Sie sind hier:

Deutschland ist U21-Europameister

1:0 im Finale gegen Spanien - Weiser trifft

Die deutsche U21-Nationalmannschaft feiert den EM-Titel.

Die U21-Junioren des DFB haben sich in Krakau die europäische Fußball-Krone aufgesetzt. Im Finale der EM setzte sich das Team von Stefan Kuntz mit 1:0 (1:0) gegen Spanien durch.

30.06.2017
30.06.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Mitchell Weiser von Hertha BSC gelang in der 40. Minute das goldene Tor. Gegen seinen perfekt platzierten Kopfball aus schwieriger Position hatte der spanische Keeper Kepa Arrizabalaga keine Chance.

Hochverdienter Sieg

Die deutsche Elf verdiente sich den Titel gegen die leicht favorisierten Iberer mit einer bärenstarken ersten Halbzeit, in der sich die DFB-Youngster ein deutliches Chancenplus erspielten, aber auch defensiv hochkonzentriert zu Werke gingen. Spanien enttäuschte über weite Strecken und konnte erst in den letzten 20 Minuten der Partie Druck aufbauen. Insgesamt erlebte der deutsche Schlussmann Julian Pollersbeck (noch Kaiserslautern, künftig Hamburger SV) aber einen unerwartet ruhigen Abend. Seine wenigen Prüfungen absolvierte er souverän.

Wahnsinn, ein unglaubliches Spiel. Ich habe noch nie erlebt, wie eine Mannschaft so kämpfen kann.
Torschütze Mitchell Weiser

Vor 14.059 Zuschauern, darunter eine DFB-Delegation mit Präsident Reinhard Grindel an der Spitze, begannen beide Teams äußerst forsch. Die schnellen Spanier um den trickreichen Asensio von Real Madrid hatten zunächst mehr Ballbesitz, ehe das deutsche Team das Kommando übernahm. Die Kuntz-Elf störte früh, verhinderte geschickt das Aufbauspiel der Iberer und kam ihrerseits zu guten Chancen. Pech hatte in der siebten Minute Max Meyer. Nach einer scharfen Hereingabe traf der Schalker per Kopf nur den linken Außenpfosten. Wenig später verfehlte auch ein Schuss aus 25 Metern des starken Kapitäns Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) das Ziel knapp (9.). Auf der Gegenseite köpfte Hector Bellerin (12.) aus zehn Metern um Haaresbreite am Tor vorbei.

Weiser mit der Bogenlampe

Nach der hektischen Anfangsphase waren die Spanier sichtlich beeindruckt und um Ruhe bemüht, trafen aber auf eine hochmotivierte deutsche Mannschaft. Mit Kampf und Leidenschaft, aber auch starken Spielzügen blieb das DFB-Team die bessere Mannschaft. Gerade als die Spanier etwas sicherer wirkten, schlug die deutsche Mannschaft zu: Eine Flanke des Hoffenheimers Jeremy Toljan verwertete der in die Startelf zurückgekehrte Weiser mit einer gekonnten Kopfball-Bogenlampe zur Führung. Neben Weiser spielte auch Abwehrchef Niklas Stark wieder von Beginn an. Nicht mit dabei war ihr künftiger Klubkollege Davie Selke. Der Neu-Herthaner wurde nicht rechtzeitig fit, Maximilian Philipp rückte aus dem Mittelfeld in die Spitze des 4-1-4-1-Systems und machte so den Weg für Weisers Rückkehr frei.

In Rückstand war Spanien zum Agieren gezwungen, rannte sich jedoch immer wieder in der starken deutschen Abwehr fest. Wie angekündigt ließ das DFB-Team erst gar kein Tiki-Taka zu, sondern störte früh und energisch. Dennoch erhöhte "La Rojita" den Druck und hatte durch Saul Niguez die Chance zum Ausgleich, Pollersbeck klärte glänzend zur Ecke (58.). Nachdem Serge Gnabry (61.) die große Chance zum zweiten deutschen Tor vergeben hatte, entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der es hin und her ging. Besonders dem DFB-Team schwanden nun zusehends die Kräfte, ein Schuss von Dani Ceballos (72.) strich knapp am Tor vorbei, gegen Deulofeus Versuch rettete Niklas Stark zur Ecke (76.).

Strapaziöse Schlussphase

Kuntz musste seine Jungprofis beim Streben nach der Entscheidung an der Seitenlinie wiederholt zur Defensivarbeit aufrufen, versuchte mit Wechseln die Stabilität hochzuhalten - und durfte nach einer nervenaufreibenden Schlussphase jubelnd auf den Rasen rennen. "Wir haben die Spanier nicht ins Spiel kommen lassen, wir haben total verdient gewonnen", sagte der deutsche Trainer unmittelbar nach dem Abpfiff. Dem ist nichts hinzuzufügen - außer: Herzlichen Glückwunsch!

Zahlen und Daten

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.