Sie sind hier:

FC Bayern startet mit 3:0 - Bayer verliert

Fußball | Champions League

Mit einem überzeugenden 3:0 gegen Roter Stern Belgrad ist der FC Bayern München in die Champions League gestartet. Dabei ließen die Münchner noch reihenweise gute Chancen aus. Bayer Leverkusen verlor sein Heimspiel gegen Lok Moskau mit 1:2.

Fußball-Champions-League, Bayern München - Roter Stern Belgrad am 18.9.2019: Kingsley Coman (Bayern) köpft das 1:0.
Kingsley Coman (Bayern) köpft das 1:0.
Quelle: reuters/Michael Dalder

Die Münchner waren ihrem Gegner haushoch überlegen, versäumten es aber, frühzeitig alles klar zu machen. In der zweiten Halbzeit ließ die Spannung bei den Bayern nach, eine gute Tormöglichkeit des Belgraders Marko Marin in der 78. Minute war die Quittung. Zwei Minuten später jedoch schoss Robert Lewandowski den FCB mit dem 2:0 auf die Siegerstraße. In der ersten Minute der Nachspielzeit setzte Thomas Müller bei einer sehenswerten Freistoßvariante mit Thiago den Deckel drauf.

Starker Coutinho

Dreh- und Angelpunkt bei den Münchnern war Philippe Coutinho, der auch noch Torgefahr ausstrahlte. Zwei Mal verfehlte der Neuzugang knapp (21. und 44. Minute). Dazu wurde sein sehenswertes Hacken-Tor wegen Abseitsstellung nicht gegeben (40.).

Das Münchner Spiel ging nur in eine Richtung, geradezu erdrückend war die Übermacht des deutschen Meisters. Einzig die Chancenverwertung war alles andere als meisterlich. Gegen die vielbeinige Abwehr - nahezu komplett verschanzten sich die Serben rund um den eigenen Strafraum - ließen die Münchner reihenweise Top-Chancen liegen. So drückte das Ergebnis kaum den Spielverlauf aus.

Leverkusen jetzt schon unter Druck

Bayer Leverkusen kassierte gegen den vermeintlich schwächsten Gruppengegner Lok Moskau eine Schlappe. Grzegorz Krychowiak traf in der 16. Minute zum 0:1 (16.), auch der Ausgleich ging aufs Konto der Moskauer: Benedikt Höwedes unterlief in der 25. Minute ein Eigentor. Beim 2:1 profitierte Lok von einem Aussetzer des Bayer-Keepers Lukáš Hrádecký, der sich einem Abwurf verschätzte und dem Moskauer Dmitri Barinow den Ball servierte (37.).

Fußball-Champions-League, Bayer Leverkusen - Lok Moskau am 18.9.2019: Maciej Rybus, Joao Mario (beide Moskau) und der Leverkusener Karim Bellarabi (v.l.)
Maciej Rybus, Joao Mario (beide Moskau) und der Leverkusener Karim Bellarabi (v.l.)
Quelle: ap photo/Martin Meissner

Mit zunehmender Spieldauer setzten die Leverkusener den dreimaligen russischen Meister unter Dauerdruck. Die Konter von Lokomotive wurden immer seltener, die Mannschaft von Juri Sjomin konnte sich kaum noch aus der Umklammerung am eigenen Strafraum lösen.

Entweder fehlte der Werkself allerdings der letzte Pass oder die Abschlüsse von Kevin Volland (60. und 64. Minute) und Kai Havertz (72.) waren zu ungenau.

Für Bayer Leverkusen ist damit das große Ziel Achtelfinale angesichts der nächsten Gegner, die Schwergewichte Juventus Turin und Atletico Madrid, schon in weite Ferne gerückt.

PSG schlägt Real Madrid

Paris St. Germain ist dank Doppelpacker Angel di Maria erfolgreich in die nächste Mission Champions-League-Titel gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel, die neben dem gesperrten brasilianischen Superstar Neymar auch ohne die weiterhin verletzten Kylian Mbappe und Edinson Cavani auskommen musste, gewann das mit Spannung erwartete Auftaktspiel gegen Real Madrid überraschend klar mit 3:0 (2:0).

Thomas Meunier (90.+1) sorgte neben di Maria (14., 33.) für die Pariser Tore.

Juve gibt Sieg aus der Hand

In Leverkusens Gruppe verspielte Juventus Turin beim spanischen Vizemeister Atletico Madrid eine Zwei-Tore-Führung und kam nur zu einem 2:2 (0:0). Juan Cuadrado (48.) mit einem Schuss in den Winkel und Blaise Matuidi (65.) trafen für die Bianconeri. Stefan Savic (70.) und Hector Herrera (90.) gelang noch der Ausgleich.

Sami Khedira spielte bei Juve von Beginn an, Nationalmannschaftskollege Emre Can war von Trainer Maurizio Sarri für die Champions League überraschend nicht berücksichtigt worden.

Fehlstart der Spurs

Fußball-Champions-League, Olympiakos Piräus - Tottenham Hotspur am 18.9.2019: Mathieu Valbuena (Olympiakos/l.) gegen Tottenhams Toby Alderweireld
Mathieu Valbuena (Olympiakos/l.) gegen Tottenhams Toby Alderweireld
Quelle: ap photo/Thanassis Stavrakis

Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur ist mit einer herben Enttäuschung gestartet. Der Gruppengegner des FC Bayern gab bei Olympiakos Piräus eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und musste mit einem 2:2 zufrieden sein. Vor Tottenham hatten gestern zwei weitere englische Klubs einen Fehlstart hingelegt: Titelverteidiger FC Liverpool verlor gegen SSC Neapel 0:1, der FC Chelsea unterlag dem FC Valencia 0:1.

Am Mittwoch lagen die Spurs im Stadio Georgios Karaiskakis nach Toren von Harry Kane (26./Foulelfmeter) und Lucas Moura (30.) 2:0 in Führung. Daniel Podence gelang der Anschlusstreffer (44.), ehe der frühere französische Nationalspieler Mathieu Valbuena (54., Foulelfmeter) für die Griechen ausglich.

ManCity ohne Probleme

Manchester City dagegen hatte bei Schachtjor Donezk keine Mühe. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola setzte sich beim ukrainischen Serienmeister 3:0 (2:0) durch.

Riyad Mahrez (24.) brachte die Gäste mit einem Abstauber in Führung - Ilkay Gündogan hatte zuvor den Pfosten getroffen. Gündogan machte es in der 38. Minute besser und erhöhte. Gabriel Jesus (76.) traf zum Endstand.

Quelle: dpa/SID

Sa, 29.05.2021
Sa, 29.05.2021
21:00
MCI
Man. City
Manchester City
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL
Sa, 29.05., 21:00 Uhr
Atatürk Olimpiyat
Man. City
MCI
Manchester City
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL

Aufstellung

Die Aufstellung ist noch nicht bekannt.
    Begegnungen
    166
    Siege Manchester City
    58
    Siege FC Chelsea
    68
    Unentschieden
    40
    Torverhältnis
    214 : 228
    Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
    Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
    Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

    Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

    Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

    Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.