Sie sind hier:

"Der nächste Schritt nach vorn"

Skisprung-Weltcup in Engelberg

Nur ein Einzel-Podestplatz für Karl Geiger: Die Ergebnisse der deutschen Skispringer sind unter dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher bislang eher durchwachsen. Es gibt jedoch vor der Tournee-Generalprobe im Schweizerischen Engelberg an diesem Wochenende positive Signale mit Blick auf den Saisonhöhepunkt.

Der neue Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher.
Der neue Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher.
Quelle: imago

Aller Anfang ist schwer. Das muss gerade auch der neue deutsche Skisprung-Chefcoach Stefan Horngacher feststellen, der nach elf erfolgreichen Jahren unter Führung seines Vorgängers Werner Schuster ein schweres Erbe angetreten hat. Beim ersten Heim-Weltcup in diesem Winter am vergangenen Wochenende in Klingenthal reichte es im Teamspringen nur zu Platz sechs. Ein "schwaches Ergebnis", dem aber im Einzelspringen eine deutliche Steigerung folgte.

Ansteigende Form

Horngachers Planung ist ganz klar auf den ersten Saisonhöhepunkt Vierschanzentournee ausgelegt und es gibt durchaus Anzeichen, dass sich die deutschen Flieger dann zum Jahreswechsel in deutlich besserer Verfassung präsentieren werden. In Engelberg soll der "nächste Schritt nach vorn" gelingen.

Denn dort will der Trainer-Fuchs aus Österreich sein Team noch näher an die Weltspitze heranführen, damit bei der Vierschanzentournee die Podestplätze angegriffen werden können. In seiner Zeit als polnischer Cheftrainer ist ihm mit seinem damaligen Schützling Kamil Stoch beim Skisprung-Grand-Slam schon zweimal ein echter Coup gelungen: Der Überflieger holte 2017 und 2018 den Gesamtsieg.

Die deutschen Skispringer: Anschlusskader im Aufwind, Probleme bei Etablierten, nur Geiger top

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.