Sie sind hier:

Löw: Chance für die Olympia-Youngster

Sport - Löw: Chance für die Olympia-Youngster

Beim Länderspiel gegen Finnland (Mi., ab 20:15 Uhr im ZDF) will Löw junge Spieler testen. Wer Nachfolger von Kapitän Schweinsteiger wird, will Löw erst nach dessen Abschiedsspiel bekanntgeben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.08.2017, 20:35

"Die Spielweise und Entwicklung hat mir gut gefallen. Die Spieler haben einen guten Eindruck gemacht, einige einen besonders guten", sagte Löw auf der DFB-Pressekonferenz in Düsseldorf. In Absprache mit Sportdirektor Hansi Flick will Löw am Donnerstag entscheiden, ob die im Sommer stark beanspruchten Nachwuchsakteure nach dem Finnland-Spiel zu ihren Vereinen zurückkehren und nicht mit zum WM-Qualifikationsspiel am Sonntag nach Norwegen reisen.

Kapitän: Verkündung am Donnerstag

Löw hat sich zwar auf einen neuen Kapitän festgelegt, wird seine Entscheidung aber erst am Donnerstag bekannt geben: "Wir sprechen erst mit der Mannschaft und machen das nach unserem ersten Spiel." Tags darauf werde die Entscheidung öffentlich gemacht.

Beschlossen sei, dass Toni Kroos (Real Madrid) für den zurückgetretenen Kapitän Bastian Schweinsteiger in den Mannschaftsrat aufrücke. Diesem gehören zudem Manuel Neuer, Mats Hummels, Sami Khedira und Thomas Müller an. Aussichtsreichste Kandidaten für das Kapitänsamt sind Neuer und Jerome Boateng (beide Bayern München). Schweinsteiger erhält in Mönchengladbach sein Abschiedsspiel. Nach 120 Länderspielen hatte er im Anschluss an das Halbfinal-Aus bei der EM in Frankreich das Ende seiner Karriere im DFB-Team verkündet.

Noch genügend Tickets

Eintrittskarten für das Länderspiel sind trotz des Abschieds für Bastian Schweinsteiger nicht sonderlich begehrt: Bis Sonntag waren für die Partie im Gladbacher Borussenpark erst 18.000 Karten abgesetzt; 43.000 Karten stehen zur Verfügung. "Nach einem Turnier haben wir häufig mal festgestellt, dass die Nationalmannschaft nicht so im Vordergrund steht. Ich hoffe, dass am Mittwoch noch einige Zuschauer mehr da sein werden. Sie bekommen eine junge Mannschaft mit Perspektive zu sehen, das ist doch auch spannend", meinte der Bundestrainer.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet