Sie sind hier:

Lindvik siegt auch in Innsbruck

Skispringen - Vierschanzentournee | 3. Springen

von Martin Schneider

Marius Lindvik hat das dritte Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck gewonnen. Der Norweger gewann vor dem Polen Dawid Kubacki, der die Führung in der Gesamtwertung übernahm. Karl Geiger wurde Achter und ist nun Gesamt-Dritter.

something
1 min
something
04.01.2020
Video verfügbar bis 04.01.2021, in Deutschland

Geiger flog im ersten Durchgang bei schwierigen Windverhältnissen nur auf 117,5 m und lag als 23. bereits weit zurück. "Ich bin auf Angriff gegangen, aber das ist nicht so gut gelungen. Das ärgert mich schon extrem. Es hat heute nicht sollen sein", sagte Geiger enttäuscht. Mit einem sehr guten zweiten Satz auf 126,0 m rettete Geiger zwar noch das Ergebnis, verbuchte aber sein schlechtestes Saisonresultat.

Zweiter Weltcupsieg für Lindvik

Garmisch-Sieger Lindvik feierte derweil den zweiten Weltcuperfolg seiner Karriere vor Kubacki und dem Norweger Daniel Andre Tande. In der Gesamtwertung liegt Weltmeister Kubacki (830,7 Punkte) nun vor Lindvik (821,6) und Geiger (817,4). Titelverteidiger Ryoyu Kobayashi (Japan), der sich in Innsbruck mit Rang 14 begnügen musste, fiel vor dem Finale am Montag in Bischofshofen mit 817,0 Zählern sogar vom ersten auf den vierten Rang zurück.

Als Bester DSV-Adler belegte Stephan Leyhe (Willingen) einen Tag vor seinem 28. Geburtstag den sehr guten fünften Rang. Constantin Schmid (Oberaudorf) musste sich mit Position 26 begnügen, der in Innsbruck einst zum Weltmeister gekrönte Markus Eisenbichler (Siegsdorf) landete gar auf dem 27. Platz. Erst gar nicht in den zweiten Durchgang schafften es Pius Paschke (Kiefersfelden) und Moritz Baer (Gmund-Dürnbach).

Kubacki hat die Statistik auf seiner Seite

Für Kubacki ist die Führung rein statistisch schon mehr als die halbe Miete. Seit 1994/95 lagen von 25 nach Innsbruck führenden Springern 22 auch in der Endabrechnung vorne. Bei den vergangenen 20 Auflagen verspielte nur der Norweger Tande (2016/17) seinen Vorsprung und wurde Dritter. Die Entscheidung im Kampf um den Goldenen Adler fällt am Montag (17.15 Uhr/ARD und Eurosport) in Bischofshofen. Schon am Sonntag steht dort die Qualifikation für das Finale an.

von sid

Das Springen in Innsbruck komplett

Sport | ZDF SPORTextra -
Wintersport mit Vierschanzentournee am 4.1.20
 

Mit dem 3. Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck in voller Länge, kommentiert von Stefan Bier. Dazu: DEL, Tour de Ski in Val di Fiemme, Bob-Weltcup in Winterberg und Ski Alpin mit dem Slalom der Frauen in Zagreb.

Videolänge:
112 min

Liveticker, Zeitplan und Ergebnisse

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.