Sie sind hier:

Nübel verlängert Vertrag bei Schalke nicht - Wechsel zu Bayern?

Fußball | Bundesliga

Torwart Alexander Nübel wird den Bundesligisten FC Schalke 04 zum Saisonende verlassen. Einem Zeitungsbericht zufolge zieht es den 23-Jährigen zum FC Bayern München.

Alexander Nübel am 07.12.2019 in Leverkusen
Alexander Nübel
Quelle: imago

"Nach allen Gesprächen, die wir in den letzten Monaten mit Alexander Nübel und seinem Berater geführt haben, sind wir über seinen Entschluss nicht sehr überrascht und respektieren diesen selbstverständlich. Verstehen müssen wir seine Entscheidung indes nicht", kommentierte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider Nübels Entschluss vom Sonntag, seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen.

Nach Informationen der "Bild" soll sich der 23-Jährige mit Rekordmeister FC Bayern über einen Fünfjahresvertrag einig sei. Die Münchner wollten den Bericht am Sonntag nicht kommentieren. Im Schalker Umfeld verspielte der bisherige Publikumsliebling Nübel mit seiner Entscheidung viele Sympathien. In den sozialen Medien etwa forderten viele Anhänger schon Nübels Absetzung als Kapitän und dauerhafte Verbannung auf die Bank.

Keeper hätte zentrale Rolle bei Schalke einnehmen sollen

Verstehen müssen wir seine Entscheidung nicht.
Schalkes Sportvorstand Alexander Nübel

Schneider betonte nochmals die guten, für Nübel aber offenkundig nicht ausreichenden Perspektiven bei den Knappen: "Wir haben Alex in den vergangenen Monaten durch Worte und Taten deutlich aufgezeigt, welch zentrale Rolle er bei uns in der Zukunft hätte einnehmen können: Als Torwart und Kapitän eine mit vielen jungen Spielern besetzte Mannschaft anzuführen, die bereits in der Hinrunde viele Sympathien gewonnen hat."

Nübel hat augenscheinlich andere Pläne. Ein Wechsel zum FC Bayern galt zunächst als eher unwahrscheinlich, da Nationalmannschafts-Kapitän Manuel Neuer in München vor einer Vertragsverlängerung steht.

Nächstes Torwarttalent schon in den Startlöchern

Nübel war 2015 vom SC Paderborn nach Schalke gekommen. In der vergangenen Saison löste der Keeper Ralf Fährmann als Nummer eins zwischen den Pfosten der Gelsenkirchener ab. Seither steigerte Nübel, der aufgrund einer Rotsperre erst am 31. Januar wieder spielen darf, seinen Marktwert auf geschätzt 15 bis 20 Millionen Euro. Als Nachfolger für Nübel auf Schalke kommt Markus Schubert in Betracht. Auch der U21-Nationalkeeper, der während Nübels Sperre das Schalker Tor hütet, gilt als ein großes Torwart-Talent.

Quelle: sid, dpa

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.