Sie sind hier:

Newsticker

Fußball - U21-EM30.03. 22:54

Spanien und Italien im Viertelfinale

Titelverteidiger Spanien und Italien haben das Viertelfinale der U21-EM erreicht. Die Spanier gewannen zum Abschluss der Gruppenphase 2:0 (0:0) gegen Tschechien und bleiben seit Juni 2019 in 18 Begegnungen in Folge ungeschlagen. Der fünfmalige Titelträger Italien feierte beim 4:0 (3:0) gegen Slowenien den ersten Sieg und verhinderte das drohende Aus. In Celje wurden die Spanier erst durch einen späten Doppelpack von Dani Gomez (69./78.) erlöst. In Maribor trafen Giulio Maggiore (10.), Giacomo Raspadori (19.) und zweimal Patrick Cutrone (25., Foulelfmeter/50.) für die "Azzurrini".

Fußball - U21-EM30.03. 19:57

DFB-Junioren im EM-Viertelfinale

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat das Ticket für das EM-Viertelfinale gelöst. Dem insgesamt überlegenen Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz reichte zum Abschluss der Gruppenphase in Budapest ein 0:0 gegen Rumänien. Die DFB-Elf vergab beste Chancen und sogar einen Handelfmeter durch Lukas Nmecha (71.), in der Schlussphase begann daher das große Zittern. Am Ende zog die deutsche Mannschaft als Gruppenzweiter hinter den Niederlanden zum vierten Mal in Folge in die K.o.-Runde ein. Der Gegner am 31.Mai in Szekesfehervar wird am Mittwoch zwischen Frankreich, Dänemark und Russland ermittelt.

Fußball - U21-EM30.03. 17:02

Klimowicz und Raum in der Startelf

Die deutsche U21-Nationalmannschaft geht mit zwei Veränderungen in der Startelf in ihr letztes EM-Gruppenspiel gegen Rumänien. Erstmals von Beginn an kommt der Stuttgarter Mateo Klimowicz bei der Endrunde zum Einsatz, zudem kehrt David Raum (Fürth) in die erste Elf zurück. Weichen müssen die Kölner Ismail Jakobs und Salih Özcan. Die zuletzt angeschlagenen Niklas Dorsch (KAA Gent) und Arne Maier (Arminia Bielefeld) können ebenfalls spielen. Im Tor steht wie von DFB-Trainer Stefan Kuntz angekündigt erneut der Mainzer Finn Dahmen, der beim 1:1 gegen die Niederlande gepatzt hatte.

Fußball - U21-EM29.03. 18:08

Moukoko fehlt auch gegen Rumänien

Toptalent Youssoufa Moukoko wird auch das dritte EM-Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft am Dienstag verpassen. "Er ist nicht einsatzfähig, das ist ziemlich sicher", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz vor der Begegnung gegen Rumänien in der ungarischen Hauptstadt Budapest (18:00 Uhr). Moukoko hatte vor dem Auftaktspiel gegen Co-Gastgeber Ungarn (3:0) im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen und auch gegen die Niederlande (1:1) gefehlt. Sein Debüt als jüngster Spieler in der Geschichte der U21 muss Moukoko somit verschieben.

Fußball - U21-EM29.03. 13:19

U21-Team benötigt noch einen Punkt

Die Rechenaufgabe für den Viertelfinal-Einzug im Gruppen-Showdown löste Stefan Kuntz ohne Probleme. Doch dass der U21-Nationalmannschaft schon ein Remis in der letzten Vorrunden-Partie gegen Rumänien (Di., 18 Uhr) für das Ticket zur K.o.-Phase reicht, ändert für den Trainer nichts an der Herangehensweise. "Wir können jetzt nicht sagen, wir können Rumänien rückwärts spielen", sagte der Nationaltrainer. "Da müssen wir nochmal 100 Prozent Gas geben." Das Erreichen des Minimalziels Viertelfinale wäre auch für Kuntz und der mit wenig Erfahrung ausgestatteten Mannschaft ein bemerkenswerter Erfolg.

Fußball - U21-EM28.03. 23:08

Englands Nachwuchs vor dem Aus

Englands Fußball-Nachwuchs steht bei der EM in Ungarn und Slowenien vor dem Aus. Der Mitfavorit unterlag Portugal mit 0:2 und hat als Tabellenletzter der Gruppe D nur noch geringe Chancen auf das Viertelfinale. Die Portugiesen benötigen zum Abschluss gegen die Schweiz nur noch einen Punkt zum Weiterkommen. Die K.o.-Runde wieder im Blick hat die U21 Frankreichs. Nach dem 2:0 gegen Russland hat das Team drei Punkte auf dem Konto und im letzten Spiel gegen Schlusslicht Island alle Trümpfe in der Hand. Tabellenführer in der Gruppe C ist Dänemark, das mit dem 2:0 gegen Island seinen zweiten Sieg feierte.

Fußball - U21-EM27.03. 22:55

Nmecha rettet Punkt gegen Niederlande

Spätes Glück dank Lukas Nmecha: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat nach einem wertvollen 1:1 (0:0) gegen die Niederlande weiter gute Chancen auf das EM-Viertelfinale. Der Stürmer des RSC Anderlecht rettete dem Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz in einer zähen und am Ende hitzigen Partie in der 84.Minute den Punkt. Ein böser Patzer des Geburtstagskindes Finn Dahmen (48.) hatte Justin Kluivert zunächst die Führung ermöglicht. Der Schlussmann des FSV Mainz 05 schlug über den Ball, Kluivert stand plötzlich vor dem leeren Tor.

Fußball - U21-EM27.03. 20:09

Rumänien dreht Spiel gegen Ungarn

Der deutsche Gruppengegner Rumänien hat sich bei der U21-Europameisterschaft spät den ersten Sieg erkämpft. Trotz eines 0:1-Rückstandes setze sich die Mannschaft in Budapest mit 2:1 (0:0) gegen Mit-Ausrichter Ungarn durch. Ungarn hat somit keine Chance mehr aufs Weiterkommen. In der Gruppe B verpasste Slowenien im zweiten Spiel den ersten Sieg. In Celje kam die U21 des Co-Gastgebers trotz Führung nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Tschechien hinaus und hat in der Gruppe mit Spanien und Italien mit einem Punkt aus zwei Spielen nur noch geringe Chancen auf das Weiterkommen.

Fußball - U21-EM27.03. 11:23

Moukoko fehlt gegen Niederlande

Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss auch im zweiten EM-Gruppenspiel gegen die Niederlande auf Youssoufa Moukoko verzichten. Der 16 Jahre alte Angreifer von Borussia Dortmund wird nach dpa-Informationen nach seiner Schienbeinprellung nicht rechtzeitig fit für die Partie um 21 Uhr in Szekesfehervar. Moukoko hatte sich die Blessur im Abschlusstraining vor dem ersten EM-Spiel am Dienstag zugezogen. Bereits am Freitag hatte Kuntz die Wahrscheinlichkeit für einen Einsatz Moukokos als gering bezeichnet. Kuntz habe nur "wenig Hoffnung", dass er rechtzeitig fit werde.

Fußball - U21-EM26.03. 16:22

Moukoko fehlt wohl auch gegen NED

Toptalent Youssoufa Moukoko wird wohl auch das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft verpassen. "Es wird eng. Ich habe nur wenig Hoffnung, es sieht eher nicht danach aus", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz einen Tag vor der Begegnung am Samstag (21 Uhr) gegen die Niederlande im ungarischen Szekesfehervar. Moukoko hatte vor dem Auftaktspiel gegen Co-Gastgeber Ungarn (3:0) im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen. Die Chance auf einen Einsatz des Teenagers gegen die Niederlande liege bei "siebeneinhalb Prozent", sagte Kuntz augenzwinkernd.

Fußball - U21-EM26.03. 09:50

Dorsch erwartet umkämpftes Spiel

U21-Nationalspieler Niklas Dorsch erwartet im zweiten EM-Spiel gegen die Niederlande ein umkämpftes Duell. "Die Holländer können eklig sein, aber wir können das auch", sagte der 23-Jährige vor der Partie am Samstag (21 Uhr) in Szekesfehervar. Die Niederlande waren als Favorit in die Gruppe gegangen, stehen nach einem 1:1 zum Auftakt gegen Rumänien aber schon unter Druck. Die DFB-Auswahl dagegen kann nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Ungarn mit einem weiteren Sieg schon den Viertelfinal-Einzug perfekt machen. "Das ist für uns natürlich auch eine Riesen-Chance", sagte Dorsch.

Fußball - U21-EM25.03. 23:11

Fehlstart für England und Frankreich

Die Titelanwärter England und Frankreich haben bei der U21-EM einen Fehlstart hingelegt. Das englische Team verlor zum Auftakt überraschend 0:1 (0:0) gegen die Schweiz und steht damit bereits unter Druck. Dies gilt auch für Frankreich nach einem ebenso überraschenden 0:1 (0:0) gegen Dänemark. Nur die besten zwei Mannschaften in den vier Gruppen kommen in die K.o.-Phase. Portugal gab sich dagegen keine Blöße, bezwang Kroatien mit 1:0 (0:0) und liegt nun gleichauf mit der Schweiz an der Spitze der Gruppe D. Die deutsche U21 hatte am Mittwoch Ungarn mit 3:0 bezwungen.

Fußball - U21-EM25.03. 09:14

Kuntz: Moukoko gegen Niederlande fit

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz rechnet nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Youssoufa Moukoko für den EM-Auftakt mit einer schnellen Rückkehr des Ausnahmetalents. "Er hat im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen. Das dauert so ein, zwei Tage, dann bekommt man das hin", sagte Kuntz nach dem 3:0-Sieg der deutschen U21-Junioren gegen Ungarn, den Moukoko wegen einer Blessur aus dem Abschlusstraining verpasst hatte. Nach dem wichtigen Auftaktsieg gegen den Mit-Gastgeber steht für die deutsche Auswahl am Samstag das Duell mit dem Gruppenfavoriten Niederlande an.

Fußball - U21-EM24.03. 22:55

DFB-Junioren mit Auftaktsieg

Die deutsche U21 ist mit einem wichtigen Auftaktsieg gegen Mit-Gastgeber Ungarn in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. Die Auswahl von Stefan Kuntz gewann in Szekesfehervar mit 3:0 (0:0) und verschaffte sich damit eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. Lukas Nmecha (61.Minute) und Ridle Baku (66./73.) erzielten die Tore. Die zwei besten Teams der Vierergruppe mit Rumänien und den Niederlanden schaffen den Sprung ins Viertelfinale. Am Samstag steht für den deutschen Nachwuchs das Duell mit Gruppenfavorit Niederlande an.

Fußball - U21-EM24.03. 21:02

Moukoko musste gegen Ungarn passen

Youssoufa Moukoko musste beim EM-Auftakt der deutschen U21-Nationalelf gegen Ungarn angeschlagen passen. Der 16-Jährige saß bei der Begegnung in Szekesfehervar wegen Muskelproblemen nur auf der Tribüne. Die Ärzte waren aber optimistisch, dass sie das in den nächsten Tagen hinbekommen, meinte DFB-Trainer Stefan Kuntz. Laut Kuntz hatten die deutschen Physios bereits Kontakt mit Moukokos Verein Borussia Dortmund. "Es ist besser, wenn er draußen bleibt", sagte der DFB-Trainer. Das 2.Gruppenspiel ist am Samstag gegen die Niederlande, drei Tage später geht es zum Abschluss gegen Rumänien.

Fußball - U21-EM24.03. 20:08

Spanien startet mit Sieg, Italien remis

Titelverteidiger Spanien ist mit einem klaren Sieg in die U21-Europameisterschaft gestartet. Die spanische Auswahl, die sich 2019 im Finale mit 2:1 gegen Deutschland durchgesetzt hatte, gewann am Mittwochabend in Maribor mit 3:0 (0:0) gegen Co-Gastgeber Slowenien. Für Italiens Fußball-Nachwuchs reichte es dagegen in Celje nur zu einem 1:1 (1:0) gegen Tschechien. Damit führt Spanien die Gruppe B nach dem ersten Spieltag vor Italien und Tschechien an. Im Fokus steht nun das Duell Italien gegen Spanien, die mit je fünf Titeln Rekord-U21-Europameister sind, am Samstag in Maribor.

Fußball - U21-EM13.10. 20:11

Quali: DFB-Junioren nun Tabellenführer

Deutschlands U21-Nationalteam hat mit einem mühevollen 1:0 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina einen großen Schritt in Richtung Fußball-EM gemacht. Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz übernahm mit dem Sieg die Tabellenführung in der Gruppe neun der EM-Qualifikation, weil Konkurrent Belgien zuvor überraschend mit 0:1 gegen Moldau verloren hatte. Lukas Nmecha erzielte in Fürth das einzige Tor für die DFB-Auswahl (29.Minute), die sich gegen die kampfstarken Bosnier extrem schwer tat. Mit einem Sieg im letzten EM-Qualifikationsspiel gegen Wales im November kann das EM-Ticket lösen.

Fußball - U21-EM11.10. 11:58

Alle weiteren Corona-Tests negativ

Vor dem wichtigen EM-Qualifikationsspiel in Fürth gegen Bosnien-Herzegowina sind bei der deutschen U21-Nationalmannschaft keine weiteren Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Tests vom Samstag seien negativ ausgefallen, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Am Donnerstag hatte der DFB einen einzelnen positiven Test gemeldet. Der Spieler sowie seine direkten Kontaktpersonen wurden vom Rest des Teams isoliert. Die DFB-Elf kämpft noch um ihr Ticket für die EM 2021 und braucht dafür am Dienstag einen Sieg gegen den direkten Konkurrenten Bosnien-Herzegowina.

Fußball - U21-EM09.10. 08:53

Corona-Tests negativ: U21 tritt an

Die deutschen U21-Fußballer treten nach einem positiven Coronatest in der Mannschaft zum EM-Qualifikationsspiel in Moldau (18:15 Uhr) an. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Morgen bekannt. Eine weitere Testung am Donnerstagvormittag brachte mit Ausnahme des bereits positiv getesteten Spielers nur negative Ergebnisse. Den Namen des Betroffenen nannte der DFB nicht, laut Medienberichten soll es sich um Verteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV handeln.

Fußball - U21-EM07.10. 15:17

Italiens Team meldet zwei Coronafälle

Die italienische U21-Fußballnationalmannschaft befindet sich vorübergehend in Quarantäne. Zwei der Spieler seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der italienische Fußballverband (FIGC) am Mittwoch mit. Das für den Tag vorgesehene Training ist abgesagt worden. Ob das für Freitag geplante Qualifikationsspiel für die U21-EM stattfindet, war zunächst noch unklar. Das Team wartet nun im Trainingslager nahe Pisa auf die Anweisungen der lokalen Gesundheitsbehörde.

Fußball - U21-EM08.09. 17:56

DFB-Team verliert in Belgien deutlich

Die deutschen U21-Fußballer haben im Kampf ums erhoffte EM-Ticket einen herben Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor die wichtige Qualifikationspartie in Belgien mit 1:4 (1:1) und musste dadurch die Tabellenführung in Gruppe 9 abgeben. Nach einer Roten Karte für Amos Pieper spielte das Team von Trainer Stefan Kuntz ab der 18.Minute in Unterzahl und kam lediglich zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Lukas Nmecha (31./Foulelfmeter). Neben den Gruppensiegern fahren auch die fünf besten Zweiten zur zweigeteilten EM-Endrunde im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien.

Fußball - U21-EM03.09. 20:13

Deutsches Team wieder Tabellenführer

Die deutsche U21 hat sich im Kampf um das EM-Ticket an die Tabellenspitze ihrer Qualifikationsgruppe gesetzt. Im ersten Fußball-Länderspiel nach zehn Monaten gewann die Auswahl von Nationaltrainer Stefan Kuntz in Wiesbaden mit 4:1 (1:0) gegen Moldau. Mergim Berisha (10.Minute), Lukas Nmecha (62./Foulelfmeter), Nico Schlotterbeck (74.) und Florian Krüger (79.) erzielten die deutschen Tore bei dem Geisterspiel. Carastoian Artiom (84.) traf für Moldau. Als Gruppensieger würde sich Deutschland direkt für die EM im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien qualizieren.

Fußball - U21-EM17.06. 17:47

U21-EM 2021 mit neuem Turnierformat

Die U21-EM im kommenden Jahr erhält ein neues Turnierformat. Wie die UEFA am Mittwoch mitteilte, wird das Turnier in Ungarn und Slowenien auf zwei Zeiträume aufgeteilt. Die Vorrunde wird in vier Vierergruppen vom 24. bis 31.März gespielt. Erster und Zweiter jeder Gruppe qualifiziert sich für die Viertelfinals ab dem 31.Mai, das Finale findet am 6. Juni in Ljubljana statt. Die U21-EM-Quali. endet im November. Die Sieger der 9 Quali-Gruppen und die 5 besten Gruppenzweiten sowie die beiden Gastgeber sind bei der Endrunde dabei. Vize-Europameister Deutschland ist derzeit Zweiter in Gruppe 9.

