Entenspieße

mit Backpflaumen und Maronen

In Kombination mit Backpflaumen serviert Mario Kotaska ein leckeres Entengericht - serviert auf Holzspießen in einer Maronen-Sauce.

5 min
5 min
10.12.2020
10.12.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 10.12.2021

Zutaten (für vier Portionen)

Entenspieße
4 Entenkeulen (600 g - 900 g Gesamtgewicht mit Knochen)
200 g Backpflaumen (entsteint)
Salz, Pfeffer
1 Orange (unbehandelt)
Wacholderbeeren
Zimtpulver
4 rote Zwiebeln
Gänseschmalz zum Braten

Sauce

200 ml roter Traubensaft
1 Bund Suppengrün (Porree, Sellerie, Karotte)
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
2 EL Balsamico-Essig
1 EL Rübensirup
250 ml Geflügelbrühe
200 g Maronen (vorgekocht, ohne Schale)
Petersilie

sowie
4 - 6 Holzspieße

Zubereitung (30 Minuten, ohne Schmorzeit)

Traubensaft erhitzen und die Backpflaumen darin ziehen lassen. Die Holzspieße dazulegen. Auch sie saugen sich voll – dadurch lässt sich später das Fleisch leichter vom Spieß lösen. Dann das Fleisch der Keulen mit einem scharfen Messer lösen. Ungeübte müssen sich hier keine Sorgen machen, wenn das Fleisch hinterher etwas „zerfleddert“ aussieht. Für dieses Rezept ist das nicht tragisch. Die Knochen für eine Geflügelbrühe verwenden. (Wenn sie für dieses Rezept verwendet werden soll, diesen Schritt mindestens zwei Stunden vor der eigentlichen Zubereitung machen und in der Zwischenzeit die Brühe aus Entenknochen und etwas Wurzelgemüse kochen.)

Entenfleisch in Teile schneiden, die etwa der Größe der Pflaumen entsprechen. Würzen mit Salz, Pfeffer, Orangenabrieb und -saft, gehackten Wacholderbeeren und etwas Zimt. Gut vermischen und auch etwas „einkneten“. Zwiebeln schälen und vierteln. Nun immer abwechselnd Ente, Backpflaume und Zwiebel auf Spieße stecken. In einer tiefen Pfanne oder einem Bräter langsam in etwas Gänseschmalz anbraten. Dann entnehmen. Sellerie, Karotte, Lauch und Zwiebel in feine Würfel (sogenannte Brunoise) schneiden. Diese im Bratensatz rösten. Knoblauch hinzufügen und Tomatenmark mitrösten. Mehrfach mit rotem Traubensaft ablöschen.

Balsamico-Essig und Rübensirup zugeben und mit Geflügelbrühe auffüllen. In diese Sauce nun die Maronen geben und die Spieße wieder einlegen. Etwa 20 Minuten sanft schmoren lassen. Die Maronen sollten die Sauce binden. Sollte eine stärkere Bindung gewünscht sein, einfach einige Maronen entnehmen und pürieren, dann der Sauce wieder beigeben. Zum Servieren etwas Orangenabrieb und Petersilie über das Gericht geben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.