Sie sind hier:

Paralympics kompakt vom 31. August

Siebter Wettkampftag der Wettbewerbe in Tokio

von A. Kramer / M. Spindler

Die Höhepunkte kompakt zusammengefasst. Unter anderem mit deutschen Medaillen im Radsport und in der Leichtathletik, dazu Rollstuhlbasketball und Sitzvolleyball.

Videolänge:
6 min
Datum:
31.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.01.2022, in Deutschland

Radsport: Ex-Basketballerin Zeyen gewinnt Gold

Am ersten Tag der Straßenradwettbewerbe auf der ehemaligen Formel 1-Strecke am Fuße des Fuji triumphiert Annika Zeyen im 16 Kilometer Zeitfahren. Es ist die zweite paralympische Goldmedaille für die 36 Jahre alte querschnittsgelähmte Zeyen, die 2012 in London noch Teil des siegreichen deutschen Rollstuhlbasketballteams war.

Vico Merklein gewinnt Silber. Der 44-jährige Berliner kämpft sich in der letzten Runde noch von Rang vier auf zwei vor, muss sich im Zeitfahren in der Klasse H3 nur dem Österreicher Walter Ablinger geschlagen geben. Insgesamt ist es die vierte paralympische Medaille für den querschnittsgelähmten Merklein.

Majunke triumphiert mit dem Dreirad

Dreirad-Fahrerin Jana Majunke hat in Tokio die fünfte deutsche Goldmedaille gewonnen. Die 31-Jährige, die an spastischen Bewegungsstörungen leidet, setzte sich nach 36:06,17 Minuten mit mehr als einer halben Minute Vorsprung vor der Australierin Carol Cooke durch.

Ihre Vereinskollegin Angelika Dreock-Käser holte Bronze. Majunke hatte 2016 in Rio schon Bronze im Straßenrennen gewonnen.

Bronze für Teuber und Brachtendorf

Bei ihrer dritten Paralympics-Teilnahme hat Kerstin Brachtendorf, die mit einem unbeweglichen Sprunggelenk fährt, ihre erste Medaille gewonnen. Im Zeitfahren belegt die 49 Jahre alte Cottbuserin Rang drei. Vor drei Wochen musste sie sich noch einer Gefäß-OP unterziehen.

Michael Teuber hat seinen vierten Paralympicssieg in Folge im Zeitfahren verpasst – der 53-jährige deutsche Fahnenträger kann sich aber über Bronze freuen.

Medaillenregen im Radsport

In der Klasse C3 gibt es zwei weitere deutsche Podestplätze im Zeitfahren. Steffen Warias holt Silber hinter dem Briten Watson. Für Warias, der zwei Klumpfüße hat, ist es bereits die dritte paralympische Medaille. Bei seinem ersten paralympischen Start überhaupt gewinnt der inkomplett querschnittsgelähmte Matthias Schindler im gleichen Rennen Bronze.

Multitalent Andrea Eskau wird ihrer Klasse Fünfte. Die 50-Jährige geht bei Sommer- und Winterspielen an den Start, hat insgesamt schon 15 paralympische Medaillen gewinnen können.

Leichtathletik: Bronze im Kugelstoßen

Die Kugelstoßer Sebastian Dietz und Marie Brämer-Skowronek haben die nächsten Bronzemedaillen für das deutsche Team geholt. Dietz wurde in der Startklasse F36 trotz Oberschenkelproblemen in Saisonbestleistung von 14,81 m Dritter, zum erneuten Gold-Coup wie in Tokio fehlten fast zwei Meter.

Für Brämer-Skowronek war es nach Silber mit dem Speer in London die zweite Medaille bei Paralympics. Mit 7,73 m kam die 30-Jährige mit der Kugel in der sitzenden Klasse bis auf drei Zentimeter an ihre persönliche Bestleistung heran, zu Gold fehlte ein knapper Meter.

Rollstuhlbasketballerinnen auf Medaillenkurs

Die deutschen Rollstuhlbasketballerinnen haben das Halbfinale des paralympischen Turniers erreicht und dürfen weiter auf eine Medaille hoffen. Gegen Spanien war der Sieg zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. Barbara Gross mit dem Wurf zum 24:19. Das war der Pausenstand. Danach baut Deutschland den Vorsprung noch aus.

Den Schlusspunkt setzt Katharina Lang per Drei-Punkte-Wurf. Sie war mit insgesamt 14 Zählern die beste Schützin in der deutschen Mannschaft, die nun am Donnerstag um den Einzug ins Finale spielt.

Sitzvolleyballer verabschieden sich mit Sieg

Für die Sitzvolleyballer ist die deutsche Hymne bei diesen Paralympics zum letzten mal gespielt worden. Trotz eines Sieges über Brasilien, ist die Mannschaft aus dem Turnier ausgeschieden. Nach den Niederlagen zuvor gegen den Iran und China reicht dieser Erfolg gegen die Südamerikaner nicht. Wenige Punkte fehlen im Direktvergleich um noch auf Platz zwei in der Gruppe B und damit ins Halbfinale zu kommen.

Die Chance auf eine Medaille wie 2012 beim Bronzegewinn in London ist damit verpasst. Mit einem 3:1 gegen Brasilien verabschieden sich die deutschen Sitzvolleyballer aber immerhin mit einem Sieg aus Tokio.

sportstudio live - Paralympics

Paralympics - Paralympics - Tokio 2020 

Alles zu den Paralympischen Sommerspielen 2020

Sport
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.