Sie sind hier:

Video-Assistent auch in Liga zwei

Fußball | Zweite Bundesliga

Die 2. Bundesliga wird zur neuen Saison 2019/2020 ebenfalls auf den Video-Assistenten zurückgreifen können. Dies haben die 18 Klubs bei ihrer Versammlung in Frankfurt/Main beschlossen.

Archiv: Ein Schiedsrichter und ein Kamera-Operator sitzen vor mehreren Bildschirmen, auf denen Fußballspiele übertragen werden
Ein Blick in den "Kölner Keller".
Quelle: dpa

"Die Deutsche Fußball-Liga leitet somit ab sofort alle notwendigen Maßnahmen ein, damit - nach (...) Umsetzung durch die Mitgliederversammlung im Mai 2019 - zum Saisonstart der 2. Bundesliga am 26. Juli die Video-Assist-Technologie zur Verfügung steht", teilte die DFL mit.

Verbindung per Glasfaser

Unter anderem werden die Stadien des Unterhauses per Glasfaser mit dem Video-Assist-Center (VAC) in Köln verbunden, um dort den Zugriff auf das Bildmaterial aus den Stadien zu gewährleisten. Bereits seit dieser Saison werden die Video-Schiedsrichter für die 2. Liga in der Off-Phase geschult.

Auf die Zweitligisten kommen nach der Entscheidung Investitionskosten in Höhe von 150.000 bis 200.000 Euro zu. Die beiden Bundesliga-Absteiger Hamburger SV und 1. FC Köln erfüllen die technischen Voraussetzungen bereits, beide streben allerdings den direkten Wiederaufstieg an.

In der Bundesliga gibt es die Möglichkeit, bei strittigen Situationen TV-Bilder heranzuziehen, seit der Spielzeit 2017/18. Zuletzt hatte es aber immer wieder Kritik daran gegeben.

VAR in fast allen Wettbewerben vertreten

Die Technik in der 2. Liga wird die gleiche sein wie in der Bundesliga. Das DFL-Präsidium verlängerte die Zusammenarbeit mit dem Technologie-Unternehmen Hawk-Eye Innovations bis 2022. Im Laufe des Auswahlverfahrens waren die Technologien von fünf verschiedenen Anbietern unter Live-Bedingungen geprüft worden.

International hatte zuletzt die FIFA den Einsatz des VAR bei der Frauen-WM in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli) auf den Weg gebracht. In der von der UEFA durchgeführten Champions League kommt die Technik seit den K.o.-Spielen zum Einsatz. Im vergangenen Jahr hatte der VAR bei der Männer-WM in Russland positive Reaktionen hervorgerufen.

Nachrichten | ZDF-Mittagsmagazin - Seltene Einblicke in den "Kölner Keller"

Eigentlich ist der Raum für Außenstehende unzugänglich. Doch für ein ZDF-Team gab es jetzt eine Ausnahme. Ein Blick in das "Video-Assist-Center" in Köln.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.