Sie sind hier:

Aufschlag in Melbourne

Tennis - Australian Open in Melbourne: Auftakt mit Kerber

Roger Federer und Caroline Wozniacki sind die Titelverteidiger. Auf Angelique Kerber und Alexander Zverev ruhen die deutschen Hoffnungen bei den Australian Open, die am Montag beginnen.

Roger Federer am 13.01.19 in Melbourne
Roger Federer
Quelle: ap

Federes Auftaktgegner ist der Usbeke Denis Istomin. Der 32-Jährige, Nummer 99 der Weltrangliste, sorgte vor zwei Jahren mit seinem Erfolg über die jetzige Nummer eins Novak Djokovic für eine große Überraschung in Melbourne. "Der Fokus muss auf den ersten Runden liegen. Ich weiß, was Denis mit Novak gemacht hat. Ich habe damals praktisch das ganze Match gesehen und hatte in der Vergangenheit ein paar schwierige Spiele gegen ihn", sagte Federer. Allerdings gewann der Weltranglisten-Dritte alle sechs bisherigen Vergleiche.

Der 37-Jährige ist mit 20 Titeln Rekordchampion bei den vier Grand-Slam-Turnieren und konnte die vergangenen beiden Auflagen der Australian Open gewinnen. Sollte er als erster Spieler zum siebten Mal den Herren-Titel bei dem Turnier holen, wäre das Federers insgesamt 100. Turniersieg.

Zverev: Favoriten sind andere

Alexander Zverev bestretet sein Auftaktmatch gegen den Slowenen Aljaz Bedene am Dienstag. Ein vom Umknicken in Training geschwollener Knöchel soll die deutsche Tennis-Hoffnung dabei dank eines Tapeverbandes nicht stören. Unabhängig von seiner Fitness betonte der 21-jährige Hamburger, dass er sich nicht als Favorit für das erste Grand-Slam-Turnier im neuen Jahr sieht. Zverev nannte den Schweizer Titelverteidiger Roger Federer, den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und Rafael Nadal.

Titelverteidigerin Caroline Wozniacki hat gegen ihre erste Gegnerin, die Belgierin Alison Van Uytvanck, bisher noch nicht verloren. Die Weltranglisten-Dritte aus Dänemark weiß aber um den starken Aufschlag und die harten Grundschläge der 24 Jahre alten Nummer 52 der Welt. Wozniacki hatte im Vorjahr in Melbourne nach langer Wartezeit ihren ersten Grand-Slam-Titel geholt. In der Pause vor der neuen Saison besuchte die 28-Jährige unter anderem ein Spiel des FC Liverpool, wie sie berichtete.

Kerber zuversichtlich

Angelique Kerber startet trotz ihrer Viertelfinalniederlage in Sydney zuversichtlich in die Australian Open: "Es ist natürlich schade, dass ich meinen Titel nicht verteidigen konnte. Aber ich bin zufrieden mit meinem Tennis und freue mich, dass es wieder losgeht." In Sydney hatte Kerber gegen die Tschechin Petra Kvitova verloren, die Vorbereitung auf den Grand-Slam-Auftakt trübt die Niederlage jedoch nicht. "In den letzten Wochen haben wir viel trainiert und an Details gearbeitet", sagte sie zur Zusammenarbeit mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler, warnte jedoch vor überzogenen Erwartungen: "Wir fangen gerade erst an." In Melbourne, wo Kerber 2016 ihren ersten von mittlerweile drei Grand-Slam-Titeln gewonnen hatte, trifft die Kielerin am Montag in der ersten Runde auf die Slowenin Polona Hercog.

Spielplan am Montag mit deutscher Beteiligung (ab 1 Uhr MEZ):

  • 1. Match: Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 14) - Danielle Collins (USA)
  • 3. Match: Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2) - Polona Hercog (Slowenien)
  • 3. Match: Peter Gojowczyk (München) - Karen Chatschanow (Russland/Nr. 10)
  • 3. Match: Rudolf Molleker (Berlin) - Diego Schwartzman (Argentinien/Nr. 18)
  • 4. Match: Andrea Petkovic (Darmstadt) - Irina-Camelia Begu (Rumänien)
  • 4. Match (nicht vor 7.00 Uhr MEZ): Jan-Lennard Struff (Warstein) - Matthew Ebden (Australien)
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.