Sie sind hier:

Paris siegt auf der "Streif", Ferstl stark

Alpiner Ski-Weltcup in Kitzbühel

Dominik Paris gewinnt zum dritten Mal die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel. DSV-Rennläufer Josef Ferstl wurde auf der "Streif" hervorragender Siebter.

Videolänge:
1 min
Datum:
25.01.2019

Mit seinem siebten Platz bei der legendären Abfahrt auf der "Streif" hat Josef Ferstl für einen überzeugenden Start in das lange Kitzbühel-Wochenende gesorgt.

Ferstl: "Extrem schwer"

Der DSV-Skirennfahrer ließ das deutsche Team trotz des Fehlens von Vorjahressieger Thomas Dreßen und von Andreas Sander jubeln. "Das war heuer extrem schwer", sagte Ferstl und resümierte: "Ich bin sehr zufrieden mit meiner Fahrt. Es zeigt, dass ich gut in Form bin."

Bei teils schweren Bedingungen mit leichtem Schneefall und schlechter Sicht zeigte Dominik Paris seine Klasse und holte den schon dritten Sieg auf der bekanntesten Abfahrt der Welt. Der Südtiroler verwies Weltmeister Beat Feuz aus der Schweiz um zwei Zehntelsekunden und Otmar Striedinger aus Österreich (+0,37 Sekunden) auf die weiteren Plätze.

Nur zwei gewannen öfter

Paris zog mit seinem dritten Sieg auf der "Streif" mit Ski-Legenden wie Karl Schranz und Pirmin Zurbriggen gleich. Nur Didier Cuche (fünf Siege) und Franz Klammer (4) haben den Abfahrtsklassiker öfter gewonnen als der 29-Jährige aus dem italienischen Team.

Eine starke Fahrt gelang neben Ferstl auch seinem DSV-Teamkollegen Dominik Schwaiger, der im oberen Teil der Strecke wegrutschte und nur knapp einen Ausfall vermied, am Ende aber noch 17. wurde.

So schnell wie er fuhr auf dem Schlussteil der Strecke mit der berüchtigten Traverse nur Überraschungs-Dritter Striedinger. Manuel Schmid als dritter Deutscher sammelte auf Platz 28 ebenfalls Weltcup-Punkte.

Zuversicht für Super-G

Das in diesem Winter verletzungsgebeutelte deutsche Team geht nun selbstbewusst in die weiteren Rennen am Wochenende, allen voran Ferstl. Vor dem Super-G, der nach einer wetterbedingten Planänderung am Sonntag (live im ZDF) ansteht, meinte er: "Ich glaube, ich bin in der Form, dass ich echt vorne mitfahren kann." Am Samstag steht der Slalom mit Felix Neureuther (live im ZDF) an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.