Sie sind hier:

Bandnudeln mit Pfifferlingen & Birnen-Basilikum-Sorbet

Rezepte von Thomas Anders

Wildpilze-Pfifferlinge

Verbraucher | Volle Kanne - Bandnudeln mit Pfifferlingen & Birnen-Basilikum-Sorbet

Mit der "Eroberungs-Pasta" hatte Hobbykoch und Sänger Thomas Anders seine Frau Claudia zum ersten Mal bekocht und so ihr Herz gewonnen.

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Bandnudeln mit Pfifferlingen

Zutaten (für vier Personen)

600 g Pfifferlinge
150 g Cabanossi
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Rapsöl
Salz, Pfeffer
200 ml Weißwein
500 g frische Bandnudeln
5 Stängel glatte Petersilie

Zubereitung 

In eine Schüssel mit Wasser etwas Mehl geben und darin die Pfifferlinge schwenken, um sie vom Sand zu befreien. Sind die Pilze nicht so sandig, genügt es, sie mit einem Pinsel abzuwischen. Dann die Pilze in gleichmäßige Stücke schneiden.

Von den Cabanossi die Schale abziehen und die Wurst in möglichst dünne Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und darin die Wurstscheiben schön kross ausbraten. Anschließend auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Im verbliebenen Öl die Schalotten- und Knoblauchwürfel anschwitzen.

Nun die Pfifferlinge in der Pfanne gründlich anbraten. Zwischendrin mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss alles mit Weißwein ablöschen und die Pilze darin ein paar Minuten  köcheln lassen. Die Cabanossischeiben zugeben und alles erhitzen. Die Bandnudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, während die Pilze garen. Zum Schluss nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie dekorieren.

Birnen-Basilikum-Sorbet

Zutaten (für acht Personen)

1 Bund Basilikum (circa 50 g)
800 g reife Birnen
Saft von 1 Zitrone
60 g Puderzucker
50 ml Holunderblütensirup
50 ml Wermut oder trockener Weißwein
Kühlzeit mindestens eine Stunde

Zubereitung 

Das Basilikum waschen und gut trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und in einen Mixer geben. Die reifen Birnen schälen, die Viertel entkernen und die Birnenstücke ebenfalls in den Mixer geben (Leichtes immer nach unten!). Den frisch gepressten Zitronensaft und die restlichen Zutaten ebenfalls hinzufügen. Dann den Deckel auflegen und bei voller Leistung etwa zwei Minuten mixen, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. 

Das fertige Sorbet für 50 bis 60 Minuten in eine Eismaschine geben, bis es schön cremig ist. Wer keine Eismaschine hat: das Sorbet kann auch im Tiefkühler zubereitet werden. Dann aber jede halbe Stunde umrühren, damit die Eiskristalle nicht zu groß werden. Das Gefrieren dauert circa drei bis vier Stunden. Das Sorbet passt gut als kleine Nachspeise oder aber als erfrischender Zwischengang bei einem Menü.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.