Sie sind hier:

Ajax Amsterdam und der lukrative Ausverkauf

Champions League | Ajax - Tottenham

Ajax Amsterdam steht im heutigen Halbfinal-Rückspiel gegen Tottenham Hotspur (21 Uhr) dicht vor dem Einzug ins Endspiel der Champions League. Finanziell hat der Klub längst gewonnen - auch dank des drohenden Ausverkaufs im Sommer.

Spieler von Ajax Amsterdam feiern den 1:0-Sieg bei Tottenham Hotspur
Ajax weckt mit seinen Erfolgen in der Champions League auch Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz.
Quelle: Reuters

Irgendwann hatte Erik den Hag genug. Tagelang hatte Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino gejammert: Sein Team sei müde, hätte schließlich vor dem Halbfinal-Hinspiel gegen Ajax Amsterdam noch in der Premier League gegen West Ham antreten müssen, während die Niederländer vom Verband ein freies Wochenende spendiert bekamen.

Erneut mit dieser Aussage konfrontiert, konterte der Ajax-Coach scharf. "Damit kann ich gar nichts anfangen", sagte ten Hag. "Wir bekommen in der Eredivisie zehn Millionen Euro an Fernsehgeldern, während Tottenham 200 Millionen bekommt. Was ist dann unfair? Das sind die Bedingungen, mit denen musst du umgehen - und das machen wir so gut es geht."

Der kleine Underdog gegen das große Geld

So gut sogar, dass Ajax im Rückspiel gegen den englischen Topverein kurz vor der ersten Finalteilnahme in der Champions League seit 1997 steht. Das Hinspiel gewannen die Niederländer 1:0.

Viele Fußballfans in Europa fiebern mit Ajax mit. Denn deren Durchmarsch in dieser Königsklasse-Saison ist eines dieser immer seltener gewordenen Märchen, in denen der kleine Underdog das große Geld besiegt. Tottenhams Umsatz ist viermal so groß wie der des niederländischen Rekordmeisters, der in den siebziger und neunziger Jahren einst selbst Europa beherrschte.

Eine langfristige Wiederbelebung dieser goldenen Zeiten scheint allerdings unwahrscheinlich, droht Ajax doch im Sommer ein Ausverkauf. Mittelfeldstratege Frenkie de Jong geht zum FC Barcelona, Innenverteidiger Mathijs de Ligt wird ihm wohl folgen. Internationale Spitzenklubs buhlen um Stars wie Donny van de Beek, Hakim Ziyech. David Neres, Nicolas Tagliafico oder André Onana.

250 Millionen Euro in wenigen Monaten

Der Ajax wohl ins Haus stehende Umbruch hat aber seine positive Seite. Denn der Erfolg in der Champions League spült viele Millionen in die Kasse. 90 Millionen verdienten die Amsterdamer bislang alleine an Preisgeldern, beim Finaleinzug kämen noch 15 weitere hinzu. Für de Jong legt Barca rund 80 Millionen Euro plus Boni auf den Tisch - die Größenordnung bei de Ligt soll ähnlich sein. Das alleine sind schon mehr als 250 Millionen Euro, die Ajax mal eben in wenigen Monaten kassiert. Zum Vergleich: Der Ajax-Umsatz im Jahr 2018 betrug knappe 100 Millionen.

Marc Overmars, Sportdirektor und Architekt des Erfolgs, dürfte sich wie Dagobert Duck vorkommen. Der Weg dorthin war jedoch steinig. Jahrelang saß Marc "Netto", wie er despektierlich genannt wurde, auf dem Geld. Overmars hatte eine Gehaltsobergrenze von einer Million Euro eingeführt - und nur wenig Geld für neue Spieler ausgegeben. Doch Marc "Netto" ist nicht mehr. Ajax hat in den vergangenen Jahren kräftig investiert, die Gehälter deutlich angehoben - und erhält diese Ausgaben nun mit Zinseszins zurück.

Das Märchen zu Ende bringen

Wer Geld hat, kann auch Geld ausgeben. Und das hat Ajax vor. Für Martin Odegaard, der einst als weltgrößtes Talent galt und aktuell von Real Madrid an Vitesse Arnheim verliehen ist, soll Ajax gewillt sein, 20 Millionen Euro zu bezahlen. Lisandro Martinez könnte derweil die argentinische Enklave bei den Niederländern vergrößern: Der Innenverteidiger, der schon ein Länderspiel absolvierte, soll für rund sieben Millionen ebenfalls kommen. Dazu stehen bereits die nächsten Talente aus dem eigenen Nachwuchs bereit.

Doch das ist alles Zukunftsmusik. Denn vor Ausverkauf, Geldregen und Wiederaufbau möchte die aktuelle Ajax-Generation das Märchen zu Ende schreiben. "Wir wissen alle, dass wir noch gar nichts gewonnen haben", sagt Donny van de Beek, der einzige Torschütze des Hinspiels. "Und es ist gut, dass jeder im Team so denkt. Wir müssen das spielen, worin wir gut sind. Das Stadion wird hinter uns stehen - den Rest müssen wir zeigen."

Di, 16.02.2021
Di, 16.02.2021
21:00
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
-:-
Liverpool FC
Liverpool
LIV
Di, 16.02.2021
21:00
BAR
FC Barcelona
FC Barcelona
-:-
Paris St. Germain
Paris SG
PSG
Mi, 17.02.2021
Mi, 17.02.2021
21:00
POR
FC Porto
FC Porto
-:-
Juventus Turin
Juventus
JUV
Mi, 17.02.2021
21:00
SEV
FC Sevilla
FC Sevilla
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Di, 23.02.2021
Di, 23.02.2021
21:00
LAZ
Lazio Rom
Lazio Rom
-:-
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Di, 23.02.2021
21:00
ATL
Atletico
Atletico Madrid
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL
Mi, 24.02.2021
Mi, 24.02.2021
21:00
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
-:-
Manchester City
Man. City
MCI
Mi, 24.02.2021
21:00
ATL
Atalanta
Atalanta
-:-
Real Madrid
Real Madrid
RM
Di, 09.03.2021
Di, 09.03.2021
21:00
JUV
Juventus
Juventus Turin
-:-
FC Porto
FC Porto
POR
Di, 09.03.2021
21:00
BVB
Dortmund
Borussia Dortmund
-:-
FC Sevilla
FC Sevilla
SEV
Mi, 10.03.2021
Mi, 10.03.2021
21:00
LIV
Liverpool
Liverpool FC
-:-
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Mi, 10.03.2021
21:00
PSG
Paris SG
Paris St. Germain
-:-
FC Barcelona
FC Barcelona
BAR
Di, 16.03.2021
Di, 16.03.2021
21:00
MCI
Man. City
Manchester City
-:-
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Di, 16.03.2021
21:00
RM
Real Madrid
Real Madrid
-:-
Atalanta
Atalanta
ATL
Mi, 17.03.2021
Mi, 17.03.2021
21:00
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
Lazio Rom
Lazio Rom
LAZ
Mi, 17.03.2021
21:00
CHL
FC Chelsea
FC Chelsea
-:-
Atletico Madrid
Atletico
ATL
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.