
16:52
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Petersen nickt nach einer Flanke von der rechten Außenbahn per Kopf aus halbrechten 14 Metern weit links am Ziel vorbei. Der Ex-Nationalspieler steht heute bisher klar im Schatten des starken Höler.
63
16:49
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Die Riesenchance zum Ausgleich! Nach flacher Freistoßausführung auf die linke Sechzehnerseite kullert Hölers Querpass vor den rechten Pfosten knapp an zwei Rot-Schwarzen vorbei, bevor Bénes in allerhöchster Not klären kann.
61
16:49
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Das zweite Gegentor bringt Mönchengladbach durcheinander; in den folgenden Minuten tut sich die Fohlenelf schwer, einen sauberen Aufbau auf den Rasen zu bringen.
58
16:45
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für SC Freiburg, 3:2 durch Lucas Höler
Die Breisgauer sind wieder dran! Höler kommt nach einer scharfen Freistoßflanke durch Günter von links freistehend zum Kopfball und verlängert aus vier Metern wuchtig in die flache halbrechte Ecke.
57
16:44
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gelbe Karte für Tony Jantschke (Bor. Mönchengladbach)
Jantschke räumt Haberer auf der halbrechten Abwehrseite nach einem Aufbaufehler seitlich ab und ist mit einer Gelben Karte noch gut bedient.
57
16:44
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
SCF-Coach Streich glaubt noch an eine Comeback seiner Mannschaft, bringt mit Sallai einen Offensiven für Abwehrmann Schlotterbeck.
56
16:44
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
56
16:44
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Auswechslung bei SC Freiburg: Nico Schlotterbeck
54
16:41
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Das Rose-Team kehrt durch die Führung an die Tabellenspitze zurück. Wegen der gestrigen Niederlage der Bayern gegen Leverkusen läge es vor dem direkten Duell am kommenden Wochenende gleich vier Zähler vor dem Rekordmeister.
51
16:38
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:1 durch Patrick Herrmann
Trotz verschossenen Strafstoßes sind die Hausherren nicht aufzuhalten! Nach feinem Dursteckpass durch Zakaria spielt Embolo von der rechten Strafraumseite flach nach innen zu Herrmann, der aus zehn Metern nur noch den rechten Schlappen hinhalten muss.
49
16:37
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Elfmeter verschossen von Breel Embolo, Bor. Mönchengladbach
Embolo scheitert am Pfosten! Der Ex-Schalker schiebt das Leder mit rechts sanft und flach in Richtung linker Ecke. Die Kugel prallt frontal gegen die Stange. Neuhaus' Abstauber aus zehn Metern wird dann wunderbar vor Flekken abgewehrt.
48
16:36
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Es gibt Strafstoß für Mönchengladbach! Embolo enteilt Heintz auf der rechten Strafraumseite und wird dann vom Ex-Kölner mit Kontakten oben unten unten zu Fall gebracht. Referee Zwayer zeigt sofort auf den Punkt.
46
16:34
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Breel Embolo
40 Sekunden nach Wiederanpfiff gehen die Fohlen wieder in Front! Gegen aufgerückte Breisgauer wird Herrmann über links steil geschickt. Er rennt unbedrängt in den Sechzehner und spielt im richtigen Augenblick flach nach innen. Embolo befördert die Kugel aus neun Metern freistehend in den rechten Winkel.
46
16:32
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Borussia-Park! Im Anschluss an den spektakulären Start sahen die über 50000 Zuschauer über weite Strecken ein Spiel in eine Richtung, doch konnten sich die Fohlen hierfür bisher nicht belohnen. Freiburg hat einige defensive Baustellen und war im Vorwärtsgang aus dem laufenden Spiel heraus harmlos.
46
16:32
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:17
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Halbzeitfazit:
1:1 steht es nach 45 Minuten der Sonntagnachmittagspartie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg. Nach einem Blitzstart beider Teams, für den Thuram (3.) mit einem Abstauber und Schmid mit einem direkt verwandelten Freistoß (6.) verantwortlich zeichneten, gaben die Fohlen den Takt vor, erarbeiteten sich zahlreiche Strafraumszenen und kamen durch Thurams Pfostenschuss (26.) und Herrmanns Versuch bei freier Bahn (30.) zu Riesenchancen zur erneuten Führung. Da die Rose-Truppe bisher aber Effizienzprobleme hat, kommt sie zum Kabinengang nicht über ein Remis hinaus. Bis gleich!
45
16:16
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
60 zusätzliche Sekunden trennen die Teams vom Pausentee.
42
16:12
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Von Haberer bekommt Bensebaini zum zweiten Mal einen Arm an den Kopf. Der Algerier kann nach etwas langsamen Aufstehen ohne Behandlung weitermachen.
40
16:09
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gelbe Karte für László Bénes (Bor. Mönchengladbach)
Der Slowake kommt mit seiner Grätsche gegen den schnellen Günter einen Tick zu spät.
39
16:09
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Für den Sport-Club scheint es erst einmal nur darum zu gehen, sich ohne weiteres Gegentor in die Pause zu retten. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Trainer Streich in der Halbzeit personelle Umstellungen in der Defensive vornimmt.
36
16:06
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Herrmann lässt sich die Kugel im rechten Mittelfeld von Schlotterbeck abnehmen und reist den SCF-Youngster daraufhin zu Boden. Für dieses vergleichsweise harmlose Einsteigen wird er mit einer Verwarnung sanktioniert.
34
16:04
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Herrmann zieht ab! Embolo dribbelt entlang der linken Grundlinie nach innen und spielt flach zurück vor den Kasten. Mit dem zweiten Kontakt probiert sich Herrmann aus neun Metern mit dem linken Fuß und setzt das Leder knapp neben den linken Pfosten.
33
16:04
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Thuram tankt sich über die tiefe rechte Seite in Strafraum und spielt flach in den Fünfmeterraum. Flekken kommt nur mit der rechten Hand an das Leder und hat Glück, dass kein BMG-Akteur aus kurzer Distanz zur Stelle ist.
30
16:00
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Gelbe Karte für Dominique Heintz (SC Freiburg)
Heintz hat in der Entstehung der jüngsten Chance Embolo gefoult und sieht hierführ im Nachhinein die Gelbe Karte.
30
16:00
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Herrmann frei vor Flekken! Nach Ablage von Emobolo startet das Eigengewächs über halbrechts durch und rennt allein auf den Gästekasten zu. Aus zwölf Metern und vollem Lauf will er mit rechts einschieben, doch Flekken pariert den unplatzierten Versuch.
29
15:59
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Freiburg wird zwar nicht durchgängig an den eigenen Sechzehner gedrückt, doch der Zwischenstand nach einer knappen halben Stunde ist wegen der klaren Vorteile der Fohlen durchaus etwas schmeichelhaft.
26
15:55
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Thuram trifft den Pfosten! Nach einer hohen Verlagerung nach links zieht der Franzose gegen Gulde nach innen und feuert aus 14 Metenr auf die kurze Ecke. Für den geschlagenen Gästekeeper Flekken rettet die linke Stange.
23
15:53
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Heintz tritt Emobolo im Mittelkreis von hinten in die Beine und bewirbt sich hiermmit für eine erste Gelbe Karte. Referee Zwayer möchte mit einer Verwarnung aber noch warten.
21
15:52
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nach Flekkens Parade gegen Thuram drückt Embolo das Spielgerät aus sieben Metern über die Linie, doch der Jubel währt nur kurz, da der Ex-Schalker einen halben Schritt im Abseits gestanden hat. Diese Entscheidung wird vom VAR bestätigt.
18
15:47
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Im Falle eines Unentschiedens würde Mönchengladbach übrigens als Tabellenzweiter aus dem Wochenende hervorgehen. Freiburg wäre dann als Sechster weiterhin in den internationalen Rängen.
15
15:45
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nachdem Herrmann einen Ball im Sechzehner nicht behauptet hat, zieht Zakaria aus mittigen 20 Metern mit rechts ab. Der flache Schuss braust recht deutlich an der linken Stange vorbei.
12
15:42
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
... der Slowake visiert mit dem linken Innenrist aus 21 Metern das rechte Kreuzeck an. Die effetreiche Ausführung rauscht nicht weit über Flekkens Gehäuse hinweg.
11
15:40
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Bénes wird im halbrechten Offensivkorridor durch Höfler zu Fall gebracht...
8
15:37
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Christian Streich stellt nach dem 1:1-Auswärtsunentschieden bei Bayer Leverkusen zweimal um. Nico Schlotterbeck und Manuel Gulde verdrängen Philipp Lienhart und Brandon Borrello ins zweite Glied.
6
15:36
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Jonathan Schmid
... und der führt zur direkten Antwort der Breisgauer! Schmid schnibbelt mit dem rechten Fuß aus 17 Metern präzise in die obere linke Ecke. Sommer hebt gar nicht erst ab und schaut zu, wie das Leder im Netz landet.
5
15:35
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nach Neuhaus' Foul an Haberer bekommen die Gäste einen Freistoß direkt an der zentralen Sechzehnerkante zugesprochen...
3
15:33
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Marcus Thuram
Nach nicht einmal 180 Sekunden ist die Fohlenelf zurück auf Rang eins! Bensebaini verlängert Bénes' Freistoßflanke aus dem rechten Halbraum mit der Stirn aus sieben Metern zentral auf das Gästetor. Flekken lässt nach vorne abklatschen und Thuram schiebt aus drei Metern ein.
3
15:32
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Marco Rose hat im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg beim Wolfsberger AC fünf personelle Änderungen vorgenommen. Oscar Wendt, Tobias Strobl, Jonas Hofmann, Lars Stindl und Alassane Pléa (allesamt auf der Bank) werden durch Tony Jantschke, Nico Elvedi, Patrick Herrmann, Florian Neuhaus und Breel Embolo ersetzt.
1
15:31
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Schlotterbeck mit dem Volleyschuss nach 52 Sekunden! Nach einer halbherzig geklärten Freistoßflanke nimmt der 20-Jährige aus mittigen 17 Metern mit dem linken Spann direkt ab. Sommer wehrt den noch leicht abgefälschten Versuch in der halbrechten Ecke zur Seite ab.
1
15:30
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Mönchengladbach gegen Freiburg – auf geht's im Borussia-Park!
1
15:30
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Spielbeginn
15:29
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Christian Günter gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Yann Sommer und wechselt die Seiten. Die Fohlen stoßen an.
15:27
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Vor etwa 51000 Zuschauern betreten die Hauptdarsteller den Rasen.
15:03
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Mit der Regeldurchsetzung der 35. Bundesligabegegnung zwischen BMG und SCF wurde hauptverantwortlich Felix Zwayer beauftragt. Der 38-jährige Immobilienkaufmann ist zur Saison 2009/2010 in die nationale Eliteklasse aufgestiegen, steht seit 2012 auf der FIFA-Liste und war unter der Woche in Valencia in der Champions League im Einsatz. Die Linienrichter sind Marco Achmüller und Rafael Foltyn; als Vierter Offizieller verdingt sich Sören Storks.
14:54
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
"Wir wissen schon, dass wir uns in einigen Punkten wesentlich verbessern müssen. Natürlich fahren wir nach Gladbach, um zu gewinnen. Aber es ist auch klar, dass es dafür einer außergewöhnlich guten Leistung bedarf. Ich bin selbst gespannt, wie wir dort auftreten", weiß Christian Streich, dass die Trauben in der Hennes-Weisweiler-Allee hoch hängen. In Mönchengladbach hat der Sport-Club in der Bundesliga nur einmal gewonnen, nämlich im April 1995.
14:50
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Der SC Freiburg hat seiner jetzt schon hervorragenden Hinrunde am letzten Wochenende ein weiteres Kapitel zugefügt, indem er bei Bayer Leverkusen ein 1:1-Remis holte. Mit 22 Zählern befindet sich der Sport-Club nach mehr als einem Drittel der Saison in den Europapokalrängen und liegt bereits satte elf Zähler vor der Abstiegszone. Zum Vergleich: Diese Punktanzahl erreichte die Streich-Truppe in der Vorsaison erst im Februar.
14:45
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
"Wir müssen die harte Arbeit Woche für Woche neu annehmen und dazu die nötige Leichtigkeit beibehalten. In den beiden zurückliegenden Partien haben wir sie ein wenig verloren, obwohl es keinen Grund dafür gibt, da wir weiter oben stehen. Wir müssen weiter hart daran arbeiten und sehr aufmerksam sein", weiß Coach Marco Rose um die Fragilität der Leistungen der Fohlenelf.
14:41
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Borussia Mönchengladbach hat zwei schwierige letzte Begegnungen in den Knochen. In der Bundesliga mussten sich die Fohlen am vergangenen Samstag nach zuvor drei Siegen in Serie bei Aufsteiger 1. FC Union Berlin verdientermaßen mit 0:2 geschlagen geben. In der Europa League reichte ihnen eine Leistungssteigerung im zweiten Durchgang zu einem 1:0-Erfolg beim Wolfsberger AC.
14:36
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Nachdem sich gestern am frühen Abend mit dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen der amtierende Meister und der Vorjahresvierte auf hohem Niveau duelliert haben, findet heute im Borussia-Park das tabellarische Spitzenspiel der 13. Runde statt, schließlich sind die Klubs vom linken Niederrhein und aus dem Breisgau als Spitzenreiter bzw. Vierter in das Wochenende gegangen.
14:30
Borussia Mönchengladbach
SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasonntag! Den Anfang machen Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg. Fohlen und Breisgauer stehen sich 15:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
90
20:28
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Fazit:
Der FC Bayern München unterliegt Bayer Leverkusen in der Samstagabendpartie des 13. Bundesligaspieltags überraschend mit 1:2 und kassiert die erste Niederlage unter Hansi Flick. Nach dem Pausenstand dominierte der Rekordmeister den zweiten Durchgang über weite Strecken und spielte sich viele aussichtsreiche Abschlüsse heraus. Er scheiterte jedoch entweder an etwas ungenauen Schüssen oder an Gästekeeper Hrádecký. Die Werkself war zwar passiver als vor dem Kabinengang, hätte am Ende von ein paar Kontern durchaus ihren dritten Treffer nachlegen können. Trotz Unterzahl seit Minute 81 nach einer umstrittenen Roten Karte gegen Tah und einer echten Schlussoffensive der Hausherren brachte die Bosz-Truppe den knappen Vorsprung ins Ziel und feiert mit einer großen Portion Glück den ersten Sieg in der Allianz-Arena seit über sieben Jahren. Während die Roten die Tabellenspitze wieder aus den Augen verlieren, rücken die Farbenstädter an die internationalen Ränge heran. Der FC Bayern München tritt am nächsten Samstag bei Borussia Mönchengladbach an. Bayer Leverkusen empfängt in sieben Tagen den FC Schalke 04. Einen schönen Abend noch!
90
20:24
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Spielende
90
20:24
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gelbe Karte für Leon Goretzka (Bayern München)
Der Ex-Schalker meckert wegen eines Foulpfiffs und sieht ebenfalls noch eine späte Gelbe Karte.
90
20:24
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
War das die letzte Chance? Lewandowski wird auf links im Sechzehner durch Thiago in Szene gesetzt. Er hat zwar nur noch Hrádecký vor sich, lässt sich vom Finnen aber weit abdrängen und ist nicht in der Lage, ihn zu überwinden.
90
20:22
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gelbe Karte für Sven Bender (Bayer Leverkusen)
Vor eine Schusschance Gnabrys, der den Kasten aus halbrechten 13 Metern weit links verpasst, hat Sven Bender Coutinho regelwidrig zu Fall gebracht.
90
20:22
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
Bellarabi lässt sich bei einem Einwurf aufreizend viel Zeit und wird für diese Unsportlichkeit mit einer Verwarnung bestraft.
90
20:21
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Vom Nachschlag sind noch drei Minuten übrig. Leverkusen kann sich gerade etwas entlasten.
90
20:20
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Der dritte Aluminiumtreffer der Bayern! Lewandowski kommt nach Ecke von links an der Fünferkante vor dem herauslaufenden Hrádecký an das Spielgerät, drückt sie mit dem Kopf aber nur an den Querbalken. Erneut kommt die Werkself ohne Gegentor davon.
90
20:18
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Wegen einiger Verzögerungen kommt die Nachspielzeit mit sechs Minuten äußerst üppig daher.
89
20:18
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gnabry rutscht ein Flankenversuch von der rechten Strafraumlinie über den Spann und wird so zu einem direktem Versuch, den Hrádecký nur mit Mühe nach vorne abklatschen lassen kann.
87
20:15
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Coman bringt das Spielgerät auf der linken Außenbahn zwar an Lars Bender vorbei, doch die abgefälschte Flanke fliegt am kurzen Pfosten in Hrádeckýs Arme.
84
20:13
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen will die Schlussminuten in Unterzahl mit einer 5-3-1-Formation ohne weiteres Gegentor über die Zeit bringen. Gewinnt die Werkself tatsächlich erstmals seit Oktober 2012 in der Allianz-Arena?
83
20:12
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Lewandowski schnibbelt den fälligen Freistoß aus 18 Metern mit dem rechten Innenrist direkt in Hrádeckýs Hände.
81
20:10
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Rote Karte für Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)
Tah erwischt Coutinho auf der halbrechten Abwehrseite bei hohem Tempo kurz vor dem Sechzehner. Referee Winkmann sieht die Verhinderung einer klaren Torchance, obwohl Sven Bender noch in der Mitte auf Höhe des Brasilianers positioniert ist, und schickt den Abwehrmann mit Rot vom Feld. Eine harte Entscheidung!
81
20:09
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Kurz nach Demirbay betritt Thiago das grüne Parkett. Der Spanier ersetzt seinen Landsmann Martínez.
80
20:09
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayern München: Thiago
80
20:09
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayern München: Javi Martínez
80
20:08
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
80
20:08
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
79
20:07
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Aránguiz ist ebenfalls verletzt und muss von zwei Betreuern vom Rasen begleitet werden. Mit Demirbay macht sich der letzte Bayer-Joker zur Hereinnahme bereit.
77
20:05
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Goretzka gegen das Aluminium! Der Ex-Schalker schraubt sich nach einer Ecke von der linken Fahhne aus mittigen acht Metern und verlängert mit der Stirn auf die lange Ecke. Die Kugel fliegt gegen die rechte Stange und kann dann von der Werkself geklärt werden.
76
20:03
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen kontert! Über Diaby, der über links attackiert, und Volland gelangt das Leder auf die rechte Strafraumseite zu Bellarabi, der aus dem Stand und gut 14 Metern mit dem rechten Fuß abzieht. Es fliegt deutlich über Neuers Gehäuse.
73
20:00
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Im Falle einer Niederlage würde der Rekordmeister auf den vierten Platz abrutschen und könnte morgen dann noch vom SC Freiburg überholt werden. Sollte Mönchengladbach die Breisgauer hingegen schlagen, wüchse der Rückstand auf Rang eins auf vier Punkte.
70
19:59
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Doppelwechsel bei den Hausherren: Flick bringt Coutinho und Coman für Müller und Perišić.
69
19:58
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
69
19:57
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayern München: Ivan Perišić
69
19:57
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayern München: Coutinho
69
19:57
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
67
19:54
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Diaby aus spitzem Winkel! Der junge Franzose enteilt diesmal seinem Landsmann Pavard auf links und tankt sich in den Sechzehner. Er hat nur noch Neuer vor sich, als er aus sieben Metern abzieht. Der Keeper bewacht die kurze Ecke aber optimal und verhindert den Einschlag.
66
19:54
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auch der angeschlagene Wendell hat Feierabend. Der Brasilianer wird auf der linken Abwehrseite durch Sinkgraven ersetzt.
65
19:53
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
65
19:53
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Wendell
64
19:52
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Für Doppeltorschütze Bailey geht es nicht weiter: Der Jamaikaner muss verletzungsbedingt vom Rasen. Er wird positionsgetreu durch Bellarabi ersetzt.
63
19:51
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
63
19:51
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
61
19:49
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Hrádecký rettet gegen Lewandowski und gegen Goretzka! Erst reißt der Finne nach dem 15-Meter-Schuss des Polen aus zentraler Lage den linken Arm hoch und wehrt zur Seite ab. Goretzka will dann aus spitzem Winkel abstauben und diesmal pariert er mit dem rechten Arm.
59
19:47
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Perišić ist vor dem linken Pfosten Adressat eines hohen Müller-Balles von der rechten Grundlinie. Er nimmt aus fünf Metern direkt ab und jagt das Spielgerät in den Mittelrang.
57
19:45
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Lewandowski setzt die Kugel aus mittigen 16 Metern nach Ablage durch Perišić mit dem rechten Außenrist knapp neben den linken Pfosten. Der Kroate soll zuvor im Abseits gestanden haben, doch im Falle eines Treffers wäre dieser wohl im Nachhinein durch den VAR als gültig erkannt worden.
55
19:43
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Nach passiven ersten Minuten des zweiten Durchgangs kann Bayer den Schwerpunkt des Geschehens weiter nach vorne verlagern. Leverkusen muss durchhgängig in der Lage sein, Nadelstiche setzen zu können, um die Führung zu halten.
52
19:40
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Amiri hat das 1:3 auf dem Fuß! Diaby zündet auf halbrechts den Turbo und zieht an Davies vorbei, um im Sechzehner für den Ex-Hoffenheimer querzulegen. Der will im Fallen aus zwölf Metern unten links einschieben, doch Neuer verhindert dies mit einem starken Reflex.
50
19:37
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Weder Hansi Flick noch Peter Bosz haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Im Gegensatz zur vollen Gästebank gehören zum erweiterten Aufgebot der Hausherren nur sechs Akteure.
47
19:35
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Kurz nach Wiederanpfiff verlängert Goretzka eine Freistoßflanke Kimmichs am Elfmeterpunkt mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Die Kugel fliegt als Aufsetzer hauchdünn am Aluminium vorbei.
46
19:33
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Weiter geht's in der Allianz-Arena! In Person von Bailey hat die Werkself heute einen Spieler in ihren Reihen, der mit seiner gnadenlosen Effizienz im Abschluss den Unterschied zu den offensiv erneut überzeugenden, aber etwas fahrlässigen Mannen von Hansi Flick macht. Der Weg zum Dreier beim Rekordmeister ist aber noch weit, denn in der Abwehr begehen die Gäste viele Fehler.
46
19:33
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Halbzeitfazit:
Bayer Leverkusen führt zur Pause der Samstagabendpartie beim FC Bayern München mit 2:1. Die Werkself begann selbstbewusst und belohnte sich hierfür in einer Phase, in der Rekordmeister gerade einen Zugriff bekam und in der Gnabry den Pfosten traf (9.), mit dem Führungstreffer durch Bailey (10.). Daraufhin hatten die Roten zwar mehr Spielanteile, doch hinsichtlich der gefährlichen Abschlüsse musste sich der Gast nicht verstecken. In der 34. Minute erzwang dann Müller mit seinem ersten Saisontreffer im Ligabetrieb den Ausgleich, doch schon 113 Sekunden später schlug Bailey auf der Gegenseite ein zweites Mal zu (35.). In den Schlussminuten war der FCB seinem zweiten Tor dann ganz nahe, ließ aber die nötige Abgeklärtheit im Abschluss vermissen. So darf Leverkusen auf den ersten Sieg in der Allianz-Arena seit über sieben Jahren hoffen. Bis gleich!
45
19:17
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Ende 1. Halbzeit
45
19:17
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Die Riesenchance zum erneuten Ausgleich! Gnabry rennt zusammen mit Perišić auf Hrádecký zu und legt uneigennützig links am Gästekeeper vorbei für den Kroaten nach links ab. Der kann jedoch nicht einschieben, da ihm Lars Bender das Leder mit einer sauberen Grätsche vom Fuß spitzelt.
45
19:15
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
42
19:12
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
Baumgartlinger streckt seinen Landsmann Alaba im Mittelkreis mit einem Tritt gegen den linken Knöchel nieder. Der Österreicher kassiert die erste Gelbe Karte des Abends.
40
19:11
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Lewandowski mit einer ungewohnlichen Szene für seine aktuelle Form: Der Pole hat freie Bahn in Richtung Hrádecký und schiebt aus sieben Metern links daneben. Auch hier geht die Fahne des Linienrichters wegen Abseits erst hinterher hoch.
38
19:08
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen ist direkt nach dem zweiten Treffer weiter stark unter Druck und muss um die Pausenführung fürchten. Die Bayern drängen auf den erneuten Ausgleich und zeigen sich unbeeindruckt vom Rückschlag.
35
19:05
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:2 durch Leon Bailey
Die Bosz-Truppe gibt die perfekte Antwort! Nach einem Angriff der Roten schaltet sie blitzschnell um. Bailey bekommt die Kugel von Volland, den er im Mittelkreis anspielt, direkt in Form eines tiefen Passes in den linken Halbraum wieder. Der Jamaikaner vollendet aus gut 15 Metern eiskalt in die flache rechte Ecke.
34
19:03
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Tooor für Bayern München, 1:1 durch Thomas Müller
Müller gleicht mit seinem ersten Saisontreffer im Ligabetrieb aus! Durch ein Anspiel aus dem rechtem Mittelfeld kommt der Weltmeister von 2014 vor die letzte gegnerische Linie bekommt aus 18 Metern überhaupt keinen Druck. Sein wuchtige Linksschuss wird durch Sven Bender noch leicht abgefälscht und schlägt in der flachen halbrechten Ecke ein.
32
19:02
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gnabry strahlt die größte Torgefahr aus! Davies attackiert über seine linke Seite und passt auf Höhe der Sechzehnerlinie scharf nach innen. Gnabry wird zwar eng bewacht, kann das Anspiel aber trotzdem mit zwei Kontakten in einen wuchtigen Rechtsschuss umwandeln. Aus 15 Metern fliegt der Ball recht weit über den rechten Winkel.
29
18:58
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Volland wirft im offensiven Zentrum den Turbo an, doch ihm mangelt es an Unterstützung der Kollegen: Der Mann mit der 31 auf dem Rücken rennt in drei Verteidiger hinein und lässt sich das Spielgerät abnehmen.
26
18:55
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Diaby zum dritten Mal gegen Neuer! Der Franzose nähert sich dem Heimkasten nach einem weiteren Dribbling auf 15 Metern an und packt einen wuchtigen Linksschuss aus, den der FCB-Schlussmann nur mit einem starken Reflex abwehren kann.
24
18:53
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Nach Vorarbeit durch Lewandowski rennt Perišić allein auf Hrádecký zu und setzt das Spielgerät aus 15 Metern an den Querbalken. Der Kroate hat aber beim Pass des Polen knapp im Abseits gestanden; dies zeigt der Assistent im Nachhinein an und wird in der Folge durch die Bilder bestätigt.
21
18:50
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Glücklicherweise kann der Linksverteidiger seinen Arbeitstag fortsetzen.
20
18:49
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Wendell hat sich bei der Rettungsaktion am Knie verletzt und muss auf dem Rasen behandelt werden.
19
18:49
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gnabry zweimal mittendrin! Erst feuert er nach einem hohen Ball auf die rechte Strafraumseite aus spitzem Winkel gegen Hrádeckýs Brust. Wenig später legt er nach einem weiteren langen Anspiel für Müller quer, der im letzten Moment von Wendell gestoppt wird.
16
18:45
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Diaby setzt innerhalb einer halben Minute gleich zwei Linksschüsse aus mittlerer Distanz ab. Neuer ist jeweils in der linken Ecke zur Stelle und hält die Kugel fest.
13
18:42
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen hat also das erste FCB-Gegentor unter Hansi Flick erzielt. Die Werkself würde im Falle eines Sieges in der Allianz-Arena auf den siebten Tabellenplatz vorrücken.
10
18:39
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Leon Bailey
Bayer führt in München! Gegen aufgerückte Rote steckt Volland im Zentrum klasse auf Bailey durch. Der hat bei der Mitnahme des Balles schon höchstes Tempo, rennt an den Strafraum und vollendet aus 17 Metern präzise in die flache linke Ecke.
9
18:39
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Gnabry scheitert am Pfosten! Alaba setzt den deutschen Nationalspieler aus der eigenen Hälfte mit einem Steilpass in den halblinken Offensivkorridor in Szene. Der dringt in den Sechzehner ein und visiert aus 13 Metern die kurze Ecke an; das Leder fliegt frontal gegen die linke Stange.
7
18:37
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
...Kimmichs Ausführung ist für die lange Ecke bestimmt. Martínez produziert aus gut sieben Metern nur einen Bogenlampe, die sich auf den Gästekasten senkt.
6
18:36
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Davies nimmt im linken Mittelfeld an Fahrt auf und zieht mit Tempo in Richtung Halbraum. Kurz vor dem Sechzehner wird er durch Sven Bender zu Boden gestoßen...
5
18:34
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Peter Bosz stellt nach dem 2:0-Erfolg in Moskau dreimal um Lars Bender, Nadiem Amiri und Julian Baumgartlinger ersetzen Panagiotis Retsos, Kerem Demirbay, Karim Bellarabi.
3
18:32
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Hansi Flick hat im Vergleich zum 6:0-Kantersieg in Belgrad fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jérôme Boateng, Thiago, Coutinho, Corentin Tolisso und Kingsley Coman beginnen David Alaba, Joshua Kimmich, Ivan Perišić, Serge Gnabry und Thomas Müller.
1
18:30
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Bayern gegen Bayer – die ersten 45 Minuten sind eröffnet!
1
18:30
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Spielbeginn
18:27
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Die Mannschaften verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
18:08
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Gespann in die Landeshauptstadt Bayerns entsandt, das von Guido Winkmann angeführt wird. Der Polizist feierte vorgestern seinen 46. Geburtstag und pfeift mittlerweile im zwölften Jahr in der nationalen Eliteklasse. Die Linienrichter heißen Christian Bandurski und Arno Blos; Markus Schmidt ist Vierter Offizieller.
17:59
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
"Sie haben aktuell sehr viel Rückenwind. Das macht das Spiel für uns sehr interessant. Wir wollen auch in München punkten, und ich denke, dass das möglich ist", hofft Peter Bosz, dass seine Mannschaft Selbstvertrauen aus dem jüngsten Königsklassenerfolg in Moskau zieht und sie die erste wird, die gegen Flicks Bayern Zählbares holen.
17:55
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Bayer Leverkusen hat sich mit durchwachsenen Ergebnissen aus der Länderspielpause zurückgemeldet, kam vor dem wichtigen Königsklasserfolg bei Lokomotiv nicht über ein 1:1-Heimunentschieden gegen den SC Freiburg hinaus. Die Werkself ist im Ligabetrieb aktuell weit von der Konstanz der ersten sechs Partien entfernt, in denen sie 13 Punkte holte; aus den jüngsten sechs Matches zog sie nur noch sechs Zähler.
17:50
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
"Es dürfte ein spannendes Spiel werden. Die Mannschaft ist gut vorbereitet. Die Mannschaftssitzung war länger als üblich. Daran sieht man, welche Bedeutung Leverkusen für uns hat. Sie wollen Fußball spielen und den Gegner bespielen. Sie sind sehr mutig und haben Spaß am Fußball", weiß Hansi Flick um die hohe Bedeutung der kommenden 90 Minuten. Unter seinen Vorgängern Guardiola, Ancelotti und Kovač wurden die letzten sechs Heimspiel gegen Leverkusen gewonnen.
17:47
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Die Bilanz Hansi Flicks als Cheftrainer des FC Bayern München darf ohne Übertreibung als exzellent bezeichnet werden. Seitdem der 54-Jährige Niko Kovač am 3. November abgelöst hat, gewannen die Roten ihre vier Pflichtspiele mit einem Gesamttorverhältnis von 16:0. Zumindest für den Moment hat der gebürtige Heidelberger eine perfekte Teamchemie hergestellt und ist damit auf dem besten Weg, bald auch in der Bundesliga ganz oben zu stehen.
17:41
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Zu einer Woche mit sechs Siegen der sieben Bundeligavertreter in den beiden internationalen Wettbewerben haben der FC Bayern München und Bayer Leverkusen ihren Teil beigetragen. So feierte der deutsche Rekordmeister in Belgrad ein 6:0-Schützenfest und schnappte sich damit vorzeitig Rang eins der Gruppe B; die Werkself hielt ihre Achtelfinalchance durch einen 2:0-Sieg in Moskau am Leben und hat die Europa League bereits sicher.
17:39
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Kurzer Blick auf die beiden Startformationen: Bei den Hausherren kehren Alaba, Kimmich, Gnabry und Müller zurück in die erste Formation; zudem darf sich Perišić von Anfang an beweisen. Auf Seiten der Gäste rutschen Lars Bender, Amiri und Baumgartlinger in die Startelf.
90
17:33
1. FC Köln
FC Augsburg
Fazit:
Schluss in Köln! Eine intensive Partie im Abstiegskampf zwischen Köln und Augsburg endet mit einem insgesamt verdienten 1:1! Augsburg war in Durchgang eins das zielstrebigere Team und belohnte sich durch Niederlechners Tor. In Halbzeit zwei gab Köln den Ton an. Gisdol bewies ein gutes Händchen mit den Einwechslungen von Kainz und Córdoba. Erst vergaben beide gute Chancen, ehe Córdoba kurz vor Schluss der erlösende Ausgleichstreffer gelang. Sportlich bringt das Remis keinen Voran, aber Köln wird aus dem späten Ausgleich Mut für die kommenden Aufgaben schöpfen. Der FCA wird mit dem Remis auch leben können. Bis bald!
90
17:31
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Fazit:
Die Dortmunder erkämpfen sich am Ende ein nicht unverdientes 2:1 im Olympiastadion bei Berlin. In der ersten halben Stunde der Partie hatte der BVB alles im Griff und lag verdient mit 2:0 in Front. Aus dem Nichts kamen die Berliner dann zurück, ehe Hummels eine unnötige Gelb-Rote-Karte kassierte. Nach dem Seitenwechsel passierte vor den Toren allerdings nicht viel, da die Dortmunder tief in der eigenen Hälfte standen und die Berliner kaum Ideen hatten, die dichte Abwehr zu durchbrechen. Am Ende hatte die Hertha nochmal die dicke Chance auf den Ausgleich, doch Grujić scheiterte. Favre verschafft sich damit wieder etwas Luft in der Trainerdiskussion, während das Debüt von Klinsmann missglückt. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
17:30
FC Bayern München
Bayer 04 Leverkusen
Einen guten Abend aus der Allianz-Arena! Der Höhepunkt des 13. Bundesligaspieltags ist das Duell zwischen dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen. Der amtierende Meister und der Vorjahresvierte stehen sich ab 18:30 Uhr gegenüber.
90
17:28
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Fazit:
Der RB Leipzig fährt mit einem unnötig knappen 3:2 beim SC Paderborn 07 den vierten Bundesligasieg in Serie ein und rückt mindestens für eine Nacht auf Rang eins vor. Nach dem komfortablen 3:0-Pausenvorsprung, der noch deutlich hätte ausfallen können hatten die Sachsen bei Mambas Abseitstreffer (48.) einen kurzen Schreckmoment zu überstehen, fuhren ihre Konzentration in der Folge aber schnell wieder hoch und schienen das Geschehen problemlos zu kontrollieren, ohne dabei zu glänzen. Dennoch ließen sie das Ehrentor des Aufsteigers zu, das Mamba erzielte (62.). Mit diesem kehrte Paderborns Glaube an eine Aufholjagd zurück und tatsächlich stellte der Aufsteiger in Minute 73 durch Gjasula den Anschluss her und war dem Ausgleichstreffer in der Schlussphase einige Male nahe. Letztlich brachte der Champions-League-Achtelfinalist den Vorsprung ins Ziel und grüßt damit mindestens bis morgen von ganz oben. Das Baumgart-Team hingegen bleibt abgeschlagenes Schlusslicht. Der SC Paderborn 07 tritt am nächsten Sonntag beim SV Werder Bremen an. Der RB Leipzig empfängt am Tag zuvor die TSG 1899 Hoffenheim. Einen schönen Abend noch!
90
17:27
1. FC Köln
FC Augsburg
Spielende
90
17:27
1. FC Köln
FC Augsburg
Koubek ist nochmal gefordert! Der Torwart, der beim Ausgleich nicht gut aussah, pariert einen Kopfball von Córdoba zur Ecke. Die Zuschauer werden nochmal laut und der Ball segelt in den Sechzehner, wo Bornauw zu Boden geht. Doch da lag kein Foulspiel vor und Jedvaj drischt die Kugel weg. Danach ist Schluss!
90
17:26
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Spielende
90
17:26
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Marko Grujić hat nochmal die große Chance auf den Ausgleich, doch der Stürmer bleibt halbrechts aus rund elf Metern im Getümmel der Dortmunder Verteidigung hängen.
90
17:26
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Fazit:
Die TSG Hoffenheim lässt einen sicher geglaubten Heimsieg doch noch liegen und trennt sich nur mit 1:1 unentschieden von Fortuna Düsseldorf! Das Team von Alfred Schreuder erwischte in der 1. Halbzeit zunächst einen Traumstart und erzielte bereits nach sechs Minuten das 1:0 durch Andrej Kramarić. Danach flachte der Durchgang ganz rasch ab und Hoffenhein verwaltete die knappe Führung ohne Probleme. Im zweiten Akt zeigte sich dann erstmals die Offensive von Fortuna Düsseldorf und bewirke vor allem zur Mitte der 2. Halbzeit einige gute Abschlüsse. Auch Hoffenheim verpasste in der unterhaltsamsten Phase des Spiels die Entscheidung und bekam dann kurz vor Schluss die Quittung von Phantom Rouwen Hennings. Die TSG scheitert bei der geplanten Wiedergutmachung für das 1:5 gegen Mainz ganz spät, Düsseldorf nimmt einen wichtigen Auswärtspunkt mit an den Rhein!
90
17:25
1. FC Köln
FC Augsburg
Nach einer Max-Flanke rutscht die Kugel noch über den Kopf von Gouweleeuw und landet dann auf dem Tornetz. Da pusten die Kölner um Keeper Horn einmal tief durch!
90
17:24
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Spielende
90
17:24
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mario Götze
90
17:24
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
90
17:23
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Fast der Ausgleich! Selke hat am linken Fünfereck ganz viel Platz, traut sich einen Abschluss mit dem Kopf nicht zu, sondern wuchtet die Murmel zurück ans rechte Fünfereck. Dort kommt Kalo angerauscht und köpft das Leder hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
90
17:23
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Christopher Antwi-Adjei (SC Paderborn 07)
Es kommt auch noch zu einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Antwi-Adjei und Gästekapitän Demme. Der Paderborner Joker wird mit einer Verwarnung bestraft.
90
17:23
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (1. FC Köln)
Bornauw sieht in der Nachspielzeit Gelb für ein Foulspiel an Niederlechner. Es ist die sechste Verwarnung für einen Kölner, dazu kommt noch die Gelb-Rote von Czichos.
90
17:23
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Cunha kommt nach einem Pass von links aus zentralen 14 Metern in Bedrängnis zum Schuss. Zingerle stoppt den unplatzierten Versuch problemlos.
90
17:22
1. FC Köln
FC Augsburg
...die von Niederlechner knapp drüber geköpft wird. Der Augsburger reklamiert aber, dass noch ein Kölner dran gewesen sei. Tatsächlich gibt es noch einen Eckball, der aber verpufft und bei Horn landet.
90
17:22
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Spielende
90
17:22
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:22
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Nochmal ein Abschluss! Fortuna pfeffert die Pille auf die rechte Seite und Morales drischt aus spitzem Winkel ansatzlos drauf. Der Ball knallt gegen das Außennetz!
90
17:22
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marcel Schmelzer
90
17:21
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
89
17:21
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Die Berliner könnten mal konter, doch das Anspiel von Kalou ins Zentrum ist viel zu ungenau und landet in den Füßen von Sancho. Anschließend ballern die Dortmunder die Kugel nach vorne, sodass das Leder genau im Lauf von Sancho landet. Kraft kommt aus seinem Tor gestürzt und ist vor dem Engländer am Spielgerät.
90
17:21
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SC Paderborn 07)
... Gjasula Gelbe Karten.
90
17:21
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Timo Werner (RB Leipzig)
Unschöne Szenen zum Schluss: Nach einem Foul eines Paderborners kommt es zu einer Rudelbildung, in der einige Akteure sehr aggressiv sind. Am Ende sehen Werner und...
90
17:21
1. FC Köln
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Es gibt vier Minuten Nachschlag! Und Augsburg hat eine Ecke...
90
17:21
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf will jetzt sogar noch den Sieg! Die Gäste schlagen eine Ecke von rechts und in der Mitte segelt Adams am Ball vorbei! Hoffenheim bibbert kurz vor Schluss!
90
17:20
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Können die Kraichgauer nochmal antworten? Es gibt drei Minuten Nachschlag!
90
17:19
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
17:19
1. FC Köln
FC Augsburg
Köln belohnt sich für eine gute zweite Halbzeit mit dem Ausgleich. Gibt es jetzt noch den Lucky Punch für eine Seite?
89
17:19
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Den 1:1-Ausgleich haben sich die Rheinländer durchaus mit der starken Phase zur Mitte der 2. Halbzeit verdient. Weil Hoffenheimer dort ebenfalls das 2:0 liegen ließ, geht es jetzt wohl mit einer Punkteteilung in den Feierabend!
90
17:19
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Aufsteiger bekommt vier zusätzliche Minuten, um die sechste Heimpleite der Saison noch abzuwenden.
87
17:18
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auf der rechten Außenbahn verliert Reus leichtfertig die Kugel, hat aber Glück, dass die Murmel ins Aus trudelt. Weiterhin will der Hertha nicht wirklich viel im Spiel nach vorne einfallen.
88
17:18
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Werner fast mit der Entscheidung! Nkunku verpasst nach halbhoher Hereingabe von der rechten Seite vor dem linken Pfosten einen eigenen Abschluss, kann aber für den DFB-Spieler zurücklegen. Dessen Rechtsschuss auf die rechte Ecke steht Kilian im Weg.
87
17:17
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Jhon Córdoba (1. FC Köln)
Córdoba sieht noch Gelb, weil er beim Torjubel das Trikot aussieht. Es wird ihm herzlich egal sein.
84
17:16
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
86
17:16
1. FC Köln
FC Augsburg
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Jhon Córdoba
Córdoba belohnt sich für seine engagierte Leistung! Max verliert im Spielaufbau den Ball und dann sieht Hector den startenden Córdoba! Koubek kommt aus irgendeinem Grund weit aus seinem Tor, er scheint dem Kollegen Gouweleeuw das Klären der Situation nicht überlassen zu wollen. Der Kölner Stürmer behält die Ruhe und schießt an beiden vorbei ins leere Tor.
84
17:16
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
88
17:16
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:1 durch Rouwen Hennings
Auf diese eine Szene hat Hennings gewartet! Düsseldorf flankt aus dem Halbfeld und Morales drückt das Leder im Fünfer irgendwie mit dem Körper zu Hennings. Der F95-Goalgetter lässt sich am linken Pfosten nicht zweimal bitten und wuchtet die Kugel mit einem harten Linksschuss ins rechte Eck!
83
17:16
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Vedad Ibišević (Hertha BSC)
85
17:16
1. FC Köln
FC Augsburg
Ehizibue probiert es aus der Distanz! Der Rechtsverteidiger zieht ab, aber Koubek bekommt bei dem zu zentralen Schuss rechtzeitig die Fäuste hoch und pariert.
86
17:15
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
TSG-Coach Schreuder holt Vorlagengeber Grillitsch nun vom Feld und verstärkt mit Samassékou nochmal das Mittelfeld. Reicht es zum Sieg?
83
17:15
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auf der Mittellinie sitzt Hazard auf den Boden und hält sich auf Grund eines Krampfes das Bein. Ibišević ist ordentlich angefressen und will den Belgier wieder auf die Beine zerren.
84
17:15
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
84
17:15
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
86
17:14
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
86
17:14
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
86
17:14
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Baumgarts letzter Wechsel ist natürlich ein offensiver: Sabiri kommt für Jans.
85
17:13
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Abdelhamid Sabiri
82
17:13
1. FC Köln
FC Augsburg
Córdoba bringt deutlich mehr Schwung als sein Vorgänger Modeste. Der bullige Stürmer schießt aus der Drehung im Strafraum, aber Koubek pariert stark zur Seite.
85
17:13
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Laurent Jans
84
17:13
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Nachdem sie in der Vorwoche einen 3:0-Vorsprung noch verspielt haben, wollen die Ostwestfalen heute nach einem 0:3-Rückstand noch punkten. In den letzten Minuten kann sich der RBL aber leicht stabilisieren.
84
17:12
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Markus Suttner (Fortuna Düsseldorf)
Übles Foul! Suttner setzt gleicht zweimal nacheinander zur Grätsche und erwischt beim zweiten Mal Grillitsch ganz böse. Einzig die Tatsache, dass das Einsteigen von der Seite erfolgt rettet Suttner vor der Roten.
81
17:12
1. FC Köln
FC Augsburg
Wieder Aufruhr im Augsburger Strafraum! Ehizibue flankt von rechts, wo Jedvaj nicht klären kann und Koubek am Ball vorbeifliegt. Doch ein Kölner kommt auch nicht dran.
82
17:12
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Kownacki rennt auf der rechten Seite in Position und will dann den Steilpass von außen aufnehmen. TSG-Kante Bičakčić ist jetzt längst im Rücken des Düsseldorfers und stellt den Körper gegen.
80
17:12
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Nicht schlecht! Von der rechten Seite chipt Hazard das Leder frech nach links in den Sechzehner. Dort steht Witsel komplett blank, donnert den Ball allerdings per Volleyschuss deutlich über die Kiste.
78
17:10
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
81
17:10
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Da fehlte nicht viel! Antwi-Adjei nimmt einmal mehr auf links an Fahrt auf und passt flach und hart vor den kurzen Pfosten. Upamecanos klärender Ball fliegt nur Zentimeter am linken Winkel vorbei; die fällige Ecke bringt dem Aufsteiger nichts ein.
78
17:10
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
78
17:10
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Fast die Entscheidung! Hakimi zieht halbrechts in den Sechzehner ein und ist schneller als alle Berliner. Der Außenverteidiger sucht seine Kollegen vor dem Fünfer, doch dort rutscht im letzten Moment Boyata dazwischen.
79
17:09
1. FC Köln
FC Augsburg
...und zieht das Leder schaft an den Fünfmeterraum, wo Vargas völlig frei heranrauscht und die Kopfball hauchdünn am linken Pfosten vorbeiköpft. Das hätte die Vorentscheidung sein können, Glück für Köln!
80
17:09
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Cunha verlängert einen Nkunku-Freistoß aus mittigen zehn Metern per Kopf zentral auf den Heimkasten. Zingerle vereitelt den ersten Gästeabschluss seit längerer Zeit problemlos.
80
17:09
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf bleibt stürmisch und setzt sich etwas vor der TSG-Zone fest. Anders als im ersten Durchgang, spielen die Rheinländer die Angriffe jetzt auch zu Ende und schnuppern nochmal am Punktgewinn.
78
17:09
1. FC Köln
FC Augsburg
Es gibt mal Entlastung für die Fuggerstädter. Niederlechner holt am rechten Strafraumrand einen Eckball heraus. So können er und die Kollegen einen Moment durchschnaufen. Danach legt sich Max das Leder zurecht...
76
17:08
1. FC Köln
FC Augsburg
Der Ausgleichstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt verdient, denn Köln hat die Schlagzahl deutlich erhöht. Schmidts Augsburger werden froh sein, wenn sie hier den Dreier tatsächlich mitnehmen können.
76
17:08
1. FC Köln
FC Augsburg
Der Ausgleichstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt verdient, denn Köln hat die Schlagzahl deutlich erhöht. Schmidts Augsburger werden froh sein, wenn sie hier den Dreier tatsächlich mitnehmen können.
75
17:07
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Mit etwas Glück springt die Murmel vor dem Dortmund-Sechzehner genau zu Grujić. Der drückt mit dem linken Schlappen direkt ab und findet ebenfalls nur die Hände von Bürki, der in die rechte Ecke abgetaucht war.
78
17:07
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Knapp zehn Minuten vor dem Ende ist die Partie weiterhin offen, Hoffenheim ist mit dem knappen 1:0 noch nicht durch. Düsseldorf bläst nochmal zur Schlussoffensive und ermöglicht Hoffenheim gleichzeitig Konter-Gelegenheiten.
78
17:07
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Leipzig bekommt überhaupt keine Ruhe mehr in sein Spiel und scheint den knappen Vorsprung nur mit Leidenschaft ins Ziel retten zu können. Spielerisch geht beim Champions-League-Achtelfinalisten gerade nur noch sehr wenig.
