Sie sind hier:

Snowboarderin Balet gestorben

Sport - Snowboarderin Balet gestorben

Eine Veranstaltung für Grenzgänger, denen keine Grenzen gesetzt sind: Nine Knights. Die besten Freeskier der Welt treiben sich gemeinsam zu Höchstleistungen an. Ein neuer Höhen-Weltrekord muss her.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.04.2017, 12:54

Die Schweizer Snowboarderin Estelle Balet ist bei einem Lawinenunglück in den Schweizer Alpen ums Leben gekommen. Das gab die Kantonspolizei Wallis bekannt.

Die amtierende Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist bei einem Lawinenabgang in den Schweizer Alpen gestorben. Die 21-jährige Snowboarderin war für Dreharbeiten für einen Film bei Portalet nahe der französisch-italienischen Grenze unterwegs. Dort wurde sie laut Polizei am Dienstag beim Befahren einer Rinne von den Schneemassen erfasst. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde sie aus der Lawine befreit. Trotz unmittelbarer Wiederbelebungsversuche starb die Weltmeisterin noch vor Ort.

Ein Kilometer lange Lawine

Vor Balet war eine andere Person über den steilen Berghang gefahren. Bei Balets Abfahrt löste sich dann eine etwa ein Kilometer lange Lawine, die sie mitriss. Die Sportlerin war nach Angaben der Behörden mit einem Lawinensuchgerät, einem Airbag und einem Helm ausgerüstet. Die 21-Jährige hatte noch vor zwei Tagen auf Facebook geschrieben, dass sie sich auf weitere Dreharbeiten freue.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet