Sie sind hier:

Das besondere Wiedersehen

Champions-League-Finale Juventus Turin - Real Madrid

Real Madrid kann im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin (Samstag 20:45 Uhr/ZDF live ab 20:25 Uhr) etwas Historisches schaffen. Für Trainer Zinedine Zidane wird es ein doppelt bedeutsames Ereignis.

Zinedine Zidane
Zinedine Zidane Quelle: reuters

Vermutlich hat Zinedine Zidane noch nie Speisen wie Cawl, Welsh rarebit oder Welsh lamb probiert. Der Eintopf, Käse auf Toast oder Lamm walisischer Art stehen gemeinhin nicht auf dem Speisezettel eines Weltstars, der auch als Trainer auf ein schlankes Erscheinungsbild großen Wert legt. Und mag der Franzose in seiner Karriere noch so viel herumgekommen sein: Cardiff mit seinem etwas eigenartigen Geschmack liegt selten auf der Reiseroute eines global operierenden Fußball-Unternehmens, wie Real Madrid nun einmal eines ist.

In der Hafenstadt im Süden von Wales tritt das Starensemble mit seinem Startrainer nun im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin an (Samstag 20:45 Uhr/live ZDF) an. Für Zidane ist es eine besonders bedeutsame Begegnung: Elf Mal ging der Henkelpott bereits an Real, und 2002 war die Stilikone mit einem spektakulären Kunstschuss gegen Bayer Leverkusen (2:1) selbst maßgeblich am Gewinn beteiligt.

Es braucht keinen zusätzlichen Ansporn

Um das nächste Mal diese Trophäe zu empfangen, musste er erst Trainer werden: Im Showdown gegen den Stadtrivalen Atlético feierte Zidane im Vorjahr seinen größten Erfolg der jungen Trainerkarriere, trotzdem ging ihm hernach auf der Pressekonferenz im San Siro in Mailand jedes Triumphgeheul ab.

Am Freitag nun wird er im Millennium Stadion von Cardiff wieder vor der Weltpresse sitzen, um über sein zweites Endspiel aus dieser Perspektive zu sprechen – und er wird wohl wieder leise Worte wählen, obwohl Historisches ansteht: An der Mission Titelverteidigung hat sich die geballte Fußballlehrer-Prominenz bis heute verhoben. „Die Motivation existiert einfach nur, weil wir erneut ein Champions-League-Finale spielen“, sagte der 44-Jährige in einem UEFA-Interview.

„Zizou“ gibt die große Klammer

Der meist erhaben im Maßanzug mit Händen in den Taschen in der Coaching Zone stehende Cheftrainer liefert die große Klammer, die das Duell zwischen dem spanischen und italienischen Renommierklub überwölbt wie das verschließbare Dach das walisische Nationalstadion. Denn bevor der dreimalige Weltfußballer mit dem instinktsicheren Gefühl für Ball, Raum und Zeit ein halbes Jahrzehnt für das weiße Ballett tanzte, hatte er genauso lange für Juventus gespielt.

In dieser Phase (1996 bis 2001) stieg er zum Weltstar – und zum Welt- und Europameister auf. „Ein großer Klub, der mir half, mich weiterzuentwickeln. Ich habe unendlich viel gelernt, ich bin als Spieler wie auch als Mensch gereift“, sagt „Zizou“ zum Wiedersehen. 24 war er damals, als er von Girondins Bordeaux kam, „ich war nicht richtig integriert, alle sagten, ich sei ein Fehleinkauf“, erinnert sich Zidane an diese prägende Zeit. Die „Alte Dame“, damals noch von Marcello Lippi befehligt, werde immer einen Platz in seinem Herzen haben, „doch wenn das Finale beginnt, werde ich nur an meine Mannschaft denken.“

Real-Trainer wirken austauschbar

Besser wäre es: Sein Arbeitgeber hat ganz im Gegensatz zum Erzrivalen FC Barcelona zuletzt eher wenig Rücksicht auf die Verdienste seiner Trainer genommen. Eine Ära prägen, so wie es Johan Cruyff, Pep Guardiola und auf seine Art auch Luis Enrique bei den Katalanen schafften, ist bei den Königlichen fast ein Ding der Unmöglichkeit. Zumindest so lange Präsident Florentino Pérez das Sagen hat.

Immerhin: Pérez vertraut Zidane, den der mächtige Boss im Januar 2016 nach der Trennung von Rafa Benitez befördert hat. Vielleicht weil der Unternehmer gespürt hat, wie der Sohn algerischer Einwanderer sich für den Rollenwechsel im Reserveteam von Real präpariert hat. „Fußball ist eine meiner großen Leidenschaften“, betont Zidane. „Ich habe hart an mir gearbeitet, bis ich Trainer werden konnte. Das ist sicher kein leichter Job.“

Die Ergebnisse stimmen

Dabei geht der fünffache Familienvater mit kühlem Kopf vor. Die jähzornige Seite, die sich ja nicht nur im Kopfstoß im WM-Finale 2006 gegen Italien, sondern in 14 Platzverweisen zeigten, ist einer bemerkenswerten Selbstkontrolle gewichen. Seine Öffentlichkeitsarbeit taugt selten zu Schlagzeilen, weil sie von höflichen Manieren und wiederkehrenden Floskeln geprägt ist. Da weiß einer, was zu tun ist, um in diesem komplexen Fußball-Unternehmen, in dem sich vielfältige Einflüsse bündeln, nicht anzuecken. Das gelingt, weil sein Team die gewünschten Ergebnisse abliefert.

Allein vier Titel, kürzlich gerade erst die 33. Meisterschaft, hat Zidane seit Amtsantritt geholt - und in dem für einen global operierenden Sport- und Unterhaltungskonzern wichtigsten Wettbewerb im Frühjahr erst seinen früheren Lehrmeister Carlo Ancelotti bezwungen, dann den unbeugsamen Widersacher Diego Simeone gezähmt.

Feinabstimmung stimmt

Allein der Hype um Torgarant Cristiano Ronaldo verhinderte die angemessene Würdigung, dass Real auch mannschaftstaktisch überzeugte. Die tatendurstigen Außenverteidiger Daniel Carvajal und Marcelo oder das taktsichere Dreier-Mittelfeld mit Abräumer Casemiro, Genius Luka Modric und Passmaschine Toni Kroos; sie alle stiegen speziell gegen den FC Bayern zu heimlichen Helden auf und hätten nicht so geglänzt, wenn ihr Trainer in der Feinjustierung wesentliche Dinge falsch gemacht hätte.

Es heißt, Zidane verstehe es meisterhaft, schwer zu steuernde Einzelspieler auf Kurs zu halten – und bei gelegentlichen Rückschlägen die Haltung zu wahren, in dem er zu gewissen Themen einfach schweigt. Vielleicht weil er weiß: Das Wichtigste im Fußball liegt jenseits der Worte.

Di, 18.09.2018
Di, 18.09.2018
21:00
MON
AS Monaco
AS Monaco
1:2
Atletico Madrid
Atletico
ATL
Di, 18.09.2018
21:00
BRU
FC Brügge
FC Brügge
0:1
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Atletico MadridAtletico MadridAtleticoATL11002:113
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB11001:013
3AS MonacoAS MonacoAS MonacoMON10011:2-10
4FC BrüggeFC BrüggeFC BrüggeBRU10010:1-10
  • Nächste Runde
  • Europa League
90
22:57
AS Monaco
Atletico Madrid
Fazit
Schluss im Fürstentum, Atlético Madrid nimmt die drei Punkte am Ende abgeklärt und souverän durch ein 2:1 gegen Monaco mit nach Hause. Die Gäste hatten es durch den späten Führungstreffer im ersten Abschnitt schlichtweg nicht mehr nötig, allzu viel in der zweiten Halbzeit zu riskieren. Die Colchoneros wussten, dass Monaco spielerisch nicht in der Lage sein wird, mit Druck auf den Ausgleich oder gar mehr zu drängen und zogen ihr seit Jahren eingespieltes Verwaltungsspiel gnadenlos durch. Die jungen Monegassen waren mit der Betondefensive der Spanier überfordert und kamen durch Glik in der Nachspielzeit zu lediglich einer guten Gelegenheit. Die war nicht drin, sodass Atlético einen ersten Schritt aus der Krise macht und wichtige drei Auftaktpunkte in der BVB-Gruppe einsackt.
90
22:55
FC Brügge
Borussia Dortmund
Fazit:
Borussia Dortmund müht sich zum Start der Gruppenphase der Champions League zu einem wenig überzeugenden, aber enorm wichtigen 1:0-Auswärtssieg bei Club Brugge KV. Infolge des für die Schwarz-Gelben schmeichelhaften torlosen Pausenunentschiedens kam der Bundesligist sehr dominant aus der Kabine. Nach gut zehn Minuten verflachten die offensiven Bemühungen der Schwarz-Gelben allerdings wieder, ohne dass es auch nur zu einem einzigen nennenswerten Abschluss kam. Auch in der Folge lief das Spielgerät hauptsächlich durch die Reihen der Favre-Truppe, die im Gegensatz zur ersten Halbzeit zumindest Drangphasen des belgischen Meisters verhinderte, allerdings weiterhin im letzten Felddrittel überhaupt nichts reißen konnte. Obwohl sie diese Harmlosigkeit auch in der Schlussphase nicht ablegen konnte, durften sie noch den späten Siegtreffer feiern: Der eingewechselte Pulisic wurde in der 85. Minute von Mitrović angeschossen und produzierte dadurch ungewollt eine Bogenlampe, die über Heimkeeper Letica hinwegflog und den Weg in das Tor fand. Der Vorjahresvierte der Bundesliga nimmt daher zwar alle drei Zähler mit auf die Heimreise, hat bei den anderen Gruppenwidersachern AS Monaco und Atlético Madrid (1:2) mit diesem Auftritt aber nicht Furcht und Schrecken verbreitet. Club Brugge KV tritt in der belgischen eerste klasse A am Sonntag bei der KAA Gent an. Borussia Dortmund reist bereits am Samstag zu 1899 Hoffenheim. In der Gruppe A der Champions League geht es in 20 Tagen weiter. Dann sind die Blau-Schwarzen zu Gast beim Club Atlético de Madrid; Schwarz-Gelb empfängt die AS Monaco. Einen schönen Abend noch!
90
22:52
AS Monaco
Atletico Madrid
Spielende
90
22:51
AS Monaco
Atletico Madrid
Gelbe Karte für Diego Costa (Atlético Madrid)
Gelb wegen Ballwegschießens für den spanischen Stoßstürmer.
90
22:51
AS Monaco
Atletico Madrid
Das war die Chance für Glik! Mboula bringt eine weite Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, wo sich der Pole herangeschlichen hat und mit seinem Kopfball knapp links scheitert - Glück für ein passives Atlético!
90
22:50
AS Monaco
Atletico Madrid
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
22:49
FC Brügge
Borussia Dortmund
Spielende
89
22:49
AS Monaco
Atletico Madrid
Mboula versucht es als Joker bisher als einziger Akteur der Gastgeber mal ins Eins-gegen-Eins zu gehen. Zwar kommt auch er nicht durch, aber er versucht es zumindest, während der Rest viel zu passiv agiert.
90
22:49
FC Brügge
Borussia Dortmund
Den ganz großen Druck kann Brugge nicht mehr erzeugen. Das Match ist Sekunden vom Schlusspfiff entfernt.
90
22:48
FC Brügge
Borussia Dortmund
Im Rahmen eines Konters spielt Reus von der rechten Strafraumkante zum zunächst unbewachten Kagawa, der aber noch von Vormers sauberer Grätsche gestoppt wird. Augenblicke später zieht Dahoud aus halbrechten 15 Metern ab und verpasst den linken Pfosten nur knapp.
90
22:46
FC Brügge
Borussia Dortmund
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden Nachschlag trennen Dortmund von einem ertragreichen Start in die Champions League.
86
22:46
AS Monaco
Atletico Madrid
Die ASM kann eigentlich nur durch Standards noch irgendwie gefährlich werden, denn aus dem Spiel heraus geht gerade gar nichts. Aber auch diese werden wie eben aus aussichtsreicher Position kurz gespielt und geblockt - das ist ganz schwach gerade vom frz. Ex- Meister.
90
22:46
FC Brügge
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Shinji Kagawa (Borussia Dortmund)
Kagawa wird wegen Ballwegschlagens mit einer Verwarnung sanktioniert.
88
22:44
FC Brügge
Borussia Dortmund
Die Schwarz-Gelben stehen vor einem äußerst schmeichelhaften Dreier, der im Rennen um das Weiterkommen aber enorm wichtig wäre. Der knappe Vorsprung muss jetzt über die Zeit gerettet werden.
83
22:43
AS Monaco
Atletico Madrid
Wieder ein starker Pass von Griezmann auf seinen Sturmpartner Costa, doch Benaglio kommt schnell heraus und begräbt die Kugel unter sich.
81
22:42
AS Monaco
Atletico Madrid
Die Gäste haben nach wie vor allem im Griff, sogar Diego Simeone auf der Tribüne ist erstaunlich ruhig und scheint kaum Zweifel zu haben, die drei Punkte hier nicht mit zurück nach Spanien zu nehmen. Monaco wirkt machtlos.
85
22:40
FC Brügge
Borussia Dortmund
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Christian Pulisic
Der BVB kommt dem Sieg durch ein Duseltor ganz nahe! Der gerade eingewechselte Dahoud spielt im offensiven Zentrum einen steilen Pass, den Mitrović vor Reus erreicht. Der Klärungsversuch des Verteidigers fliegt aber gegen den rechten Fuß von Pulisic. Daraus ergibt sich eine Bogenlampe, die aus gut 13 Metern über Keeper Letica hinwegsegelt und die Torlinie überquert.
84
22:40
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
84
22:40
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
83
22:39
FC Brügge
Borussia Dortmund
Vossen, bisher bester Schütze in der belgischen Eliteklasse, holt sich seinen Einzelapplaus ab. Mit Openda wird er durch einen 18-jährigen Angreifer ersetzt, der direkt im Mittelpunkt steht: Er tankt sich über links in den Sechzehner und probiert sich aus gut 14 Metern mit der rechten Pieke. Bürki rettet mit einem starken Reflex.
82
22:37
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Loïs Openda
82
22:37
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Jelle Vossen
78
22:36
AS Monaco
Atletico Madrid
Gelbe Karte für Adama Traoré (AS Monaco)
Die Entdeckung von Anfang der letzten Spielzeit hält gegen Gimenez drauf und sieht dafür zurecht den Gelben Karton.
77
22:35
AS Monaco
Atletico Madrid
Einwechslung bei AS Monaco -> Moussa Sylla
77
22:35
AS Monaco
Atletico Madrid
Auswechslung bei AS Monaco -> Samuel Grandsir
80
22:35
FC Brügge
Borussia Dortmund
Piszczek lauert am langen Pfosten! Kagawa flankt aus dem linken Halbfeld vor die rechte Torstange, wo sich der Pole aus spitzem Winkel mit dem rechten Fuß probiert. Er schlägt aus kurzer Distanz über den Ball.
76
22:35
AS Monaco
Atletico Madrid
Juanfran kommt auf der rechten Seite bis an die Grundlinie durch und versucht Costa flach in der Mitte zu finden, aber Jemerson ist dazwischen. Monaco kommt kaum noch in die Zweikämpfe.
74
22:33
AS Monaco
Atletico Madrid
Es ist eine typische zweite Atlético-Halbzeit bei eigener Führung. Ist der gewollte Spielstand erstmal erreicht, tun die Rot-Weißen nur selten etwas mehr, als sie müssen. Diese effektive Spielweise kommt auch heute zum Tragen.
78
22:33
FC Brügge
Borussia Dortmund
Kommt der BVB wie im Vorjahr gegen das mutmaßlich schwächste Team seiner Gruppe nicht über ein Unentschieden hinaus? Ein einfacher Punktgewinn heute wäre zweifellos ein erster Rückschritt im Kampf um das Weiterkommen.
77
22:32
FC Brügge
Borussia Dortmund
Bonaventure ersetzt Danjuma im defensiven Mittelfeld positionsgetreu. Eine Viertelstunde vor dem Ende können beide Trainer noch jeweils eine personelle Umstellung vornehmen.
76
22:31
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Emmanuel Bonaventure
76
22:31
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Arnaut Danjuma
71
22:30
AS Monaco
Atletico Madrid
Mit Thomas Lemar kommt bei den Gästen ein Mann auf dem Rasen, der bis zum Sommer noch bei Monaco spielte und weiterhin viele Sympathien im Fürstentum besitzt. Er wird an alter Wirkungsstätte mit Applaus empfangen.
73
22:29
FC Brügge
Borussia Dortmund
Brugge vermittelt den Eindruck, für einen Sieg nicht besonders viel riskieren zu wollen. Nachdem die Gruppenphase vor zwei Jahren ohne einen einzigen Punktgewinn abgeschlossen wurde, wäre man heute wohl sehr zufrieden mit einem Unentschieden.
70
22:28
AS Monaco
Atletico Madrid
Einwechslung bei Atlético Madrid -> Thomas Lemar
70
22:28
AS Monaco
Atletico Madrid
Auswechslung bei Atlético Madrid -> Ángel Correa
69
22:28
AS Monaco
Atletico Madrid
Einwechslung bei AS Monaco -> Adama Traoré
69
22:27
AS Monaco
Atletico Madrid
Auswechslung bei AS Monaco -> Jean-Eudes Aholou
68
22:27
AS Monaco
Atletico Madrid
Die Gastgeber werden etwas stärker und scheinen die Verschnaufpause der Rojiblancos für den Ausgleich nutzen zu wollen. Aber angesichts der Betonabwehr der Spanier muss da viel mehr Druck kommen.
70
22:26
FC Brügge
Borussia Dortmund
Zweiter schwarz-gelber Joker ist Pulisic, der Rasen für Sancho betritt. Auch der doppelte Vorbereiter vom Freitag ist heute weit unter seinen Möglichkeiten geblieben. Kann der Amerikaner für den entscheidenden Impuls sorgen?
65
22:25
AS Monaco
Atletico Madrid
Auch am Kolumbianer Falcao läuft das Spiel bisher völlig vorbei, ihn sah man lediglich vor dem 1:0 als Balleroberer, danach kam nicht mehr viel. Einen wie ihn, der einst selbst noch der Superstar Atléticos war, wird dies am meisten wurmen.
69
22:25
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Christian Pulisic
69
22:24
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Jadon Sancho
68
22:24
FC Brügge
Borussia Dortmund
Reus schafft es nach einem tollen Weigl-Anspiel auf halbrechts endlich mal vor die letzte Linie. Er legt ab für Kagawa, der schnell für Sancho ablegen möchte. Dieser Pass ist aber unpräzise und wird durch Rits abgefangen.
66
22:22
FC Brügge
Borussia Dortmund
Der BVB arbeitet in der zweiten Halbzeit zwar fast durchgehend mit dem Ball, doch die Harmlosigkeit kann er noch nicht ansatzweise ablegen. Der Favre-Truppe fällt auf dem Weg in das letzte Felddrittel überhaupt nichts ein; Brugge hat gar keine Mühe, die abschlussreifen Positionen zu verteidigen.
62
22:22
AS Monaco
Atletico Madrid
Die Partie ist inzwischen deutlich schwächer als im ersten Abschnitt - die Madrilenen merken, dass sie hier nicht viel für die Verwaltung des Ergebnisses machen müssen, während die ASM große Probleme im Spielaufbau hat.
63
22:19
FC Brügge
Borussia Dortmund
Götze verabschiedet sich nach einem schwachen Auftritt in den Feierabend; sein Startelfeinsatz hat sich nicht bezahlt gemacht. Kagawa soll für frischen Wind im Vorwärtsgang sorgen.
59
22:18
AS Monaco
Atletico Madrid
Cahdli geht als ganz große Enttäuschung raus - dabei sollte der WM-Dritte mit Belgien der neue Star in Monaco werden. Seine CL-Premiere für den neuen Klub war jedenfalls gar nichts.
62
22:18
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Shinji Kagawa
62
22:17
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Mario Götze
61
22:17
FC Brügge
Borussia Dortmund
Reus will einen Freistoß aus zentralen 23 Metern mit dem rechten Innenrist in der linken Ecke unterbringen. Er schnibbelt die Kugel über die blau-schwarze Mauer, setzt sie aber früh erkennbar weit an der Aluminiumstange vorbei.
58
22:17
AS Monaco
Atletico Madrid
Einwechslung bei AS Monaco -> Jordi Mboula
58
22:16
AS Monaco
Atletico Madrid
Auswechslung bei AS Monaco -> Nacer Chadli
57
22:16
AS Monaco
Atletico Madrid
Monaco läuft weiterhin nur hinterher, scheinbar reagiert Jardim nun und bringt mit Mboula einen neuen Rechtsaußen.
60
22:16
FC Brügge
Borussia Dortmund
Nach eher passiven Anfangsmomenten ist der belgische Meister eine halbe Stunde vor dem Ende wieder dazu bereit, das Spielgeschehen mitzugestalten. Brugge bleibt dabei, seine Vorgehensweise immer wieder zu verändern.
57
22:13
FC Brügge
Borussia Dortmund
Für das Eigengewächs Vlietinck, der auf der rechten Außenbahn viele Meter gemacht hat, ist der Arbeitstag vorzeitig beendet. Der 21-Jährige wird ab sofort durch Cools ersetzt, der deutlich defensiver auftreten dürfte.
54
22:13
AS Monaco
Atletico Madrid
... Griezmann bringt ihn gefühlvoll hinein, aber diesmal steigt Glik am höchsten und kann zur Seite klären, Situation passée.
56
22:12
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einwechslung bei Club Brugge KV -> Dion Cools
56
22:12
FC Brügge
Borussia Dortmund
Auswechslung bei Club Brugge KV -> Thibault Vlietinck
53
22:11
AS Monaco
Atletico Madrid
Gelbe Karte für Djibril Sidibé (AS Monaco)
Der Nationalspieler kann Costa nur unsanft stoppen und verursacht einen erneuten guten Freistoß von links...
55
22:11
FC Brügge
Borussia Dortmund
Nachdem sich Danjuma über links in den Sechzehner getankt hat, rutscht das Spielgerät zu Vanaken durch, der aus gut 14 Metern direkt mit links abzieht. Akanji steht dem durchaus harten Abschluss im Weg und sorgt dafür, dass Bürki nicht eingreifen muss.
50
22:10
AS Monaco
Atletico Madrid
Und wieder klingelt es in Benaglios Kasten, aber wieder wird Costa abgepfiffen! Nach einem Freistoß von links verlängert Godín in der Mitte auf den zweiten Pfosten, wo Costa dementsprechend im Abseits steht und einschiebt.
53
22:09
FC Brügge
Borussia Dortmund
Im Rahmen eines Gegenstoßes hat Wesley auf halblinks plötzlich nur noch Akanji als letzten Feldspieler vor sich. Er scheut sich vor dem Zweikampf und will Vossen mit einem Querpass in Szene setzen. Der kommt auch an den Ball heran, vertrödelt ihn daraufhin jedoch gegen Diallo.
48
22:08
AS Monaco
Atletico Madrid
Gelbe Karte für José Giménez (Atlético Madrid)
47
22:07
AS Monaco
Atletico Madrid
Es wird interessant sein zu sehen, ob die Madrilenen auf das nächste Tor gehen oder erstmal die Gastgeber kommen lassen, um selbst auf Konter zu gehen. Letzteres praktiziert Atlético gerne auswärts in der Champions League.
50
22:06
FC Brügge
Borussia Dortmund
Durchgang zwei beginnt deutlich übersichtlicher als die erste Halbzeit. Dies darf den Dortmunder Anhängern aber gefallen, denn es sind die Gäste, die gerade klare Ballbesitzvorteile verzeichnen und die Heimabwehr nach Lücken abtasten.
46
22:05
AS Monaco
Atletico Madrid
Weiter geht's ohne Wechsel im zweiten Durchgang, Schiri Collum aus Schottland pfeift zum Tanz.
46
22:04
AS Monaco
Atletico Madrid
Anpfiff 2. Halbzeit
47
22:02
FC Brügge
Borussia Dortmund
Obwohl sich mit Dahoud, Kagawa und Pulisic einige Akteure in der Pause intensiv warmgemacht haben, verzichtet Favre noch auf personelle Änderungen. Das Startelfpersonal soll erst noch die Chance bekommen, selbst in die Erfolgsspur zurückzukehren.
46
22:01
FC Brügge
Borussia Dortmund
Weiter geht's im Jan-Breydel-Stadion! So richtig ist der BVB in der 45 Minuten jungen Königsklassensaison noch nicht angekommen, wirkt hin und wieder fast schon eingeschüchtert vom belgischen Meister. Seine eigene offensive Qualität bringt Dortmund bisher gar nicht auf den Rasen, obwohl die blau-schwarze Abwehr nicht unbezwingbar erscheint.
46
22:01
FC Brügge
Borussia Dortmund
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
AS Monaco
Atletico Madrid
Halbzeitfazit
Atlético Madrid rückt die Verhältnisse wieder gerade und biegt den überraschenden Rückstand noch in der ersten Halbzeit zu einer 2:1 Führung um. Das Tor der Monegassen kam überraschend, da die Madrilenen standesgemäß dominierten und es zunächst nur eine Frage der Zeit schien, wann die Rojiblancos die Führung erzielten. Nach kurzer Schockstarre übernahmen die Gäste allerdings wieder die Kontrolle und kamen erst durch einen Geistesblitz von Griezmann vor dem 1:1 und dann in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs durch eine typische Atlético-Ecke noch zu zwei Treffern. Der Treffer kurz vor der Pause ist psychologisch äußerst ungünstig für das junge Team aus dem Fürstentum - werden sie sich davon innerhalb der nächsten 45 Minuten erholen?
45
21:48
AS Monaco
Atletico Madrid
Ende 1. Halbzeit
45
21:47
FC Brügge
Borussia Dortmund
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause des CL-Auftaktspiels zwischen der Club Brugge KV und Borussia Dortmund. Infolge einer ziemlich wilden Anfangsphase, in der der Bundesligist schon nach wenigen Sekunden hätte in Führung gehen können, einen zu kurzen Rückpass von Mitrović aber nicht bestrafen konnte, präsentierten die Schwarz-Gelben eine bessere Aufbaustruktur und drückten der Partie zunächst ihren Stempel auf, ohne gefährlich vor Leticas Gehäuse aufzutauchen. Nach gut 20 Minuten wurde der belgische Titelträger wieder aktiver und konnte sich innerhalb eines recht kurzen Zeitkorridors einige gute Strafraumszenen erarbeiten, in denen die Gästedefensive nur mit Glück schadlos blieb. Erst nach einer halben Stunde konnte sich der BVB wieder freischwimmen, ohne dabei auch nur ansatzweise die Zielstrebigkeit der Leko-Truppe vorzuweisen. Unter dem Strich kann das Favre-Team sehr gut mit dem torlosen Zwischenstand leben und braucht nach dem Seitenwechsel vor allem in den mittleren Feldregionen deutlich mehr Präsenz, um eine realistische Chance auf einen dreifachen Punktgewinn zu haben. Bis gleich!
45
21:46
AS Monaco
Atletico Madrid
Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch José Giménez
Die Madrilenen drehen das Spiel noch vor der Pause! Koke bringt eine Ecke in die Mitte des Strafraums, wo Giménez sich in der Mitte gegen den kleineren Falcao durchsetzen kann und an Benaglio vorbei links ins Netz wuchtet - 1:2!
45
21:45
AS Monaco
Atletico Madrid
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:45
FC Brügge
Borussia Dortmund
Ende 1. Halbzeit
45
21:45
FC Brügge
Borussia Dortmund
Eine Akanji-Flanke aus dem halbrechten Mittelfeld setzt am Elfmeterpunkt einmal auf und landet dann auf Schmelzers Stirn. Der hat aber Mühe bei der Platzierung seines Kopfstoßes aus etwa acht Metern und verfehlt die kurze Ecke deutlich. Augenblicke später ertönt der Pausenpfiff.
44
21:45
AS Monaco
Atletico Madrid
Monaco beschränkt sich nun rein auf die Defensivarbeit und will das Unentschieden erstmal in die Pause retten. Atlético versucht es, aber der ganz große Druck kann nicht erzeugt werden.
43
21:43
FC Brügge
Borussia Dortmund
Der schon verwarnte Weigl rutscht Denswil unachtsam von hinten in die Beine und kann sich glücklich schätzen, dass der Referee wegen der grundsätzlichen Fairness dieser Partie auf eine Ampelkarte verzichtet.
41
21:42
AS Monaco
Atletico Madrid
Juanfran versucht Griezmann von rechts steil in den Strafraum zu schicken. Während der Franzose schnell abwinkt, setzt Costa von links kommend nach und bringt Jemerson etwas in Verlegenheit, aber Benaglio ist da und hat die Pille.
42
21:42
FC Brügge
Borussia Dortmund
Reus' Freistoß aus dem zentralen offensiven Mittelfeld findet zwar den Weg auf Witsels linken Fuß. Der Belgier kann die Vorlage aber überhaupt nicht kontrollieren und leitet sie unfreiwillig ins linke Toraus weiter.
39
21:39
AS Monaco
Atletico Madrid
Das Spiel legt eine kleine Verschnaufpause ein, auch bei den Gästen mehren sich nun die Fehlpässe. Dennoch ist es eine attraktive Begegnung, in der alles passieren kann.
39
21:38
FC Brügge
Borussia Dortmund
Denswil mit dem linken Hammer! Der Außenverteidiger ballert aus halblinken 26 Metern mit dem Spann in Richtung der flachen rechten Ecke und setzt das Leder nur Zentimeter am Aluminium vorbei. Da wäre Bürki wohl machtlos gewesen.
37
21:37
FC Brügge
Borussia Dortmund
Akanji schlägt nach einer halbhohen Flanke von der linken Angrifffsseite der Gastgeber über den Ball und kann mit Mühe zur Ecke klären. Die segelt an die Fünferkante, wo Bürki das Leder mit der rechten Faust aus der Gefahrenzone befördert.
35
21:36
AS Monaco
Atletico Madrid
Atlético bleibt am Drücker und will noch vor der Pause die Führung erzielen. Monaco, das nach dem Treffer leicht Oberwasser hatte, findet sich nun wieder tief in der eigenen Hälfte wieder.
34
21:34
FC Brügge
Borussia Dortmund
Dortmunds Auftritt bleibt wechselhaft: Momentan ist die Tendenz wieder eher positiv. Brugge haushaltet sehr clever mit seinen Kräften, ist sich darüber im Klaren, dass es nicht durchgehend Vollgas geben kann, ohne in der zweiten Halbzeit konditionelle Probleme zu bekommen.
32
21:32
AS Monaco
Atletico Madrid
Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Diego Costa
Ausgleich für die Spanier! Die Rojiblancos spielen es schnell aus dem Mittelfeld zu Griezmann, der direkt mit feinem Füßchen steil auf Diego Costa weiterleitet. Der erfahrene Stürmer läuft alleine auf Benaglio zu und versenkt eiskalt in die linke Ecke, keine Chance für den Keeper.
30
21:32
AS Monaco
Atletico Madrid
Unsicherheit von Benaglio! Eine Flanke kommt per Kerze ins linke Toreck, doch der Schweizer scheint verwirrt durch die beiden Atlético-Akteure vor ihm und lenkt die Kugel unsicher ins Halbfeld, bevor Sidibé klärt.
31
21:31
FC Brügge
Borussia Dortmund
Diallo kommt einen Schritt zu spät! Piszczek verlängert Sanchos Eckballflanke von der linken Fahne am ersten Pfosten in Richtung der rechten Ecke. Der Neuzugang aus Mainz taucht aus vier Metern ohne Bewacher vor Letica auf, verfehlt die Kugel mit dem rechten Innenrist aber knapp.
29
21:30
AS Monaco
Atletico Madrid
Der Neuzugang aus Straßburg kann mit Turban zurück auf den Rasen.
29
21:29
FC Brügge
Borussia Dortmund
Götze setzt nach einem Dribbling auf halblinks einen Rechtsschuss ab. Der Aufsetzer aus gut 18 Metern gleicht aber einer besseren Rückgabe und stellt für Keeper Letica keine echte Herausforderung dar.
28
21:29
AS Monaco
Atletico Madrid
Ahoulou hat einen Schlag abbekommen und muss am Kopf außerhalb des Feldes behandelt werden. Die Monegassen sind eine Weile zu zehnt, es scheint nichts allzu Ernstes zu sein.
27
21:26
FC Brügge
Borussia Dortmund
Dortmund muss das Heft des Handelns in den letzten Minuten doch wieder abgeben und gerät immer stärker unter Druck. Brugge befördert das Spielgerät derzeit sehr oft in den Strafraum, ist vor allem über die rechte Seite vorlagenfreudig.
