Sie sind hier:

Diskriminierung bei der Wohnungssuche

Diskriminierung bei der Wohnungssuche

Menschen mit einem ausländisch klingenden Namen bekommen bei der Wohnungssuche oft eine Absage. Werden Menschen mit Migrationshintergrund bei der Wohnungssuche tatsächlich benachteiligt? Eva Maria Andrades klärt hierzu weitere Fragen.

18.02.2020
18.02.2020
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Archiv: Interessenten besichtigen eine Wohnung in Berlin-Mitte.

Panorama - Wenn die Wohnungssuche am Namen scheitert 

Werden Menschen bei der Wohnungssuche benachteiligt? Mehmet aus Berlin hatte deswegen geklagt. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes stellt heute ein Gutachten vor.

Nachrichten
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.