Sie sind hier:

Per Mertesacker - Weltmeister mit besonderen Werten

Mit Per Mertesacker gibt heute ein ganz Großer des Fußballs seinen Abschied. Der Weltmeister von 2014 bleibt als Vorbild in Erinnerung und hat klare Vorstellungen davon, worauf Jungprofis achten sollten.

Per Mertesacker wurde 2014 Fußball-Weltmeister
Per Mertesacker wurde 2014 Fußball-Weltmeister
Quelle: ap

Das Motto der Partie "Pers Weltauswahl" gegen die "96-Freunde", die um 15.30 Uhr angepfiffen wird, passt bestens zu seiner Bodenständigkeit. "Hier fing es an, hier hört es auf" - unter diesem Titel hat Per Mertesacker eine illustre Runde eingeladen. Stars wie Michael Ballack, Miroslav Klose, Petr Cech, Tomas Rosicky, Fredi Bobic und Christoph Metzelder treten vor mehr als 30.000 Zuschauern mit und gegen "Merte" an. Absagen gab es kaum. Warum? Weil bis auf die aktuell in die Nations League involvierten Nationalspieler alle dabei sein möchten.

Wille und Weitblick

Per Mertesacker ist vom Dorfkicker des TSV Pattensen in der Nähe von Hannover zum weltweiten Champion aufgestiegen. "Weltmeister ohne Talent": So nennt er sich selbst und bewahrt sich einen kritischen Blick auf den Profisport mit seinen vielfältigen Tücken.

Auch im Vorfeld seines Abschiedsspiels wird klar, warum der hünenhafte Verteidiger geschätzt und geachtet wird. In seiner neuen Rolle als Leiter der Nachwuchsakademie von Arsenal London will Mertesacker Weitblick walten lassen. "Ich bin kein Fan von Akademien und bin selbst kein Produkt einer Akademie. Ich möchte, dass nachrückende Talente wissen: Schule ist wichtig, Bildung steht an Nummer 1", sagt der 34-Jährige.

Lange unterschätzt

Per Mertesacker im Oktober 2004 in seinem ersten Länderspiel
Erstes Länderspiel am 9. Oktober 2004: Per Mertesacker (rechts) gegen den Iraner Vahid Hashemian

Er selbst war als Juniorenfußballer lange Zeit unterschätzt worden und hat nie eines der sogenannten Nachwuchsleistungszentren besucht, in denen deutsche Talente mittlerweile ausgebildet werden. Mertesacker war ein Spätzünder voller Willen und mit Weitblick. Er hatte in Hannover darauf bestanden, sein Abitur zu machen, obwohl er schon als Schüler zum gut bezahlten Profi aufgestiegen war.

Seine Bodenständigkeit ist sein Markenzeichen. Bescheidenheit gehört auch zu den Werten, für die er steht. Mertesacker war 2006 bewusst von Hannover 96 nicht zu einem ganz großen Klub, sondern erst zu Werder Bremen weitergezogen, um dort zu lernen und zu reifen.

Immer wieder in der Heimat

Dass er später bei Arsenal London Karriere machte und weltweit bekannt wurde, hat nichts daran ändern können, dass er regelmäßig in die niedersächsische Idylle zurückgekehrt ist. "Ich glaube", sagt Mertesacker über seinen Jugendverein, "ich hätte auch ein glückliches Leben gehabt, wenn ich 15 Jahre lang in der 1. Herren des TSV Pattensen gespielt hätte."

Hat er aber nicht. Sein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Spielintelligenz machte ihn zum Nationalspieler und Weltmeister. Trotzdem kann er nicht vergessen, woher er kommt und was ihm der bezahlte Fußball ermöglicht hat.

Interviews mit klarer Kante

Zwei mediale Auftritte von Mertesacker werden noch lange Zeit an ihn erinnern. "Ich lege mich erst mal drei Tage in die Eistonne": Wer kann sich nicht an das legendäre ZDF-Interview bei der WM 2014 erinnern, das der genervte Nationalspieler Sekunden nach dem Achtelfinal-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Algerien gegeben hat? Einer wie Mertesacker antwortet normalerweise diplomatisch, meistens aber auch mit klarer Kante.

Zum Ende seiner aktiven Laufbahn hat er in seiner Biografie und in einem Interview mit dem "Spiegel" eingeräumt, unter dem enorm hohen Druck im Profigeschäft körperlich und seelisch gelitten zu haben.

In einer von Stärke und Härte dominierten Branche eigene Schwäche einzugestehen, das war kein verbaler Ausrutscher, sondern ein wichtiges I-Tüpfelchen auf einer bemerkenswerten Vita. Mertesacker wird als Profi mit Profil und als absolutes Vorbild in Erinnerung bleiben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.