Sie sind hier:

Dirk Schuster zum FC Augsburg?

Dirk Schuster

Sport - Dirk Schuster zum FC Augsburg?

"Wir haben stark an der Physis gearbeitet und sind da mittlerweile erstligatauglich", sagt Dirk Schuster, Trainer des Aufsteigers Darmstadt 98, im aktuellen sportstudio.Der Klassenerhalt sei das Ziel.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Der Wechsel von Darmstadts Trainer Dirk Schuster zum FC Augsburg nimmt immer mehr Gestalt an. Der 48-Jährige hat die Lilien um die Freigabe aus seinem bis 2018 laufenden Vertrag gebeten, teilte der Verein mit.

Auch Co-Trainer Sascha Franz wolle die "Lilien" verlassen. "Der SV Darmstadt 98 muss sich, vor dem Hintergrund der Vertragslaufzeit bis 2018, nun mit dem Freigabewunsch auseinandersetzen. Dies werden wir in aller Ruhe und mit der gebotenen Seriosität tun", sagte Präsident Rüdiger Fritsch.

"Tolle und unvergessliche Zeit "

Laut "Sport Bild" soll sich Schuster, der Darmstadt auf direktem Weg von der Dritten Liga in die Bundesliga und dort zum Klassenerhalt geführt hatte, mit Augsburg bereits über einen Wechsel geeinigt haben. Schusters Berater Ronny Zeller wird mit den Worten zitiert: "Dirk Schuster hat eine tolle und unvergessliche Zeit in Darmstadt erlebt und in dreieinhalb Jahren unglaubliche Erfolge gefeiert. Nun reizt ihn die neue Aufgabe in Augsburg." Die Schwaben suchen einen Nachfolger für Markus Weinzierl, der vor einem Wechsel zum FC Schalke 04 steht.

Die Verpflichtung Weinzierls hängt nach Medienberichten nur noch von der Zustimmung des Schalker Aufsichtsrates ab. Die Königsblauen und der FC Augsburg haben sich demnach auf den Wechsel des 41 Jahre alten Coaches und die Ablösemodalitäten verständigt. Nach Informationen der Funke Mediengruppe soll S04 für Weinzierl, der in Augsburg einen Vertrag bis 2019 hat, eine Ablösesumme von drei Millionen Euro bezahlen. Die Zustimmung durch den Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Clemens Tönnies gilt aber nur als Formsache. Weinzierl soll als Nachfolger des nach dem letzten Saisonspiel beurlaubten André Breitenreiter einen Dreijahresvertrag unterschreiben.

Laut "Bild" wollte Augsburg eigentlich Bernd Hollerbach als Nachfolger verpflichten. Der 46-Jährige steht nach dem gelungenen Zweitliga-Aufstieg mit den Würzburger Kickers aber nicht zur Verfügung. Auch Alois Schwarz von Zweitligist SV Sandhausen sei ein Kandidat in Augsburg.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet