Sie sind hier:

Paralympics kompakt - 25. August

Erster Wettkampftag der Wettbewerbe in Tokio

von Kathrin Bräuer / Michael Spindler

Die Höhepunkte des 1. Wettkampftages kompakt zusammengefasst. Unter anderem mit Bahnrad, Tischtennis, Goalball, Fechten und Schwimmen.

Videolänge:
3 min
Datum:
25.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.01.2022, in Deutschland

Schindler gewinnt Bronze in der Bahn-Verfolgung

Denise Schindler hat bei den Paralympics in Tokio für die erste deutsche Medaille gesorgt. Die 35-Jährige holte sich in der Bahn-Verfolgung der Klasse C3 über 3000 Meter Bronze. Für die ehemalige Rad-Weltmeisterin war es die erste Bahn-Medaille ihrer Karriere, die vierte jedoch insgesamt nach Silber und Bronze in Rio 2016 sowie Silber 2012 in London jeweils auf der Straße.

Schindler gewann das kleine Finale im Izu Velodrome gegen die Amerikanerin Clara Brown. In überragenden 3:55,120 Minuten und persönlicher Bestzeit ließ die unterschenkelamputierte Athletin ihrer Konkurrentin aus den USA (4:01,523) keine Chance. Gold sicherte sich die Australierin Paige Greco in der neuen Weltrekordzeit von 3:50,815 Minuten vor Xiaomei Wang (China/3:54,975).

Perfekter Start im Tischtennis

Die deutschen Tischtennisspieler haben bei den Paralympics in Tokio einen glänzenden Start hingelegt. Der Rio-Zweite Thomas Schmidberger (Düsseldorf) und Thomas Brüchle (Frickenhausen) zogen in der Startklasse drei durch zwei Siege ohne Satzverlust jeweils als Gruppensieger in die K.o.-Runde ein. Gleiches gelang Medaillenkandidatin Sandra Mikolaschek (Düsseldorf) in der Startklasse vier.

Einmal erfolgreich war der Rio-Zweite Valentin Baus (Düsseldorf). Der 25-Jährige brauchte für sein 3:0 gegen den Ägypter Ayman Kamal Zenaty nur 16 Minuten und unterstrich eindrucksvoll seine Ambitionen auf Edelmetall. Die einzige Niederlage aus deutscher Sicht kassierte Juliane Wolf (Offenburg) gegen die Weltranglistenerste Mao Jingdian (China). Die 33-Jährige unterlag in der Startklasse acht mit 0:3, kann durch einen Sieg im zweiten Gruppenspiel aber noch die K.o.-Runde erreichen.

Goalballer feiern Auftaktsieg

Die deutschen Goalballer haben am ersten Wettkampftag der Paralympics die Auftakthürde zur angestrebten Goldmedaille genommen. Die Mannschaft von Bundestrainer Johannes Günther bezwang die Türkei mit 6:4 (4:2), musste aber in der Schlussphase ordentlich zittern.

Viererpacker Michael Dennis, Oliver Hörauf und Thomas Steiger erzielten die Treffer für den Europameister, der bei den Sommerspielen in Rio 2016 bereits im Viertelfinale an den USA gescheitert war. In Tokio will das ambitionierte deutsche Team den Triumph vor 21 Jahren in Arnheim/Niederlande wiederholen.

Fechter Schmidt scheitert unglücklich

Die deutschen Rollstuhlfechter haben am ersten Tag der Paralympics einen Medaillencoup verpasst. Maurice Schmidt scheiterte mit dem Säbel in einem hochdramatischen Achtelfinale an Rio-Sieger Andri Demtschuk (Ukraine). Der Böblinger führte bereits mit 14:12 und unterlag letztlich noch mit 14:15. Bei den letzten beiden Treffern musste jeweils der Videobeweis angewendet werden.

Sylvi Tauber kam bei ihrer Paralympics-Premiere in der Startklasse Säbel B trotz enttäuschender Vorrunde bis ins Viertelfinale. Dort war die Athletin von Makkabi Rostock beim 9:15 gegen die WM-Zweite Olena Fedota aber chancenlos.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.