Sie sind hier:

Die Familie als Erfolgsgeheimnis

Nordische Kombination - Eric Frenzel

Die zwei Titel von Seefeld haben Eric Frenzel wieder zum Rekord-Weltmeister der Nordischen Kombinierer gemacht. Der erfolgreichste deutsche Skisportler aller Zeiten will seine Titelsammlung jedoch weiter ausbauen. Die Familie ist dabei sein Kraftquell.

Eric Frenzel
Hat eine innige Beziehung zu Medaillen: Eric Frenzel
Quelle: Georg Hochmuth / dpa

Eric Frenzel verbringt auch mitten in den stressigen WM-Tagen von Seefeld so viel Zeit wie möglich mit seiner Familie. Seine Eltern sind angereist und Ehefrau Laura hatte bei den ersten beiden Kombinierer-Entscheidungen der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft zwei der drei gemeinsamen Kinder mitgebracht. Der "Frenzel-Clan" hat großen Anteil daran, dass der 30-Jährige nach einer bislang verkorksten Saison überraschend zwei Goldmedaillen gewonnen hat. "Ihnen gehört ein großer Teil dieser Medaille", sagte Frenzel schon nach seinem Einzel-Triumph zum Auftakt. Es folgte der zweite Goldgewinn im Teamsprint mit Fabian Rießle. Bei der Siegerehrung winkten Frenzels Kinder Leopold und Emma aus dem Publikum stolz ihrem Papa zu.

Der auch in der zweiten WM-Woche in der Einzelkonkurrenz von der Normalschanze und dem abschließenden Staffelwettbewerb noch große (Gold)-Pläne mit seinen Teamkollegen hat: "Wir wollen den Schwung mitnehmen. Dann werden auch die anderen Jungs im zweiten Einzelwettbewerb angreifen. Und schließlich geben wir alle gemeinsam in der Staffel richtig Gas, um gemeinsam einen genialen Abschluss zu feiern."

Eric ist unglaublich.
Laura Frenzel, Ehefrau von Eric

Auffällig an dieser Aussage ist das "Wir". Der gebürtige Sachse Eric Frenzel denkt nicht wie die meisten Leistungssportler fast ausschließlich nur an sich. Das hat mit seiner Erziehung zu tun und daran, dass er schon als Teenager das erste Mal Vater wurde. Seine Freundin Laura war gerade 15 Jahre alt, als der älteste Sohn Philipp auf die Welt kam. Mit großer Unterstützung ihrer Eltern haben es Eric und Laura seitdem geschafft, außergewöhnlich erfolgreich den Spagat zwischen Familie und Leistungssport zu schaffen. "Eric ist unglaublich. Natürlich müssen wir als Familie oft wegen seines Sports zurückstecken, aber er gibt alles zurück", hat Laura in diesen WM-Tagen von Seefeld von ihrem erfolgreichen Ehemann geschwärmt.

Sportliche und menschliche Qualität

Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch wundert sich immer wieder über die sportliche und menschlichen Qualitäten dieses Ausnahmesportlers: "Er ist ein toller Mensch! Immer auf dem Boden geblieben, obwohl er schon so viel gewonnen hat. Das bringt ihn immer wieder in eine Ausgangsposition, um Großes zu erreichen." Dazu passt auch Frenzel Lebensmotto, dass sich auch auf seiner Website findet: "Wenn du denkst, dass du etwas bist, hast du aufgehört etwas zu werden."

Den größten Anteil an diesem Charakterzug haben laut Weinbuch die Eltern: "Sie lieben den Sport. Aber noch viel mehr lieben sie ihren Sohn - auch wenn er mal keinen Erfolg hat." Genauso schaut es in Frenzels eigener Großfamilie mit drei Kindern aus. Sie gibt dem harmoniebedürftigen Mann die Ausgeglichenheit und innere Ruhe, die er braucht. So verlor er auch in dieser Saison, in der er bis zur WM im Skispringen weit von der Weltspitze entfernt war, nie den Glauben an die eigene Stärke. Genau im WM-Einzelspringen von Innsbruck gelang ihm dann mental stark der beste Sprung der Saison. "Eric ist einfach ein Ausnahmetalent. Wenn er nur ein bisschen Lunte riecht, schlägt er sofort zu", lobt Co-Bundestrainer Ronny Ackermann, der selbst viermaliger Weltmeister der Kombinierer war.

Eine eigene Liga

Eric Frenzel ist jedoch noch einmal eine eigene Liga. Nach den beiden Titeln von Seefeld hat er mit insgesamt sieben WM-Titeln seinen Teamkollegen Johannes Rydzek (6xGold) als Rekord-Weltmeister der nordischen Winterzweikämpfer abgelöst. Außerdem hat der deutsche Fahnenträger bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang dreimal Olympiagold gewonnen und fünfmal in Serie den Gesamtweltcup geholt. Diese Gesamtbilanz macht ihn über alle Sportarten hinweg zum erfolgreichsten deutschen Skisportler aller Zeiten.

Ich bin da ganz locker. Alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe.
Eric Frenzel

Und wie geht es nun in Seefeld weiter? "Ich bin da ganz locker. Alles, was jetzt noch kommt, ist Zugabe", sagt Frenzel. Das klingt nach einer gehörigen Portion Understatement aus dem Mund des "Königs von Seefeld", der vor seinen beiden WM-Titeln schon 13 Weltcups in österreichischen Nobel-Wintersportort gewonnen hat. Die Titel sind für den Sportsoldaten, der Wirtschaftsingenieurwesen studiert, genau wie die WM-Goldprämien im fünfstelligen Bereich jedoch nur ein Teil seines Lebenspuzzles: "Ich führe als Sportler ein Leben, dass sich andere wünschen. Die Siege und Titel sind schön, aber das Wichtigste von allem ist meine Familie."

Wintersport im Liveticker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.