Einsamkeit an Feiertagen

Verbraucher | Volle Kanne - Einsamkeit an Feiertagen

Gerade zu Weihnachten ist es für Menschen, die niemanden haben, besonders schwer. Fehlt die Familie und hat man wenig Freunde, kann es passieren, dass man an Heiligabend alleine da steht. Karitative Einrichtungen helfen Betroffenen.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.12.2019, 09:05

Einsamkeit widerstrebt der menschlichen Natur. Der Mensch ist ein soziales Wesen, das den Austausch mit anderen Menschen braucht. Bereits die ersten Menschen auf der Erde lebten in kleinen übersichtlichen Gruppen, da sie ihre Existenz als in der Gemeinschaft lebende soziale Wesen am besten sichern konnten.

Doch heutzutage leben viele Menschen allein und einige von ihnen leiden mitunter sehr unter Einsamkeit. Besonders schlimm ist dies an Feiertagen zu ertragen, wenn andere mit ihren Familien und ihren Lieben feiern - so wie in der Weihnachtszeit. Dabei kann Einsamkeit einen so sehr belasten, dass sie regelrecht krank macht. Umso wichtiger sind für Alleinstehende Angebote von karitativen Einrichtungen. Diese geben vielen die Möglichkeit, an den Feiertagen nicht alleine zu sein.

Einsamkeit unter Menschen

Das Gefühl der Einsamkeit kann auch bei Menschen auftreten, die sich unter anderen Menschen befinden. Entscheidend ist das negative Gefühl von seinen Mitmenschen trotz deren objektiver Anwesenheit getrennt zu sein bzw. nicht in Kontakt treten zu können. Dabei kommunizieren einsame Menschen nicht mit ihrem Gegenüber, sondern pflegen einen selbstbezogenen Kommunikationsstil.

Hierdurch, sowie durch eine oft destruktive Kommunikation gegen geltende Normen, verhindern einsame Menschen die Entstehung von Empathie bei Ihren Mitmenschen und geraten hierdurch auch objektiv immer weiter in eine soziale Isolation.

Ursachen von Einsamkeit

Die Ursachen, die zu Einsamkeit führen, sind unterschiedlich. Besonders betroffen von Einsamkeit sind alte Menschen, die keine soziale Bindung mehr besitzen, wenn ihre Lebenspartner und ihre Freunde verstorben sind. Dabei geht der gefühlten Einsamkeit in aller Regel ungewolltes Alleinsein voraus.

Weitere Gründe für Einsamkeit können Krankheiten und Armut darstellen. Die betroffenen Personen sind dann beispielsweise nicht mehr in der Lage, an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen.

Einsamkeit an den Feiertagen kann krank machen

Einsamkeit an Weihnachten
Wer an Weihnachten allein vorm Christbaum sitzt, leidet möglicherweise schwer.
Quelle: imago / STPP

Vor allem an Feiertagen, wie Weihnachten, leiden Menschen besonders unter ihrer Einsamkeit. Denn dann sind die meisten im Kreise ihrer Verwandten und Freunde und ihnen wird ihre soziale Isolation erst besonders stark bewusst.

Einsamkeit ruft stressassoziierte Erkrankungen hervor, die sich anfangs häufig durch einen erhöhten Blutdruck, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen oder körperliche Beschwerden wie Schmerzen zeigen. Im weiteren Verlauf kann Einsamkeit zu Angststörungen und Depressionen führen.

Was kann man gegen Einsamkeit tun?

Der Kampf gegen Einsamkeit wird dadurch erschwert, dass sich viele Betroffene bereits in einer depressiven Stimmungslage und damit in einer sozialen Isolation befinden. Es gelingt ihnen daher nur schwer, den nötigen Antrieb zu finden, um ihre Situation zu ändern. Bei einer Depression handelt es sich zudem um eine schwere Erkrankung, aus der sich Betroffene ohne fremde Hilfe kaum heraus bewegen können.

Um zu verhindern, dass Einsamkeit überhaupt entsteht, ist es wichtig, sich unter Menschen zu begeben und rechtzeitig Angebote anzunehmen, die den Anfängen von Einsamkeitsgefühlen regelmäßig entgegen wirken. Hierzu bieten Kirchen, karitative Verbände, private Hilfsorganisationen sowie Selbsthilfegruppen bundesweit zahlreiche Angebote an. Viele dieser Organisation bieten vor allem in der Weihnachtszeit Hilfe für diejenigen an, die sonst niemanden haben, an den sie sich wenden können.

Weitere Gesundheitsthemen

Flasche mit Alkohol in einer Arbeitsschublade zusammen mit Büroutensilien.

Verbraucher | Volle Kanne - Alkoholsucht am Arbeitsplatz

Fünf Prozent aller Beschäftigten erfüllen die Kriterien einer Missbrauchs- oder Abhängigkeitsdiagnose.

Videolänge:
10 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.