Sie sind hier:

Déjà-vu für Tschechien und Deutschland

Handball | EM 2020

Im letzten EM-Hauptrundenspiel fordert Bundestrainer Christian Prokop gegen Tschechien (20.30/ZDF) trotz angekündigter Rotation einen Sieg. Der Gegner ist ein altbekannter.

Innsbruck, Olympiahalle, 28.1.2010, Handball-Europameisterschaft, Hauptrunde II, Deutschland - Tschechien 26:26: Filip Jicha (Tschechien/li.) gegen den deutschen Torwart Johannes Bitter.
EM 2010: Filip Jicha (li.) gegen den deutschen Torwart Johannes Bitter.
Quelle: imago images / Heuberger

Es ist exakt ein Jahrzehnt her, dass ein tschechischer Handballer die EM prägte. Filip Jicha (seinerzeit 27 Jahre alt) spielte förmlich mit seinen Gegnern und wurde, obwohl sein Team es nicht in die Runde der letzten Vier schaffte, Torschützenkönig und als MVP ausgezeichnet. "Ich war in der Form meines Lebens, voller Energie", blickte Jicha, der kurz darauf mit Kiel die Champions League gewann und als Welthandballer geadelt wurde, in diesen Tagen auf die EM 2010 zurück.

Damals in Innsbruck - heute in Wien

Damals traf Tschechien ebenfalls in Österreich - genauer in Innsbruck - im letzten Hauptrundenspiel auf Deutschland. Aber seinerzeit waren die Osteuropäer stärker einzuschätzen als heute, da neben Weltstar Jicha auch noch Spieler wie Torwart Martin Galia, Flügelspieler Jan Filip und auch Daniel Kubes gehobenes Bundesliganiveau aufwiesen.

Für Kubes, der Tschechien heute gemeinsam mit Filip coacht, war das "ein besonderes Highlight, gegen die Kollegen aus der Liga zu spielen".

Innsbruck, Olympiahalle, 28.1.2010, Handball-Europameisterschaft, Hauptrunde II, Deutschland - Tschechien 26:26: Michael Haaß (li.) gegen den Tschechen Daniel Kubes.
EM 2010: Michael Haaß (li.) gegen den heutigen tschechischen National-Coach Daniel Kubes.
Quelle: imago images / GEPA pictures

Zwei Spieler von damals sind am Mittwoch sogar noch dabei: Neben dem inzwischen 40jährigen Galia, der bei Gornik Zabrze seine Karriere ausklingen lässt, Ondrej Zhdrahala.

Der wendige Spielgestalter ist inzwischen 37 Jahre alt, aber immer noch sehr torgefährlich. Bei der vorangegangenen EM mit 55 Toren der beste Schütze des Turniers, hat der im polnischen Plock beschäftigte Profi nun schon wieder 35 Tore in der Statistik stehen, das bedeutet den vierten Platz im Ranking.

Tschechiens stärkster: Stanislav Kasparek

Der individuell stärkste Spieler freilich steht im rechten Rückraum: Stanislav Kasparek, 23, strebt mit dem ungarischen Topverein MOL-Pick Szeged das Final-Four-Turnier in der Champions League an.

Weitere Grundpfeiler des tschechischen Spiels sind Abwehrchef Pavel Horak (THW Kiel) und der Rückraum-Rechtshänder Tomas Babak (Bergischer HC). Bei der knappen 21:22-Niederlage gegen Kroatien spielte Linksaußen Jakub Hrstka vom Drittligisten Dessau-Roßlauer HV mit vier Toren groß auf.

Cheftrainer Kubes hatte vor der EM nicht bloß den Einzug in die Hauptrunde als Ziel ausgegeben. "Wir wollen uns in denselben Zustand hineinspielen wie bei der letzten EM", so Kubes. Mit dem Flow von 2018 flogen sie auf den sechsten Platz, das mit 1996 beste Ergebnis Tschechiens in der EM-Geschichte.

