Portugal landet auf Platz drei

Confed Cup: Mexiko unterliegt im kleinen Finale

Sport | ZDF SPORTextra - Portugal landet auf Platz drei

Portugal hat beim Confed Cup in Russland das kleine Finale gewonnen und sich Platz drei gesichert. Gegen Mexiko setzte sich der Europameister mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Die Mexikaner waren durch ein Eigentor des Portugiesen Luis Neto in der 54. Minute in Führung gegangen und sahen schon wie der sichere Sieger aus, doch mit seinem Treffer in der Nachspielzeit rettete Pepe die Portugiesen in die Verlängerung. Für die Entscheidung vor 42.659 Zuschauern in Moskau sorgte Adrien Silva mit einem verwandelten Handelfmeter in der 104. Minute.

Zwei Platzverweise

Beide Teams beendeten die Partie mit nur zehn Spielern, weil in einer turbulenten Verlängerung zunächst der Portugiese Nelson Semedo (106.) und dann der Mexikaner Raul Jimenez (112.) Gelb-Rot sahen. Portugals Superstar war nicht mit von der Partie: Cristiano Ronaldo war nach dem Halbfinale vorzeitig von der portugiesischen Mannschaft abgereist und zu seinen neugeborenen Zwillingen geflogen.

Sport | ZDF SPORTextra - Portugal - Mexiko, die Highlights

Im Spiel der unterlegenen Halbfinalisten treffen in Moskau Europameister Portugal und Mexiko aufeinander. Sehen Sie hier die Highlights des Spiels um Platz drei.

Videolänge:
2 min
Datum:

Portugal hatte auch ohne seinen Offensiv-Künstler von Real Madrid die frühe Chance zur Führung. Mexikos Verteidiger Rafael Marquez foulte André Silva im Strafraum und mit Hilfe des Videobeweises entschied Schiedsrichter Fahad Al Mirdasi aus Saudi-Arabien auf Elfmeter. Der gefoulte Silva vergab jedoch die große Chance: Er scheiterte an Mexikos Keeper Guillermo Ochoa (17.). Nani, der Ronaldo als Kapitän vertrat (17.), und Pizzi (23.) hatten weitere Gelegenheiten für den Europameister.

Muntere Partie

Mexiko wurde durch Leverkusens Chicharito nach einer guten halben Stunde erstmals richtig gefährlich. Auch wenn beide Trainer ihre Startelf im sportlich wertlosen Duell ordentlich durcheinander gewirbelt hatten, sahen die Zuschauer eine muntere Partie. Wenige Sekunden nach der Pause vergab Chicharito zunächst die große Chance zur Führung für Mexiko (46.), ehe Neto eine Hereingabe des Bundesligaprofis unfreiwillig ins portugiesische Tor beförderte.

Portugal suchte die schnelle Antwort auf den Rückstand, doch erst in der Nachspielzeit gelang Pepe der Ausgleich (90.+1). In der Verlängerung zeigte Referee Al Mirdasi nach einem Handspiel des Mexikaners Layun dann zum zweiten Mal auf den Punkt und Adrien Silva traf zum 2:1 - ehe Semedo und Jimenez den Platz vorzeitig verlassen mussten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.