Sie sind hier:

Doll in WM-Form: Rang zwei im Massenstart

Biathlon in Pokljuka

Biathlet Benedikt Doll hat bei der WM-Generalprobe im Massenstart einen hervorragenden zweiten Platz belegt und damit 18 Tage vor dem Saisonhöhepunkt in Antholz weiter Selbstvertrauen gesammelt.

Biathlet Benedikt Doll hat seine Medaillenambitionen auch im letzten Weltcup-Rennen vor der WM untermauert. Deutschlands bester Skijäger lief am Sonntag im Massenstart von Pokljuka über 15 km nach einer Strafrunde auf den zweiten Rang und hielt dabei im Schlussspurt Norwegens Star Johannes Thingnes Bö auf Distanz. Der Sieg ging an den Franzosen Quentin Fillon Maillet, der am Ende 10,0 Sekunden vor Doll lag.

"Die letzte Runde war schmerzhaft", sagte der Schwarzwälder, der unter anderem auch den siebenmaligen Gesamtweltcup-Sieger Martin Fourcade aus Frankreich in die Schranken wies, der ARD: "Ich wollte am Ende angreifen. Der Plan ging auf."

Für den zweimaligen Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) platzte indes der Traum von der sportlichen Qualifikation für die WM in Antholz (13. bis 23. Februar). Als 14. erfüllte er zwar die halbe WM-Norm, das war ihm zuvor aber nicht gelungen. Neben Doll haben damit Philipp Horn (Frankenhain/12.), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/13.), Philipp Nawrath (Nesselwang/18.) und Johannes Kühn (Reit im Winkl/26.) das Ticket gelöst.

An den ersten beiden Tagen der Titelkämpfe in Antholz stehen die Mixed-Staffel und der Sprint der Frauen auf dem Programm. Das erste Männerrennen wird am 15. Februar der Sprint über 10 km sein, an dem vier deutsche Skijäger an den Start gehen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.