Sie sind hier:

Paralympics kompakt - 30. August

Sechster Wettkampftag der Wettbewerbe in Tokio

von A. Kramer/M.Spindler

Die Höhepunkte des sechsten Wettkampftages kompakt zusammengefasst. Mit Leichtathletik, Schwimmen, Dressurrreiten, Sitzvolleyball und Goalball.

Videolänge:
5 min
Datum:
30.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.01.2022

Leichtathletik: Streng sprintet zu Gold

Das war eine ganz starke Vorstellung der deutschen Sprinter. Gold und Bronze für Felix Spreng und Johannes Floor über 100 Meter in der Klasse der Unterschenkel-Amputierten. Streng mit starkem Start liegt schnell an der Spitze während Floors erst später in Fahrt kommt. Im Ziel Streng in 10,76 Sekunden. Floors teilt sich den Bronzerang mit dem Briten Jonnie Peacock.

Kurz zuvor hatte sich Leon Schäfer über 100 Meter in der Klasse der Amputierten seine zweite Medaille gesichert. Nach Silber im Weitsprung sprintet er auf Bahn sieben nach zögerlichem Start auf den Bronzerang und erzielt dabei in 12,22 Sekunden eine persönliche Bestzeit. Gold holt der Russe Anton Prokorov in Weltrekordzeit von 12,04 Sekunden.

Am Vormittag hatte Kugelstoßer Nico Kappel in der Klasse der Kleinwüchsigen ebenfalls Bronze gewonnen. Der Goldmedaillengewinner von Rio bleibt nach einer schwierigen Saison mit 13,30 Meter allerdings deutlich hinter seiner Bestleistung. Gold holte sich der Usbeke Omonov mit 14,06 Meter.

Reiten: Bronze für Mispelkamp

Dressurreiterin Regine Mispelkamp hat in der Kür des Einzelwettbewerbs die Bronzemedaille gewonnen. Trotz dieses Fehlers, als sie kurzzeitig die Kontrolle über ihr Pferd Highlander Delights verliert, reicht es zur ersehnten Medaille. Gold geht an die Belgierin Michele George.

Schwimmen: Keine deutschen Medaillen

Verena Schott hat im Finale über 50 Meter Schmetterling ihre dritte Medaille bei diesen Paralympics knapp verpasst. Die zweimalige Bronzemedaillengewinnerin von Tokio auf der zweiten Bahn von unten schwimmt diesmal beim Sieg der Chinesin Jiang aber immerhin zu Platz vier. Nur zwei Zehntelsekunden fehlen am Ende zu Bronze.

Teamkollege Taliso Engel hat im Finale der Sehbehinderten über 200 m Lagen Platz sechs erreicht. Im gleichen Wettbewerb bei den Frauen wurde Marlene Endrolath Siebte.

Sitzvolleyballer verlieren

Den deutschen Sitz-Volleyballern droht das vorzeitige Aus bei diesen Paralympics. Nach der Auftaktniederlage gegen den Iran verliert die Mannschaft auch das zweite Spiel gegen China.

Deutschland schafft zunächst noch den Satzausgleich zum 1:1. Lukas Schiwy mit dem Punkt zum 25:23. Doch die Hoffnung währt nur kurz. China gewinnt die folgenden beiden Sätze jeweils mit 25:23 und damit das Match mit 3:1. Das deutsche Team muss nun im letzten Vorrundenspiel gegen Brasilien vermutlich mit 3:0 gewinnen, um noch ins Halbfinale zu kommen.

Aus für Goalballer

Deutschlands Goalballer haben ihr Vorrundenspiel gegen China verloren und sind damit aus dem Turnier ausgeschieden. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der Michael Dennis auch einen Penalty nicht zur Führung nutzen kann, dreht China zu Beginn der zweiten Hälfte richtig auf. Innerhalb von drei Minuten erzielt China vier Tore und bringt Deutschland damit arg in Bedrängnis.

Die deutsche Mannschaft erzielt erst zur Mitte der zweiten Halbzeit den ersten Treffer durch Reno Tiede. Die Wende in diesem Spiel gelingt nicht mehr, stattdessen setzt sich China mit 8:3 durch und beendet den Medaillentraum der deutschen Mannschaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.