Sie sind hier:

Siege für Köln und Hertha BSC

Europa League - 4. Spieltag

Der 1. FC Köln kann in der Europa League doch gewinnen. Das Team von Trainer Peter Stöger besiegte BATE Borissow mit 5:2 (1:2). Auch Hertha BSC hat den ersten Sieg eingefahren. Die Berliner gewannen gegen Luhansk mit 2:0 (1:0).

Europa League: Köln - Borissow
Seltene Szene in dieser Saison: Kölner Jubel Quelle: Sascha Steinbach

Für den 1. FC Köln bedeutet der Sieg inmitten der schlimmsten sportlichen Krise der erste Sieg im Europacup seit mehr als 25 Jahren. Trotz des Erfolgs vor 45.200 Zuschauern bleibt der FC aber mit drei Zählern Schlusslicht der Gruppe H.

Für Köln trafen Simon Zoller (16. Minute), Joker Yuya Osako (54./82.), Sehrou Guirassy (63.) und Milos Jojic (90.). Nemanja Milunovic (31.) und Nikolaj Signewitsch (33.) per Fallrückzieher hatten die Gäste mit einem Doppelschlag innerhalb von 130 Sekunden zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Fallrückzieher bringt den Rückstand

Dem Schlusslicht der Bundesliga gelang passend zur guten Stimmung im Stadion ein vielversprechender Start. BATE hatte zwar die erste gute Gelegenheit der Partie, als Mirko Ivanic' Schuss von Dominique Heintz abgefälscht wurde (6.), aber danach war Köln das gefährlichere Team. Wie in der Liga fehlte Guirassy bei seinen beiden ersten Chancen allerdings das Glück im Abschluss (7./10.).

Besser machte es der agile Zoller, der das feine Zuspiel von Salih Özcan zur verdienten Führung veredelte und sich dabei auch von zwei Verteidigern nicht bremsen ließ. Für den 26 Jahre alten Stürmer war des das erste Europapokaltor seiner Karriere. Statt weiter konsequent nach vorne zu spielen, überließ Köln den Gästen nach dem 1:0 immer häufiger den Ball und wurde bestraft. Erst gelang Milunovic der Ausgleich, gut zwei Minuten später traf Signewitsch mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 2:1 und drehte das Match.

Grenzenloser Jubel

Mit dem eingewechselten Osako kam der Mut bei den Kölner zurück. Nach feiner Ablage von Frederik Sörensen nahm der Japaner den Ball mit der Brust an und setzte ihn mit einem technisch feinen Schuss ins lange Eck. Dieses Mal blieb Köln aktiv und versuchte den Schwung für ein drittes Tor zu nutzen. Leonardo Bittencourt (56.) scheiterte noch, Guirassy machte es mit seinem direkt verwandelten Freistoß besser.

FC-Torwart Timo Horn hielt mit mehreren guten Paraden den ersten Europapokalsieg seit einem Vierteljahrhundert zunächst fest - ehe erneut Osako mit seinem zweiten Treffer und Jojic für richtig lauten Jubel sorgten.

Horn war es auch, der die Gefühlslage auf den Punkt brachte: "Die fünf Tore haben für Einiges entschädigt, was in den letzten Wochen hier von uns geboten worden ist. Es war da teilweise sehr schwer für die Fans, weiter hinter uns zu stehen", sagte der Keeper bei Sport1 und fügte an: "Wir haben Gott sei Dank genau die richtige Reaktion gezeigt."

Hertha BSC - Zorya Luhansk 2:0

Auch in Berlin atmen die Hertha-Fans auf. Denn Rekordeinkauf Davie Selke hat dem Klub mit einem Doppelpack wieder Hoffnungen auf das Weiterkommen in der Europa League gemacht. Der starke U21-Europameister führte die Berliner mit seinen zwei Toren (15./73.) zum hochverdienten Sieg über den ukrainischen Erstligisten. Mit nun vier Punkten aus vier Spielen ist die K.o.-Runde für die Berliner weiter erreichbar.

Am 23. November treten die Hauptstädter bei Athletic Bilbao an, zum Abschluss der Gruppenphase gastiert Östersunds FK am 7. Dezember im Olympiastadion. "Wir wollten heute unbedingt den Sieg. Wir haben schon genug Punkte verschenkt", sagte Alexander Esswein bei Sky.

Kurz vor Ende der Begegnung bekam sogar noch Trainer-Sohn Palko seine ersten Europacup-Minuten. "Jeder junge Spieler hat sich richtig gut gezeigt", schwärmte Dardai, wollte der Einwechslung seines 18-jährigen Sohns aber keine außergewöhnliche Bedeutung beimessen: "Für mich ist das kein besonderes Gefühl. Ich habe auch unter meinem Vater gespielt."

Europa League

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.