Sie sind hier:

FC Bayern ohne Mühe gegen Augsburg

Thomas Müller, Julian Müller

Sport - FC Bayern ohne Mühe gegen Augsburg

Der FC Bayern steht wie gewohnt im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der FC Augsburg ist beim 3:1 keine Hürde für den Rekordsieger. Die Rückkehr eines lange verletzten Stars macht den Fußball-Abend noch ein bisschen schöner.

Datum:
Sendungsinformationen:
Keine Sendungsinformationen verfügbar

Borussia Dortmund musste beim 4:1 nach Elfmeterschießen gegen Zweitligist Union Berlin lange zittern.
Schalke 04 hat seinen jüngsten Aufschwung auch im DFB-Pokal fortgesetzt. Allerdings zitterten sich die Königsblauen nach einer klaren Führung gegen den 1. FC Nürnberg ins Achtelfinale.
Der 1. FC Köln bezwang im zweiten Bundesliga-Duell des Abends die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1 nach Verlängerung.

FC Bayern - Augsburg 3:1 (2:0)

Ein haushoch überlegener FC Bayern ist beim lautstark bejubelten Comeback von Holger Badstuber sicher in das Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen. Am Tag der großen Rotation setzten sich die Münchner mit acht Neuen in der Startelf bei einer insgesamt kontrollierten Vorstellung mit 3:1 (2:0) gegen den harmlosen FC Augsburg durch.

Kapitän Philipp Lahm mit einem Blitztor nach etwas mehr als 100 Sekunden und Julian Green (41. Minute) mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für den 18-maligen Cupsieger stellten im dritten Pokalduell der beiden Teams seit 2012 schon vor der Pause die Weichen auf Sieg. Nach einem gehaltenen Foulelfmeter von Manuel Neuer gegen Ja-Cheol Koo (48.) verschoss Thomas Müller einen Handelfmeter (57.). Dong-Won Ji (69.) verkürzte auf 1:2, mehr war für den Gast nicht drin. Emotional wurde es dann in der Schlussphase, als immer wieder verletzte Badstuber im ersten Spiel seit dem 10. Februar bei seiner Einwechselung (81.) mit  Sprechchören gefeiert wurde. Den Schlusspunkt für Bayern setzte David Alaba (90.+3).

Dortmund - Union Berlin 4:1 n.E. (1:1, 1:1, 1:0)

Dank Roman Weidenfeller hat sich Borussia Dortmund in einem Elfmeterkrimi gegen den aufstrebenden Zweitligisten Union Berlin durchgesetzt und in letzter Sekunde das Pokal-Achtelfinale erreicht. Nach einer zähen Vorstellung und einem 1:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung führte der Revierclub erst durch ein 3:0 im Elfmeterschießen eine Entscheidung herbei und darf nun weiter auf die fünfte Endspiel-Teilnahme innerhalb von sechs Jahren hoffen.

Held des Abends war Keeper Weidenfeller, der zwei Elfmeter parierte. Allerdings bereitete der Außenseiter aus Berlin dem hohen Favoriten vor 79.037 Zuschauern ungeahnte Probleme, kurz vor Ende der regulären Spielzeit glich Steven Skrzybski (81. Minute) die Dortmunder Führung durch ein Eigentor von Michael Parensen (44.) aus.

Nürnberg - Schalke 2:3 (0:3)

Der FC Schalke 04 hat seinen Aufwärtstrend auch im DFB-Pokal bestätigt und dank eines erzitterten Auswärtssieges beim 1.FC Nürnberg das Achtelfinale erreicht. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl setzte sich am Mittwoch mit 3:2 (3:0) durch, musste trotz einer völlig gefahrlosen ersten Stunde im Finish aber bangen. Doppeltorschütze Jewgeni Konopljanka (20./45. Minute) und Klaas-Jan Huntelaar (31.) hatten den Bundesligisten verdient zu einem vermeintlich beruhigenden 3:0 geschossen. Dann aber machten es Abdul-Rahman Baba mit einem Eigentor (59.) und Tobias Kempe per Foulelfmeter (68.) vor 28 281 Zuschauern noch einmal spannend.

Köln - Hoffenheim 2:1 (1:1, 1:1)

Bundesliga-Toptorjäger Anthony Modeste hat den 1. FC Köln auch im DFB-Pokal jubeln lassen. Dank seines entscheidenden Treffers gegen seinen Ex-Club 1899 Hoffenheim gewannen die Kölner am Mittwochabend in einem umkämpften Duell erst in der Verlängerung mit 2:1 (1:1, 1:1) und zogen ins Achtelfinale ein. Für die Kraichgauer war es die erste Pflichtspielniederlage der Saison. Hoffenheims Benjamin Hübner hatte die Gäste vor 42.900 Zuschauern zunächst in Führung gebracht (8.), Marcel Risse glich per Freistoß aus (36.). So ging es in die Verlängerung, in der Modeste schon nach wenigen Sekunden aus kurzer Distanz zum 2:1 traf (91.).

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet