Sie sind hier:

Salzburg und die Hypothek des Haaland-Abgangs

Fußball | Europa League

Unter Jesse Marsch hat Salzburg in der Champions League für Furore gesorgt. Doch der Abgang der besten Spieler wie Erling Haaland hat Österreichs Serienmeister in die Krise gestürzt. In der Europa League könnte nun Eintracht Frankfurt die internationale Saison früh beenden.

Training des FC Salzburg mit Cheftcoach Jesse Marsch
Jesse Marsch, Trainer des FC Red Bull Salzburg.
Quelle: dpa

Diese Entscheidung verzögert sich allerdings um einen Tag. Denn das für am Donnerstagabend geplante Spiel (Anpfiff: 21 Uhr) ist wegen einer Orkanwarnung abgesagt worden. Die Begegnung findet nun am Freitag um 18 Uhr statt.

Starker Kopf erhöht das Leistungsvermögen

Taktik und Technik, diese These hat Jesse Marsch gewiss nicht exklusiv, bilden im Fußball nur die eine Hälfte der nötigen Fähigkeiten ab. Der zweite Teil, da ist sich der Trainer des FC Red Bull Salzburg, der sich im Europapokal FC Salzburg nennen muss, ganz sicher, der zweite Teil speist sich aus der Mentalität. Ein starker Kopf erhöht das Leistungsvermögen, wobei der aus einer Kleinstadt in Wisconsin kommende US-Amerikaner einmal gesagt hat: "Je mehr die Spieler das Team als ihr Eigentum betrachten, desto besser sind sie."

Doch gerade beim Serienmeister aus Österreich, der seit 2014 die dortige Bundesliga dominiert, fällt das zunehmend schwieriger: Weil der Verein als Kaderschmiede internationaler Topstars verstärkt in den Fokus geriet, zogen die besten Fußballer immer schneller weiter. Xaver Schlager (VfL Wolfsburg), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Hannes Wolf (RB Leipzig), Diadie Samassekou, Munas Dabbour (beide TSG Hoffenheim) - die halbe Achse brach vergangenen Sommer weg, als auch Erfolgscoach Marco Rose nach Mönchengladbach ging.

Torgarant Haaland weg

In diesem Winter wechselte dann noch ein Trio mit Takumi Minamino (FC Liverpool), Marin Pongracic (Wolfsburg) - und Erling Haaland, der im Dortmund-Dress derzeit für Furore sorgt. Diese Verluste waren dann doch nicht mehr auf Knopfdruck zu kompensieren: Und so steht Salzburg nach der 1:4-Niederlage bei Eintracht Frankfurt im Europa-League-Rückspiel des Sechzehntelfinals gehörig unter Druck.

Salzburgs Trainer Jesse Marsch musste nach dem Hinspiel zerknirscht einräumen, dass kein Spieler Normalform erreicht habe. "Ich denke, es war auch ein Kopfproblem." Oder ist die nächste Generation mit dem Südkoreaner Hee-Chan Hwang (24), Patson Daka (21) aus Sambia, dem deutschen U21-Nationalspieler Mergim Berisha (21) oder Talent Karim Adeyemi (18) noch nicht so weit?

Fluch und Segen der Königsklasse

Österreichs Topklub spielt nach dem Aus in der Gruppenphase der aktuellen Champions-League-Saison bereits das siebte Mal in Serie in der Europa League. Die "Bullen" haben diesen Wettbewerb schätzen gelernt, stürmten 2018 sogar bis ins Halbfinale, eliminierten auf dem Weg dorthin Borussia Dortmund im Achtelfinale. Doch in dieser Saison könnte der Abschied von der internationalen Bühne nun früh erfolgen.

Marsch weiß, dass die forschen Auftritte in der Gruppenphase der Königsklasse Fluch und Segen zugleich waren. Die Konkurrenz schnappte sich im Winter seine Torgaranten Haaland und Minamino, die zehn der 16 Europapokaltreffer erzielt hatten. Sie waren diejenigen, die seine Highspeed-Philosophie veredelten. Himmelsstürmer Haaland hatte wettbewerbsübergreifend in der Hinrunde 28 Mal getroffen.