Newsticker

  • Fußball - U21-EM 30.03. 22:54

  • Fußball - U21-EM 30.03. 19:57

  • Fußball - U21-EM 30.03. 17:02

  • Fußball - U21-EM 29.03. 18:08

  • Fußball - U21-EM 29.03. 13:19

  • Fußball - U21-EM 28.03. 23:08

  • Fußball - U21-EM 27.03. 22:55

  • Fußball - U21-EM 27.03. 20:09

  • Fußball - U21-EM 27.03. 11:23

  • Fußball - U21-EM 26.03. 16:22

  • Fußball - U21-EM 26.03. 09:50

  • Fußball - U21-EM 25.03. 23:11

  • Fußball - U21-EM 25.03. 09:14

  • Fußball - U21-EM 24.03. 22:55

  • Fußball - U21-EM 24.03. 21:02

  • Fußball - U21-EM 24.03. 20:08

  • Fußball - U21-EM 13.10. 20:11

  • Fußball - U21-EM 11.10. 11:58

  • Fußball - U21-EM 09.10. 08:53

  • Fußball - U21-EM 07.10. 15:17

  • Fußball - U21-EM 08.09. 17:56

  • Fußball - U21-EM 03.09. 20:13

  • Fußball - U21-EM 17.06. 17:47

Spanien und Italien im Viertelfinale

Titelverteidiger Spanien und Italien haben das Viertelfinale der U21-EM erreicht. Die Spanier gewannen zum Abschluss der Gruppenphase 2:0 (0:0) gegen Tschechien und bleiben seit Juni 2019 in 18 Begegnungen in Folge ungeschlagen. Der fünfmalige Titelträger Italien feierte beim 4:0 (3:0) gegen Slowenien den ersten Sieg und verhinderte das drohende Aus. In Celje wurden die Spanier erst durch einen späten Doppelpack von Dani Gomez (69./78.) erlöst. In Maribor trafen Giulio Maggiore (10.), Giacomo Raspadori (19.) und zweimal Patrick Cutrone (25., Foulelfmeter/50.) für die "Azzurrini".

DFB-Junioren im EM-Viertelfinale

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat das Ticket für das EM-Viertelfinale gelöst. Dem insgesamt überlegenen Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz reichte zum Abschluss der Gruppenphase in Budapest ein 0:0 gegen Rumänien. Die DFB-Elf vergab beste Chancen und sogar einen Handelfmeter durch Lukas Nmecha (71.), in der Schlussphase begann daher das große Zittern. Am Ende zog die deutsche Mannschaft als Gruppenzweiter hinter den Niederlanden zum vierten Mal in Folge in die K.o.-Runde ein. Der Gegner am 31.Mai in Szekesfehervar wird am Mittwoch zwischen Frankreich, Dänemark und Russland ermittelt.

Klimowicz und Raum in der Startelf

Die deutsche U21-Nationalmannschaft geht mit zwei Veränderungen in der Startelf in ihr letztes EM-Gruppenspiel gegen Rumänien. Erstmals von Beginn an kommt der Stuttgarter Mateo Klimowicz bei der Endrunde zum Einsatz, zudem kehrt David Raum (Fürth) in die erste Elf zurück. Weichen müssen die Kölner Ismail Jakobs und Salih Özcan. Die zuletzt angeschlagenen Niklas Dorsch (KAA Gent) und Arne Maier (Arminia Bielefeld) können ebenfalls spielen. Im Tor steht wie von DFB-Trainer Stefan Kuntz angekündigt erneut der Mainzer Finn Dahmen, der beim 1:1 gegen die Niederlande gepatzt hatte.

Moukoko fehlt auch gegen Rumänien

Toptalent Youssoufa Moukoko wird auch das dritte EM-Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft am Dienstag verpassen. "Er ist nicht einsatzfähig, das ist ziemlich sicher", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz vor der Begegnung gegen Rumänien in der ungarischen Hauptstadt Budapest (18:00 Uhr). Moukoko hatte vor dem Auftaktspiel gegen Co-Gastgeber Ungarn (3:0) im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen und auch gegen die Niederlande (1:1) gefehlt. Sein Debüt als jüngster Spieler in der Geschichte der U21 muss Moukoko somit verschieben.

U21-Team benötigt noch einen Punkt

Die Rechenaufgabe für den Viertelfinal-Einzug im Gruppen-Showdown löste Stefan Kuntz ohne Probleme. Doch dass der U21-Nationalmannschaft schon ein Remis in der letzten Vorrunden-Partie gegen Rumänien (Di., 18 Uhr) für das Ticket zur K.o.-Phase reicht, ändert für den Trainer nichts an der Herangehensweise. "Wir können jetzt nicht sagen, wir können Rumänien rückwärts spielen", sagte der Nationaltrainer. "Da müssen wir nochmal 100 Prozent Gas geben." Das Erreichen des Minimalziels Viertelfinale wäre auch für Kuntz und der mit wenig Erfahrung ausgestatteten Mannschaft ein bemerkenswerter Erfolg.

Englands Nachwuchs vor dem Aus

Englands Fußball-Nachwuchs steht bei der EM in Ungarn und Slowenien vor dem Aus. Der Mitfavorit unterlag Portugal mit 0:2 und hat als Tabellenletzter der Gruppe D nur noch geringe Chancen auf das Viertelfinale. Die Portugiesen benötigen zum Abschluss gegen die Schweiz nur noch einen Punkt zum Weiterkommen. Die K.o.-Runde wieder im Blick hat die U21 Frankreichs. Nach dem 2:0 gegen Russland hat das Team drei Punkte auf dem Konto und im letzten Spiel gegen Schlusslicht Island alle Trümpfe in der Hand. Tabellenführer in der Gruppe C ist Dänemark, das mit dem 2:0 gegen Island seinen zweiten Sieg feierte.

Nmecha rettet Punkt gegen Niederlande

Spätes Glück dank Lukas Nmecha: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat nach einem wertvollen 1:1 (0:0) gegen die Niederlande weiter gute Chancen auf das EM-Viertelfinale. Der Stürmer des RSC Anderlecht rettete dem Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz in einer zähen und am Ende hitzigen Partie in der 84.Minute den Punkt. Ein böser Patzer des Geburtstagskindes Finn Dahmen (48.) hatte Justin Kluivert zunächst die Führung ermöglicht. Der Schlussmann des FSV Mainz 05 schlug über den Ball, Kluivert stand plötzlich vor dem leeren Tor.

Rumänien dreht Spiel gegen Ungarn

Der deutsche Gruppengegner Rumänien hat sich bei der U21-Europameisterschaft spät den ersten Sieg erkämpft. Trotz eines 0:1-Rückstandes setze sich die Mannschaft in Budapest mit 2:1 (0:0) gegen Mit-Ausrichter Ungarn durch. Ungarn hat somit keine Chance mehr aufs Weiterkommen. In der Gruppe B verpasste Slowenien im zweiten Spiel den ersten Sieg. In Celje kam die U21 des Co-Gastgebers trotz Führung nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Tschechien hinaus und hat in der Gruppe mit Spanien und Italien mit einem Punkt aus zwei Spielen nur noch geringe Chancen auf das Weiterkommen.

Moukoko fehlt gegen Niederlande

Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss auch im zweiten EM-Gruppenspiel gegen die Niederlande auf Youssoufa Moukoko verzichten. Der 16 Jahre alte Angreifer von Borussia Dortmund wird nach dpa-Informationen nach seiner Schienbeinprellung nicht rechtzeitig fit für die Partie um 21 Uhr in Szekesfehervar. Moukoko hatte sich die Blessur im Abschlusstraining vor dem ersten EM-Spiel am Dienstag zugezogen. Bereits am Freitag hatte Kuntz die Wahrscheinlichkeit für einen Einsatz Moukokos als gering bezeichnet. Kuntz habe nur "wenig Hoffnung", dass er rechtzeitig fit werde.

Moukoko fehlt wohl auch gegen NED

Toptalent Youssoufa Moukoko wird wohl auch das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen U21-Nationalmannschaft verpassen. "Es wird eng. Ich habe nur wenig Hoffnung, es sieht eher nicht danach aus", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz einen Tag vor der Begegnung am Samstag (21 Uhr) gegen die Niederlande im ungarischen Szekesfehervar. Moukoko hatte vor dem Auftaktspiel gegen Co-Gastgeber Ungarn (3:0) im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen. Die Chance auf einen Einsatz des Teenagers gegen die Niederlande liege bei "siebeneinhalb Prozent", sagte Kuntz augenzwinkernd.

Dorsch erwartet umkämpftes Spiel

U21-Nationalspieler Niklas Dorsch erwartet im zweiten EM-Spiel gegen die Niederlande ein umkämpftes Duell. "Die Holländer können eklig sein, aber wir können das auch", sagte der 23-Jährige vor der Partie am Samstag (21 Uhr) in Szekesfehervar. Die Niederlande waren als Favorit in die Gruppe gegangen, stehen nach einem 1:1 zum Auftakt gegen Rumänien aber schon unter Druck. Die DFB-Auswahl dagegen kann nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Ungarn mit einem weiteren Sieg schon den Viertelfinal-Einzug perfekt machen. "Das ist für uns natürlich auch eine Riesen-Chance", sagte Dorsch.

Fehlstart für England und Frankreich

Die Titelanwärter England und Frankreich haben bei der U21-EM einen Fehlstart hingelegt. Das englische Team verlor zum Auftakt überraschend 0:1 (0:0) gegen die Schweiz und steht damit bereits unter Druck. Dies gilt auch für Frankreich nach einem ebenso überraschenden 0:1 (0:0) gegen Dänemark. Nur die besten zwei Mannschaften in den vier Gruppen kommen in die K.o.-Phase. Portugal gab sich dagegen keine Blöße, bezwang Kroatien mit 1:0 (0:0) und liegt nun gleichauf mit der Schweiz an der Spitze der Gruppe D. Die deutsche U21 hatte am Mittwoch Ungarn mit 3:0 bezwungen.

Kuntz: Moukoko gegen Niederlande fit

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz rechnet nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Youssoufa Moukoko für den EM-Auftakt mit einer schnellen Rückkehr des Ausnahmetalents. "Er hat im Training einen Schlag auf die Muskulatur am Schienbein bekommen. Das dauert so ein, zwei Tage, dann bekommt man das hin", sagte Kuntz nach dem 3:0-Sieg der deutschen U21-Junioren gegen Ungarn, den Moukoko wegen einer Blessur aus dem Abschlusstraining verpasst hatte. Nach dem wichtigen Auftaktsieg gegen den Mit-Gastgeber steht für die deutsche Auswahl am Samstag das Duell mit dem Gruppenfavoriten Niederlande an.

DFB-Junioren mit Auftaktsieg

Die deutsche U21 ist mit einem wichtigen Auftaktsieg gegen Mit-Gastgeber Ungarn in die Fußball-Europameisterschaft gestartet. Die Auswahl von Stefan Kuntz gewann in Szekesfehervar mit 3:0 (0:0) und verschaffte sich damit eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Einzug ins Viertelfinale. Lukas Nmecha (61.Minute) und Ridle Baku (66./73.) erzielten die Tore. Die zwei besten Teams der Vierergruppe mit Rumänien und den Niederlanden schaffen den Sprung ins Viertelfinale. Am Samstag steht für den deutschen Nachwuchs das Duell mit Gruppenfavorit Niederlande an.

Moukoko musste gegen Ungarn passen

Youssoufa Moukoko musste beim EM-Auftakt der deutschen U21-Nationalelf gegen Ungarn angeschlagen passen. Der 16-Jährige saß bei der Begegnung in Szekesfehervar wegen Muskelproblemen nur auf der Tribüne. Die Ärzte waren aber optimistisch, dass sie das in den nächsten Tagen hinbekommen, meinte DFB-Trainer Stefan Kuntz. Laut Kuntz hatten die deutschen Physios bereits Kontakt mit Moukokos Verein Borussia Dortmund. "Es ist besser, wenn er draußen bleibt", sagte der DFB-Trainer. Das 2.Gruppenspiel ist am Samstag gegen die Niederlande, drei Tage später geht es zum Abschluss gegen Rumänien.

Spanien startet mit Sieg, Italien remis

Titelverteidiger Spanien ist mit einem klaren Sieg in die U21-Europameisterschaft gestartet. Die spanische Auswahl, die sich 2019 im Finale mit 2:1 gegen Deutschland durchgesetzt hatte, gewann am Mittwochabend in Maribor mit 3:0 (0:0) gegen Co-Gastgeber Slowenien. Für Italiens Fußball-Nachwuchs reichte es dagegen in Celje nur zu einem 1:1 (1:0) gegen Tschechien. Damit führt Spanien die Gruppe B nach dem ersten Spieltag vor Italien und Tschechien an. Im Fokus steht nun das Duell Italien gegen Spanien, die mit je fünf Titeln Rekord-U21-Europameister sind, am Samstag in Maribor.

Quali: DFB-Junioren nun Tabellenführer

Deutschlands U21-Nationalteam hat mit einem mühevollen 1:0 (1:0) gegen Bosnien-Herzegowina einen großen Schritt in Richtung Fußball-EM gemacht. Die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz übernahm mit dem Sieg die Tabellenführung in der Gruppe neun der EM-Qualifikation, weil Konkurrent Belgien zuvor überraschend mit 0:1 gegen Moldau verloren hatte. Lukas Nmecha erzielte in Fürth das einzige Tor für die DFB-Auswahl (29.Minute), die sich gegen die kampfstarken Bosnier extrem schwer tat. Mit einem Sieg im letzten EM-Qualifikationsspiel gegen Wales im November kann das EM-Ticket lösen.

