Sie sind hier:

Mainzer Keller - Folge 11 am 8. November 2021

Bundesliga, 11. Spieltag | Kommt RB Leipzig jetzt in Fahrt?

Der wahre Videobeweis kommt nicht mehr aus Köln, sondern aus dem "Mainzer Keller". Lena Cassel, Tobias Escher und Max-Jacob Ost blicken im digitalen Bundesliga-Talk zurück auf den aktuellen Spieltag.

Videolänge:
68 min
Datum:
08.11.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar in Deutschland

Die Probleme bei Eintracht Frankfurt und beim VfB Stuttgart sowie die Erkenntnisse aus dem Topspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund sind einige der Themen der neuen Folge "Mainzer Keller" nach dem 11. Spieltag in der Fußball-Bundesliga.

Gemeinsam mit Gast Peter Hyballa, der als Taktik-Experte im Sommer Spiele der Fußball-EM im ZDF analysiert hat, diskutieren Lena Cassel, Max-Jacob Ost und Tobias Escher die Frage, ob es bei RB Leipzig mit dem 2:1-Erfolg jetzt weiter nach oben geht?

Ich glaube, dass die jetzt kommen.
Peter Hyballa über RB Leipzig

Hyballa: Leipzig defensiv deutlich sattelfester

Ja, findet Hyballa, der die Leipziger gegen Dortmund defensiv deutlich sattelfester sah. In vielen Partien davor sei die Mannschaft "in der letzten Linie brutal anfällig" gewesen. Auch das Pressing, auf das RB unter Trainer Jesse Marsch wieder mehr setzt, habe gegen den BVB sehr gut funktioniert, findet Cassel. Da Pressing sehr von festen Abläufen, gutem Positionsspiel und Kommunikation abhänge, brauche es bei vielen neuen Spielern und einem neuen Coach einfach etwas Zeit. "Hier kann Leipzig auf einen positiven Trend setzen", so Cassel.

Rutschen die Sachsen damit auch wieder in die Rolle als größter Konkurrent des FC Bayern? Neben den genannten Punkten spreche auch die Tiefe im Kader dafür, findet Cassel, während Escher demgegenüber die weiterhin schlechte Chancenverwertung oder die fehlende Genauigkeit im Passspiel moniert. Hyballa fasst es für die Sachsen so zusammen: "Es ist noch viel zu tun."

Kein gutes Zwischenzeugnis für Eintracht Frankfurt

Zwei Traditionsklubs in Schwierigkeiten widmet sich die Runde im weiteren Verlauf der Sendung, wobei das Urteil zu den Problemen bei Eintracht Frankfurt und beim VfB Stuttgart doch unterschiedlich ausfällt. "Das Spiel der Eintracht in Fürth war auf Augenhöhe", sagt Ost. "Und das ist für Frankfurt kein gutes Zeugnis".

Positiv könne man momentan wohl nur die zum wiederholten Male in den Schlusssekunden erzielten Tore herausheben, findet Hyballa. "Die geben sich nicht auf. Das spricht schon auch für eine Mentalität der Mannschaft."

Ich sehe bei Eintracht Frankfurt überhaupt keine Entwicklung.
Lena Cassel

VfB Stuttgart: Viele Verletzte, aber trotzdem vieles gut

Den schlechten Lauf des VfB Stuttgart schiebt das Trio derweil in erster Linie auf die riesigen Verletzungssorgen. Trotz einiger Probleme etwa beim Verteidigen von Standards, mache der VfB vieles besser als die Konkurrenz im Tabellenkeller, erkennt Ost und nennt exemplarisch das Aufbauspiel.

Laut Cassel werde die Mannschaft zudem von Pellegrino Matarazzo sehr gut gecoacht. "Der Trainer findet auch mit dem jetzigen Personal sehr gute Lösungen. Und ich glaube, dass das noch belohnt wird."

Die komplette Sendung sehen Sie oben im Video

"Mainzer Keller": Max-Jacob Ost, Lena Cassel, Tobias Escher

Mainzer Keller  

Der Bundesliga-Talk mit Max-Jacob Ost, Tobias Escher, Lena Cassel und Gästen.

"Mainzer Keller" - der Talk zur Bundesliga

Die fachliche und unterhaltsame Analyse der Fußball-Bundesliga: Der wahre Videobeweis kommt nicht aus dem Kölner Keller, sondern montags live um 18.00 Uhr aus dem "Mainzer Keller" – ein Fußball-Talk mit Max-Jacob Ost, bekannt durch seinen Podcast "Rasenfunk", Tobias Escher, Taktikexperte, Kolumnist und Buchautor, und Fußballerin und Moderatorin Lena Cassel sowie wöchentlich wechselnden Gästen. Damit es spannend bleibt, können die Zuschauerinnen und Zuschauer mitdiskutieren und auch mitentscheiden, welche Themen rund um den Spieltag angesprochen werden. 

Bundesliga - 19. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.