Marschs Motto: "Jeden Tag Vollgas, mit viel Energie"

Beinahe hätten Haaland und Co. sogar Klopps FC Liverpool ein Bein gestellt. Spektakulär die Aufholjagd der Salzburger im Dezember 2019 an der Anfield Road, als das junge Team einen 1:3-Pausenrückstand gegen den Titelverteidiger egalisierte, um am Ende mit 3:4 zu unterliegen. Marschs emotionale und kämpferische Halbzeitansprache in einem deutsch-englischen Mischmasch ist dabei mindestens genauso legendär geworden, auch wenn der Trainer auf diese Rede rückblickend gar nicht stolz ist.

Doch dafür, dass dieser Mann noch vor drei Jahren fast gar kein Deutsch sprach, war seine Ansprache beachtlich. "Ich habe an der deutschen Sprache gearbeitet wie ein Verrückter, manche sagen, ich sei ein wenig besessen", erzählte er einmal. Seine Lebenseinstellung versucht er auf seine Mannschaften zu übertragen: "Jeden Tag Vollgas, mit viel Energie."

Unter Rangnicks Fittichen

Marsch war Mittelfeldspieler im US-Soccerteam, gewann mit DC United und Chicago Fire drei Meisterschaften. Bereits in dieser Zeit traf er auf Bob Bradley, den einstigen US-Nationaltrainer, der zu seinem Mentor werden sollte. Nach der ersten Cheftrainerstation in Montreal und einer längeren Auszeit für die Familie mit Fernreisen in alle Welt heuerte Masch 2015 bei New York Red Bulls an - und danach kam er vom Brauseimperium nicht mehr los.

2018 wechselte der dreifache Familienvater als Assistent von Ralf Rangnick zu RB Leipzig, was ihn schwer beeindrucken sollte. Vorab hatte er in Spielpausen der MLS bei den Sachsen hospitiert oder war nach Schottland gejettet, um die UEFA-Trainerlizenz zu machen. "Eine Komfortzone ist nie gut, ich wollte raus nach Europa", so Marsch. Von Gegenpressing hatte er bis dahin wenig gehört, Rangnicks Lehre beeindruckte ihn nachhaltig. Dass er letztlich im Sommer 2019 den Salzburger Cheftrainerposten übernahm, war nur konsequent.

Do, 29.10.2020
Do, 29.10.2020
18:55
AEK
AEK Athen
AEK Athen
-:-
Leicester City
Leicester
LEI
Do, 29.10.2020
18:55
LUG
Zorya Lugansk
Zorya Lugansk
-:-
Sporting Braga
Sp. Braga
BRA
Do, 29.10.2020
18:55
ACM
AC Mailand
AC Mailand
-:-
Sparta Prag
Sparta Prag
PRA
Do, 29.10.2020
18:55
OSC
Lille
Lille OSC
-:-
Celtic Glasgow
C. Glasgow
CGL
Do, 29.10.2020
18:55
SIV
Sivasspor
Sivasspor
-:-
Maccabi Tel Aviv
Maccabi
MTA
Do, 29.10.2020
18:55
QAR
Qarabağ FK
Qarabağ FK
-:-
Villarreal CF
Villarreal
VIL
Do, 29.10.2020
18:55
LAS
LASK
LASK
-:-
Ludogorez Rasgrad
Rasgrad
PFC
Do, 29.10.2020
18:55
Ant
Antwerpen
Royal Antwerp FC
-:-
Tottenham Hotspur
Tottenham
TOT
Do, 29.10.2020
18:55
ZSKA
ZSKA Moskau
ZSKA Moskau
-:-
Dinamo Zagreb
Din. Zagreb
DZG
Do, 29.10.2020
18:55
FEY
Feyenoord
Feyenoord Rotterdam
-:-
Wolfsberger AC
Wolfsberger AC
WAC
Do, 29.10.2020
18:55
GNT
KAA Gent
KAA Gent
-:-
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Do, 29.10.2020
18:55
RSB
Roter Stern
Roter Stern Belgrad
-:-
Slovan Liberec
Sl. Liberec
LIB
Do, 29.10.2020
21:00
ROM
AS Rom
AS Rom
-:-
CSKA Sofia
Sofia
SOF
Do, 29.10.2020
21:00
CLU
CFR Cluj
CFR Cluj
-:-
BSC Young Boys
Young Boys
YB
Do, 29.10.2020
21:00
ARS
FC Arsenal
FC Arsenal
-:-
Dundalk FC
Dundalk
Dun
Do, 29.10.2020
21:00
MOL
Molde FK
Molde FK
-:-
Rapid Wien
Rapid Wien
RAP
Do, 29.10.2020
21:00
Sl
Slavia Praha
Slavia Praha
-:-
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Do, 29.10.2020
21:00
NIZ
OGC Nizza
OGC Nizza
-:-
Hapoel Be'er Sheva
Hapoel Be'er S.
Hap
Do, 29.10.2020
21:00
RAN
Rangers FC
Rangers FC
-:-
Lech Poznań
Poznań
POZ
Do, 29.10.2020
21:00
BEN
Benfica
Benfica Lissabon
-:-
Standard Lüttich
Stand. Lüttich
LIE
Do, 29.10.2020
21:00
GRA
Granada CF
Granada CF
-:-
PAOK Saloniki
PAOK
SAL
Do, 29.10.2020
21:00
ONI
Omonia Nikosia
Omonia Nikosia
-:-
PSV Eindhoven
Eindhoven
PSV
Do, 29.10.2020
21:00
AZA
AZ Alkmaar
AZ Alkmaar
-:-
HNK Rijeka
HNK Rijeka
RIJ
Do, 29.10.2020
21:00
RSS
S. Sebastian
Real Sociedad San Sebastian
-:-
SSC Neapel
SSC Neapel
SSC
Gruppe A
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1CFR ClujCFR ClujCFR ClujCLU11002:023
2AS RomAS RomAS RomROM11002:113
3BSC Young BoysBSC Young BoysYoung BoysYB10011:2-10
4CSKA SofiaCSKA SofiaSofiaSOF10010:2-20
  • Nächste Runde
Gruppe B
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC ArsenalFC ArsenalFC ArsenalARS11002:113
1Molde FKMolde FKMolde FKMOL11002:113
3Dundalk FCDundalk FCDundalkDun10011:2-10
3Rapid WienRapid WienRapid WienRAP10011:2-10
  • Nächste Runde
Gruppe C
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0411006:243
2Hapoel Be'er ShevaHapoel Be'er ShevaHapoel Be'er S.Hap11003:123
3Slavia PrahaSlavia PrahaSlavia PrahaSl 10011:3-20
4OGC NizzaOGC NizzaOGC NizzaNIZ10012:6-40
  • Nächste Runde
Gruppe D
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Benfica LissabonBenfica LissabonBenficaBEN11004:223
2Rangers FCRangers FCRangers FCRAN11002:023
3Lech PoznańLech PoznańPoznańPOZ10012:4-20
4Standard LüttichStandard LüttichStand. LüttichLIE10010:2-20
  • Nächste Runde
Gruppe E
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Granada CFGranada CFGranada CFGRA11002:113
2Omonia NikosiaOmonia NikosiaOmonia NikosiaONI10101:101
2PAOK SalonikiPAOK SalonikiPAOKSAL10101:101
4PSV EindhovenPSV EindhovenEindhovenPSV10011:2-10
  • Nächste Runde
Gruppe F
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1AZ AlkmaarAZ AlkmaarAZ AlkmaarAZA11001:013
1Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. SebastianRSS11001:013
3HNK RijekaHNK RijekaHNK RijekaRIJ10010:1-10
3SSC NeapelSSC NeapelSSC NeapelSSC10010:1-10
  • Nächste Runde
Gruppe G
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Leicester CityLeicester CityLeicesterLEI11003:033
1Sporting BragaSporting BragaSp. BragaBRA11003:033
3AEK AthenAEK AthenAEK AthenAEK10010:3-30
3Zorya LuganskZorya LuganskZorya LuganskLUG10010:3-30
  • Nächste Runde
Gruppe H
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Lille OSCLille OSCLilleOSC11004:133
2AC MailandAC MailandAC MailandACM11003:123
3Celtic GlasgowCeltic GlasgowC. GlasgowCGL10011:3-20
4Sparta PragSparta PragSparta PragPRA10011:4-30
  • Nächste Runde
Gruppe I
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Villarreal CFVillarreal CFVillarrealVIL11005:323
2Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivMaccabiMTA11001:013
3Qarabağ FKQarabağ FKQarabağ FKQAR10010:1-10
4SivassporSivassporSivassporSIV10013:5-20
  • Nächste Runde
Gruppe J
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenhamTOT11003:033
2Royal Antwerp FCRoyal Antwerp FCAntwerpenAnt11002:113
3Ludogorez RasgradLudogorez RasgradRasgradPFC10011:2-10
4LASKLASKLASKLAS10010:3-30
  • Nächste Runde
Gruppe K
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1ZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA10101:101
1Wolfsberger ACWolfsberger ACWolfsberger ACWAC10101:101
3Dinamo ZagrebDinamo ZagrebDin. ZagrebDZG10100:001
3Feyenoord RotterdamFeyenoord RotterdamFeyenoordFEY10100:001
  • Nächste Runde
Gruppe L
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG11002:023
2Slovan LiberecSlovan LiberecSl. LiberecLIB11001:013
3KAA GentKAA GentKAA GentGNT10010:1-10
4Roter Stern BelgradRoter Stern BelgradRoter SternRSB10010:2-20
  • Nächste Runde
LASK Ludogorez Rasgrad
18:35
Gespielt wird in der Linzer Gugl Arena. Schiedsrichter ist Javier Estrada Fernandez.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:35
Nach Verlustpunkten ist Ludogorets als Titelverteidiger Tabellenführer. Am Wochenende wurde trotzdem beim Serienmeister Trainer Vrba durch Genchev ersetzt.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
18:34
Bei den Gästen, die heute erstmals in einem Pflichtspiel auf einen belgischen Verein treffen und die in bisher zwei Anläufen noch nicht in die K.o.-Phase eines der beiden europäischen Wettbewerbe einziehen konnten, stellt Trainer Sebastian Hoeneß nach der Punkteteilung an der Weser fünfmal um. Baumann, Grillitsch, Bebou, Sessegnon und Belfodil nehmen die Plätze von Pentke, Baumgartner, Bruun Larsen, Dabbur (allesamt auf der Bank) und Geiger (Knieprobleme) ein.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:31
Die Mannschaft von Trainer Stanislav Genchev hat zuletzt klar in der Meisterschaft gegen Montana gewonnen. Ein 3:1 bringt am Ende Rang 2 in der Tabelle mit einem Spiel weniger.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:30
Auf Seiten der Bulgaren geht man dezimiert in die Europa-League-Partie mit dem LASK. Der dünne Kader beweist, dass der bulgarische Spitzenklub mit einigen Ausfällen zu kämpfen hat.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:29
Gegenüber dem SKN-Sieg ist der LASK kaum verändert. Lediglich Husein Balic beginnt für Johannes Eggestein.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:29
Die Linzer feierten in der Bundesliga eine gelungene Generalprobe. Das 4:0 gegen SKN St. Pölten war schon ein Ausrufezeichen. Vor allem Reinhold Ranftl konnte sich hier in den Vordergrund spielen.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:26
Nach der Auftakt-Pleite gegen Tottenham ist Trainer Dominik Thalhammer zuversichtlich, dass seine Truppe heute punktet.
LASK Ludogorez Rasgrad
18:26
Für den LASK zählt heute im Heimspiel der Europa League nur ein Sieg. Die Linzer wollen unbedingt die drei Punkte holen.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
18:25
Auf Seiten der Hausherren, die nach zehn Spieltagen der belgischen Eliteklasse nur neun Zähler auf dem Konto haben und bereits zwei Trainer verschlissen haben, hat der aktuelle Coach Wim De Decker im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen den KRC Genk zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle der verletzt ausfallenden Bolat und Depoitre beginnen Roef und Bukari.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:24
