Sie sind hier:

Bärlauchgnocchi auf Spargelragout

von Armin Roßmeier

Armin Roßmeier zaubert heute selbst gemachte Bärlauchgnocchi auf leckerem Spargelragout mit frischen Tomatenwürfeln.

5 min
5 min
15.04.2021
15.04.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.04.2023

Zutaten (für vier Portionen)

Spargelragout
800 g weißer Spargel
1 TL Zucker
1 EL Öl oder Butter
80 g Schalottenwürfel
1 EL Öl
1 1/2 EL Mehl
500 ml Spargelfond
100 ml Kochsahne
1 Frühlingszwiebel
2 Tomaten in Würfeln

Gnocchi
400 g mehlig kochende Kartoffeln
2 Eigelbe
1 Ei
2 1/2 EL Mehl
2 EL fein geschnittener Bärlauch
Salz, Pfeffer
1 EL Olivenöl

Zubereitung (circa 40 Minuten)

Spargel vom Kopf nach unten schälen, Enden etwas abschneiden. In sprudelndem leicht gesalzenem Wasser mit einer Prise Zucker und Öl oder Butter auf den Biss kochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und in Stücke schneiden.

Kartoffeln säubern und kochen. Anschließend abschütten und gut ausdämpfen lassen. Danach schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Dann die Eigelbe, ein ganzes Ei, das Mehl und den fein geschnittenen Bärlauch dazugeben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Auf mehlierter Arbeitsfläche von der Masse Stangen rollen. Davon Gnocchi schneiden, diese nochmals mehlieren und in leicht sprudelndem Salzwasser einlegen. Die Gnocchi so lange garen, bis sie obenauf schwimmen. Dann noch leicht ziehen lassen.

Schalottenwürfel in heißem Öl glasig angehen lassen. Danach mit Mehl stäuben, den Spargelfond dazugeben und glattrühren. Mit Kochsahne auffüllen und die Röllchen der Frühlingszwiebeln und die Tomatenwürfel hinzufügen. Salz, Pfeffer zum Würzen verwenden. Dann die Spargelstücke unterheben. Die gut abgetropften Gnocchi kurz in heißem Olivenöl anschwenken und anschließend mit dem Spargelragout vermengen. In einem tiefen Teller anrichten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.