Sie sind hier:

FIFA vor neuer Ära?

Sport - FIFA vor neuer Ära?

Reformen sollen für frischen Glanz bei der FIFA sorgen. Die alten Kader konnten jedoch einen Bestandsschutz aushandeln. Es bleibt also fraglich, ob es zu den erhofften Änderungen kommen wird.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.05.2017, 21:40

Der erste FIFA-Kongress nach der Ära von Ex-Chef Joseph Blatter steht im Zeichen des Reformprozesses im Fußball-Weltverband. Präsident Gianni Infantino will im Centro Banamex in Mexiko-Stadt am Freitag nach elf Wochen im Amt den Willen zum demokratischen Wandel postulieren.

Unter anderem sollen die Mitglieder der neuen Governance Kommission ernannt werden. Genehmigt werden muss auch das nach Millionenverlusten im Vorjahr überarbeitete Finanzbudget bis 2018. Zudem stimmen die Funktionäre über die Mitgliedsanträge von Gibraltar und des Kosovo ab. Die kleinen Fußball-Nationen würden zu den
FIFA-Mitgliedern 210 und 211 werden und könnten dann bereits an der Qualifikation zur WM 2018 teilnehmen, die in Europa im September beginnt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet