Sie sind hier:

Die Bayern müssen gegen Real ran

Champions League - Halbfinale

Sport | UEFA Champions League - Die Bayern müssen gegen Real ran

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München bekommt es im Halbfinale der Champions League mit Real Madrid zu tun. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon. Das zweite Halbfinale bestreiten der FC Liverpool und AS Rom.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Das Hinspiel in München findet am Mittwoch, dem 25. April, statt, das Rückspiel steigt am 1. Mai (Dienstag) in der spanischen Hauptstadt. Das ZDF überträgt das Hin- und Rückspiel des FC Bayern live.

Real-Boss: "Wie immer"

Champions League: Übertragungszeiten im ZDF
Champions League: Übertragungszeiten im ZDF Quelle: ZDF

Florentino Perez hatte es geahnt. "Wir spielen gegen die Bayern, wie immer", hatte Real Madrids Präsident schon Anfang der Woche in weiser Voraussicht gesagt. Das ewige Duell der Topklubs aus Deutschland und Spanien feiert sein silbernes Jubiläum: Das Halbfinal-Hinspiel wird das 25. Treffen, die Bilanz ist mit 11:11 Siegen ausgeglichen.

Die Zeiten, in denen der FC Bayern den Königlichen als "schwarze Bestie" den Angstschweiß auf die Stirn trieb, sind allerdings längst vorbei. Seit 2000 kamen die Münchner nur in drei der acht K.-o.-Duelle weiter (zuletzt 2012). 2014 scheiterten sie im Halbfinale mit dem 0:4 in München krachend, 2017 war es im Viertelfinale beim 2:4 n.V. in Madrid unglücklich.

Bayern will ins Finale

Nun träumt der Titelverteidiger mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Weltmeister Toni Kroos vom dritten Triumph in Serie und dem 13. insgesamt. Hoffnung macht trotz des dramatischen 1:3 gegen Juventus Turin im Halbfinal-Rückspiel vor allem Cristiano Ronaldo. Der 33-Jährige ist in der Form seines Lebens. 2017 schoss er fünf der sechs Real-Tore gegen die Bayern, in dieser Saison traf er in zehn Spielen unglaubliche 15-mal - und übertünchte Mängel in der kollektiven Defensivarbeit (zwölf Gegentore).

Die Bayern wiederum haben in Trainer Jupp Heynckes einen echten Spanien-Experten, 1998 holte er mit Real die Champions League. "Wir haben Ambitionen", sagte Heynckes nach dem Halbfinal-Einzug. Der sechste Triumph nach 1974 bis 1976, 2001 und 2013 ist das erklärte Ziel, und doch wäre ein Endspiel-Sieg am 26. Mai in Kiew laut Heynckes "eine Sensation".

Das vom Papier her leichtere Los hat Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gezogen. Die Roma ist der große Außenseiter im Halbfinale, wenngleich die Italiener im Viertelfinale den FC Barcelona ausgeschaltet haben. Klopp könnte mit einem Erfolg zum zweiten Mal nach 2013 (1:2 mit Borussia Dortmund gegen den FC Bayern) in das Champions-League-Finale einziehen.

Fakten zur Königsklasse

Tippcenter

Das ZDF-Tippcenter

Mit Bundesliga, Champions League und der Weltmeisterschaft 2018

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.