Ein Paleo-Tag

Rezepte von Jens Freese

Paleo-Experte Jens Freese zeigt, welche schmackhaften Gerichte auf einem Speiseplan stehen können, der auf den Ernährungsprinzipien der Steinzeit basiert. Probieren Sie die Leckereien doch ruhig einmal aus!

Frühstück

Paleo-Rührei

Zutaten für zwei Personen
6 Eier
Schuss Mineralwasser
bunter Pfeffer (und/oder Zitronenpfeffer)
1/2 gestrichener TL Kurkuma
1/2 gestrichener TL Curry (oder 1 Prise scharfes Curry)
Olivenöl (alternativ Kokosfett)
250 g Wildlachs
1/2 Bund Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
1 Avocado
1/2 Zitrone, ausgepresst

Paleo-Rührei
Paleo-Rührei Quelle: Jens Freese

Zubereitung
Die Eier mit etwas Mineralwasser, Pfeffer, Kurkuma und Curry verquirlen. Pfanne mit Olivenöl erhitzen, darin die Eier unter Rühren stocken lassen. Gleichzeitig eine zweite Pfanne für den Lachs erhitzen. Den Wildlachs von beiden Seiten bei mittlerer Hitze in etwas Olivenöl anbraten und circa drei Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Mit buntem Pfeffer und/oder Zitronenpfeffer würzen.

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und in Scheiben schneiden. Alles auf einem Teller anrichten und das Rührei mit Schnittlauch garnieren. Lachs und Avocado mit Zitronensaft beträufeln.


Mittagessen

Chicoréesalat mit Sesamlachs

Zutaten für zwei Personen
3 EL Sesamsamen, geschält
1 TL Schwarzkümmelsamen
1 Kopf Romanasalat, 2 Chicorée
6 Radieschen oder ein 1/2 roter Rettich
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
4 EL Weißweinessig
1 TL Ahornsirup oder Kastanienhonig
je 1/2 TL Senf, Meersalz, Pfeffer
6 EL Olivenöl, 2 EL geröstetes Sesamöl
400 g Lachsfilet
Meersalz, Pfeffer
1/2 Bund Kerbel (wenn verfügbar, ansonsten durch Dill ersetzen), fein gehackt

Sesamlachs
Chicorée mit Sesamlachs Quelle: Jens Freese

Zubereitung
Sesam und Schwarzkümmel in einer kleinen Pfanne trocken anrösten. Darauf achten, dass nichts anbrennt, daher öfter umrühren. Den Romanasalat waschen und in mundgerechte Stücke pflücken, den Chicorée halbieren, vom Strunk befreien und in breite Streifen schneiden. Kurz in lauwarmem Wasser waschen und mit dem Romanasalat in einer Salatschleuder trocken schleudern. Die Radieschen in Scheiben schneiden.

Für die Vinaigrette die Zwiebelwürfel, Essig, Ahornsirup, Senf, Salz, Pfeffer und Olivenöl mit einem Schneebesen in einer großen Schüssel vermengen. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Die Salate und den Kerbel mit der Vinaigrette vermengen und auf Tellern anrichten. Den Lachs auf den Salat geben und mit dem gerösteten Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.


Leckerei für zwischendurch

Schokoladen-Karottenkuchen

Zutaten
100 g Walnüsse, grob gehackt
3 Karotten (ca. 250 g), grob geraspelt
2 mittelgroße Äpfel (z.B. Jonagold oder Boskop)
3 Eier
6 EL Honig
200 Mandeln, gemahlen
2 TL Weinstein-Backpulver
60 g Kakaopulver

Schokoladen-Karottenkuchen
Schokoladen-Karottenkuchen Quelle: Jens Freese

Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln entkernen und in Scheiben schneiden, anschließend in einem Mixer oder einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten. Die Eier mit dem Honig cremig aufschlagen, dann alle weiteren Zutaten unterheben und gut verrühren.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene des Backofens circa 60 Minuten backen. Mit einem Messer oder Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig gebacken ist (bleibt beim Herausziehen des Stäbchens oder Messers Teig daran hängen, ist der Kuchen noch nicht fertig). Herausnehmen und in der Form abkühlen lassen.


Abendessen

Zitronenhähnchen

Zutaten für vier Personen
4 Hähnchenschenkel
2 große Süßkartoffeln, in Stücke geschnitten
600 g Champignons, geviertelt
8 Zweige frischen Thymian (oder getrocknet)
4 Zweige frischen Rosmarin (oder getrocknet)
1 Knolle Knoblauch, die einzelnen Zehen getrennt aber nicht geschält
1 Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer
zum Servieren 1 Zitrone, in Achtel geschnitten

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Hähnchenschenkel ohne Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten bis die Haut Farbe angenommen hat. Die Knoblauchzehen mit einem flachen Gegenstand leicht anquetschen (zum Beispiel die flache Seite eines Küchenmessers darauflegen und kurz mit der Hand daraufschlagen).

In einer ofenfesten Form das Gemüse und den Knoblauch verteilen und die Hähnchenteile darauf legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf das Fleisch Thymian und jeweils zwei Zitronenscheiben geben, den Rosmarin über das Gemüse legen. Auf der mittleren Schiene im Ofen 70 bis 80 Minuten schmoren lassen. Direkt aus dem Ofen servieren, dazu frische Zitronenschnitze reichen. Der Knoblauch kann direkt aus der Schale gegessen werden, nach dieser Zeit ist er butterzart und mild.

Das Gericht kann auch mit vielen anderen Gemüsearten zubereitet werden. Dabei ist wichtig, dass das Gemüse nicht zu fein geschnitten wird, damit es nicht übergart oder schwarz wird. Hervorragend passen zum Beispiel Paprika, Zucchini, Zwiebeln (in Achtel geschnitten), Pastinaken, Karotten, Kohlrabi.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet