Ist Superfood wirklich super gesund?

Chiasamen, Gojibeere, Acaibeere, Hanfsamen und Co.

Verbraucher | Volle Kanne - Ist Superfood wirklich super gesund?

Superfood liegt im Trend. Es kommt meist aus fernen Ländern und verspricht eine gesundheitsfördernde Wirkung. Doch was kann Superfood tatsächlich?

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.04.2017, 10:05

Super angesagt, das sind Chiasamen, Gojibeere, Acaibeere, Hanfsamen und Co. - kurz Superfoods genannt. Sie kommen meist aus fernen Ländern und versprechen eine gesundheitsfördernde Wirkung. Doch was kann Superfood tatsächlich?

Wir wollen gesünder leben und uns gesünder ernähren. Die Superfoods stehen für den Trend, mehr pflanzliche und nährstoffreiche Lebensmittel zu verzehren. Ob Smoothies mit der exotischen Gojibeere, Chia-Brötchen oder Hanfsamen im Müsli – Superfood ist allgegenwärtig. Sie sind angeblich reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen und Antioxidanzien. Die Lebensmittel werden heftig beworben: Die besondere Zusammensetzung von Nährstoffen soll unser Immunsystem stärken und sogar vor Krebs schützen. Doch was kann Superfood tatsächlich?

Goji- und Acaibeeren

Der asiatische Einwanderer ist als Gemeiner Bocksdorn weit verbreitet zwischen Mittelmeer und Deutschland. Die Beere soll reichlich Carotinoide enthalten, die unsere Sehkraft schützen. Die Nährstoffdichte an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren ist hoch. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird die Gojibeere schon seit Jahrtausenden als Heilmittel genutzt. Einer Untersuchung zufolge ist der Vitamin-C-Gehalt allerdings nur mit dem von Zitronen vergleichbar.

Acaibeeren liefern viele einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Sie sollen das Herz und den Kreislauf schützen, Arteriosklerose vorbeugen und sollen einen positiven Einfluss auf den Cholesterin-Spiegel haben. Acai ist sehr vitaminreich. Die Beeren schmecken nussartig, leicht säuerlich und erinnern vom Aroma her an Schokolade. Ihr Saft ist gut mit anderen Fruchtsäften zu kombinieren.

Chiasamen mit Omega-3-Fettsäuren

Chiasamen
Chiasamen Quelle: imago

Chiasamen haben einen hohen Gehalt an Calcium, Kalium, Eisen und Antioxidantien, besonders viele Omega-3-Fettsäuren und Proteine. Für Chiasamen gibt es viele Einsatzgebiete. Sie finden im Müsli, Brot oder Kuchen Verwendung. Mehr als 15 Gramm pro Tag sollte allerdings nicht verzehrt werden.

Gequollene Chiasamen können zu Blähungen und Völlegefühl bis zu Verstopfung führen – vor allem, wenn der Darm nicht an größere Mengen Ballaststoffe gewöhnt ist. Daher sollte man beim Verzehr von Chiasamen immer viel trinken. Außerdem ist zu beachten, dass Chiasamen den Blutdruck senken und eine blutverdünnende Wirkung haben.

Regionale Produkte liefern gleiche Nährstoffe

Verbraucherschützer kritisieren, dass die versprochenen positiven Wirkungen zum größten Teil nicht belegt sind. Besser sei es daher, auf heimische Pflanzen zurückzugreifen, auf regionale Produkte, die die gleichen Wirkungen haben oder die gleichen Nährstoffe liefern. Wenn Sie dennoch zu Superfoods greifen, dann achten Sie darauf, dass es die originären Produkte sind, also die Samen, Beeren und nicht Extrakte oder Auszüge mit denen andere Lebensmittel angereichert werden. Prinzipiell muss man beachten, dass die Produkte sehr teuer sind und kein gesundheitlicher Mehrwert bewiesen ist.

Statt Chiasamen kann man zum Beispiel auch Leinsamen verwenden oder Walnüsse knabbern, diese haben auch einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Genauso Walnussöl, Leinöl oder Rapsöl. Anstelle der Acaibeeren, die antioxidativ wirken, können Sie heimische Pflanzen mit einem hohen Gehalt an Flavonoiden nehmen. Dazu gehören zum Beispiel alle roten Beeren wie Holunder-, Blaubeeren, dunkle Weintrauben oder auch Rotkohl. Sie liefern diese Substanzen genauso.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet