Sie sind hier:

Auf der Überholspur

U21-Nationaltorwart Alexander Nübel

Stammplatz beim FC Schalke, Führungsspieler der deutschen U21 bei der EM in Italien: Torwart Alexander Nübel erlebt gerade einen rasanten Aufstieg. Die unterschiedlichen Werdegänge seiner Vorgänger Manuel Neuer und Julian Pollersbeck im U21-Tor können ihm Vorbild und Warnung sein.

Alexander Nübel
Alexander Nübel
Quelle: imago

Stefan Kuntz lobte Alexander Nübel in den höchsten Tönen. Besonders der Torwart habe beim hart erkämpften 1:1 zum Vorrundenabschluss gegen Österreich am vergangenen Sonntag in Udine "Stressresistenz" unter Beweis gestellt, sagte der Trainer der deutschen U21-Auswahl. Zunächst hatte Nübel ungewohnt viele schwache Abspiele in der Spieleröffnung gezeigt und einen Elfmeter verursacht, der zum 1:1 Ausgleich geführt hatte. Dann aber rettete er mehrfach das Remis, besonders in 34. Minute, als er den Ball nach einem Kopfball des österreichischen Mittelstürmers Sasa Kalajdzic aus drei Metern abwehrte.

Eine Parade für die Geschichtsbücher

Nübel hechtete katapultartig vom kurzen Pfosten mit ausgestrecktem Bein in die Tormitte und klärte mit dem linken Knie: Eine Parade für die Geschichtsbücher, eine, die auch nach mehrmaligem Ansehen unwahrscheinlich wirkt und Nübels außergewöhnliches Talent zum Vorschein bringt. Trotzdem riss sich Nübel nach dem Abpfiff gefrustet die Handschuhe von den Händen. Kuntz erzählte später, schon in der Halbzeit hätten die Ersatztorhüter Florian Müller und Markus Schubert sowie Torwarttrainer Klaus Thomforde versucht, aufbauend auf Nübel einzuwirken, nach dem Abpfiff übernahm das der Trainer noch auf dem Rasen.

Die Reaktion Nübels zeigt seinen Ehrgeiz. Kuntz muss diesen bei den U21-Spielern immer wieder in die richtige Bahnen lenken, ihre Leistungen unterliegen mitunter noch Schwankungen, mit denen sie ebenso zurechtkommen müssen, wie mit dem Druck, den sie sich durch ihre hohen Ansprüche selbst machen. Vor Turnierbeginn hatte Nübel in einem Interview mit der Bild für manche zu forsch sein Ziel A-Nationalmannschaft formuliert. Die reißerische Überschrift "Nübel, Kampfansage an ter Stegen" wiederum hat dem Torwart nicht gefallen. Seither schweigt er gegenüber der schreibenden Presse.

Bis zur U14 noch Feldspieler

Nübel erlebt gerade sein allererstes großes Turnier. In der Jugend stand er nie im Kader einer Nationalmannschaft, bis zur U14 war der beidfüßige Athlet Feldspieler, trainierte bis zu seinem Wechsel 2015 zum FC Schalke in Paderborn nur zwei Mal die Woche. Domenico Tedesco beförderte ihn in der letzten Rückrunde für Vereinslegende Ralf Fährmann zur Nummer eins im Schalker Tor. Nübel bewährte sich sofort mit überragenden Leistungen. In der Krise des Frühjahres riefen die Schalker Fans "Außer Nübel könnt Ihr alle gehen".

Doch das Großtalent, dessen Vertrag in Schalke im nächsten Sommer ausläuft, wird nach nur 18 Bundesligaeinsätzen und je zwei Spielen im DFB-Pokal und der Champions-League schon seit Wochen mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Auch andere Spitzenklubs aus Europa sollen an einer Verpflichtung des reaktionsschnellen Torwarts interessiert sein.

Ziel Titelverteidigung

Doch bevor der Vertragspoker richtig beginnt, will Nübel mit der U21 in Italien den EM-Titel verteidigen und an diesem Donnerstag (18:00 Uhr live im ZDF) das Halbfinale in Bologna gegen Rumänien erfolgreich bestreiten. Bislang gewannen Deutschlands Junioren zwei Mal die U21-EM: 2009 mit Manuel Neuer, 2017 mit Julian Pollersbeck zwischen den Pfosten. Einen Werdegang wie Neuer, der einst vom FC Schalke zum FC Bayern wechselte und 2014 mit Deutschland Weltmeister wurde, trauen viele Experten auch Nübel zu.

Warnung könnte Nübel der Weg von Pollersbeck sein, der nach dem EM-Titel vom 1. FC Kaiserslautern zum Hamburger SV wechselte. Dort fiel er zunächst mit wenig professionellem Verhalten auf und konnte später als Stammkraft den Abstieg nicht verhindern - aktuell will der Zweitligist Keeper Pollersbeck wieder verkaufen.

So, 30.06.2019
So, 30.06.2019
20:45
Udine
ESP
Spanien
Spanien
Deutschland
Deutschland
GER

Mehr zur UEFA U21-EM

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.