Die Mannschaften sind bereit und werden bald auflaufen.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:24
Vor Spielbeginn regnet es in Rotterdam, wo es 12 Grad hat.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:22
Das Schiedsrichter-Team aus der Ukraine wird angeführt von Mikola Balakin und komplettiert von seinen Assistenten Andriy Skrypka und Semen Shlonchak.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:21
Verletzt bzw. krank gemeldet sind auf Seiten von Feyenoord Sven van Beek, Leroy Fer, João Carlos Teixeira, Luis Sinisterra, Robert Bozenik und Nicolai Jörgensen. Dem WAC fehlt lediglich Linksverteidiger Guram Giorbelidze.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:21
Aufpassen müssen die Wolfsberger auf Offensivallrounder Steven Berghuis, der bereits sechs Ligatreffer in der Eredivisie am Konto hat. Der torgefährlichste Mann bei den Gästen ist Dominik Baumgartner mit der Bundesligatreffern.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:21
Unter den bisherigen fünf Europa-League-Gegnern des WAC befand sich bislang kein holländischer Klub. Feyenoord spielte hingegen schon einmal auf Kärntner Boden Europacup: 2003 empfing der FAC Kärnten die Rotterdammer im Klagenfurter Wörtherseestadion vor 10.000 Zuschauern. Goldtorschütze zum 0:1 war damals Thomas Buffel, de auch im Rückspiel in Rotterdam traf.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:20
„Feyenoord steht ZSKA in punkto Tradition und Niveau um nichts nach, spielt typisch holländisch und verfügt über eine gute Mischung aus routinierten und jungen Spielern“, war WAC-Coach Ferdinand Feldhofer vor der Begegnung mit den Niederländern bestens informiert.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
18:20
„Wolfsberg ist eine Mannschaft, die sehr zäh zu bespielen ist und die sich voriges Jahr in der Europa-League schon behauptet hat“, so Dick Advocaat, Trainer von Feyenoord Rotterdam.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
18:19
Die KAA Gent war als belgischer Vizemeister zunächst in der Champions-League-Qualifikation vertreten, scheiterte nach einem Sieg gegen Rapid Wien (2:1) jedoch an Dinamo Kiev (1:2 und 0:3). Auch der Auftakt in die Gruppenphase der Europa League, in die die Büffel es zum vierten Mal geschafft haben, ging in die Hose: Beim tschechischen Vertreter FC Slovan Liberec unterlagen sie mit 0:1.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
18:11
In der Bundesliga hat die TSG ihren durchschnittlichen Start in ihre 13. Saison am Sonntag durch ein 1:1-Unentschieden beim SV Werder Bremen fortgeführt. Nach Geigers Ausgleichstreffer (22.) des frühen Rückstands (5.) war Hoffenheim dem Vorjahres-16. zwar spielerisch überlegen, erarbeitete sich aber zu wenige klare Abschlüsse. Mit sieben Punkten nach fünf Spieltagen belegt die Hoeneß-Truppe den neunten Tabellenplatz.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
18:05
Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich durch den starken Endspurt im Juni und dem daraus resultierenden sechsten Platz in der Endabrechnung direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert und ist am letzten Donnerstag mit einem hart erarbeiteten 2:0-Heimsieg gegen den FK Roter Stern Belgrad erfolgreich in diese gestartet. Baumgartner (64.) brachte die Kraichgauer auf die Siegerstraße und Dabbur (90.+3) sorgte ganz spät für die endgültige Entscheidung.
KAA Gent 1899 Hoffenheim
17:55
Einen guten Abend aus Ostflandern! Die TSG 1899 Hoffenheim ist am 2. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase zu Gast bei der KAA Gent. Die Büffel und die Kraichgauer stehen sich ab 18:55 Uhr in der Ghelamco-Arena gegenüber.
Molde FK Rapid Wien
Herzlich willkommnen zur Europa League zum Spiel in der Gruppe B zwischen Molde FK und SK Rapid Wien.

