Sie sind hier:

Keine Tore an der Anfield Road

Champions League | FC Liverpool - FC Bayern

Der FC Bayern hat dem FC Liverpool im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals ein Unentschieden abgetrotzt. Die Münchner erkämpften sich beim Team von Trainer Jürgen Klopp ein 0:0.

Champions League: FC Liverpool - FC Bayern
Intensive Partie in Liverpool.
Quelle: Dave Thompson / ap

Das Rückspiel findet am 13. März in München statt. Auch die andere Partie zwischen Olympique Lyon und dem FC Barcelona endete 0:0.

Souveräne Defensive um Hummels

Mit internationaler Reife hat der FC Bayern der Offensivwucht des FC Liverpool widerstanden. Auch wenn es für die Münchner im ersten Teil der großen Champions-League-Kraftprobe nicht zum ersten deutschen Europakalerfolg in Liverpool langte, können sie nach dem 0:0 voller Zuversicht dem Rückspiel entgegensehen. Die in dieser Saison oft patzende Bayern-Abwehr stand um den sehr souveränen Mats Hummels insgesamt stabil und überstand mit Glück auch einige brenzlige Momente. Ein Fußball-Spektakel erlebten die 52.000 Zuschauer bei Wind und Regen nicht. Bayern-Coach Niko Kovac hatte in seinem ersten K.o.-Spiel Europas der Königsklasse seine Elf taktisch klug eingestellt. Umstellen muss Kovac im Rückspiel seine Defensive, da Joshua Kimmich dann wegen der zweiten Gelben Karte fehlen wird.

Seine Spieler folgten Kovacs taktischem Plan: Hohe Konzentration, konsequente Fehlervermeidung, Liverpool nicht die Chance zum Überfall-Fußball geben und der euphorischen Menge an der Anfield Road keine Hochstimmung gönnen. Das gelang gerade in der Anfangsphase gut. Besonders der für den verletzten Leon Goretzka neben Thiago auf der Doppelsechs aufgebotene Javier Martinez trotz wenig Spielpraxis war ein Stabilitätsfaktor. Die Reds hatten aber auch sichtbar Respekt und ließen den Bayern Ball und Raum.

Rasenschach statt Spektakel

Die Klopp-Idee war klar: Auf Münchner Fehler im Aufbau lauern und dann blitzschnell in eine ungeordnete Defensive stoßen. Den Gefallen taten die Bayern ihnen aber vorerst selten. Mohamed Salah (12. Minute) brachte keinen Druck hinter den Ball. Sadio Mané (16.) zog an Kimmich vorbei, aber auch am Tor. Auch die Bayern kamen zu Möglichkeiten. Nach einer Hereingabe von Serge Gnabry schon Joel Matip (13.) seinen eigenen Torhüter Alison Becker an. Kingsley Coman - rechtzeitig von seinem Knöchel-Schreck am Freitag in Augsburg genesen - schoß ans Außennetz (16.). Die Bayern kontrollierten das Geschehen, statt Spektakel gab es Rasenschach.

Erst im Laufe des Spiels nahm Liverpool mehr Tempo auf und wurde nun auch gefährlich. Salah (24.) lauerte am langen Pfosten für einen Kopfball und Mané (32.) war plötzlich völlig frei, schoß aber offensichtlich überrascht über soviel Platz überhastet vorbei. Auch Matip (40.) verfehlte nach einer scharfen Hereingabe das Ziel. Die offensive Grund-Gefährlichkeit Liverpools fehlte den Bayern. Auch aus Ballbesitz-Plus und eingen Ecken wurden keine Chancen mehr kreiert.

Keine Schlussoffensive der Reds

Kovac und Klopp dachten gar nicht daran, ihre Taktik für die zweite Halbzeit zu ändern. Weiter lauerte Liverpool um den emsigen aber ungewohnt schludrigen Salah. Die Bayern aber offenbarten wenige Lücken. Als Coman (60.) doch mal patzte, waren Martinez und Hummels kollektiv da, um Trent Alexander-Arnold im Strafraum zu stoppen.

Kurz zuvor hatte Gnabry (59.) mit einem beherzten Schuss ein Ausrufezeichen gesetzt. Offensiv gelang den Bayern sonst nur noch wenig. Aber auch die große Schlussattacke - sonst eine Stärke der Reds - blieb aus. Als Mané zum Kopfball kam (85.) war Torwart Manuel Neuer im kurzen Eck zur Stelle.

Gut aufgelegter Ter Stegen in Lyon

Marc André ter Stegen
Top-Leistung für den FC Barcelona: Marc-André ter Stegen
Quelle: imago

Der FC Barcelona hat durch das 0:0 bei Olympique Lyon eine bessere Ausgangsposition im Kampf um den Viertelfinaleinzug verpasst. In einer tempo- und chancenreichen Begegnung im Groupama-Stadion hatten die Gäste aus Spanien die besseren Möglichkeiten, im Abschluss aber kein Glück. Barcelonas Torwart Marc-André ter Stegen, der sich seit Wochen in herausragender Form präsentiert, reagierte einige Male bei Chancen der Gastgeber prächtig.

Barcelona ergriff von Beginn an die Initiative. Doch Kapitän Lionel Messi, Ivan Rakitic und Ousmane Dembelé scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Ter Stegen lenkte im ersten Abschnitt einen Fernschuss von Martin Terrier mit einer spektakulären Parade an die Latte. In der zweiten Halbzeit beruhigte sich die Partie zunächst. Die Franzosen, die in der heimischen Liga auf Rang drei stehen, gewannen an Stabilität in der Defensive. Dennoch kamen Luis Suárez, Sergio Busquets und Messi immer wieder in die Gefahrenzone. Das Rückspiel findet ebenfalls am Mittwoch, 13. März, statt.

Champions League

Di, 15.02.2022
Di, 15.02.2022
21:00
SCP
Sporting CP
Sporting CP
-:-
Manchester City
Man. City
MCI
Di, 15.02.2022
21:00
PSG
Paris SG
Paris St. Germain
-:-
Real Madrid
Real Madrid
RM
Mi, 16.02.2022
Mi, 16.02.2022
21:00
RBS
RB Salzburg
RB Salzburg
-:-
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Mi, 16.02.2022
21:00
INT
Inter
Inter Mailand
-:-
Liverpool FC
Liverpool
LIV
Di, 22.02.2022
Di, 22.02.2022
21:00
CHL
FC Chelsea
FC Chelsea
-:-
Lille OSC
Lille
OSC
Di, 22.02.2022
21:00
VIL
Villarreal
Villarreal CF
-:-
Juventus Turin
Juventus
JUV
Mi, 23.02.2022
Mi, 23.02.2022
21:00
BEN
Benfica
Benfica Lissabon
-:-
Ajax Amsterdam
Ajax
AJA
Mi, 23.02.2022
21:00
ATL
Atletico
Atletico Madrid
-:-
Manchester United
Man. United
MUN
Di, 08.03.2022
Di, 08.03.2022
21:00
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
RB Salzburg
RB Salzburg
RBS
Di, 08.03.2022
21:00
LIV
Liverpool
Liverpool FC
-:-
Inter Mailand
Inter
INT
Mi, 09.03.2022
Mi, 09.03.2022
21:00
MCI
Man. City
Manchester City
-:-
Sporting CP
Sporting CP
SCP
Mi, 09.03.2022
21:00
RM
Real Madrid
Real Madrid
-:-
Paris St. Germain
Paris SG
PSG
Di, 15.03.2022
Di, 15.03.2022
21:00
AJA
Ajax
Ajax Amsterdam
-:-
Benfica Lissabon
Benfica
BEN
Di, 15.03.2022
21:00
MUN
Man. United
Manchester United
-:-
Atletico Madrid
Atletico
ATL
Mi, 16.03.2022
Mi, 16.03.2022
21:00
OSC
Lille
Lille OSC
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL
Mi, 16.03.2022
21:00
JUV
Juventus
Juventus Turin
-:-
Villarreal CF
Villarreal
VIL
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.