Sie sind hier:

Max Günther ist hungrig auf Punkte

Formel E | Rennen in Santiago de Chile

Datum:

Die ersten beiden Rennen der Saison 2018/19 haben gehalten, was von den Machern der Formel E versprochen wurde: Elektrisierende Rennen, viel Action und Spannung bis zur letzten Runde. Am Samstag findet auf dem 2,348 km langen Parque O'Higgins Circuit in Santiago de Chile (ab 19.40 Uhr live auf www.zdfsport.de) der dritte Lauf statt.

Maximilian Günther
Max Günther, Geox Dragon Team
Quelle: imago

Der erst 21-jährige Max Günther (Geox Dragon Team) ist der jüngste Pilot unter den deutschen Formel-E-Fahrern. Mit den Platzierungen 15 in Saudi-Arabien und 12 in Marokko konnte er bisher zwar noch keine Punkte sammeln, aber dennoch zeigt er eine steile Lernkurve und gibt uns einen Einblick in seine Vorbereitung für das kommende Rennen: „Die Strecke in Santiago ist, im Gegensatz zu den beiden ersten Rennen, die erste typische Formel-E-Strecke. Das Layout ist ein cooler Mix aus langen Geraden, schnellen, zum Teil nicht einsehbaren Kurven und zwei engen Spitzkehren.“

Viele Überholmöglichkeiten

Zu den langen Geraden bemerkt der Oberstdorfer: „Auf den Geraden ist man mit hoher Geschwindigkeit unterwegs, was aber in der Formel E sehr viel Energie kostet. Allerdings hat man beim Anbremsen durch den intelligenten Einsatz der Energierückgewinnung die Chance sich möglichst viel Energie zurückzuholen.“ Er spricht von  einem Kurs mit guten Überholmöglichkeiten, wobei er eine davon besonders hervorhebt: „Als gute Überholmöglichkeiten sehe ich die Kurven 1, 8, 12, 13 und 14, wobei die Kurve 12 etwas spezieller ist. Hier ist der Bremspunkt nicht gerade, weshalb du ein gut ausbalanciertes Auto benötigst, sonst kann es schnell unangenehm werden. Dazu kommen im letzten Sektor der Strecke noch die zwei engen Spitzkehren, da besteht besonders hohes Fehlerpotenzial.“

Maximilian Günther
Max Günther
Quelle: imago

Obwohl er noch einer der Rookies im Feld ist, würde er sich beim dritten Formel-E- Rennen seiner Karriere gerne mit den ersten Punkten belohnen: „Das Potenzial ist bei uns definitiv vorhanden, denn wir haben ein gutes Paket. Allerdings haben wir bisher noch keine Punkte geholt. Der Schlüssel für eine gute Position im Rennen wird eine gute Startposition sein. Ich lerne jedes Wochenende dazu und habe das Gefühl immer besser vorbereitet zu sein, deshalb wollen wir uns diesmal mit Punkten belohnen.“

HWA will über die Runden kommen

Von dem Ziel Punkte zu holen ist man beim neuen Team HWA RACELAB noch etwas entfernt. Nach dem Totalausfall beider Fahrer in Marrakesch backt man bei der Mannschaft, die den anstehenden Formel-E-Einstieg für Mercedes vorbereitet, kleinere Brötchen. Bei den Erwartungen für das Rennen in Chile hält sich Teammager Ulrich Fritz vornehm zurück: „Unser Ziel für Chile ist es nun so viel wie möglich zu fahren und das Rennen mit beiden Autos zu Ende zu bringen.“

Ganz andere Ziele werden die Fahrer des DS Techeetah Teams, Jean-Eric Vergne, aktuell auf Rang drei in der Meisterschaft, und Andre Lotterer in Santiago haben. Die beiden schrieben hier im letzten Jahr Formel-E-Geschichte und fuhren zusammen den ersten Doppelsieg der Serie ein. Neben den Teams von Audi, BMW und Mahindra werden auch sie beim Kampf um den Sieg mitreden. Somit wird beim Rennen in Santiago nicht nur innerhalb der Fahrzeuge für Hochspannung gesorgt, sondern bestimmt auch bei den Zuschauern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.