Sie sind hier:

Russland und Kroatien im Viertelfinale

Achtelfinale: Spanien - Russland 3:4 i.E./ Kroatien - Dänemark 3:2 i.E.

Der WM-Gastgeber bleibt im Turnier. Russland setzte sich im Elfmeterschießen gegen Spanien durch. Am Abend besiegte Kroatien das Team aus Dänemark - ebenfalls im Elfmeterschießen.

Die russische Mannschaft am 01.07.2018 in Moskau
Erlösung in Moskau: Russland steht im Viertelfinale.
Quelle: reuters

Die Russen gewannen im Elfmeterschießen 4:3 gegen den Mitfavoriten aus Spanien. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden. Vor 78.011 Zuschauern im Moskauer Luschniki-Stadion brachte Sergej Ignaschewitsch (12. Minute) die Spanier mit einem Eigentor in Führung, die Artjom Dsjuba (41.) per Handelfmeter ausgleichen konnte. Im Elfmeterschießen avancierte Russlands Torhüter Igor Akinfejew zum Held. Er parierte zweimal gegen Koke und Iago Aspas.

Auch in Nischni Nowgorod musste das Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden - zu Gunsten von Kroatien. Der WM-Dritte von 1998 ist damit am Samstag in Sotschi Gegner der Russen. Nach der Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden. In der Zusatzspielzeit war Luka Modric in der 116. Minute mit einem Foulelfmeter an Dänemarks Torwart Kasper Schmeichel gescheitert. Mathias Jörgensen hatte nach 58 Sekunden für die schnelle dänische Führung gesorgt. Ex-Bundesligaprofi Mario Mandzukic glich vor 40.851 Zuschauern schon in der vierten Minute aus.

Russisches Bollwerk

Ohne Spielmacher Andrés Iniesta und Bayern-Profi Thiago in der Startelf übernahm der Favorit aus Spanien wie erwartet von Beginn an die Regie. Das deutliche Plus beim Ballbesitz machte sich früh bezahlt. Nach Freistoß von Marco Asensio beförderte der von Sergio Ramos bedrängte russische Nationalspieler Ignaschewitsch den Ball aus kurzer Distanz mit der Hacke ins eigene Tor. Ein perfekter Start in die Partie für den Titelaspiranten.

Die vor allem auf Torsicherung bedachte Taktik der Russen wurde schnell hinfällig. Gleichwohl hielt die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow zunächst an ihrer defensiven Gangart fest. Nicht zuletzt deshalb taten sich die Spanier bei aller Dominanz beim Herausspielen von Torchancen schwer.

Ideenlos und tempoarm

Der ideenlose und tempoarme Spielaufbau des Favoriten ermutigte den Außenseiter zu mehr eigenen Angriffen. Der Elfmetertreffer von Dsjuba zum 1:1 nach einem Handspiel von Gerard Piqué verwandelte das Stadion vorübergehend in ein Tollhaus.

Auch nach dem Wiederanpfiff bekamen die Zuschauer ein dürftiges Achtelfinale zu sehen. Die zuvor in 23 Spielen ungeschlagenen Spanier erhöhten zwar den Druck, fanden aber keine Lücke in der gut organisierten Abwehr des Gegners. Ähnlich trist ging es in der Verlängerung weiter. Die Defensive der Russen geriet nur selten ins Wanken. Deshalb musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen.

Kroatien - Dänemark 3:2 i.E.

Die kroatische Mannschaft am 01.07.2018 in Nischni Nowgorod
Im Viertelfinale!
Quelle: epa

Kroatien steht nach dem knappen Erfolg erstmals seit 1998 wieder im Viertelfinale einer Fußball-WM. Beim Krimi in Nischni Nowgorod wurde Torwart Danijel Subasic mit seinen drei Paraden gegen Christian Eriksen, Lasse Schöne und Nicolai Jörgensen zum Helden. Den entscheidenden Versuch verwandelte Ivan Rakitic gegen Dänen-Schlussmann Kasper Schmeichel, der zuvor zwei Elfmeter parieren konnte.

Die Zuschauer mussten in einer sonst zähen Partie zu Beginn nicht lange auf Unterhaltung warten. Abwehrspieler Jonas Knudsen - neu im Team der Dänen - schleuderte einen Einwurf weit in den kroatischen Strafraum und Jörgensen bugsierte den Ball unter gütiger Mithilfe von Subasic ins Tor.

Die Kroaten übernamen schnell die Spielkontrolle und kamen dank einer Slapstick-Einlage zurück in die Partie. Henrik Dalsgaard schoss Andreas Christensen im eigenen Strafraum um. Mandzukic hatte keine Mühe, für den schnellen Gleichstand zu sorgen. Das war es dann aber auch schon mit spektakulärem Fußball an diesem Abend in Nischni Nowgorod.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.