Übergewichtige Jugendliche

Bewegungsmangel & Überernährung sind Hauptgründe

Verbraucher | Volle Kanne - Übergewichtige Jugendliche

"Volle Kanne" hat zwei übergewichtige Jungen in einer Abnehmklinik besucht: Wie werden sie ihre Pfunde wieder los und mit welchen Schwierigkeiten haben sie zu kämpfen?

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.05.2017, 10:05

In Deutschland sind eine Million Kinder zu dick, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Robert Koch-Institut berichten. Experten warnen vor einer Adipositas-Epidemie. Wir haben zwei Jungen in einer Abnehmklinik begleitet. Wie werden sie ihre Pfunde wieder los und mit welchen Schwierigkeiten haben sie als Übergewichtige zu kämpfen?

Ungefähr 42 Millionen Kinder weltweit sind zu dick. Kinder essen zu viel Süßes, machen zu wenig Sport. Die WHO hat zum weltweiten Kampf gegen Übergewicht bei Kindern aufgerufen.

In der Abnehmklinik

Die Jugendlichen Nico und Sabri sind in der Klinik Schönsicht Berchtesgaden um abzunehmen. Nico, 14 Jahre alt aus Nordrhein-Westfalen, ist seit elf Wochen in der Klinik. Er hat bereits 21 kg abgenommen. Wenn er auf sein altes Ich blickt, kann er es nicht fassen, wie er einst ausgesehen hat: „Das ist schon extrem, wie ich ausgesehen habe, als ich hierher angereist bin. Man sieht es an den Fotos, wie krass das ist. Wie man sich verändert hat“, sagt er uns im Gespräch. Sein Kumpel Sabri ist mit 145 kg in die Klinik angekommen. Er hat mittlerweile 35 kg abgenommen. Sein altes Ich erschreckt auch ihn: „Ich vermisse mein altes Ich nicht. Ich bin froh, so wie ich jetzt bin. Ich werde versuchen noch mehr abzunehmen“, sagt Sabri.

Nico hat am Tag zwei bis drei Tüten Chips gegessen, „aus Langeweile aber auch aus Frust“, sagt er. Sein Kumpel Sabri hat ein halbes Kilogramm Schokolade am Tag gegessen. „Schrecklich, ich werde es nie wieder machen, das war total blöd von mir“, sagt Sabri. Beide, sowohl Nico als auch Sabri haben Spott und Hänseleien in der Schule erlebt.

Seelische Probleme führen zu Essenssucht

Hänseleien und seelische Belastungen sind für diese Jugendlichen nicht das einzige Problem. Diabetes, Haltungsschäden, nächtliche Atemaussetzer, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sogar Krebs können folgen. Sowohl Nico als auch Sabri haben jetzt bereits Folgebeschwerden aufgrund der vielen Kilos. Nico hat Asthma und Rückenprobleme, Sabri hat Knieprobleme.

Seelische Probleme können Ursache für eine Essenssucht sein. So essen viele Kinder aufgrund von Hänseleien. Doch mit der Gewichtszunahme nehmen auch die Sprüche der Gleichaltrigen zu und man greift aus Frust wieder zum Essen – ein Teufelskreis. Aus diesem Grund ist eine psychologische Betreuung zur Bekämpfung des Übergewichts auch sehr wichtig.

In der Klinik sprechen die Jugendlichen über solche Erlebnisse. Das stärkt ihre Seele. Sie bekommen Tipps, wie sie damit in Zukunft umgehen sollen. Helmut Langhof ist der Chefarzt der Klinik Schönsicht. Er ist zufrieden mit der Entwicklung der beiden Jungen: „Sie machen sich gut. Sie nehmen pro Woche zwei bis drei kg ab, tolle Leistung.“

"Zwischendurch-Essen ist schlecht für Fettabbau"

Die Hauptgründe fürs Übergewicht sind laut Dr. Langhof Bewegungsmangel und Überernährung: "Das größte Problem ist das Zwischendurch-Essen. Nicht die Hauptmahlzeiten, dieses Zwischendurch-Essen ist sehr schlecht für den Fettabbau“.

Die Kinder und Jugendliche lernen in der Klinik bewusst zu essen. Durch Kochkurse soll den Jugendlichen eine Vorstellung von Nährwerten und gesunder Ernährung vermittelt werden. Sie lernen, dass es nicht schwer ist zu kochen und es sogar Spaß machen kann. Essen muss nicht bequem aus der Tüte oder der Mikrowelle kommen – viele Gerichte lassen sich einfach und schnell frisch zubereiten.

Mehr Sportunterricht gegen Bewegungsmangel

Um Übergewicht einzudämmen, fordert unter anderem die Deutsche Adipositas-Gesellschaft mehr Sportunterricht in der Schule. Auch Sportmediziner schlagen Alarm. Aufgrund von Bewegungsmangel seien zu viele Kinder übergewichtig. Untersuchungen hätten gezeigt, dass die motorischen Fähigkeiten nachlassen, sagt Sportwissenschaftlerin Christine Graf von der Deutschen Sporthochschule in Köln: "Dicke Kinder haben schon im ersten Schuljahr schlechtere motorische Fähigkeiten als normal- oder untergewichtige Kinder." In den Folgejahren gehe die Schere weiter auseinander.

60 Minuten am Tag sollen sich Jugendliche bis zu einem Alter von 17 Jahren bewegen - 81 Prozent würden das gar nicht schaffen. Bewegungsmangel ist einer der Hauptgründe für Übergewicht. Dann kommt natürlich die ungesunde Ernährung dazu. In der Klinik Schönsicht in Berchtesgaden müssen die Jugendlichen viel Sport machen. Basketball, Fußball, Wandern stehen täglich auf dem Plan.

Genetische Veranlagung zu Übergewicht

Viele Forscher sehen den Grund für die starke Zunahme nicht nur bei unserem veränderten Essverhalten, auch genetische Veranlagungen tragen einen Teil dazu bei, wie Familien- und Zwillingsstudien belegen. Forscher schätzen den Einfluss der Gene auf 50 bis 90 Prozent. Aus diesem Grund leiden bei vielen Jugendlichen, die massenweise süße Getränke in sich hineinkippen, allenfalls die Zähne, während andere massiv an Gewicht zulegen.

Nico und Sabri haben den ersten Schritt gewagt. Sie sind in der Klinik angekommen und haben gelernt mit ihrem Gewicht umzugehen. Dass sie es schaffen werden auch Zuhause bei ihren Familien ihr Gewicht zuhalten, ist ihnen zu wünschen. Die Realität allerdings spricht gegen sie: Langzeitstudien belegen, dass nur ein Drittel der Kinder es schaffen, ihr erreichtes Gewicht zu halten und zu verbessern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet