Sie sind hier:

Gut dominiert die Konkurrenz

Sport - Gut dominiert die Konkurrenz

Das Rennen im Riesentorlauf der Frauen beim Ski-Alpin-Weltcup-Auftakt in Sölden in voller Länge. Reporter ist Aris Donzelli, Experte: Marco Büchel.

Beitragslänge:
119 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.10.2017, 11:25

Lara Gut hat den Auftakt der alpinen Ski-Saison für sich entschieden. Die Schweizerin setzte sich im Riesenslaom in Sölden souverän gegen Mikaela Shiffrin (USA) und Marta Bassino (Italien) durch. Als beste Deutsche landete Lena Dürr auf dem 21. Rang.

Gesamtweltcup-Siegerin Lara Gut (Schweiz) hat überlegen den Auftakt der alpinen Ski-Saison in Sölden gewonnen. Im Riesenslalom auf dem Rettenbachferner siegte die 25-Jährige mit 1,44 Sekunden Vorsprung vor Slalom-Olympiasiegerin Mikaele Shiffrin aus
den USA. Dritte wurde die Italienerin Marta Bassino (+1,93). Das Trio hatte in dieser Reihenfolge das Feld schon nach dem ersten Durchgang angeführt. Für Gut war es der insgesamt 19. Weltcupsieg, der fünfte im Riesentorlauf.

Ohne Rebensburg nichts zu holen

Für die deutschen Läuferinnen war in Abwesenheit des verletzten Viktoria Rebensburg nichts zu holen. Lena Dürr (Germering) fuhr im zweiten Durchgang immerhin noch von Platz 30 auf 21 vor und holte damit Weltcup-Punkte. Katrin Hirtl-Stanggaßinger (Königssee) verfehlte den zweiten Lauf als 38. um 0,60 Sekunden.  "Fürs Erste bin ich zufrieden. Es war ein Schritt in die richtige Richtung, es geht aber definitiv noch mehr", sagte Dürr. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier sagte: "Es gibt nichts zum Jubeln, aber in der Situation, in der wir im Moment sind, ist das ein Ergebnis, das man stehen lassen kann."


Die Olympiasiegerin Rebensburg aus Kreuth am Tegernsee hatte bei einem Trainingssturz Anfang Oktober einen unverschobenen Schienbeinkopfbruch im rechten Knie erlitten und muss noch einige Wochen pausieren.

Männer starten am Sonntag

Am Sonntag (ab 9:55 im Livestream bei zdfsport.de und ab 12:35 live im ZDF) steht in Sölden der Riesenslalom der Männer mit den deutschen Hoffnungsträger Felix Neureuther, Fritz Dopfer (beide Garmisch) und Stefan Luitz (Bolsterlang) an.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet