Sie sind hier:

Wolfsburg weiter - Frankfurt furios

Vorletzter Gruppenspieltag in der Europa League

Der VfL Wolfsburg hat nach einem Auswärtssieg als erstes Bundesliga-Team in der Europa League die K.o.-Phase erreicht. Den erfolgreichen Abend der deutschen Klubs machten Mönchengladbach und Frankfurt perfekt, wobei die Eintracht für eine Überraschung sorgte.

Frankfurts zweifacher Torschütze Daichi Kamada (re.) kann sein Glück kaum fassen
Frankfurts zweifacher Torschütze Daichi Kamada (re.) kann sein Glück kaum fassen
Quelle: dpa

FC Arsenal - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:0)

Eintracht Frankfurt hat sich mit einem Sieg beim FC Arsenal aus der Krise geschossen und steht vor dem Einzug in die Zwischenrunde. Der Halbfinalist der Vorsaison gewann am vorletzten Gruppenspieltag beim FC Arsenal dank einer beeindruckenden Leistungssteigerung nach der Pause noch mit 2:1 (0:1). Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Profi Pierre-Emerick Aubameyang (45.+1) hatte den anfangs hoch überlegenen Premier-League-Klub in Führung geschossen, doch der Japaner Daichi Kamada (55./64. Minute) drehte mit zwei Fernschüssen die Partie.

Vier Tage vor dem Rhein-Main-Derby in der Bundesliga beim FSV Mainz 05 am Montag kam die Eintracht zum erhofften Erfolgserlebnis und dem ersten Sieg nach zuletzt drei Niederlagen. Die Gunners, bei denen Ex-Nationalspieler Mesut Özil nach einer Stunde eingewechselt wurde und wirkungslos blieb, führen vor den letzten Vorrundenpartien die Gruppe F mit 10 Punkten vor Frankfurt (9) an. In zwei Wochen treten die Hessen zu Hause gegen Vitoria Guimaraes (2) an und können mit einem Sieg das Weiterkommen perfekt machen. Vorjahresfinalist Arsenal muss zu Standard Lüttich (7) reisen.

Wolfsberger AC - Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0)

Europa League: Spielszene mit (v.l.)  Anderson Niangbo (Wolfsberg), Torwart Yann Sommer und Tobias Strobl (beide Gladbach)
Gladbachs Torwart Yann Sommer lässt nichts anbrennen
Quelle: dpa

Der Bundesliga-Spitzenreiter setzte sich beim Wolfsberger AC mit 1:0 (0:0) durch und übernahm damit vor dem letzten Spieltag die Tabellenführung der Vorrundengruppe J. Kapitän Lars Stindl sorgte vor 12.073 Zuschauern in der Grazer Merkur Arena in der 60. Minute für den zweiten Erfolg der Gladbacher, die sich für die bittere 0:4-Hinspielpleite revanchierten. Die Österreicher haben damit keine Chance mehr auf das Erreichen der nächsten Runde.

Das Team von Trainer Marco Rose führt die Gruppe nun mit acht Zählern vor der punktgleichen AS Rom an, die sich im Parallelspiel bei Basaksehir FK klar behauptete. Am 12. Dezember reicht den Borussen im abschließenden Heimspiel gegen die Istanbuler, die sieben Punkte auf dem Konto haben, ein Remis zum Überwintern im internationalen Wettbewerb.

PFK Olexandrija - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

Wolfsburgs Torschütze Wout Weghorst (re.) lässt sich feiern
In Feierlaune: Wolfsburgs Torschütze Wout Weghorst (re.)
Quelle: reuters

Dank eines Treffers von Wout Weghorst (45.+1) per Foulelfmeter gewannen die Wölfe verdient mit 1:0 (1:0) in Lwiw gegen PFK Olexandrija, zudem kam parallel AS St. Etienne gegen KAA Gent nicht über ein 0:0 hinaus - und so hat die Mannschaft von Oliver Glasner vorzeitig die K.o-Phase erreicht. "Wir sind sehr, sehr glücklich. Das war ein harter Kampf für uns. Aber wir haben es geschafft. Es war vor der Saison ganz klar unser Ziel, uns für die K.o.-Phase zu qualifizieren. Das haben wir geschafft", sagte Kapitän Josuha Guilavogui.

Im strömenden Regen hatte Wolfsburg vor nur 7118 Zuschauern lange Probleme mit den aggressiven Ukrainern. Zwar kam der Bundesligist auch zu einigen Torchancen, von dem beschworenen neuen Selbstvertrauen durch das 2:0 zuletzt gegen Eintracht Frankfurt nach zuvor sieben Spielen ohne Sieg war beim Werksklub aber kaum etwas zu spüren. Mühsam erarbeiteten sich die Wölfe dann mehr Spielkontrolle, es fehlten in der Offensive aber die Ideen. Folgerichtig fiel der Führungstreffer durch eine Standardsituation. Kurz vor der Halbzeit brachte Denis Bezborodko Weghorst im Strafraum zu Fall, der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte sicher. Für den Niederländer war es bereits der zehnte Pflichtspieltreffer in dieser Saison.

Europa League in Zahlen

Mi, 26.05.2021
Mi, 26.05.2021
21:00
VIL
Villarreal
Villarreal CF
-:-
Manchester United
Man. United
MUN
Mi, 26.05., 21:00 Uhr
Stadion Energa Gdańsk
Finale
Villarreal
VIL
Villarreal CF
-:-
Manchester United
Man. United
MUN

Aufstellung

Die Aufstellung ist noch nicht bekannt.
    Begegnungen
    4
    Siege Villarreal CF
    0
    Siege Manchester United
    0
    Unentschieden
    4
    Torverhältnis
    0 : 0
    Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
    Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
    Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

    Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

    Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

    Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.