Sie sind hier:

BMW - auch in Santiago Favorit

Formel E | Das Rennen in Chile im Livestream

Das BMW-Team hat sich in der Formel E als Dominator herauskristallisiert. "Die fahren in einer anderen Liga", stellt der ein oder andere Konkurrent schon frustriert fest. Das dritte Saisonrennen steigt am Samstag (20 Uhr/ZDF-Livestream ab 19.40) in Santiago de Chile.

Alexander Sims im BMW iFE.18
Alexander Sims im BMW iFE.18
Quelle: imago/Kräling

Im vergangenen Jahr fuhr das Team unter dem Namen Andretti noch ziemlich hinterher. Jetzt, nach dem offiziellen Einstieg von BMW, gelang auf Anhieb der Sprung an die Spitze.

Doppelsieg gegenseitig verhindert

Sieg durch Antonio Felix da Costa beim Auftaktrennen im Dezember in Saudi Arabien, und auch vor zwei Wochen in Marrakesch schien ein Doppelsieg sicher, ehe sich da Costa und Alexander Sims bei einem Überholversuch des Briten gegenseitig ins Auto fuhren.

Unter Teamkollegen eigentlich ein Super-GAU, für den da Costa letztlich die Verantwortung übernahm: "Ich hätte nicht so hart dagegen halten dürfen."

Für BMW Motorsport-Direktor Jens Marquardt ist das Thema damit auch durch: "Obwohl wir in Marrakesch nicht so viele Punkte holen konnten, wie es möglich gewesen wäre, hat der BMW iFE.18 erneut überzeugt - und beide Fahrer sind sehr schnell. Deshalb sind wir optimistisch, auch in Santiago wieder vorne mitmischen zu können. Das Ziel lautet, diesmal mit beiden Fahrzeugen die maximale Punkteausbeute zu holen."

Eigenentwicklungen nicht nur am Antriebsstrang

Die Stärke des BMW liegt aber nicht nur allein am Antriebsstrang, der ja im Zuge des Themas Elektro-Mobilität eigentlich grundsätzlich der Schwerpunkt ist für die in der Formel E engagierten Hersteller. Auch in andern Bereichen des Autos, vor allem am Heck und an der Hinterradaufhängung, hatten und haben die Ingenieure großen Spielraum für eigene Entwicklungen.

Während das Chassis, die Batterie und die Reifen aus Kostengründen in der Formel-E-Einheitsteile sind, wurde die Hinterachse inklusive Aufhängung und Stoßdämpfern selbst konstruiert und den Antriebsstrang in den hinteren Teil des Fahrzeugs integriert.

Set-up-Parameter

Am Fahrwerk können die typischen Set-up-Parameter wie Federraten, Stabilisatoren, Fahrzeughöhe, Spur und Sturz vom Team individuell eingestellt werden. Auf den im Vergleich zu permanenten Rennstrecken teilweise recht unebenen Asphaltdecken der Stadtkurse spielt die Abstimmung des Fahrwerks für maximalen mechanischen Grip eine wichtige Rolle.

Zudem ist es auf den Straßenkursen wichtig, dass sowohl das Fahrwerk als auch die Heckstruktur robust genug sind, um das harte Überfahren der Kerbs sowie leichte Berührungen der Streckenbegrenzungen aushalten zu können.

Bremssystem wie in der Formel 1

Ebenfalls eine Eigenentwicklung ist das elektronische Bremssystem Brake-by-Wire. Die Einführung dieses Systems bedeutet für die Formel E einen großen technologischen Schritt und hebt sie in dieser Hinsicht auf das gleiche Niveau wie die Formel 1 und die LMP1-Kategorie in der FIA Langstrecken-WM.

Das Zusammenspiel des Bremssystems mit einer speziellen Software ermöglicht optimales Energiemanagement über die komplette Renndistanz – und auch das scheint BMW im Moment ausgesprochen gut zu gelingen. So gut, dass man schon jetzt ein kleines bisschen in Richtung Meisterschaft schielen darf.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.