Sie sind hier:

FCB nur remis - TSG verliert unglücklich

Fußball - Champions League, 2. Spieltag

Nächster Dämpfer für den FC Bayern: Das Team von Trainer Niko Kovac kommt in der Champions League zuhause gegen Ajax Amsterdam nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Zuvor hat Hoffenheim die große Überraschung gegen Manchester City verpasst und trotz Blitzführung unglücklich 1:2 (1:1) verloren. Überraschend gepatzt hat Real Madrid, das bei ZSKA Moskau mit 0:1 (0:1) unterlag. Manchester United gelang zuhause nur ein 0:0 gegen den FC Valencia. Juventus Turin besiegte Young Boys Bern dank eines Dreierpacks des Argentiniers Paulo Dybala (5./33./69. Minute) mit 3:0 (2:0).

Daley Blind, Arjen Robben und Lasse Schöne (v.l.n.r.)
Daley Blind, Arjen Robben und Lasse Schöne (v.l.n.r.)
Quelle: imago/ActionPictures

FC Bayern München - Ajax Amsterdam 1:1 (1:1)

Jetzt ist der FC Bayern auch in der Champions League vom Erfolgskurs abgekommen. Der deutsche Rekordmeister verpasste beim dürftigen 1:1 (1:1) im Heimspiel gegen Ajax Amsterdam nicht nur den Sprung an die Tabellenspitze der Gruppe E, sondern zeigte auf der europäischen Fußball-Bühne dieselbe aktuelle Verwundbarkeit wie in der Bundesliga. Es war das dritte sieglose Pflichtspiel in Folge.

In der Nachspielzeit vergab Ajax mit einem krachenden Freistoß von Lasse Schöne, den Manuel Neuer an die Latte lenkte, den möglichen Siegtreffer. Nach einem Blitzstart mit dem Kopfballtor von Mats Hummels in der 4. Minute verlor das erfahrene Team von Trainer Niko Kovac die Linie. Die junge, vom ehemaligen Bayern-Amateure-Trainer Erik ten Hag betreute Ajax-Elf bestach am Dienstag mit feinem Tempofußball und glich vor den 70.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena durch den Marokkaner Noussair Mazraoui aus (22.). Ajax behauptete die Führung in der Tabelle mit vier Zählern vor den punktgleichen Bayern. Zu allem Überfluss musste Hummels in der Nachspielzeit auch noch nach einem Zusammenprall benommen vom Platz.

TSG Hoffenheim - Manchester City 1:2 (1:1)

Nicolas Otamendi (unten-links) und Joeliton (oben) im Zweikampf
Nicolas Otamendi (unten-links) und Joeliton (oben)
Quelle: imago/DeFodi

Julian Nagelsmann nahm die Glückwünsche seines Vorbildes Pep Guardiola mit einem Lächeln entgegen, dann eilte der Trainer der TSG Hoffenheim auf den Platz, um seinen niedergeschlagenen Spielern Trost zu spenden. Der verletzungsgeplagte Fußball-Bundesligist hatte dem Starensemble von Manchester City einen großen Kampf geboten - am Ende aber stand ein bitteres 1:2 (1:1) und die erste Niederlage der TSG in der Champions League.

"Im Anbetracht der Situation mit den vielen verletzten Spielern bin ich sehr stolz", sagte Nagelsmann bei Sky: "Es ist bitter, wenn du so spät ein Tor bekommst. Das tut weh. Aber insgesamt haben wir uns teuer verkauft." Guardiola lobte die TSG für ihren couragierten Auftritt und sagte: "Es ist immer schwer, hier zu spielen. Wir mussten alles geben." Hoffenheim hatte bereits nach 44 Sekunden durch Ishak Belfodil geführt und das Spiel auch nach dem schnellen Ausgleich durch Manchesters Stürmerstar Sergio Agüero (8.) lange offengehalten. Doch ein grober Fehler von Stefan Posch besiegelte die Niederlage, David Silva (87.) nahm das Geschenk an und traf zum Sieg der Gäste.

Stimmen zu den Spielen

ZSKA Moskau - Real Madrid 1:0 (1:0)

Titelverteidiger Real Madrid hat am zweiten Spieltag der Champions League eine überraschende Niederlage kassiert: Auch aufgrund eines schweren Fehlers des deutschen Nationalspielers Toni Kroos verloren die Königlichen bei ZSKA Moskau mit 0:1 (0:1). Zugleich blieb Real erstmals seit 2007 in drei Pflichtspielen in Serie ohne Torerfolg.

In Moskau leitete Kroos mit einem folgenschweren Rückpass den frühen Führungstreffer der Russen ein. Nikola Vlasic (2.) fing den Ball ab und ließ Real-Torwart Keylor Navas, der den Vorzug vor Neuzugang Thibaut Courtois bekam, keine Chance. In der Folge drückte das Team von Trainer Julen Lopetegui auf den Ausgleich, scheiterte aber gleich mehrfach am Aluminium. In der Nachspielzeit flog ZSKA-Kapitän Igor Akinfejew wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz. In der Gruppe G übernahm Moskau mit vier Punkten die Tabellenführung. Weil AS Rom im Parallelspiel Viktoria Pilsen mit 5:0 (2:0) besiegte, ist Madrid nun Gruppendritter. Torjäger Edin Dzeko (3./40./90.+2) mit einem Dreierpack sowie Cengiz Ünder (64.) und Justin Kluivert (73.) erzielten die Treffer für den letztjährigen Halbfinalisten.

Manchester United - FC Valencia 0:0

Manchester United mit dem stark in der Kritik stehenden Teammanager Jose Mourinho kam gegen den FC Valencia nicht über ein 0:0 hinaus. Kurz vor Schluss scheiterte Marcus Rashford mit einem Freistoß an die Latte (88.).

In Manchester wird die Luft für Teammanager Mourinho allmählich immer dünner. Nach der schwachen Leistung gegen Valencia ist der englische Rekordmeister bereits seit vier Pflichtspielen ohne Sieg. Manchester belegt in der Gruppe H den zweiten Platz hinter Juventus Turin.

Juventus Turin - Young Boys Bern 3:0 (2:0)

Juventus Turin hat ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo souverän auch sein zweites Champions-League-Spiel in dieser Saison gewonnen. Die Italiener besiegten den Schweizer Meister Young Boys Bern dank eines Dreierpacks des Argentiniers Paulo Dybala (5./33./69. Minute) mit 3:0 (2:0). Berns Mohamed Ali Camara sah kurz vor Schluss nach zwei Vergehen innerhalb von drei Minuten die Gelb-Rote Karte (78.).

Der deutsche Nationalspieler Emre Can wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt, auch Sami Khedira kam erstmals nach seiner Oberschenkelverletzung wieder zum Einsatz. Die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri hat ihre ersten neun Pflichtspiele gewonnen.

Alles zum Spieltag im Liveticker

Di, 30.04.2019
Di, 30.04.2019
21:00
TOT
Tottenham
Tottenham Hotspur
-:-
Ajax Amsterdam
Ajax
AJA
Mi, 01.05.2019
Mi, 01.05.2019
21:00
BAR
FC Barcelona
FC Barcelona
-:-
Liverpool FC
Liverpool
LIV
Di, 07.05.2019
Di, 07.05.2019
21:00
LIV
Liverpool
Liverpool FC
-:-
FC Barcelona
FC Barcelona
BAR
Mi, 08.05.2019
Mi, 08.05.2019
21:00
AJA
Ajax
Ajax Amsterdam
-:-
Tottenham Hotspur
Tottenham
TOT
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.