Rapid will die ersten Punkte in der Europa League holen. Nach der verpassten Sensation gegen Arsenal hat Rapid heute den Fokus auf die Norweger, die ein anderes Kaliber als die berühmten Gunnser sind. Die Chancen stehen heute deutlich besser und dementsprechend engagiert wird Rapid auch ins Spiel gehen.

Gegen Arsenal bezog Rapid die erste Niederlage der Saison, die Hütteldorfer sind stark in die Saison gestartet und wollen das Momentum weiter mitnehmen. Auf ihren Goalgetter Fountas müssen die Rapidler verzichten, doch dafür hat zuletzte Kara und Kitagawa anschreiben können - die Mannschaft hat den Verlust also vorerst wegstecken können.

Ob sich das auch im hohen Norden ausgeht, müssen die Rapidler beweisen. Die Chancen sind da, Molde ist ein ernstzunehemnder Gegner, aber in Schlagdistanz. Das Schiedsrichterteam kommt aus Tschechien, angeführt von Petr Ardeleánu, seine Assistenten sind Ivo Nádvorník und Petr Caletka.
LASK Ludogorez Rasgrad
Herzlich willkommen zur Europa League beim Spiel LASK Linz gegen Ludogorets Razgrad

Der LASK hat beim Europa League Heimspiel gegen Ludogorets nur ein Ziel ausgegeben. Es muss ein Sieg her, denn wenn man im Europapokal überwintern will, müssen zum zweiten Spieltag drei Punkte her. Die Linzer gehen mit einer starken Generalprobe in das Spiel gegen die Bulgaren. 4:0 wurde SKN St. Pölten abgefertigt. Der LASK konnte damit wieder an das Bundesliga-Spitzenfeld anschließen.

Die Bulgaren besiegten zuletzt in der heimischen Liga Montana mit 3:1. Aktuell steht man auf dem zweiten Platz und hat zwei Zähler Rückstand auf Leader Lok Plovdiv. Jedoch Ludogorets hat ein Spiel weniger ausgetragen. In der Europa League verlor man zum Auftakt gegen Royal Antwerpen 1:2.
Feyenoord Rotterdam Wolfsberger AC
Herzlich willkommen am zweiten Spieltag der UEFA Europa League zum Spiel Feyenoord Rotterdam gegen Wolfsberger AC!

Der 15-fache Niederländische Meister Feyenoord Rotterdam kam zum Europa-League-Auftakt letzte Woche bei Dynamo Zagreb nicht über ein torloses Remis hinaus. Und auch im Ligaspiel am Wochenende gegen Waalwijk wollte es auswärts nicht mit einem Dreier klappen, am Ende war man sogar noch früh über einen gewonnen Punkt. Das soll sich zu Hause gegen die Gäste aus dem Lavanttal ändern, um endlich wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Auch der Wolfsberger AC startete mit einem Unentschieden in die EL-Gruppenphase. Nachdem man gegen CSKA Moskau früh in Rückstand geraten war, konnten die Kärntner dank eines verwandelten Elfers von Routinier Michael Liendl zu Hause noch ein Remis holen und einen Fehlstart vermeiden. Am Wochenende zog der WAC dann gegen Rapid in einer verrückten Partie den Kürzeren und verlor am Ende mit 3:4. Von schlechten Vorzeichen für den Europacup will man deshalb aber nichts wissen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.