Letzter Platz - mehr nicht

Aber diese Sphären von vor zwei Jahren haben sie nicht ganz erreicht. Unabhängig vom Ausgang des letzten Spiels wird das Team, das in Wien bisher punktlos blieb, in der Hauptrunde den letzten Platz belegen.

Auch für Deutschland, das als Gruppendritter das Ticket für das Spiel um Platz Fünf in Stockholm gelöst hat, geht es sportlich in diesem Spiel um nichts mehr. Nachdem Bundestrainer Christian Prokop sich noch einmal ausführlich zur schwelenden Bundestrainer-Debatte geäußert hatte, stimmte er sein Team auf die letzte Aufgabe in Wien ein: "Unser Team ist hungrig und will mit Feuer und viel Spaß am Handball weiterspielen."

Logisch, dass der Bundestrainer die Partie nutzen wird, um die Belastung zu verteilen. Kreisläufer Patrick Wiencek (THW Kiel), der an Knieproblemen leidet, wird geschont, für ihn kommt Marian Michalczik (GWD Minden) zu seinem vierten EM-Einsatz.

Viele Wechsel

Man werde "mehr durchwechseln als sonst", kündigte Christian Prokop an. "Aber die Botschaft lautet, das Spiel zu gewinnen. Wir wollen eingespielt bleiben und dann erfolgreich das Turnier mit dem Spiel um Platz Fünf abschließen", so der Bundestrainer.

Der Gegner wird freilich auch hochmotiviert sein. Spieler wie Jakub Hrstka oder der junge Halblinke Vojtech Patzel (Dukla Prag) werden das Schaufenster nutzen wollen, das ein solches Spiel für sie bietet.

Denn sie wissen: Die gesamte Handball-Bundesliga dürfte an diesem Mittwochabend gespannt nach Wien blicken.

Do, 13.01.2022
Do, 13.01.2022
18:00
Debrecen
SLO
Slowenien
Slowenien
Nordmazedonien
Nordmazedonien
MKD
Do, 13.01.2022
18:00
Szeged
SRB
Serbien
Serbien
Ukraine
Ukraine
UKR
Do, 13.01.2022
18:00
Bratislava
ESP
Spanien
Spanien
Tschechien
Tschechien
CZE
Do, 13.01.2022
18:00
Košice
RUS
Russland
Russland
Litauen
Litauen
LTU
Do, 13.01.2022
20:30
Debrecen
DEN
Dänemark
Dänemark
Montenegro
Montenegro
MNE
Do, 13.01.2022
20:30
Budapest
HUN
Ungarn
Ungarn
Niederlande
Niederlande
NED
Do, 13.01.2022
20:30
Szeged
CRO
Kroatien
Kroatien
Frankreich
Frankreich
FRA
Do, 13.01.2022
20:30
Bratislava
SWE
Schweden
Schweden
Bosnien-Herzegowina
Bosnien-H.
BIH
Do, 13.01.2022
20:30
Košice
NOR
Norwegen
Norwegen
Slowakei
Slowakei
SVK
Fr, 14.01.2022
Fr, 14.01.2022
18:00
Bratislava
GER
Deutschland
Deutschland
Belarus
Belarus
BLR
Fr, 14.01.2022
20:30
Budapest
POR
Portugal
Portugal
Island
Island
ISL
Fr, 14.01.2022
20:30
Bratislava
AUT
Österreich
Österreich
Polen
Polen
POL

Mehr zur Handball-EM

Christian Prokop während der EM

Unüberbrückbare Differenzen 

Der Zeitpunkt, überraschend. Vergessen der Treueschwur, öffentlichkeitswirksam ausgesprochen von DHB-Sportvorstand Axel Kromer vor gut zwei Wochen. Ein Lippenbekenntnis ohne Substanz.

06.02.2020
Sport
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.