76
17:06
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Ayhan lässt den Ausgleich liegen! Der Türke bittet Morales zum Doppelpass und tanzt sich am linken Sechzehner-Rand ganz stark durch die TSG-Abwehr. Direkt vor Baumann will Ayhan dann aber mit der Pike das 1:1 machen und haut den Ball kläglich drüber!
73
17:05
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Raphaël Guerreiro probiert sich mal von der halblinken Seite aus rund 25 Metern, findet mit seinem Schuss jedoch nur die Arme von Thomas Kraft.
74
17:05
1. FC Köln
FC Augsburg
Jetzt wackelt Augsburg! Kainz wird immer aktiver und bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld vor das Tor. Dort kommt Córdoba freistehend zum Kopfball, bringt aber nicht genug Druck dahinter. So kann Koubek sicher zupacken.
75
17:04
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Kownacki zögert zu lange! Der Pole hat auf Höhe des Elfmeterpunktes eigentlich schon freie Schussbahn und lässt Rudy mit Klasse aussteigen. Der Torschuss folgt einen Tick zu spät und Posch kann doch doch retten!
75
17:04
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
75
17:04
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
74
17:03
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
74
17:03
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
75
17:03
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Patrik Schick (RB Leipzig)
Der Tscheche will einen versprungenen Ball noch sichern und räumt dabei den gerade eingewechselten Michel ab.
72
17:03
1. FC Köln
FC Augsburg
Köln macht Dampf! Dieses Mal ist Kainz der Vorlagengeber von links und am rechten Pfosten köpft Terodde knapp drüber. Die Gastgeber werden gefährlicher.
72
17:03
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Es fehlen weiterhin die Ideen bei den Berlinern. Immer weider gelangen die Hausherren ins letzte Drittel, doch dort kommen die Pässe beim Mann nicht an. So langsam müssen die Hauptstädter auch die Uhr im Auge behalten.
71
17:02
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Jetzt folgen die Konter von 1899! Düsseldorf macht etwas mehr auf und schluckt wieder um ein Haar das 0:2: Adamyan erhält frei vor dem Tor einen starken Querpass von Kramarić und rennt sich dann in den herauseilenden Steffen fest! Adams ist vorher noch entscheidend mit der Fußspitze dran und verhindert damit am freien Einschuss von Adamyan.
73
17:02
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
73
17:02
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
70
17:02
1. FC Köln
FC Augsburg
Kainz hat die Chance! Nach einer Flanke vom eingewechselten Córdiba von rechts hat der Österreicher die dicke Möglichkeit! Er steht frei links im Strafraum und zieht volley ab, aber Koubek pariert stark mit den Fäusten!
73
17:01
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Tooor für SC Paderborn 07, 2:3 durch Klaus Gjasula
Die Blau-Schwarzen dürfen tatsächlich wieder auf einen Punktgewinn hoffen! Antwi-Adjei lässt Klostermann auf dem linken Flügel ganz alt aussehen. Er dribbelt entlang der Grundlinie und spielt flach zurück in den Rücken der Verteidiger. Gjasula schiebt aus zentralen acht Metern in die obere rechte Ecke ein.
69
17:00
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Hoffenheim verpasst das 2:0! Nach einer Ecke pariert Steffen in aller höchster Not am linken Alu gegen Kramarić. Der freie Ball springt daraufhin zu Posch, der aus bester Position nur die Latte erwischt. Direkt danach hat auch noch Adamyan das freie Tor vor sich, doch setzt die Pille klar neben die Kiste! Das muss eigentlich das zweite TSG-Tor sein...
69
17:00
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Für die letzten 20 Minuten plus Nachspielzeit bringt Klinsmann in seiner ersten Partie nochmal frischen Wind in seine Offensive. Eine Niederlage dürfen sich die Berliner angesichts der Spielumstände heute eigentlich nicht erlauben.
71
16:59
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Die Roten Bullen leisten sich nun doch die ein oder andere Nachlässigkeit im Aufbau und machen den Aufsteiger dadurch weiter stark. Auf dem Weg zum Auswärtserfolg können sie sich eigentlich nur selbst schlagen.
68
16:59
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Hertha BSC: Javairô Dilrosun
68
16:59
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
68
16:59
1. FC Köln
FC Augsburg
Dem FC läuft die Zeit davon. Bisher stehen die Gäste defensiv kompakt in Halbzeit zwei und lassen kaum etwas zu. Nach vorne geht bei Augsburg aber auch nicht viel.
68
16:59
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Hertha BSC: Vedad Ibišević
68
16:59
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
66
16:57
1. FC Köln
FC Augsburg
Köln bekommt eine Ecke, ein Fall für Kainz. Doch auch das gibt keinen gefährlichen Abschluss, den Jedvaj kann per Kopf klären.
67
16:57
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
Rudy steht vor dem eigenen Sechzehner etwas schlecht zum Ball und haut dann Thommy mit einer Grätsche krachend um. Ganz deutliche Gelbe!
65
16:57
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Eieiei! Vor dem eigenen Sechzehner verliert Hakimi das Runde an Boyata, der die Pille erneut direkt auf Mittelstädt weiterleitet. Diesmal versucht es der Berliner mit einem Fernschuss, bleibt jedoch an Witsel hängen.
67
16:57
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Und die hat es durchaus in sich! Kevin Vogt verlängert den Standard in der Mitte ungewollt Richtung Pfosten, wo Hennings zum ansatzlosen Volley ansetzt: Außennetz!
68
16:56
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Beinahe der Anschlusstreffer! Gästekeeper Mvogo lässt eine Flanke von der linken Angriffsbahn vor dem rechten Pfosten wieder fallen. Mamba will aus halbrechten sieben Metern abstauben, setzt die Kugel aber über den Kasten.
66
16:56
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Fortuna ist bemüht! Matthias Zimmermann knallt die Kugel mit einer harten Flanke von rechts ins Zentrum und findet dort den Kopf von Morales. Der Kopfball führt zu einer Ecke von links!
64
16:56
1. FC Köln
FC Augsburg
Nach 64 Minuten hat Markus Gisdol sein Wechselkontingent bereits erschöpft. Der glücklose Anthony Modeste geht vom Feld, neu dabei ist Jhon Córdoba. Gelingt ihm der wichtige Ausgleichstreffer?
64
16:55
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jhon Córdoba
65
16:55
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Das Tor verleiht den Blau-Schwarzen Selbstvertrauen. Sie glauben plötzlich wieder daran, hier und heute doch noch etwas reißen zu können. Lassen sich die Sachsen davon beeindrucken?
64
16:55
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
62
16:54
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Aus dem Zentrum spielt Boyata einen überragenden Ball auf Mittelstädt, der ganz viel Platz hat. Der Berliner zögert zu lange mit der Hereingabe und wird anschließend von Hakimi abgeblockt.
64
16:54
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Marcel Sobottka blutet stark aus der Nase und kann nicht weiterspielen. Adam Bodzek springt ein!
62
16:53
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
Es wird mal wieder Zeit für eine Gelbe Karte. Dieses Mal erwischt es Kapitän Hector, der gegen Khedira zu spät kommt.
64
16:53
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
61
16:52
1. FC Köln
FC Augsburg
Bislang bliebt Joker Kainz eher blass, jetzt nimmt er links mal Jakobs mit. Dessen flache Flanke landet aber beim Gegner.
64
16:52
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
62
16:52
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Muss Funkel jetzt sofort ein drittes Mal wechseln? Sobottka bleibt nach einem Zweikampf mit Ex-Düsseldorfer Bebou am Boden liegen kann und wohl nicht weitermachen.
60
16:52
1. FC Köln
FC Augsburg
Das Geschehen hat sich in die Kölner Hälfte verlagert. Zu gefährlichen Abschlüssen kommen die Augsburger aber bislang nicht.
62
16:51
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Tooor für SC Paderborn 07, 1:3 durch Streli Mamba
Der SCP erzielt den Ehrentreffer! Nach einem tiefen Pass aus der eigenen Hälfte sperrt Vasiliadis die Kugel für Mamba frei. Der Neuzugang aus Cottbus rennt wieder unbedrängt in den Strafraum und feuert die Kugel aus 13 Metern in die halbhohe rechte Ecke.
59
16:51
Hertha BSC
Borussia Dortmund
So wirklich kommen die Berliner aktuell aber auch nicht durch. Gerade im letzten Drittel herrscht deutlich zu wenig Bewegung, sodass der BVB auch in Unterzahl die Räume dicht machen kann.
61
16:50
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Direkt nach seiner Einwechslung hat Dawid Kownacki direkt seine erste Szene und drischt die Kugel vom rechten Alu flach und hart in die Mitte. Hennings schafft es mit dem langen Fuß fast ans Spielgerät und verpasst die Großchance auf den Ausgleich knapp!
62
16:50
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Antwi-Adjei und Haïdara kommen für die letzte halbe Stunde in die Partie. Holtmann und Sabitzer haben den Rasen verlassen.
60
16:50
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
61
16:49
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
60
16:49
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Jürgen Locadia
61
16:49
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
61
16:49
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
60
16:49
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
61
16:49
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Gerrit Holtmann
60
16:49
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Bernard Tekpetey
57
16:49
1. FC Köln
FC Augsburg
Für Sergio Córdova geht es nicht weiter. Der Stürmer muss runter und wird durch den Mittelfeldspieler Jan Morávek ersetzt. Durch den Ex-Schalker wird die Aufstellung der Gäste etwas defensiver.
59
16:49
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Etwas torgefährlicher sind die Rheinländer schon! Tekpetey bleibt bei einem Zweikampf an Voigt hängen und bewirkt einen Eckball. Suttner ist der Mann für den Standard und zirkelt das Leder auf die Birne von Voigt.
57
16:48
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: Jan Morávek
60
16:48
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Leipzig ist nach dem Abseitsgegentor wieder etwas aufmerksamer und befindet sich auf der Jagd nach weiteren Treffern. Die 40-Tore-Marke, die sie in der Vorsaison erst am 22. Spieltag knackten, ist aktuell nur noch vier Tore entfernt.
57
16:48
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
57
16:48
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Skov mit dem Nachschuss! Eine hohe Flanke von Adamyan vom rechten Flügel geht ohne Kontakt durch den Fünfer und landet hinten links bei Skov. Der Däne geht bewusst aus spitzem Winkel auf den Volley und wuchtet den Ball in die Arme von Steffen.
56
16:47
1. FC Köln
FC Augsburg
Córdova liegt auf dem Rasen, aber die Kölner spielen weiter. Auch nach einem Fehlpass von Schmitz, der im Aus landet, bleibt der Augsburger liegen. Er war von Jakobs getroffen worden. Erneut werden die Mediziner auf das Feld bestellt.
56
16:47
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Hakimi sprintet die rechte Außenbahn entlang und flankt die Murmel flach ins Zentrum. Das ist allerdings verwaist, sodass die Hereingabe links ins Seitenaus rauscht.
55
16:46
1. FC Köln
FC Augsburg
Jakobs und Jedvaj gerade in der Hälfte der Augsburger aneinander. Kurz sind sie sich mit den Köpfen sehr nahe, ehe Stieler die Streithähne auseinander bringt. Er belässt es bei Ermahnungen.
57
16:46
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Mukiele geht als erster Akteur in den Feierabend. Klostermann übernimmt dessen rechte Abwehrseite und der frische Saracchi agiert als Linksverteidiger.
54
16:45
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Halblinks zieht Reus in den Sechzehner ein, stolpert und bleibt an der Hacke von Boyata hängen. Der Kapitän schaut natürlich hilfesuchend zum Referee, doch der lässt völlig zurecht weiterlaufen.
56
16:45
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcelo Saracchi
56
16:45
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Auswechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
54
16:45
1. FC Köln
FC Augsburg
Kniffliger Abschluss von Vargas! Dessen Fernschuss wird vom eingrätschenden Ehizibue noch abgefälscht und bekommt dadurch eine ganz fiese Flugkurve. Horn streckt sich und fischt den Ball so gerade noch aus dem rechten Winkel.
53
16:44
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Der BVB tut sich in Unterzahl nicht überraschend verdammt schwer und hat große Probleme, das Spielgerät überhaupt mal in die gegnerische Hälfte zu bringen.
55
16:44
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf)
Ayhan meckert sich auf die Tribüne! Der Fortune reklamiert bei einer Flanke etwas unverständlich auf Handspiel des Gegners und sieht nach einer Diskussion mit dem Ref Gelb. Für das nächste Spiel gegen den BVB ist Ayhan nun gesperrt.
51
16:44
1. FC Köln
FC Augsburg
Augsburg hält sich offensiv zunächst zurück. Mit der Führung im Rücken lässt es sich ruhig kombinieren.
50
16:43
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Schiri Jablonski entscheidet vollkommen zurecht auf Abseits, da Selke mit der linken Hacke ganz knapp im Abseits steht. Dennoch zeigt die Szene, dass auf Dortmund noch 40 harte Minuten warten.
54
16:43
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Quirliger Tekpetey! Der auffällige Düsseldorfer lässt Posch auf der linken Seite ins Nichts rennen und wird dann plump gehalten. Klare Gelbe!
52
16:42
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Steffen muss runter! TSG-Stürmer Locadia setzt sich am linken Alu mit einer schnellen Bewegung gegen Ayhan durch und befördert den Ball aus einem spitzen Winkel Richtung langes Eck. US-Keeper Steffen streckt seinen linken Arm auf den Boden und rettet mit einer tollen Reaktion!
48
16:42
Hertha BSC
Borussia Dortmund
2:2? Im Zentrum lässt Grujić mit einer schnellen Körperdrehung gleich zwei Dortmunder ins Leere laufen. Der Angreifer passt den Ball im perfekten Moment auf Selke, der dabei vermutlich hauchzart im Abseits steht. Selke feuert die Kugel lässig ins flache rechte Eck.
54
16:42
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Schick schraubt sich nach einer Ecke von der linken Fahne aus mittigen sieben Metern hoch und setzt die Kugel nur knapp an der rechten Stange vorbei.
53
16:41
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Werner erlaubt sich nach Sabitzers Steilpass auf halbrechts die nächste Nachlässigkeit, als er aus leicht spitzem Winkel überhastet abschließt. Auch dieser Versuch landet weit im linken Toraus.
49
16:41
1. FC Köln
FC Augsburg
Es geht weiter wild zur Sache auf dem Rasen. Jedvaj lässt Ehizibue an der rechten Eckfahne auflaufen und bekommt noch dessen Knie in den Rücken. Es gibt aber keinen Freistoß, sondern Ecke, was dennoch gefährlich wird! Denn Bornauw kommt im Gewühl an die Kugel und stochert sie knapp am rechten Pfosten vorbei.
52
16:40
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Der Wiederbeginn gefällt! Es gibt Hoffnung für Fortuna und das 1:1 und Hoffnung auf mehr Action. Der Kick wird so langsam unterhaltsamer.
51
16:40
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Werner ungenau! Der 13-Tore-Mann zieht von links nach innen. Nach einem Doppelpass mit Schick will er das Spielgerät aus 15 Metern in der flachen linken Ecke unterbringen. Sein Schuss kullert recht deutlich am Heimkasten vorbei.
50
16:39
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Wieder ein F95-Abschluss, aber wieder Abseits! Thommy kann ebenfalls schön flanken und findet Ayhan mit einem Heber im Fünfer. Der Türke pfeffert das Ding mit dem Kopf drüber und steht dabei zugleich in der verbotenen Zone.
48
16:39
1. FC Köln
FC Augsburg
Córdova ist liegengeblieben und muss behandelt werden. Die Mediziner kommen auf den Platz, nach kurzer Behandlung geht es weiter für den Stürmer.
48
16:38
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Beste Chance der Fortuna! Hennings drückt den Ball vom rechten Feldrand links vor die Bude und findet dort das lange Bein vom eingestarteten Hoffmann. Der Verteidiger spitzelt die Pille aufs Tor und Baumann ist im kurzen Eck auf dem Posten.
47
16:38
1. FC Köln
FC Augsburg
Fast der Ausgleich! Ehizibue flankt von rechts scharf in die Mitte, wo Modeste denkbar knapp verpasst.
48
16:38
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Die Ostwestfalen bejubeln ihren Ehrentreffer, nachdem Mamba durch einen langen Schlag aus der eigenen Hälfre frei vor Mvogo aufgetaucht ist und unten links eingeschoben hat. Die Fahne des Assistenten ist aber wegen Abseits sofort hochgegangen; die knappe Entscheidung wird vom VAR bestätigt.
46
16:38
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt im Olympiastadion!
46
16:38
1. FC Köln
FC Augsburg
Markus Gisdol nimmt zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei Veränderungen vor. In der Kabine geblieben sind Marco Höger und Birger Verstraete, dafür mischen nun Kingsley Ehizibue und Florian Kainz mit. Augsburg kommt unverändert auf den Platz zurück.
46
16:38
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Anpfiff 2. Halbzeit
47
16:37
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Es geht mit etwas Aufregung weiter! Rudy läuft bei einer Freistoß-Hereingabe ins Zentrum und kommt aus fünf Metern freistehend zum Kopfball. Als Steffen mit einer Glanztat rettet, geht gleichzeitig die Fahne hoch: Abseits.
46
16:37
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
46
16:37
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei 1. FC Köln: Birger Verstraete
46
16:36
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
46
16:36
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
46
16:36
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
In Sinsheim laufen nun die zweiten 45 Minuten, Friedhelm Funkel nutzt den Seitenwechsel für einen Tausch und hofft jetzt auf die Dienste von Erik Thommy. Jean Zimmer bleibt in der Kabine.
46
16:35
1. FC Köln
FC Augsburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:35
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Erik Thommy
46
16:34
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
46
16:34
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Weiter geht's in der Benteler-Arena! Das von ihrem Trainer so bezeichnete „Charakterspiel“ haben die Roten Bullen von Anfang an angenommen und es sich mit den beiden frühen Treffern selbst so einfach wie möglich gemacht. Beim Schlusslicht sind sie auf dem besten Weg, das nächste Schützenfest zu feiern.
46
16:34
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:23
1. FC Köln
FC Augsburg
Halbzeitfazit:
Eine hitzige erste Halbzeit zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Augsburg endet mit einer 1:0-Führung für die Gäste. Zunächst war der FC besser ins Spiel gestartet und drängte nach vorne. Aus dem Nichts bekam Augsburg dann einen frühen Elfmeter zugesprochen, aber Hahn konnte Horn nicht bezwingen. Nach etwa zwanzig Minuten wendete sich das Blatt und Augsburg nahm das Heft in die Hand. Viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten sowie zahlreiche Foulspiele verhinderten aber Spielfluss und Torchancen. Dagegen hagelte es gelbe Karten und Kölns Czichos sowie Augsburgs Hahn mussten mit Gelb-Rot runter. Gleich geht es weiter, einmal durchpusten!
45
16:21
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Halbzeitfazit:
Eine ereignisreiche erste Hälfte endet mit einer 2:1-Führung für Dortmund in Berlin. In der ersten halben Stunde hatten die Gäste eigentlich alles im Griff und markierten binnen zwei Minuten zwei Treffer durch Sancho und Brandt. Dennoch merkte man immer wieder, dass die Verteidgung nicht sattelfest agierte. Aus dem Nichts kamen die Berliner dann zum Anschlusstreffer, ehe Hummels kurz vor dem Pausentee eine bittere Gelb-Rote-Karte kassierte. Im zweiten Durchgang dürfte es für den BVB in Unterzahl eine ganz harte Partie werden, da die Hausherren alles nach vorne werfen werden. Kurze Pause und bis gleich!
45
16:20
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Halbzeitfazit:
Die TSG Hoffenheim geht nach einer eher ereignisarmen 1. Halbzeit mit einer 1:0-Führung in die Kabine und darf nach der 1:5-Heimpleite gegen Mainz wieder auf einen Dreier hoffen. Die Kraichgauer bestraften in der Anfangsphase eine zu löchrige Fortuna-Abwehr und stellten bereits nach sechs Minuten durch Kramarić auf 1:0. Danach flachte die Partie ganz schnell ab und bot kaum noch nennenswerte Vorkommnisse. Hoffenheim arrangierte sich mit der Führung, verwaltete nur noch den Vorsprung und blockte die zaghaften Angriffs-Versuche der Rheinländer problemlos ab. Will die Funkel-Elf nicht mit leeren Händen nach Hause fahren, muss F95 im zweiten Durchgang schnell offensiver werden.
45
16:20
1. FC Köln
FC Augsburg
Ende 1. Halbzeit
45
16:20
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Dominick Drexler (1. FC Köln)
...und Drexler sieht Gelb für das Foulspiel. Danach ist Pause.
45
16:19
1. FC Köln
FC Augsburg
Köln kombiniert sich über Höger, Drexler und Schmitz gefällig den rechten Flügel hinunter. Gouweleeuw klärt zur Ecke, die Verstraete jedoch nicht zu einem Mitspieler befördern kann. Danach kontert Augsburg, dabei bleibt Córdova nach Rempler von Drexler liegen...
45
16:19
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Ende 1. Halbzeit
45
16:19
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:17
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmal eine gute Chance! Pavel Kadeřábek rennt bei einem Flankenball von links in den Fünfer und dreht sich dann um die eigene Achse und irgendwie an den Ball. Das Leder springt von der Hacke aus Richtung Tor und schrammt links am Pfosten vorbei!
45
16:16
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Philipp Max (FC Augsburg)
Der Nächste hat den Fuß zu weit oben! Max rauscht im Luftkampf in Verstraete und zieht einem mit dem Stollen durch das Gesicht des Belgiers. Max hat noch keine Karte gesehen, also bleibt er im Gegensatz zu Kollege Hahn vom Platzverweis verschont. Gelb gibt es natürlich dafür.
45
16:16
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Gelb-Rote Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Ist das bitter! Im Zentrum sprintet Selke auf Hummels zu, der tollpatschig das linke Bein ausführt. Im letzten Moment dämmert Hummels, dass er schon Gelb hat und zieht das Bein zurück. Das kommt allerdings zu spät, da Selke am linken Sprunggelenk getroffen wird und sich spektakulär mehrmals überschlägt. Dem Unparteiischen bleibt nichts anderes übrig als Gelb-Rot zu zücken.
45
16:16
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
16:16
1. FC Köln
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
16:16
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Halbzeitfazit:
Der RB Leipzig liegt zur Halbzeit des Gastspiels beim SC Paderborn 07 mit 3:0 vorne. Die Sachsen erwischten einen Traumstart und nutzten durch Schick (3.) und Sabitzer (4.) ihre ersten beiden Chancen zu Treffern. Auf diesem komfortablen Polster ruhten sie sich nach der einseitigen Anfangsphase aus, ließen die Ostwestfalen etwas kommen und schlugen dann durch Werner per Konter eiskalt zu (26.). Der SCP wehrte sich zwar phasenweise ganz ordentlich und erarbeitete sich den ein oder anderen Vorstoß, ist dem Gast aber so sehr unterlegen, dass es schon lange nur darum geht, die Höhe der Niederlage in einem erträglichen Rahmen zu halten. Bis gleich!
44
16:15
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Wenn die eigenen Beine zum Feind werden: Sebastian Rudy trickst sich im Mittelfeld selbst aus und trifft bei einem Passversuch das eigene Standbein. Ich glaube, es wird so langsam Zeit für eine Pause...
45
16:15
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Ende 1. Halbzeit
43
16:15
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Wieder wollen sich die Berliner auf der linken Seite nach vorne kombinieren, doch der Pass von Selke landet nicht bei Skjelbred. Beide Abwehrreihen wirken heute nicht wirklich sattelfest.
44
16:15
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelb-Rote Karte für André Hahn (FC Augsburg)
Ausgleich - aber nur bei der Anzahl der Spieler auf dem Feld! Hahn hat das Bein viel zu hoch und trifft Drexler leicht im Gesicht. Damit fliegt auch er vom Platz und so spielen wieder zehn gegen zehn.
44
16:14
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Stefan Ilsanker (RB Leipzig)
Nach einem ungenauen Pass Sabitzers reißt Ilsanker Mamba auf der rechten Abwehrseite zu Fall, um eine Unterzahlsituation zu verhindern. Dieses Vergehen zieht eine Verwarnung nach sich.
42
16:14
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Und wieder ganz viel Platz für die TSG-Offensive! Grillitsch darf im Rückraum erneut zum tödlichen Heber ansetzten und streichelt die Kugel auf den Kopf von Adamyan. Der Angreifer trifft den Ball beim Kopfball nicht ganz sauber und stellt Steffen vor keine großen Probleme.
43
16:13
1. FC Köln
FC Augsburg
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Florian Niederlechner
Sofort nutzen die Gäste die Überzahl aus! Zunächst flankt Hahn von rechts, in der Mitte verpasst Córdova. Doch Augsburg bleibt am Ball in Form von Max, der die Kugel flach von links in die Mitte drischt. Dort vollendet Niederlechner.
41
16:13
1. FC Köln
FC Augsburg
Taktisch baut Gisdol nun um und beordert Hector in die Innenverteidigung neben Bornauw. Das wird jetzt eine harte Aufgabe für den FC, dem die Partie nach guter Anfangsphase aus den Händen geglitten ist. Noch aber steht die Null auf beiden Seiten.
42
16:12
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Nkunku fehlen Zentimeter zum 0:4! Der Franzose ist in der Strafraummitte Adressat einer halbhohen Hereingabe Sabitzers von rechts. Er nimmt mit dem rechten Fuß direkt in Richtung linker Ecke ab und verfehlt das Aluminium nur knapp.
40
16:12
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Reus legt am Sechzehner für Hazard auf, der mit seinem strammen Schuss aus rund 20 Metern zentraler Position hängen bleibt. Dennoch macht es der BVB wieder etwas besser und sucht selbst den Weg nach vorne.
40
16:12
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Wir bewegen uns langsam Richtung Halbzeit-Tee, in Sinsheim passiert nicht sonderlich viel. Düsseldorf bekommt nun zwar öfter mal ein Bein in den TSG-Sechzehner, doch der letzte Pass bleibt weiter aus.
38
16:10
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Im Mittelfeld spielen sich die Berliner wunderschön nach vorne, sodass Selke am Ende auf die Reise geschickt werden soll. Der Angreifer wird dabei robust von Witsel umgerannt, der dabei allerdings fair seinen Körper benutzt.
39
16:10
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelb-Rote Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Czichos muss einen Bock von Jakobs mit Gelb-Rot bezahlen! Der Linksverteidiger spielt einen fatalen Rückpass in den Fuß von Niederlechner und Czichos kann sich nur noch mit einem Klammergriff helfen. Nach der Gelben Karte, die zum Elfmeter in der Anfangsphase führte, gibt es nun die zweite Verwarnung und damit den Platzverweis!
38
16:10
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Adams nimmt auf der linken Abwehrseite die Verfolgungsjagd von Adamyan auf und holt sich mit einer starken Zweikampfführung das Leder. Schafft es Adamyan hier runter bis zur Torauslinie, wird es richtig heiß.
39
16:09
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Demme auf Schick! Der Kapitän spielt aus dem Mittelfeld hoch hinter die gegnerische Abwehrkette auf die linke Sechzehnerseite. Der Tscheche ballert aus gut 14 Metern mit links knapp drüber, hat aber ohnehin bei der Vorarbeit knapp im Abseits gestanden.
36
16:09
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Muss Eisen-Ermin runter? Der TSG-Verteidiger wirkt nach dem Zusammenstoß mit seinem Keeper weiter etwas benommen und Schiri Petersen erkundigt sich lieber mal nach dem Gesundheitszustand des Hoffenheimers. Draußen macht sich Kevin Akpoguma bereits warm.
36
16:08
1. FC Köln
FC Augsburg
Lichtsteiner wird auf rechts nicht angegriffen, aber seine Flanke segelt an Freund und Feind vorbei ins Toraus. In der Mitte bleibt Córdova kurz mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Er hat sich aber scheinbar nichts getan, sondern eher darüber geärgert, dass das Zuspiel nicht präziser war.
36
16:07
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Das dürften noch interessante zehn Minuten bis zur Halbzeit werden. Die Dortmunder hatten hier eigentlich alles im Griff und müssen sich nun den wütenden Angriffen der Hausherren erwehren.
36
16:06
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Nkunku zeigt im offensiven Zentrum gegen drei Blau-Schwarze ein tolles Solo. Der Franzose schafft es tatsächlich bis an den Strafraum, verstolpert das Leder dort dann aber, so dass Keeper Zingerle zugreifen kann.
34
16:06
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Durcheinander vor Baumann! Der TSG-Torhüter haut im Luftduell mit Morales den eigenen Mann um und streckt Bičakčić im eigenen Fünfer nieder. Der Ball eiert kurzzeitig frei durch die Luft und gelangt nur mit Glück zu Baumann zurück.
34
16:06
1. FC Köln
FC Augsburg
Das Spiel ist sehr zerfahren. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten lassen vielversprechende Angriffsversuche bereits im Keim ersticken. Die Zuschauer auf den Rängen reagieren zunehmend ungeduldig.
34
16:05
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Tooor für Hertha BSC, 1:2 durch Vladimír Darida
Aus dem Nichts der Anschluss! Von der rechten Sechzehnerecke zieht Lukebakio nach innen und feuert das Leder aus rund 20 Metern aufs rechte Eck. Den Schuss hätte Bürki vermutlich lässig gehalten, doch am Elferpunkt hält Darida den rechten Fuß hin und befördert das Spielgerät unhaltbar ins untere linke Eck.
33
16:04
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Einzig die Zweikämpfe sind weiterhin hart umkämpft. Nun rauschen Adams und Adamyan ineinander und schenken sich am Mittelkreis nichts. Adams braucht eine kurze Verletzungspause und humpelt dann zurück auf den Rasen.
31
16:03
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Die Hertha zeigt sich mal! Auf der rechten Seite im BVB-Sechzehner ist Lukebakio plötzlich frei. Der Angreifer donnert das Leder aus 13 Metern aufs linke Eck, scheitert jedoch an einer Parade von Bürki.
33
16:03
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Gelbe Karte für Jamilu Collins (SC Paderborn 07)
Collins rennt Schick im Mittelfeld von hinten in die Beine. Schiedsrichterin Steinhaus bestraft den Nigerianer mit der ersten Verwarnung des Nachmittags.
32
16:03
1. FC Köln
FC Augsburg
Wieder Vargas! Dieses Mal ist er rechts im Strafraum unterwegs, wo er Höger mit einer Körpertäuschung stehen lässt. Dann will er in der Mitte Hahn bedienen, der sich seinen Gegenspieler Verstraete jedoch nur mit einem Foul vom Leib halten kann. Deshalb wird zu Recht abgepfiffen und die Kölner bekommen den Freistoß im eigenen Sechzehner zugesprochen.
32
16:03
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Leipzigs bisher höchster Sieg in der Bundesliga ist das 8:0 gegen Mainz vor vier Wochen. Kann das Nagelsmann-Team diesen Rekord sogar schon heute wieder aus den Geschichtsbüchern streichen?
31
16:02
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Nach einem Foul an Adamyan bugsiert Skov einen Freistoß von links diagonal vor den rechten Pfosten. Posch kommt an die Pille, kriegt jedoch keinen Druck auf den Kopfball.
30
16:02
1. FC Köln
FC Augsburg
Augsburg hat momentan mehr vom Spiel und drängt zunehmend die Kölner in deren Hälfte. Vargas hat viel Platz auf dem linken Flügel und flankt scharf nach innen. Czichos kann gerade noch klären.
30
16:01
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Nach einer Freistoßflanke kriegt Akanji unglücklich das Knie von Krieft in die rechte Seite. Der Verteidiger wird aktuell noch am Seitenrand behandelt.
30
16:01
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Es darf dann doch etwas mehr sein, bitte. Der Bundesliga-Kick in Sinsheim verflacht zunehmend und bietet kaum noch Highlights. Auch die TSG-Anhänger wollen langsam mehr sehen und pfeifen vereinzelt.
28
16:00
1. FC Köln
FC Augsburg
Augsburg muss nach einer knappen halben Stunde erstmals wechseln. Raphael Framberger muss raus, vermutlich liegt eine Verletzung vor, denn schlecht gespielt hatte der Rechtsverteidiger nicht. Auf dieser Position versucht sich nun Stephan Lichtsteiner.
29
15:59
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Die drei Zähler haben die Roten Bullen also praktisch schon sicher und spielen nun in den restlichen 60 Minuten um eine Aufbesserung des ohnehin schon grandiosen Torverhältnisses. Seit Schicks Treffer stellen sie die alleinige beste Offensive der Bundesliga.
28
15:59
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Nebenbei darf sich Thorgan Hazard, Torschütze zum 2:0, über einen Rekord freuen. Der Flügelflitzer markierte sein 33. Bundesliga-Tor und zog damit mit Emile Mpenza gleich.
28
15:59
1. FC Köln
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: Stephan Lichtsteiner
28
15:59
1. FC Köln
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
28
15:58
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Die Fortuna gelangt zur ersten Ecke und bringt diese von der linken Seite ins Spiel. Zimmer spitzelt seine Hereingabe jedoch direkt in die Deckung der Sinsheimer.
27
15:58
1. FC Köln
FC Augsburg
Dicke Chance für die Gäste! Viel zu leicht kommt Niederlechner rechts außen am etwas zu stürmisch verteidigenden Bornauw vorbei. Anschließend flankt der Stürmer in die Mitte, wo sein Kollege Vargas lauert. Der schießt direkt mit rechts, verfehlt das Tor aber um einen guten Meter.
26
15:57
1. FC Köln
FC Augsburg
...die Max mit viel Effet vom Tor weg in die Gefahrenzone spielt. Horn klärt mit beiden Fäusten vor die Füße von Hahn. Dessen Volley segelt dann aber in die Oberränge.
26
15:56
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Bernard Tekpetey (Fortuna Düsseldorf)
Bičakčić im Glück! Der TSG-Innenverteidiger rutscht in der eigenen Hälfte weg und hat dann Glück, dass Tekpetey lieber foult als durchzubrechen. Klare Gelbe für einen Rempler von hinten.
25
15:56
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Bezeichnend! Reus wird auf der rechten Seite von Skjelbred gefoult. Anschließend laufen sich Kalou sowie Skjelbred gegenseitig über den Haufen und krachen schmerzhaft auf den Boden.
25
15:56
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Ein richtiger Fußball-Leckerbissen ist das Duell in Sinsheim noch nicht. Hoffenheim reicht das 1:0 erstmal aus und verwaltet den Vorsprung, Düsseldorf fehlt die Torgefahr.
25
15:56
1. FC Köln
FC Augsburg
Augsburg kommt nach längerer Zeit mal wieder nach vorne. Framberger hat rechts viel Platz und flankt nach innen. Hector wirft sich jedoch dazwischen, das gibt Eck. Die spielt Vargas kurz mit Hahn und flankt dann rüber auf Gouweleeuw. Dessen Flanke führt zur nächsten Ecke...
26
15:56
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Tooor für RB Leipzig, 0:3 durch Timo Werner
Leipzig trifft per Konter zum dritten Mal! Nach einer Paderborner Ecke sind die Sachsen blitzschnell vorne. Nkunku nimmt über links Fahrt auf und bedient Werner im richtigen Moment auf halbrechts. Der umkurvt den herauslaufenden Zingerle und schiebt aus 13 Metern in den verwaisten Kasten ein.
25
15:55
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Holtmann mit der ersten SCP-Chance! Nach einer hohen Verlagerung auf die linke Seite tankt sich der Leihspieler aus Mainz in den Sechzehner und probiert sein Glück aus spitzem Winkel. Mvogo bewacht den kurzen Pfosten und wehrt ab.
24
15:54
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gelbe Karte für Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf)
Lange hat sie sich angekündigt, jetzt gibt es die erste Gelbe. Hennings lässt Rudy über die Klinge springen und sieht für eine schlecht getimte Grätsche den Karton.
23
15:53
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Insgesamt ist bei den Berlinern noch keine wirkliche Spielidee zu erkennen. Vor allem auf den Flügeln zeigen sich die Hausherren immer wieder verwundbar, da die BVB-Akteure hier viel zu leicht flanken dürfen.
23
15:53
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
Die ganze Kölner Bank springt wütend auf, als Hahn Czichos über die Klinge springen lässt. Als erster Augsburger sieht er die Gelbe Karte. Spielfluss kommt in dieser Phase kaum auf.
23
15:53
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Wer hat eine Idee? Die Gäste führen den Ball um den TSG-Strafraum und suchen händeringend nach einer Lücke. Bernard Tekpetey fällt bislang am ehesten auf und sucht immer wieder das Eins-gegen-Eins.
23
15:53
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Upamecano mit Rücklage! Dem Innenverteidiger fällt das Leder nach einer Ecke von der rechten Fahne unweit der Fünferkante vor die Füße. Er feuert es aus dieser kurzen Distanz weit über Zingerles Gehäuse.
22
15:52
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Durch die Führung sind die Roten Bullen übrigens auf den ersten Tabellenplatz vorgerückt. Diesen würden sie heute nur im Falle eines späteren Kantersiegs der Bayern gegen Leverkusen verlieren; morgen könnte Mönchengladbach mit einem Dreier gegen Freiburg wieder an den Platz an der Sonne zurückkehren.
21
15:52
1. FC Köln
FC Augsburg
Es wird ruppiger. Córdova revanchiert sich an Höger mit einem Foul an der Seitenlinie in der Hälte der Kölner. Er kommt ohne Verwarnung davon.
20
15:51
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Auf der rechten Seite verliert Hummels das Stellungsspiel gegen Selke, sodass der Innenverteidiger den Angreifer von hinten zu Boden zerren muss.
21
15:51
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Hoffenheim schaltet kurz in den Eco-Modus und übergibt das Spielgerät an die Gäste. Fortuna arbeitet sich etwas weiter nach vorn und nähert sich der ersten richtigen Torchance an.
20
15:50
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Marco Höger (1. FC Köln)
Für ein rüdes Foulspiel in die Beine von Córdova sieht Höger Gelb. Er ist schon der dritte Kölner mit einer Verwarnung nach zwanzig Minuten Spielzeit.
18
15:50
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
Da ist schon ordentlich Frust dabei! Von hinten rauscht Darida rüde in Reus rein und kassiert völlig zurecht Gelb.
19
15:50
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Wieder hat die Fortuna den Luftraum nicht im Griff! Ein hoher Schlag fliegt vor das linke Alu und Ayhan köpft ins Leere. Dahinter lauert Locadia auf die Kugel und tritt beim Volley-Versuch daneben.
19
15:49
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld treibt Laimer die Kugel mit Tempo nach vorne. Gegen aufgerückte Blau-Schwarze bedient er Werner auf der linken Strafraumseite. Der DFB-Akteur wird dort von Kilian gestoppt; der fällige Eckball bringt dem RB nichts ein.
18
15:48
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Gute Idee! Grillitsch schickt Adamyan hoch an den Strafraum, wo der Armenier direkt mit dem Kopf für den Nebenmann auflegt. Locadia ist zur Stelle und schaffte es um ein Haar bis vor Baumann.
19
15:48
1. FC Köln
FC Augsburg
Die äußeren Temperaturen sind für eine Partie in der Vorweihnachtszeit sehr angenehm. Es ist zwar recht frostig, aber am Himmel sind kaum Wolken unterwegs und die letzten Sonnenstrahlen finden noch ihren Weg ins Stadion.
17
15:48
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Thorgan Hazard
Verfinsterte Miene bei Klinsmann! Hakimi wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt. Der Außenverteidiger marschiert bis zur rechten Sechzehnerecke und flankt das Leder flach vor das rechte Fünfereck. Dort kommt Hazard mutterseelenallein angerauscht und verlängert die Kugel ins flache linke Eck.
17
15:48
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Birger Verstraete (1. FC Köln)
Der Belgier Verstraete stoppt Augsburgs Kapitän Baier mit einer Grätsche, als dieser gerade einen Konter starten will. Dafür sieht er Gelb.
16
15:46
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Keine Gefahr: Bernard Tekpetey genießt auf der linken Flügelseite etwas Platz und verfrachtet die Pille hoch und weit in den Fünfer. Dort steht allerdings kein Rheinländer parat und Voigt klärt problemlos.
15
15:46
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Jadon Sancho
Die Dortmunder gehen in Front! Im Zentrum beweist Brandt, dass er ein gutes Auge hat und spielt das Leder im perfekten Moment durch die Schnittstelle auf den durchstartenden Sancho. Auf der halblinken Seite dringt der Engländer in den Sechzehner ein und visiert aus rund elf Metern die lange Ecke an. Keeper Kraft ist noch mit dem linken Bein dran, kann die Murmel allerdings nicht mehr entscheidend ablenken.
15
15:46
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Man merkt beiden Mannschaften an, dass hier vieles auf dem Spiel steht. Im Mittelfeld überbieten sich die zwei Parteien mit Fehlpässen. Dementsprechend geht der Spielfluss immer wieder verloren.
16
15:46
1. FC Köln
FC Augsburg
Köln reagiert mit Schwung auf den Fast-Rückstand! Höger spielt aus dem zentralen Mittelfeld heraus rechts in den Lauf von Schmitz. Der flankt in den Rücken von Hector, aber aus dem Rückraum rauscht wieder Höger heran. Dessen Fernschuss fliegt aber einige Meter über den Kasten.
14
15:45
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf findet langsam zurück in die Partie und kann die TSG-Vorstöße mit einer längeren Ballbesitz-Phase unterbrechen. Die Kugel geht durch die eigenen Reihen.
16
15:45
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Paderborn kommt mit Verzögerung in dieser Heimpartie an und vergrößert seine Spielanteile. Die Sachsen können es sich nach diesem Traumstart natürlich erlauben, es schon zu diesem Zeitpunkt etwas ruhiger angehen zu lassen.
14
15:44
1. FC Köln
FC Augsburg
Modeste verstolpert die Führung! Zuvor schirmt Terodde den Ball im Strafraum glänzend ab und spielt dann in seinem Rücken den Franzosen an. Der kommt aber nicht zum Schuss, weil ihm der Ball verspringt. Da war mehr drin!
12
15:44
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Die Dortmunder machen das Spiel ganz breit, sodass Hakimi rechts von Reus auf die Reise geschickt wird. Der Außenverteidiger bleibt mit seiner Hereingabe allerdings an einem Berliner hängen und auch die folgende Ecke bleibt ungefährlich.
13
15:44
1. FC Köln
FC Augsburg
Die Fuggerstädter sind für den FC nicht gerade ein Lieblingsgegner. Von insgesamt 10 Duellen gewann Köln nur eines, seit neun Spielen warten die Rheinländer auf einen Dreier.
12
15:43
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Die TSG 1899 kontrolliert das Match und gibt in der eigenen Arena den Ton an. Düsseldorf bietet nach dem guten Auftakt einfach zu viel an und ist auch in den Zweikämpfen nicht mehr so bissig wie vor dem 0:1.
13
15:42
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Nach Pass von Mamba wird Pröger innerhalb des Sechzehners unmittelbar vor einem geplanten Abschluss fair durch Klostermann gestoppt. Der Ex-Essener hat aber ohnehin knapp im Abseits gestanden.
9
15:41
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Viel Platz für die Kraichgauer! Düsseldorf schenkt Hoffenheim in der Defensive einfach zu viel Raum und steht zu weit von den Gegenspielern entfernt. Adamyan macht das Leder mit einem einfachen Querpass schon wieder heiß, dann scheitert Kramarić an der Ballannahme.
11
15:41
1. FC Köln
FC Augsburg
Augsburg versäumt also den perfekten Start in diesem wichtigen Auswärtsspiel. Die Kölner hingegen können erst einmal durchpusten.
9
15:41
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Von der linken Seite kommt eine erste Flanke rechts neben den Elferpunkt geflogen. Dort steigt Zagadou zum Kopfball hoch und kann vor Selke klären. Die anschließende Ecke sorgt für keinerlei Gefahr.
11
15:40
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Die Nagelsmann-Truppe ist also auf dem Weg zum nächsten Kantersieg, nachdem sie die jüngsten drei Bundesligamatches schon mit einem Gesamttorverhältnis von 16:3 gewonnen hat. So früh wie heute hatte Leipzig in seiner kurzen Geschichte noch nie zwei Tore erzielt.
7
15:39
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Beim Gegentor sah die Defensive der Fortunen wirklich nicht gut aus. Hoffenheim leitet den Angriff mit einem Einwurf ein und zwei Pässe später ist das 1:0 auch schon perfekt.
8
15:39
1. FC Köln
FC Augsburg
Elfmeter verschossen von André Hahn, FC Augsburg
Hahn scheitert an Horn! Der in die Startelf gerückte Mittelfeldspieler scheitert mit einem schlecht platzierten Strafstoß in die rechte Ecke am aufmerksamen Kölner Keeper. Es bleibt beim 0:0!
8
15:38
1. FC Köln
FC Augsburg
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Czichos wird für das Foulspiel verwarnt.
7
15:38
1. FC Köln
FC Augsburg
Elfmeter für Augsburg! Das ist bitter für Köln, erst gibt es keinen Elfmeter gegen Drexler, was korrekt war, dann wird Niederlechner von Czichos umgerissen. Richtige Entscheidung, hier lag ein klares Foulspiel vor.
6
15:38
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Diesmal liegt Hazard auf dem Boden, weil er den Ellenbogen von Boyata ins Gesicht bekommt. Bei diesem Vergehen lässt der Unparteiische den Karton allerdings stecken.
8
15:37
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Werner tankt sich über rechts in den Sechzehner und will von der Grundlinie flach in den Fünfmeterraum passen. Torhüter Zingerle ist rechtzeitig vorgerückt und stoppt das Leder mit dem rechten Bein.
5
15:37
1. FC Köln
FC Augsburg
Aufruhr im Strafraum der Gäste! Zunächst tankt sich Simon Terodde am Elfmeterpunkt durch, scheitert aber mit einem gestocherten Schuss an Tomáš Koubek. Anschließend flankt Benno Schmitz von rechts und Dominick Drexler geht nach leichtem Zupfer von Framberger zu Boden. Der VAR prüft! Aber es gibt zu Recht keinen Strafstoß.
6
15:36
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Julian Nagelsmann stellt nach dem 2:2-Heimremis gegen SL Benfica viermal um. Ycon Mvogo, Nordi Mukiele, Stefan Ilsanker und Startelfdebütant Patrik Schick ersetzen Péter Gulácsi (Schädelprellung), Marcelo Saracchi, Ethan Ampadu (beide auf der Bank) und Emil Forsberg, der wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung. Zum erweiterten Aufgebot gehört erstmals Hannes Wolf. Der Sommerneuzugang von RB Salzburg fiel wegen eines Knöchelbruchs lange aus.
6
15:36
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Andrej Kramarić
Die TSG schnappt sich die frühe Führung! Ein perfekter Heber von Grillitsch trickst die gesamte F95-Abwehr aus und lässt gleich vier Hoffenheimer durchbrechen. Am linken Alu steht Ayhan schlecht und Kramarić schiebt aus spitzem Winkel ein!
5
15:36
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Marko Grujić (Hertha BSC)
Im Sprint trifft Grujić Guerreiro auf der rechten Außenbahn mit der Schulter im Gesicht, sodass der Berliner schon früh den Gelben Karton sieht.
4
15:35
1. FC Köln
FC Augsburg
...und zieht die Kugel gefährlich an den ersten Pfosten. Dort kann Daniel Baier aber per Kopf klären.
3
15:35
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Da war mehr drin! Auf der halbrechten Seite erobert Selke die Kugel und marschiert die Wiese entlang. Der Angreifer legt sich die Kugel etwas zu weit vor, sodass Akanji noch dazwischen spritzen kann. In der Mitte wären gleich zwei Kollegen frei gewesen.
3
15:35
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Hier ist sofort Dampf drin! Die Zweikämpfe werden direkt hart geführt und beide Teams suchen den Weg nach vorn. Sargis Adamyan bereitet auf der rechten Angriffsseite einen Konter vor und verpasst dann den tödlichen Steilpass zu Locadia.
3
15:34
1. FC Köln
FC Augsburg
Feiner Flügelwechsel von Jonas Hector! Er spielt links am Strafraum Ismail Jakobs an. Der wird dann dicht an der Grenze zur Gefahrenzone von Raphael Framberger umgerissen und bekommt einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Birger Verstraete tritt an...
4
15:34
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Marcel Sabitzer
Die Roten Bullen legen anderthalb Minuten später nach! Nach Collins' Fehlpass auf der halbrechten Abwehrseite bedient Mukiele Sabitzer im Zentrum. Der setzt mit dem rechten Spann einen Faltterball ab, der mittig auf den Kasten fliegt. Zingerle greift daneben und muss die Kugel aus dem Netz holen.
2
15:33
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Direkt eine gute Freistoßchance für die Gäste! Kaan Ayhan ballert die Kugel aus mittigen 23 Metern auf die Bude und TSG-Keeper Baumann pariert auf der linken Seite.
3
15:32
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Patrik Schick
Startelfdebütant Schick netzt nach 140 Sekunden! Der Tscheche nimmt Werners flaches Anspiel von der linken Strafraumlinie elegant mit der Hacke an und taucht dank einer Drehung frei vor Zingerle auf. Er überwindet den Keeper aus spitzem Winkel mit einem gefühlvollen Lupfer in die halbhohe rechte Ecke.
1
15:32
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Los geht's in Berlin! Die Hertha agiert in weiß-blauen Trikots von links nach rechts, während der BVB im gelben Anzug daherkommt.
2
15:32
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Steffen Baumgart verzichtet nach dem 3:3-Auswärtsunentschieden bei Borussia Dortmund auf personelle Änderungen. Er setzt also wieder auf ein 4-4-2 mit Doppelsechs.
1
15:32
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Spielbeginn
1
15:32
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Referee Martin Petersen pfeift an und Düsseldorf führt den Anstoß aus. Die Gäste tragen heute ihr bekannten roten Trikots, die TSG ist ganz in Blau unterwegs.
1
15:31
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Spielbeginn
1
15:30
1. FC Köln
FC Augsburg
Der Ball rollte in Köln! Wer erwischt den besseren Start?
1
15:30
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Paderborn gegen Leipzig – auf geht's in der Benteler-Arena!
1
15:30
1. FC Köln
FC Augsburg
Spielbeginn
15:30
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Schöne Bedingungen! Im Kraichgau ist es zwar etwas kalt, dafür scheint die Sonne aber wolkenlos in die Arena. Gleich geht's los!
1
15:30
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Spielbeginn
15:29
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Diego Demme gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Klaus Gjasula und wählt den Anstoß. Die Ostwestfalen spielen in Durchgang zwei in Richtung Heimkurve.
15:27
1. FC Köln
FC Augsburg
Schiedsrichter der Partie ist Tobias Stieler. Ihm assistieren Dr. Matthias Jöllenbeck und Christian Gittelmann. Die Unparteiischen führen in diesem Moment die Teams ins Stadion.
15:27
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Vor nicht ausverkauften Rängen betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
15:26
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
In Sinsheim freut sich Funkel insbesondere auf das Wiedersehen mit Flügelflitzer Ihlas Bebou. Der Deutsch-Togolese entwickelte sich unter dem Fortuna-Spieler zu einer gefährlichen Waffe und reifte in Düsseldorf zum Bundesligaspieler. "Wir haben damals gleich gesehen welch großes Talent er hat", erinnert sich der F95-Trainer. Auch Kevin Akpoguma spielte unter Funkel in Düsseldorf.
15:20
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
So wie die TSG die Heimstatistik aufbessern will, hofft Fortuna auf ein Update der Auswärts-Performance. Düsseldorf kann sich im Abstiegskampf nicht allein auf die Heimspiele verlassen und benötigt endlich den zweiten Auswärtssieg der Saison. Die einzigen drei Zähler in der Fremde holte F95 direkt am 1. Spieltag in Bremen.
15:19
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Beide Mannschaften machen sich so langsam im Spielertunnel bereit, sodass es hier in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des heutigen Duells ist Sven Jablonski, der in der kommenden Spielzeit von seinen zwei Assistenten Holger Henschel sowie Markus Schüller unterstützt wird.
15:17
1. FC Köln
FC Augsburg
Gisdol nimmt drei Änderungen in seiner Aufstellung vor. Hinten muss Kingsley Ehizibue auf die Bank, für ihn spielt Benno Schmitz. Ebenfalls nur auf der Bank sitzten Kingsley Schindler und Ellyes Skhiri. Neu dabei sind dafür Dominick Drexler und Simon Terodde.
15:12
Hertha BSC
Borussia Dortmund
"Wir haben Vertrauen zu Lucien", sagte Zorc in aller Deutlichkeit. "Er arbeitet sehr hart und intensiv, will die Trendwende schaffen. Wir glauben, dass wir das hinkriegen – auch in dieser Konstellation." Und auch Favre selbst beschäftigt sich mit der öffentlichen Trainer-Diskussion kein bisschen: "Ich konzentriere mich auf das Wesentliche in Berlin. Mein Fall ist unwichtig. Ich habe Vertrauen in die Mannschaft und in mich." Personell muss der Coach auf Paco Alcácer und Thomas Delaney verzichten.
15:10
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Etwas mehr personelle Rochaden gibt es hingegen bei der Fortuna. Friedhelm Funkel stellt nach dem deutlichen 0:4 gegen die Bayern seine Startelf um und bringt heute die bisherigen Ergänzungsspieler Markus Suttner, Jean Zimmer, Bernard Tekpetey und André Hoffmann. "Mir wird momentan ein wenig viel über Spieler gesprochen, ich kümmere mich gleichermaßen um alle", sagte Funkel gegenüber der Journalisten.
15:09
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Ihre Saisonpremiere in der Bundesliga feiert heute Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus, die zuletzt wegen eines verpassten Leistungstests nicht zur Verfügung gestanden hat. Die 40-jährige Polizistin ist zur Saison 2017/2018 in die nationale Eliteklasse aufgestiegen. Bei ihrem 16. Einsatz auf diesem Niveau unterstützen sie die Linienrichter Thomas Stein und Marcel Unger sowie der Vierte Offizielle Nicolas Winter.
15:09
1. FC Köln
FC Augsburg
Noch nicht wieder an Bord bei den Fuggerstädtern sind die Langzeitverletzten Gruezo, Suchy, Finnbogason und Götze. Fortschritte machen hingegen Richter, der gegen Leipzig einen Schlag abbekommen hatte, sowie der zuletzt müde Córdova. Ansonsten hat Schmidt alle Mann an Bord. Da es für Richter noch nicht für einen Einsatz von Beginn an reicht, rückt André Hahn in die erste Elf. Ihm war als Joker ein Treffer gegen die Hertha gelungen. Ansonsten tritt die gleiche Elf an wie gegen den Hauptstadtclub.
15:00
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Doch auch die Dortmunder kommen heute nicht unbedingt mit der breitesten Brust daher, zeigte man in den letzten drei Spielen eher peinliche Leistung. In München war vom angekündigten "Männerfußball" der Gelben nichts zu sehen, sodass man erneut mit 4:0 abgeschossen wurde. Am vergangen Spieltag lagen die BVB-Akteure zur Halbzeit mit 0:3 gegen Paderborn vor heimischer Kulisse zurück, sicherten sich am Ende aber noch einen Zähler. Unter der Woche wartete die nächste schwere Aufgabe auf die Favre-Mannschaft, die mit 3:1 dem FC Barcelona im Camp Nou unterlag. In der Hauptstadt sollte heute unbedingt ein Sieg her, sonst droht dem nächsten Coach in der Liga der Rauswurf.
14:58
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Nach einigen Experimenten, wie Kevin Akpoguma als Flügelspieler einzusetzen, kehrt Schreuder heute eher zu einer bekannten Aufstellung zurück. Hinten bilden Ermin Bičakčić, Kevin Voigt und Stefan Posch die Dreierkette, dazu kehrt Stürmer Andrej Kramaric in die Startelf zurück.
14:58
1. FC Köln
FC Augsburg
Dabei mithelfen wird trotz Begnadigung noch nicht Michael Gregoritsch. Der Österreicher war zuletzt für die Begegnung gegen die Hertha suspendiert worden, nachdem er seine Frust über seinen Bankdrücker-Status in den österreichischen Medien abgeladen hatte. Inzwischen schlägt der Mittelfeldspieler nach einem Gespräch mit den Verantwortlichen versöhnliche Töne an und sieht ein, dass er die Probleme intern hätte ansprechen müssen. "Wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass Michael sein Vorgehen bereut", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter. Dennoch reicht es heute nicht für eine Kadernominierung.
14:56
SC Paderborn 07
RB Leipzig
"Es wird ein Charakterspiel. Unsere Jungs hatten nach dem Spiel am Mittwoch einiges zu verarbeiten. In der Bundesliga müssen wir jetzt unseren Erfolg aus der Champions League bestätigen. Der Spielverlauf gegen Benfica gibt uns aber auch das Selbstvertrauen, schwierige Situationen zu meistern", hofft Julian Nagelsmann, dass seine Auswahl wieder auf den Ligaalltag umschalten kann.
14:52
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Der RB Leipzig hat am Mittwochabend einen neuen Meilenstein in seiner kurzen Geschichte gesetzt. Dank zweier später Forsberg-Treffer trotzte er SL Benfica in der heimischen Red-Bull-Arena noch ein 2:2-Unentschieden ab und sicherte sich damit vorzeitig den Einzug in das Achtelfinale der Champions League. In der Bundesliga hatten die Sachsen zuvor drei Siege mit einem Gesamttorverhältnis von 16:3 eingefahren.
14:51
1. FC Köln
FC Augsburg
Im Hinblick auf den kommenden Gegner warnte Gisdol vor einem „unangenehmen Gegner“, der „eine klare Ordnung“ habe und „oft unterschätzt“ werde. Zuletzt gelang dem FCA ein wichtiger 4:0-Erfolg über Abstiegs-Konkurrent Hertha BSC Berlin. Damit verließ Augsburg die Abstiegsränge und hat aktuell zwei Punkte Abstand auf den Relegationsrang. Auf den heutigen Gegner Köln sind es sechs Punkte, nur zu gerne würde Trainer Martin Schmidt diesen Vorsprung ausbauen. „Wir hatten zuletzt zwei gute Auswärtsspiele, diesen Trend wollen wir aufrecht erhalten“, sagte Schmidt auf der PK vor der Partie.
14:51
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Auf Grund der schwachen Leistungen musste unter der Woche Ante Čović seinen Hut nehmen und ist damit schon der dritte Trainer, der in dieser Saison entlassen wurde. In der Hauptstadt schwingt nun Jürgen Klinsmann das Zepter: "Wir haben eine Mega-Aufgabe vor uns - keine Frage! Wir freuen uns aber auf ein volles Stadion und hoffen auf die lautstarke Unterstützung unserer Fans. Wir hoffen, dass wir gemeinsam besondere Momente erleben. Bei allem Respekt vor dem BVB versuchen wir auch zu vermitteln: Es liegt an uns, was morgen passiert! Wir brauchen Aufopferungsbereitschaft, Leidenschaft & müssen das Publikum mitnehmen! Wir versuchen, die anspruchsvolle Aufgabe mit unseren Mitteln zu lösen."
14:48
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
TSG-Trainer Alfred Schreuder erwartet nach dem Heim-Fiasko eine Steigerung: "Ich bin mir absolut sicher, dass die Mannschaft eine positive Reaktion zeigen wird", sagte der Niederländer in der Presserunde. Gelingt Hoffenheim die Wiedergutmachung, würde die TSG dicht bis an die Champions-League-Ränge vorrücken.
14:47
1. FC Köln
FC Augsburg
Nun richtet der Coach seinen Fokus bereits auf das anstehende erste Heimspiel unter seiner Leitung. Er will das Rhein-Energie-Stadion wieder zur Festung erwecken. „Ich habe auf vorherigen Stationen nie gerne in Köln gespielt. Das wieder zu entwickeln, das streben wir an“, erinnert sich der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Während der Trainer mahnt, sich von Niederlagen „nicht verrückt machen zu lassen“ und „unaufgeregt“ an die Sache heranzugehen, appelliert der neue Geschäftsführer für Sport Horst Heldt auch an die Zuschauer: „Wir brauchen die unbändige Kraft, die die Menschen in diesem Stadion auslösen können.“
14:46
SC Paderborn 07
RB Leipzig
"Wir müssen das Tempo und die Intensität hoch halten, damit RB nicht ins Rollen kommt", umreißt Trainer Steffen Baumgart das Anforderungsprofil, um auch die Nagelsmann-Truppe zu ärgern. Eine höhere Ausbeute in den letzten fünf Begegnungen vor der Winterpause haben die Ostwestfalen bitter nötig, denn der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt schon zu diesem frühen Zeitpunkt sechs Zähler.
14:43
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Der SC Paderborn 07 ist am vergangenen Freitag nur ganz knapp an einer Riesensensation vorbeigeschrammt, schließlich führte er bei Borussia Dortmund bis in die Nachspielzeit hinein mit 3:2. Infolge des auf Treffern von Mamba (5., 37.) und Holtmann (43.) basierenden 3:0-Pausenvorsprungs verspielten die Blau-Schwarzen den zweiten Saisonsieg noch auf den letzten Metern.
14:43
1. FC Köln
FC Augsburg
Für den FC wird die Lage nach dem jüngsten 1:4 bei RB Leipzig immer düsterer. Gerade einmal sieben Punkte holte Köln aus den bisherigen 12 Spielen. Der letzte von zwei Siegen liegt über einen Monat zurück. Als Folge musste Trainer Achim Baierlorzer nach elf Spieltagen gehen, doch sein Nachfolger Markus Gisdol konnte den Scherbenhaufen so schnell nicht aufkehren. "Der Klub ist in einer schwierigen Situation, da musst du mit kleinen Schritten arbeiten", sagte Gisdol bei „Sky“ nach seiner Auftaktpleite.
14:42
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Bei den Berlinern läuft es aktuell überhaupt nicht, sodass die Hauptstädter bis auf die 15. Position im Gesamtklassement abrutschten. Im November verloren die Hausherren alle drei Partien, darunter auch die bittere 1:0-Niederlage im lang ersehnten Derby bei Union Berlin. Vor allem am vergangenen Spieltag lief in Augsburg rein gar nichts zusammen, sodass es mit einer 4:0-Klatsche nach Hause ging. Heute wird gegen ebenfalls kriselnde Dortmunder etwas Zählbares benötigt, um nicht in die gefährlichen Abstiegsregion zu rutschen.
14:38
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Die TSG Hoffenheim und das eigene Stadion sind in dieser Saison noch keine Freunde. Hoffenheim leidet an der viel zitierten Heimschwäche und kassierte drei der vier Saisonniederlagen vor den eigenen Fans. Negativer Höhepunkt: das 1:5 gegen Mainz 05, bei dem die Gäste lange Zeit nur zu zehnt spielten.
14:37
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Beinahe hätte das heutige ostwestfälische-sächsische Duell einen ganz besonderen Charakter gehabt, schließlich hatten der SC Paderborn 07 und der RB Leipzig im letzten Sommer eine sportliche Kooperation vereinbart und verkündet, lösten diese dann aber bereits wenige Tage später wieder. So bleibt als Besonderheit, dass diese Paarung heute ihre Bundesligapremiere feiert.
14:33
1. FC Köln
FC Augsburg
Willkommen aus Köln zum 13. Bundesliga-Spieltag! Der 1. FC Köln ist mittendrin im Abstiegskampf und hat heute mit dem FC Augsburg einen direkten Konkurrenten zu Gast. Wer kann wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln? Das erfahren wir ab 15:30 Uhr!
14:31
SC Paderborn 07
RB Leipzig
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Am 13. Spieltag empfängt Schlusslicht SC Paderborn 07 den Tabellendritten RB Leipzig. Kann der Aufsteiger dem Champions-League-Achtelfinalisten ein Bein stellen?
14:31
Hertha BSC
Borussia Dortmund
Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der 1. Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich im Olympiastadion Berlin und Dortmund gegenüber.
14:29
1899 Hoffenheim
Fortuna Düsseldorf
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Die TSG Hoffenheim empfängt heute um 15:30 Uhr Fortuna Düsseldorf und will mit einem Sieg die schlimme 1:5-Heimklatsche gegen Mainz vergessen machen. Kehren die Kraichgauer in die Erfolgsspur zurück?
90
22:27
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Fazit:
Der FC Schalke 04 schlägt den 1. FC Union Berlin mit 2:1 und zieht durch den ersten Heimsieg seit über zwei Monaten punktemäßig mit der Tabellenspitze gleich. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden dominierten die Königsblauen die Anfangsphase des zweiten Durchgangs, spielten sich allerdings keine klaren Möglichkeiten heraus. In der Folge wurden ihre Strafraumszenen zwar zwingender, blieben allerdings lange Zeit erfolglos, da FCU-Schlussmann Gikiewicz einen sehr guten Tag hatte. Union war zwar weit vom vorherigen Niveau entfernt, konnte seine Spielanteile aber zunehmend leicht vergrößern und war einem einfachen Punktgewinn verdientermaßen sehr nahe. Schalke gestaltete das Ergebnis dann aber doch noch zu seinen Gunsten, indem Serdar einen Gegenstoß nach Vorarbeit durch Joker Kutucu und Harit in die halbhohe rechte Ecke vollendete (86.). Während das Wagner-Team weiterhin in der Spitzengruppe mitmischt, findet der Vormarsch der Fischer-Truppe ein Ende. Der FC Schalke 04 tritt am nächsten Samstag bei Bayer Leverkusen an. Der 1. FC Union Berlin hat Mitaufsteiger 1. FC Köln zu Gast. Einen schönen Abend noch!
90
22:24
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Spielende
90
22:22
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Die Hälfte des Nachschlags ist bereits verstrichen, ohne dass Union mit seinen langen Schlägen in die Spitze für Gefahr gesorgt hätte.
90
22:20
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Die Freitagabendpartie in Gelsenkirchen wird um fünf Minuten verlängert.
90
22:20
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei FC Schalke 04: Timo Becker
90
22:19
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
90
22:19
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Weston McKennie (FC Schalke 04)
Der Amerikaner räumt Andrich regelwidrig auf der linken Abwehrseite ab. Er ist der erste Schalke-Spieler, der an diesem Abend verwarnt wird.
89
22:18
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Der Aufsteiger kassiert also per Konter den möglicherweise entscheidenden Gegentreffer. Kann er noch einmal zurückschlagen oder setzt es die siebte Saisonniederlage?
86
22:15
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Suat Serdar
Serdar lässt Königsblau spät jubeln! Subotić lässt sich die Kugel im Mittelfeld durch eine unsaubere Annahme abnehmen. Joker Kutucu treibt das Leder über halbrechts nach vorne und passt auf Höhe der Sechzehnerkante nach innen zu Harit, der direkt auf Serdar weiterleitet. Der Neu-Nationalspieler zirkelt aus 14 Metern mit dem rechten Innenrist genau in die halbhohe rechte Ecke.
86
22:15
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Anthony Ujah
86
22:15
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Andersson
85
22:14
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Mascarell mit der Direktabnahme! Der Spanier feuert einen versuchten Klärungsball der Gäste aus halbrechten 18 Metern aus der Luft mit dem rechten Spann auf die kurze Ecke. Gikiewicz ist im Nachfassen zur Stelle.
84
22:13
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
84
22:13
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
82
22:11
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
... mit etwas Glück bekommen die Hausherren diesen geklärt. Ein direktes langes Anspiel auf Harit in Richtung der linken Angriffsseite wird aber von Gikiewicz abgefangen.
81
22:10
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Im Rahmen eines Entlastungsangriffs holt Lenz einen Eckstoß heraus...
80
22:08
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Andrich probiert sein Glück mit einem Rechtsschuss aus der halblinken Distanz. Auch diesen durchaus tückischen Aufsetzer stoppt Nübel in der linken Ecke sehr souverän.
78
22:06
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Andersson mit dem Kopf! Der Schwede ist am Elfmeterpunkt Adressat einer Lenz-Flanke vom linken Flügel. Trotz enger Bewachung verlängert er mit der Stirn auf die halblinke Ecke. Dort ist Nübel souverän zur Stelle.
76
22:05
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Nach gut 100 Sekunden ist der Gästekeeper wieder auf den Beinen und es kann weitergehen.
75
22:04
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gikiewicz hat sich in dieser Szene am linken Knie verletzt und muss behandelt werden.
74
22:02
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Harit mit der Großchance zum 2:1! Der junge Marokkaner wird durch McKennie aus der Mitte steil in den Sechzehner geschickt. Er will das Leder an Gikiewicz vorbei spitzeln, doch der Pole pariert einmal mehr klasse.
72
22:01
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Ingvartsen legt auf der rechten Strafraumseite flach für Gentner zurück. Der Ex-Stuttgarter jagt das Leder aus etwa 14 Metern in den Oberrang.
70
21:59
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
70
21:59
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
70
21:59
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Caligiuri will den fälligen Freistoß aus gut 28 Metern direkt verwandeln, zirkelt das Leder mit dem rechten Innenrist aber deutlich an der rechten Stange vorbei.
69
21:58
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin)
Friedrich kommt im defensiven Zentrum zu spät gegen Harit und kann ihn nur noch mit einem Foul stoppen.
67
21:56
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Die Eisernen werden in Kürze zum zweiten Mal wechseln. Mit Becker steht ein schneller Flügelspieler schon seit einigen Minuten zur Hereinnahme bereit, doch war die Partie schon länger nicht mehr unterbrochen.
64
21:52
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gikiewicz rettet in höchster Not vor Serdar! Nach einer Freistoßflanke von der rechten Außenbahn landet die Kugel mit Glück vor den Füßen des Neu-Nationalspielers, der aus zwei Metern einschieben will. Der polnische Gästekeeper wirft sich jedoch davor und ist mit der linken Hand zur Stelle.
62
21:50
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Bülter kommt einen Schritt zu spät! Andersson leitet ein hohes Anspiel aus dem linken Mittelfeld am Elfmeterpunkt auf den Ex-Magdeburger weiter. Der will aus kurzer Distanz einschieben, als Kabak dies mit einer sauberen Grätsche verhindert.
60
21:48
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Raman aus 14 Metern! Der Belgier taucht nach Harits Pass in der Mitte des Sechzehners auf und zieht mit dem rechten Spann ab. Gikiewicz kann den unplatzierten, aber harten Versuch mit Mühe stoppen.
57
21:45
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Im Falle eines Unentschiedens würde Schalke lediglich auf Rang vier vorrücken und könnte im Laufe des Wochenendes noch auf den sechsten Platz abrutschen. Union bliebe bei einer Punkteteilung Elfter.
54
21:43
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Caligiuri setzt sich an der rechten Strafraumlinie gegen Subotić durch. Sein halbhoher Ball nach innen findet an der Fünferkante keinen Abnehmer.
52
21:40
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Raman bricht nach einem Aufbaufehler der Köpenicker auf halbrechts durch. Er bekommt das Leder nicht am herausstürmenden Gikiewicz vorbei; zudem geht nach seinem Abschluss aus 17 Metern die Abseitsfahne hoch.
51
21:39
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Die Hausherren erwischen den besseren Wiederbeginn, befinden in den Anfangsminuten fast ausschließlich im Vorwärtsgang und jenseits der Mittellinie.
48
21:36
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Weder David Wagner noch Urs Fischer haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Schweizer darf wegen der verletzungsbedingten Herausnahme Schlotterbecks ohnehin nur noch zweimal tauschen.
46
21:34
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Veltins-Arena! Der Tabellenfünfte hat bisher große Probleme mit dem Aufsteiger und doch schien er durch Ramans Tor auf einem guten Weg zu sein. Hinsichtlich des konkreten Zustandekommens ist der Ausgleich der Köpenicker zweifellos schmeichelhaft, doch in Sachen Spielanteile bestätigen sie ihr hohes Niveau der letzten Wochen.
46
21:34
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:20
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Halbzeitfazit:
1:1 steht es nach 45 Minuten der Freitagabendpartie zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Union Berlin. Der Aufsteiger begann mutig und ließ durch Ingvartsen (5.) und Bülter (8.) frühe Topchancen ungenutzt. Die Königsblauen fanden zunächst überhaupt keinen Zugang zu der Partie und sicherten sich den Führungstreffer in Minute 23, den Raman mit einem satten Linksschuss in den rechten Winkel erzielte, aus heiterem Himmel. Die Köpenicker erarbeiteten sich durch Andersson eine Möglichkeit zu einer schnellen Antwort (30.) und kamen schließlich durch einen äußerst zweifelhaften Strafstoß, den Ingvartsen versenkte, zum Ausgleich (36.). In der Schlussphase war Union einem zweiten Treffer dann sogar deutlich näher als der Favorit. Bis gleich!
45
21:18
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Es wird noch einmal heiß im Gästesechzehner! Nach einer Ecke von der linken Fahne kommt Kabak von der Fünferkante aus dem Gewusel heraus zum Schuss, doch der kann durch Friedrich geblockt werden.
45
21:15
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
43
21:12
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Florian Hübner (1. FC Union Berlin)
Für ein vergleichsweise leichtes Einsteigen im Mittelfeld sieht der Joker die Gelbe Karte.
42
21:11
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Trimmel gegen Nübel! Nach Lenz' Pass vom linken Flügel leitet Andersson von der Mitte nach rechts in den Sechzehner weiter. Der Gästekapitän zieht aus leicht spitzem Winkel und gut 13 Metern mit dem rechten Fuß ab. Schalkes Keeper pariert mit dem linken Oberschenkel.
41
21:10
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Durch einen sehr zweifelhaften Strafstoßpfiff ist Union also auf Augenhöhe mit S04. Den bisherigen Chancenverhältnissen ist der Spielstand durchaus angemessen.
38
21:08
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Sebastian Andersson (1. FC Union Berlin)
Andersson erwischt Nastasić mit dem linken Arm im Gesicht. Referee Schlager hat das Vergehen genau beobachtet und bestraft dieses Vergehen mit einer Gelben Karte.
36
21:05
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Marcus Ingvartsen
Die Eisernen gleichen aus! Ingvartsen befördert das Spielgerät mit voller Härte unter das halblinke Dach. Nübel hat sich zwar für die richtige Seite entschieden, ist aber völlig machtlos.
35
21:04
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Es gibt Strafstoß für Union! Andrich will nach einem Steilpass auf die halbrechte Seite knapp hinter der Sechzehnerlinie von Nastasić zu Fall gebracht worden sein. Es handelt sich aber maximal um einen ganz leichten Kontakt. Dennoch hat die Entscheidung nach der Begutachtung durch den VAR Bestand.
33
21:03
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Union hat hier nicht nur selbstbewusst begonnen, sondern präsentiert sich auch nach dem Gegentor als gefestigt. Düsseldorf hat es vor 20 Tagen vorgemacht, dass hier in der Veltins-Arena ein Comeback möglich ist.
30
20:59
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Andersson mit der Chance zum Ausgleich! Nach Trimmels Freistoßflanke aus dem linken Mittelfeld kommt der Schwede aus zentralen acht Metern unbedrängt per Kopf zum Abschluss. Nübel taucht schnell ab und lenkt das Leder in der linken Ecke um den Pfosten.
27
20:56
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Florian Hübner
27
20:56
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Keven Schlotterbeck
26
20:56
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Schlotterbeck ist zwar zurück auf dem Rasen, dürfte aber in Kürze durch Hübner ersetzt werden. Der steht nämlich schon an der Seitenlinie zur Hereinnahme bereit.
23
20:52
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Benito Raman
So ist ein Bundesligawochenende einzuläuten! Kabak legt Oczipka vom linken Flügel von der rechten Strafraumseite per Kopf für Raman zurück. Der knallt die Kugel aus 15 Metern mit dem linken Spann mit voller Wucht in den rechten Winkel.
22
20:50
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (1. FC Union Berlin)
Schlotterbeck lässt Caligiuri nach McKennies Steilpass in das offensive Zentrum bei hohem Tempo auflaufen. Der Leihspieler aus Freiburg verletzt sich bei dieser Aktion selbst und kassiert zudem die erste Verwarnung.
19
20:47
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Gegen die früh anlaufenden Köpenicker tut sich Schalke ziemlich schwer, einen sauberen Aufbau auf den Rasen zu bringen. Meist schaffen es die Hausherren nicht über die Mittellinie.
16
20:44
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Das Wagner-Team hat übrigens sogar die Möglichkeit, die Tabellenspitze für eine Nacht zu erklimmen. Dazu müsste es den Aufsteiger mit einer Differenz von mindestens vier Treffern schlagen.
13
20:41
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Königsblau kann den Schwerpunkt des Geschehens nach passiven ersten Momenten etwas weiter nach vorne verlagern. Die Eisernen bleiben aber das auffälligere Team, gefallen sowohl in der Arbeit als auch gegen den Ball.
10
20:39
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Mit einem seitlichen Einsteigen gegen Harit bewirbt sich Subotić für eine frühe Gelbe Karte. Referee Schlager belässt es allerdings bei einer deutlichen Ermahnung gegen den Ex-Dortmunder.
8
20:37
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Bülter prüft Nübel! Der Ex-Magdeburger zieht am linken Strafraumeck nach innen und feuert mit dem rechten Spann in Richtung der flachen rechten Ecke. Nübel ist rechtzeitig unten und pariert mit der linken Hand.
7
20:36
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Urs Fischer stellt nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach zweimal um. Robert Andrich und Marius Bülter bekommen den Vorzug vor Felix Kroos und Anthony Ujah.
5
20:35
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Nübel legt Ingvartsen den Treffer auf! Der S04-Keeper will einen Rückpass von der rechten Abwehrseite schnell auf die linke weiterleiten. Dabei spielt er allerdings vor die Füße des Dänen, der aus zentralen 13 Metern freie Bahn hat. Nübel wehrt dessen Schuss auf die linke Ecke stark ab und macht seinen Fehler damit wieder gut.
3
20:32
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
David Wagner hat im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Mark Uth beginnt Weston McKennie.
1
20:30
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Schalke gegen Union – Spieltag 13 ist eröffnet!
1
20:30
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Spielbeginn
20:27
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Die Mannschaften betreten den Rasen.
20:03
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Unparteiischengespann auf die Bundesligapremiere zwischen S04 und FCU angesetzt, das von Daniel Schlager angeführt wird. Der 29-jährige Bankkaufmann vertritt den Südbadischen Fußballverband und ist zur vergangenen Spielzeit in die nationale Eliteklasse aufgestiegen. Die Linienrichter heißen Sven Waschitzki und Dominik Schaal; als Vierter Offizieller verdingt sich Mike Pickel.
19:57
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Am vergangenen Samstag gelang den Eisernen nach den Heimerfolgen gegen Borussia Dortmund (3:1) und Stadtrivale Hertha BSC (1:0) ein weiterer Favoritensturz im Stadion An der Alten Försterei. So gelang der Mannschaft von Trainer Urs Fischer dank der Treffer von Ujah (15.) und Andersson (90.) sowie einer bärenstarken Defensivleistung ein 2:0-Sieg gegen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach.
19:51
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Hinsichtlich der letzten fünf Begegnungen stellt der 1. FC Union Berlin die formstärkste Mannschaft der Bundesliga: Nachdem der Aufsteiger aus Köpenick vier Niederlagen in Serie kassiert hatte, holte er seit Mitte Oktober zwölf von 15 möglichen Zählern. Vom drittletzten Rang hat er sich auf den elften Tabellenplatz hochgearbeitet und liegt fünf Punkte vor dem 16. Fortuna Düsseldorf.
19:46
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
"Freitagabend, Flutlicht und dann auch noch gegen die Mannschaft der Stunde: Ganz ehrlich, viel cooler kann es nicht sein. Wir müssen von den Rängen die Energie bekommen, sodass die Jungs in der Lage sind, die Extrameter, die am Freitag ganz sicher vonnöten sein werden, zu gehen", hofft David Wagner auf den ersten Heimerfolg seit dem 20. September.
19:41
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Der FC Schalke 04 hat nur eine der letzten zehn Matches in der Bundesliga verloren. Während er vor eigenem Publikum weder den 1. FC Köln (1:1), Borussia Dortmund (0:0) noch Fortuna Düsseldorf (3:3) schlagen konnte, triumphierte er nach der ärgerlichen 0:2-Pleite bei der TSG 1899 Hoffenheim sowohl beim FC Augsburg (3:2) als auch jüngst beim SV Werder Bremen (2:1).
19:37
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Der FC Schalke 04 und der 1. FC Union Berlin bestreiten heute ihren ersten Vergleich in der Bundesliga. Im DFB-Pokal haben sich die Wege der Vereine aus Gelsenkirchen und Köpenick bereits einmal gekreuzt: Im Endspiel 2001 setzte sich Königsblau mit 2:0 gegen den damaligen Drittligisten durch und gewann den nationalen Cup-Wettbewerb zum dritten Mal. Als Trostpreis spielten die Eisernen in der folgenden Saison im UEFA-Pokal.
19:30
FC Schalke 04
1. FC Union Berlin
Ein herzliches Willkommen zur Freitagabendpartie der Bundesliga! Am 13. Spieltag empfängt der FC Schalke 04 den 1. FC Union Berlin. Königsblaue und Eiserne stehen sich ab 20:30 Uhr in der Veltins-Arena gegenüber.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.