Lachs vom Grill und Algensalat mit Sesam

Rezepte von Carsten Goms

Verbraucher | Volle Kanne - Lachs vom Grill und Algensalat mit Sesam

Die etwas andere Grill-Variante: Carsten Goms grillt auf einer "Planke", sprich einem Stück Eichenholz, einen mit Espressobohnen und Fleur de Sel verfeinerten Lachs. Als Beilage serviert er einen frischen Algensalat mit Sesam.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.08.2018, 09:05

Lachs von der Eichenplanke mit Kaffee und Minze

Zutaten für den Lachs
400 g frischer Lachs aus Norwegen
1 Zitrone
100 g ganze Espressobohnen
Fleur de Sel
frische Minze

Zusätzlich wird benötigt:
1 Eichenbrett, Mindestdicke von 3 cm

Zubereitung
Den Grill auf 350 Grad vorheizen. Lachs von der Haut und den Mittelgräten entfernen, in gleich große Stücke portionieren und mit der tranigen Seite nach unten auf das Brett legen. Hierbei ist zu beachten, dass zwischen den Stücken etwas Platz bleibt und er nicht an den Seiten herausragt. Der Rauch und die Temperatur müssen auch zwischen den Stücken zirkulieren.

Die Zitrone vierteln und den Saft über den Lachs träufeln. Die Espressobohnen in einem Mörser auf eine feine Körnung zerstoßen. Den Kaffee und etwas Fleur de Sel über den Lachs streuen. Die Minze ohne den Stiel feinhacken (wird nach dem Garen benötigt).

Das Eichenbrett mit dem Lachs auf den Grill stellen und den Deckel schließen. Es sollte nun zu rauchen anfangen. Tipp: Ab und zu hineinschauen. Sollte nämlich das Brett durch das Fett vom Fisch Feuer fangen, muss es ausgepustet werden. Die Temperatur regulieren, wenn der Rauch sehr stark ist.

Im Heißrauch kann der Lachs gegart werden. Sollte der Fisch eine besondere Frische aufweisen, so kann er im Kern glasig serviert werden. Der Garpunkt lässt sich ganz einfach feststellen: Der Grätenfisch weist einzelne Lamellen auf. Wenn diese sich mit den Finger durch leichten Druck herunter lösen lassen, dann ist der Lachs perfekt gegart. Es kann bis zu zehn Minuten dauern und hängt von der Größe der jeweiligen Stücke ab.

Den Lachs aus dem Grill nehmen. Im Anschluss die gehackte Minze darüberstreuen.

Algensalat mit Sesam

Algensalat von Carsten Goms
Quelle: Imago/blickwinkel

Zutaten
150 g Algen
50 ml Sesamöl
1 Limette
50 g Sesamkörner

Zubereitung
Die Algen im sprudelnden Wasser circa ein bis zwei Minuten blanchieren und anschließend in ein Sieb abgießen. Die Algen mit kaltem Wasser abkühlen. So verhindert man, dass die Algen nachgaren und grau/braun werden.
Da Algen schon von Hause sehr salzig sind, muss kein Salz mehr hinzugefügt werden.

Die Limette vierteln und den Salat etwas ansäuern. Dann mit Sesamkörnern und Sesamöl abschmecken. Sollte er zu salzig sein, kann man eine Prise Zucker hinzugeben.

Informationen zum Fischkauf erhalten Sie auf den Seiten von Greenpeace.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.