25
21:26
AS Monaco
Atletico Madrid
Oblak ist schnell unten! Ahoulou zögert an der Sechzehnergrenze nach Pass von Henrichs nicht lange und drischt die Kugel links unten ins Eck, aber der Slowene ist aufmerksam und bekommt seine Hand noch heran!
24
21:24
FC Brügge
Borussia Dortmund
Vormer fackelt nicht lange! Dem Kapitän fällt das Leder am rechten Sechzehnereck nach einer Rettungsaktion von Akanji vor die Füße. Er fackelt nicht lange und packt einen harten Schuss mit dem rechten Spann aus, der den linken Pfosten um gut anderthalb Meter verfehlt.
23
21:24
AS Monaco
Atletico Madrid
Correa kommt über die rechte Seite und bringt einen rattenscharfen Ball halbhoch hinein - Jemerson zögert und lässt die Kugel passieren, aber Glik ist aufmerksam und kann mit einem langen Bein vor Costa klären.
21
21:22
AS Monaco
Atletico Madrid
Überraschender Spielstand nach gut 20 Minuten, Atlético hatte das Ding bisher eigentlich unter Kontrolle, ließ in den letzten Minuten allerdings ein wenig die Zügel schweifen - und schon setzt es den Gegentreffer.
23
21:22
FC Brügge
Borussia Dortmund
Danjuma verlangt Bürki alles ab! Der Niederländer visiert von der halblinken Strafraumkante mit dem rechten Innenrist die halbhohe rechte Ecke an, wird erneut nicht rechtzeitig von Wolf attackiert. Bürki taucht schnell ab und kann zur Seite abwehren.
20
21:20
FC Brügge
Borussia Dortmund
Reus rettet an der Fünferkante! Nach einem kurz ausgeführten Freistoß spielt Vossen von der linken Sechzehnerseite flach und hart vor den schwarz-gelben Kasten. Bevor Wesley aus bester Lage den Fuß hinhalten kann, klärt der BVB-Kapitän ins linke Toraus. Die folgende Ecke bringt den Gastgebern nichts ein.
19
21:19
FC Brügge
Borussia Dortmund
Gelbe Karte für Julian Weigl (Borussia Dortmund)
Weigl kommt mit einer Grätsche auf der halblinken Abwehrseite zu spät gegen Wesley, denn der hat den Ball schon weitergeleitet. Der niederländische Unparteiische zückt die erste Gelbe Karte.
18
21:18
AS Monaco
Atletico Madrid
Tooor für AS Monaco, 1:0 durch Samuel Grandsir
Die glückliche Führung für Monaco! Saúl vertändelt das Ding vor dem eigenen Sechzehner gegen den aggressiv pressenden Falcao. Der Kapitän läuft rechts bis an die Grundlinie und passt flach in den Rückraum. Dort verpasst es Correa das Ding schnell zu klären, sodass der Ball etwas konfus bei Grandsir landet, der die Nerven behält und aus gut sieben Metern im Gewusel über die Linie stochert.
17
21:18
AS Monaco
Atletico Madrid
Griezmann führt die Kugel auf der rechten Seite und bringt mit dem linken Fuß an den Elfmeterpunkt - dort ist Koke da, ist allerdings zu klein für den hohen Ball und bekommt nur die Stirn an den Ball, weit drüber.
18
21:18
FC Brügge
Borussia Dortmund
Witsel ist Adressat einer ersten Gästeecke von der rechten Fahne. Der Belgier setzt gut zehn Meter vor dem linken Pfosten zu einer Volleyabnahme an, trifft das Spielgerät mit dem rechten Fuß aber nicht richtig und verpasst damit einen Abschluss.
15
21:16
FC Brügge
Borussia Dortmund
Es ist mittlerweile vornehmlich der Bundesligist, der das Leder kreisen lässt und sich im Vorwärtsgang befindet. Brugge ist eher auf schnelles Umschalten aus, hat mit Wesley und Vossen zwei Angreifer in seinen Reihen, die den Ball auch ohne Unterstützung gut abschirmen können.
16
21:16
AS Monaco
Atletico Madrid
Wieder Falcaos Ellenbogen! Der Kolumbianer setzt im Offensivzweikampf wieder seinen Arm unsachgemäß ein, wurde allerdings schon vorher wegen Abseits abgepfiffen. Sonst hätte es vielleicht schon eine frühe Ampelkarte für ihn gegeben.
13
21:13
AS Monaco
Atletico Madrid
Schöner Distanzschuss! Kévin N'Doram kann sich aus dem Mittelfeld mit nach vorne arbeiten und aus gut 25 Metern in die rechte obere Ecke abziehen - und der geht nur knapp am Kreuzeck vorbei. Monaco kann sich allmählich aus Atléticos Strick befreien.
12
21:11
FC Brügge
Borussia Dortmund
Vlietinck findet Vossen! Der Rechtsaißen wird an die Grundlinie geschickt und flankt vor den kurzen Pfosten. Dort schraubt sich der Last-Minute-Torschütze vom letzten Freitag hoch und visiert die halbhohe rechte Ecke an. Die verpasst er um gut einen Meter.
11
21:11
AS Monaco
Atletico Madrid
Gelbe Karte für Radamel Falcao (AS Monaco)
Gelber Karton für den Kapitän Monacos, der gegen Koke im Mittelfeld mit dem Ellenbogen reingeht - unnötiger Karton für den Kolumbianer.
11
21:10
FC Brügge
Borussia Dortmund
Danjuma kann die Kugel im halblinken Offensivkorridor gegen Wolf behaupten und probiert sich mit einem wuchtigen Rechtsschuss aus etwa 22 Metern. Der segelt weit über Bürkis Kasten.
9
21:09
AS Monaco
Atletico Madrid
Monaco ist in den ersten Minuten hoffnungslos unterlegen, da scheint fast ein Klassenunterschied vorzuliegen. Vielleicht ist das nur die Nervosität des jungen Teams, vielleicht ist das aber auch schlicht die fehlende CL-Reife der Monegassen.
8
21:08
FC Brügge
Borussia Dortmund
Endlich hält der BVB das Spielgerät länger in den eigenen Reihen und nimmt den sehr aggressiv anlaufenden Belgiern etwas den Wind aus den Segeln. Es deutet sich früh an, dass Brugge sowohl auf dem Rasen als auch auf den Rängen richtig heiß auf dieses Auftaktmatch ist.
6
21:07
AS Monaco
Atletico Madrid
Riesending für Diego Costa! Griezmann findet den Spanier mit einem starken Pass in die rechte Spitze, wo Costa eigentlich alle Zeit der Welt hat, den CL-Ball allerdings flach nur haarscharf links am Pfosten vorbei setzen kann. Passiert ihm selten!
4
21:06
AS Monaco
Atletico Madrid
Die Madrilenen starten sehr druckvoll, Monaco muss sich gleich zu Beginn neu sortieren und in die Defensive einordnen - die Männer vom Fürstentum können kaum an den Ball kommen und ihn eine Weile halten.
5
21:04
FC Brügge
Borussia Dortmund
Die Fehlerquote ist in den Anfangsmomenten auf beiden Seiten hoch. Nachdem die Blau-Schwarzen beinahe einen frühen Gegentreffer hergeschenkt haben, schaffen es die Gäste gerade wegen mangelnder Passpräzision gerade kaum über die Mittellinie.
2
21:02
AS Monaco
Atletico Madrid
Gleich das Tor für die Gäste! Koke flankt aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo sich Rodri lösen kann und Correa versenkt die Kugel in der Mitte, aber Rodri wird zuvor wegen eines Offensivfouls abgepfiffen.
3
21:02
FC Brügge
Borussia Dortmund
Lucien Favre stellt nach dem 3:1-Heimerfolg gegen die SG Eintracht Frankfurt viermal um. Mario Götze, Axel Witsel, Julian Weigl und Jadon Sancho verdrängen Thomas Delaney (Knieschmerzen), Mahmoud Dahoud, Maximilian Philipp (beide auf der Bank) und Jacob Bruun Larsen (nicht im Kader). Paco Alcácer steht wegen Oberschenkelproblemen nicht zur Verfügung.
2
21:01
FC Brügge
Borussia Dortmund
Ivan Leko hat im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen den Koninklijke Sporting Club Lokeren drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Brandon Mechele, Kaveh Rezaei und Krépin Diatta beginnen Matej Mitrović, Jelle Vossen und Thibault Vlietinck.
1
21:01
AS Monaco
Atletico Madrid
Auf geht's im Louis II! Atlético stößt in seinen neuen hellblauen Auswärtstrikots im Barcelona-Look an, Monaco spielt traditionsgemäß in quergeschnittenem Rot-Weiß.
1
21:00
FC Brügge
Borussia Dortmund
Es sind keine zehn Sekunden gespielt und es wird erstmals brenzlig im Heimsechzehner! Infolge eines sehr kurzen Rückpasses von Mitrović kommt Reus beinahe vor Torhüter Letica an die Kugel. Der kann am Elfmeterpunkt mit einer Grätsche klären, die im rechten Halbfeld bei Wolf landet. Der Ex-Frankfurter lupft aus gut 22 Metern weit drüber.
1
21:00
FC Brügge
Borussia Dortmund
Brugge gegen Dortmund – auf geht's im Jan-Breydel-Stadion!
1
21:00
AS Monaco
Atletico Madrid
Spielbeginn
1
21:00
FC Brügge
Borussia Dortmund
Spielbeginn
20:56
FC Brügge
Borussia Dortmund
Die 22 Hauptdarsteller betreten in diesen Augenblicken vor gut 28000 Zuschauern den Rasen. In Kürze wird die Hymne der Champions League ertönen.
20:45
AS Monaco
Atletico Madrid
Atlético beginnt mit seiner seit Jahren eingespielten Stamm-Defensive um Keeper Oblak, Godín, Gimenez und Juanfran. Weltmeister Lucas Hernandez hat links Filipe Luis verdrängt und darf auch heute ran. Im Mittelfeld ziehen wie gewohnt Saúl und Koke die Fäden, mit Rodri agiert dabei aber auch ein Neuzugang in der Zentrale. Correa kommt von rechts außen, während Diego Costa und Griezmann ohnehin zu den stärksten Sturmduos Europas gehören - obwohl in den letzten Spielen bei beiden der Wurm drin war.
20:45
FC Brügge
Borussia Dortmund
Mit der Regeldurchsetzung des Kräftemessens zwischen den Klubs aus Westflandern und Westfalen wurde ein Unparteiischengespann aus den Niederlanden beauftragt, das von Danny Makkelie angeführt wird. Der 35-jährige Polizist pfeift seit 2009 in der Eredivisie und steht seit 2011 auf der FIFA-Liste; in der Vorsaison hat er es in der Königsklasse bis zum Viertelfinale geschafft. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Mario Diks und Hessel Steegstra; als Vierter Offizieller verdingt sich Jan de Vries.
20:42
AS Monaco
Atletico Madrid
Bei Monaco beginnt Ex-Wolf Diego Benaglio heute von Beginn an und ersetzt den nach wie vor an der Wade verletzten Subasic. Die erfahrene Stamm-Innenverteidigung ist mit Jemerson und Glik an Bord, auch Nationalspieler Sidibé ist rechts dabei, wohingegen Benjamin Henrichs auf links heute sein CL-Debüt für Monaco gibt. Jung geht es auch im Mittelfeld zu, wo Ahoulou, N'Doram und Tielemans allesamt nicht zu Europas Spitzenklasse gehören, wobei Belgiens WM-Fahrer Tielemans noch der Kopf des Mittelfelds ist. Vorne kehrt der zuletzt fehlende Falcao in die Sturmmitte zurück, flankiert von Chadli und Grandsir.
20:40
FC Brügge
Borussia Dortmund
"Wir haben bewiesen, dass wir als Team gut zusammenarbeiten. Dortmund ist natürlich ein schwerer Gegner, aber das sind Atlético und Monaco auch. Wir müssen uns selbst übertreffen - ohne übermütig zu sein. Jeder Spieler muss mehr als 100% geben, damit wir in dieser Gruppe etwas erreichen. Der Ehrgeiz ist da, besonders zu Hause. Auf taktischer Ebene wird sich nicht viel ändern, wir werden uns weiterhin auf unsere eigenen Stärken verlassen", hofft Co-Trainer Rudy Cossey, dass die Blau-Schwarzen die großen Klubs jedenfalls vor eigenem Publikum ärgern können.
20:35
FC Brügge
Borussia Dortmund
Der Verein aus Westflandern dominiert bisher auch die Ende Juli gestartete neue Saison der Eerste klasse A: Nach sieben Begegnungen hat die vom Kroaten Ivan Leko trainierte Truppe erst zwei Zähler verpasst und führt die Tabelle vor dem KRC Genk und dem Royal Antwerp FC an. Am Freitagabend hätten sich die Blau-Schwarzen beinahe den zweiten Punktverlust erlaubt, kamen beim Koninklijke Sporting Club Lokeren durch einen Strafstoßtreffer von Jelle Vossen aber in der tiefsten Nachspielzeit doch noch zum sechsten Dreier.
20:30
FC Brügge
Borussia Dortmund
Die Club Brugge KV hat sich im 127. Jahr ihres Bestehens nach 1992, 2002, 2005 und 2016 zum fünften Mal für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert, indem sie zum 15. Mal nationaler Meister wurde. Die Blau-Schwarzen waren in der jüngeren Vergangenheit häufiger in der Europa League vertreten, in der sie mit dem Viertelfinaleinzug im Frühjahr 2015 ihren größten internationalen Erfolg im 21. Jahrhundert feierten. Die ganz großen europäischen Nächte datieren aus den 70er Jahren, als es Brugge in zwei Endspiele und zwei Halbfinals schaffte.
20:27
AS Monaco
Atletico Madrid
Allerdings ist auch bei den Gästen aus Spanien längst nicht alles Gold, was glänzt. Erst ein Sieg und nur drei Tore aus vier Spielen zeigen deutlich, dass der Schuh bei den Rojiblancos in der Offensive drückt. Ein 0:2 in Vigo, dazu das peinliche 1:1 gegen Eibar zu Hause am Wochenende - Atlético scheint bereits früh in der Saison den Anschluss an Barcelona und Real Madrid zu verlieren und einmal mehr den direkten Titelkampf zu verpassen. Aber: Die Colchoneros waren in den letzten Jahren ohnehin auf internationalem Parkett erfolgreicher, was drei Euro League Titel und zwei Champions League Finals verdeutlichen.
20:25
FC Brügge
Borussia Dortmund
"Es ist eine gute Gruppe. Wir hoffen, dass wir am Ende unter den ersten Zwei sind. Das ist auch möglich, aber alle Spiele werden sehr, sehr schwer. Wir müssen total konzentriert sein, kompakt spielen, gut verteidigen und intelligent nach vorne spielen", weiß Lucien Favre, dass der wichtige Auftaktdreier in Westflandern alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist. Der Schweizer stellt seine Startformation übrigens viermal um; u.a. dürfen Mario Götze und Julian Weigl von Anfang an ran.
20:20
AS Monaco
Atletico Madrid
Monaco fehlt es in dieser Saison vor allem an Erfahrung. Zwar ist es die ASM gewohnt, Jahr für Jahr seine besten Spieler abzugeben und neue Stars von klein auf zu formen, allerdings gestaltet sich dies in dieser Spielzeit schwierig - auch, weil einige erfahrene Stützen verletzungsbedingt fehlen und den jungen Akteuren Fixpunkte in der ersten Elf fehlen. Coach Leonardo Jardim betonte bereits mehrmals, dass sein Team in diesem Jahr zu jung und grün ist, um Großes wie vor zwei Jahren zu leisten.
20:20
FC Brügge
Borussia Dortmund
In das internationale Premierenmatch gehen die Schwarz-Gelben mit Rückenwind, haben sie am Freitagabend in der Bundesliga doch einen 3:1-Heimsieg gegen die SG Eintracht Frankfurt eingefahren. Dabei taten sie sich allerdings lange schwer: Infolge der auf einem Diallo-Treffer aus Minute 36 resultierenden Halbzeitführung kassierten sie nach 68 Minuten das Ausgleichstor. Erst die unmittelbar anschließende Einwechslung von Sancho brachte den BVB auf die Siegerstraße: Der junge Engländer bereitete die Tore von Wolf (72.) und Debütant Alcácer (88.) vor.
20:18
AS Monaco
Atletico Madrid
Mit Monaco und Atlético treffen zwei Teams aufeinander, die bislang enttäuschend in die Saison gestartet sind. Die Gastgeber konnten nach dem 3:1 in Nantes am ersten Spieltag nur noch zwei Niederlagen und zwei Remis verbuchen - ein Katastrophenstart im Vergleich zu den vorigen Jahren, in denen die Monegassen stets gut in die Saison gekommen sind und das unter anderem auch die Grundlage für den Meistertitel 2017 war.
20:15
FC Brügge
Borussia Dortmund
Mit der Club Brugge KV, der AS Monaco und dem Club Atlético de Madrid hat der seit dieser Saison von Lucien Favre trainierte BVB Gruppenwidersacher zugelost bekommen, bei denen er realistische Chancen hat, wieder in die Runde der letzten 16 einzuziehen. Während sich die Monegassen ungefähr auf Augenhöhe mit den Schwarz-Gelben bewegen dürften und die Madrilenen zweifelsfrei als Favorit ins Rennen gehen, gehören die Matches gegen die Belgier zu denen, die gewonnen werden sollten.
20:10
FC Brügge
Borussia Dortmund
Für die Schwarz-Gelben geht es in der Champions League zuvörderst darum, das Renommee wiederherzustellen, das sie mit dem Finaleinzug 2013 und sehr respektablen Auftritten in den Folgejahren aufgebaut hatten, in der Vorsaison durch katastrophale Auftritte jedoch stark beschädigten. Nicht nur holten sie gegen den Tottenham Hotspur FC und gegen den Real Madrid CF keinen einzigen Zähler; in den Duellen mit APOEL Nikosia reichte es jeweils nur zu 1:1-Unentschieden.
20:07
AS Monaco
Atletico Madrid
Die Dortmund-Gruppe A scheint auf den ersten Blick für den BVB machbar zu sein. Mit Brügge und den längst nicht mehr so stark wie vor zwei Jahren einzuschätzenden Monegassen rechnen sich die Schwarz-Gelben zurecht gute Chancen auf's Achtelfinale aus. Zunächst einmal treffen Monaco und Gruppenfavorit Atlético aufeinander und werden zeigen, welcher dieser beiden Gegner tatsächlich der Hauptkonkurrent um den Achtelfinaleinzug für die Borussia sein wird.
20:05
FC Brügge
Borussia Dortmund
Die europäische Königsklasse kehrt nach vier Qualifikationsrunden, die schon Ende Juni ihren Anfang nahmen, mit dem heutigen Beginn der Gruppenphase, dem ersten Kernbestandteil des Wettbewerbs, endgültig aus der Sommerpause zurück. Erstmals entsenden die vier Nationen mit den höchsten UEFA-Koeffizienten automatisch jeweils vier Klub in das Teilnehmerfeld; eine Statutenänderung, die Borussia Dortmund in die Karten spielt, schließlich ersparte diese dem Vorjahresvierten der Bundesliga die Playoff-Hürde.
20:00
FC Brügge
Borussia Dortmund
Einen guten Abend aus dem Jan-Breydel-Stadion! Borussia Dortmund bestreitet seine Auftaktpartie in der Gruppenphase der Champions League in Westflandern. Bei der Club Brugge KV wollen die Schwarz-Gelben den ersten Schritt in Richtung Achtelfinale vollziehen. Die neue späte Anstoßzeit in der Königsklasse ist 21 Uhr.
19:56
AS Monaco
Atletico Madrid
Hallo und herzlich willkommen zur Champions League 2018/19! In Gruppe A gibt es zum Auftakt das rot-weiße Duell zwischen der AS Monaco und dem amtierenden Europa League Champion Atlético Madrid. Anstoß ist zur neuen Spielzeit um 21 Uhr im Stade Louis II.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.