Alle weiteren Corona-Tests negativ

Vor dem wichtigen EM-Qualifikationsspiel in Fürth gegen Bosnien-Herzegowina sind bei der deutschen U21-Nationalmannschaft keine weiteren Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Tests vom Samstag seien negativ ausgefallen, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit. Am Donnerstag hatte der DFB einen einzelnen positiven Test gemeldet. Der Spieler sowie seine direkten Kontaktpersonen wurden vom Rest des Teams isoliert. Die DFB-Elf kämpft noch um ihr Ticket für die EM 2021 und braucht dafür am Dienstag einen Sieg gegen den direkten Konkurrenten Bosnien-Herzegowina.

Corona-Tests negativ: U21 tritt an

Die deutschen U21-Fußballer treten nach einem positiven Coronatest in der Mannschaft zum EM-Qualifikationsspiel in Moldau (18:15 Uhr) an. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Morgen bekannt. Eine weitere Testung am Donnerstagvormittag brachte mit Ausnahme des bereits positiv getesteten Spielers nur negative Ergebnisse. Den Namen des Betroffenen nannte der DFB nicht, laut Medienberichten soll es sich um Verteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV handeln.

Italiens Team meldet zwei Coronafälle

Die italienische U21-Fußballnationalmannschaft befindet sich vorübergehend in Quarantäne. Zwei der Spieler seien positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte der italienische Fußballverband (FIGC) am Mittwoch mit. Das für den Tag vorgesehene Training ist abgesagt worden. Ob das für Freitag geplante Qualifikationsspiel für die U21-EM stattfindet, war zunächst noch unklar. Das Team wartet nun im Trainingslager nahe Pisa auf die Anweisungen der lokalen Gesundheitsbehörde.

DFB-Team verliert in Belgien deutlich

Die deutschen U21-Fußballer haben im Kampf ums erhoffte EM-Ticket einen herben Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Stefan Kuntz verlor die wichtige Qualifikationspartie in Belgien mit 1:4 (1:1) und musste dadurch die Tabellenführung in Gruppe 9 abgeben. Nach einer Roten Karte für Amos Pieper spielte das Team von Trainer Stefan Kuntz ab der 18.Minute in Unterzahl und kam lediglich zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Lukas Nmecha (31./Foulelfmeter). Neben den Gruppensiegern fahren auch die fünf besten Zweiten zur zweigeteilten EM-Endrunde im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien.

Deutsches Team wieder Tabellenführer

Die deutsche U21 hat sich im Kampf um das EM-Ticket an die Tabellenspitze ihrer Qualifikationsgruppe gesetzt. Im ersten Fußball-Länderspiel nach zehn Monaten gewann die Auswahl von Nationaltrainer Stefan Kuntz in Wiesbaden mit 4:1 (1:0) gegen Moldau. Mergim Berisha (10.Minute), Lukas Nmecha (62./Foulelfmeter), Nico Schlotterbeck (74.) und Florian Krüger (79.) erzielten die deutschen Tore bei dem Geisterspiel. Carastoian Artiom (84.) traf für Moldau. Als Gruppensieger würde sich Deutschland direkt für die EM im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien qualizieren.

U21-EM 2021 mit neuem Turnierformat

Die U21-EM im kommenden Jahr erhält ein neues Turnierformat. Wie die UEFA am Mittwoch mitteilte, wird das Turnier in Ungarn und Slowenien auf zwei Zeiträume aufgeteilt. Die Vorrunde wird in vier Vierergruppen vom 24. bis 31.März gespielt. Erster und Zweiter jeder Gruppe qualifiziert sich für die Viertelfinals ab dem 31.Mai, das Finale findet am 6. Juni in Ljubljana statt. Die U21-EM-Quali. endet im November. Die Sieger der 9 Quali-Gruppen und die 5 besten Gruppenzweiten sowie die beiden Gastgeber sind bei der Endrunde dabei. Vize-Europameister Deutschland ist derzeit Zweiter in Gruppe 9.

Mo, 31.05.2021
Mo, 31.05.2021
18:00
Bozsik Aréna
NED
Niederlande
Niederlande
Frankreich
Frankreich
FRA
Mo, 31.05.2021
18:00
Ljudski vrt
ESP
Spanien
Spanien
Kroatien
Kroatien
CRO
Mo, 31.05.2021
21:00
MOL Aréna Sóstó
DEN
Dänemark
Dänemark
Deutschland
Deutschland
GER
Mo, 31.05.2021
21:00
Stožice Stadium
POR
Portugal
Portugal
Italien
Italien
ITA
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.