Sie sind hier:

HSV entlässt Titz - Wolf übernimmt

Fußball - Zweite Liga

Der HSV hat sich überraschend von Cheftrainer Christian Titz getrennt. Wie der Zweitligist mitteilte, übernimmt von sofort an der ehemalige Stuttgarter Coach Hannes Wolf den Bundesliga-Absteiger.

HSV-Trainer Christian Titz am 12. Mai 2018 im Heimspiel gegen VfL Wolfsburg
Nicht mehr Trainer des Hamburger SV: Christian Titz
Quelle: axel heimken/dpa

Sportvorstand Ralf Becker und Vorstandschef Bernd Hoffmann hatten am Morgen dem 47-jährigen Titz dessen Beurlaubung mitgeteilt. "Es gehört zu unserer Verantwortung, die sportliche Situation sachlich zu analysieren. Wir sind zu der Erkenntnis gelangt, dass wir leider nicht die angestrebte Entwicklung genommen haben und ein erhöhtes Risiko sehen, dass wir unser Saisonziel verfehlen werden", sagte Becker.

Der Bundesliga-Absteiger hat nach zehn Spieltagen 18 Punkte auf dem Konto. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt einen Punkt, zum Tabellenführer 1. FC Köln sind es zwei. In den letzten drei Heimspielen holte der HSV nur zwei Punkte und erzielte dabei kein Tor. Am vergangenen Sonntag kam der Klub nicht über ein 0:0 gegen den VfL Bochum hinaus.

Enttäuschende Heimbilanz

Titz war im März vom Nachwuchstrainer zum Chefcoach befördert worden. Trotz eines starken Schlussspurts hatte er den erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga nicht verhindern können. Mit einer stark veränderten Mannschaft strebt der HSV den sofortigen Wiederaufstieg an. Doch vor allem in den Heimspielen enttäuschten die Norddeutschen zuletzt und rutschten auf den fünften Tabellenplatz ab.

Titz geriet in den vergangenen Wochen mehr und mehr in die Kritik. Sein Nachfolger Wolf war am 28. Januar beim VfB Stuttgart beurlaubt worden. Der 37-Jährige hatte die Schwaben in der Saison zuvor noch in die Bundesliga zurückgeführt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.